Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Stuart in Braunschweig, Projekt 12/2010, Aktion „Wir locken den Frühling“, Wetter


Da Stuart nur begrenzte Aufenthaltsdauer bei uns hat, gibt es in diesen Tagen geballt „Kuscheltierfotos“ ;-).
Aber nicht nur, denn meine Aufgabe ist es schließlich, Stuart meine Stadt zu zeigen und somit auch Euch.

Da wir ja in einem ganz kleinen Dorf wohnen, das recht günstig zwischen 3 größeren Städten liegt, hatte ich die Qual der Wahl ;-).
Ich habe mich für die Stadt entschieden, die rein gefühlsmäßig meine Heimatstadt ist. Zwar ist sie nicht meine Geburtsstadt und ich lebe auch jetzt nicht dort, aber ich habe viele Jahre da gewohnt und auch gearbeitet. Meine komplette „Sturm- und Drangzeit“ habe ich dort verbracht und auch heute fahren wir meistens in diese Stadt, wenn wir einen Einkaufsbummel machen oder schön essen gehen wollen etc.

Ja und in dieser Stadt waren Stuart und ich am Sonntagvormittag unterwegs…..

Es ist – Braunschweig :-).

Also dann, starten wir mit einem kleinen Ausflug ins schöne Braunschweig:



Das Braunschweiger Residenzschloss wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und schließlich 1960 vollständig abgetragen. Im Jahr 2007, 47 Jahre nach dem Abriss, sind die Schlossfassaden samt Schlossvolumen mit mehr als 600 Originalteilen wieder errichtet worden. Das Residenzschloss der Welfen wurde anhand alter Pläne und historischer Fotos in ursprünglicher Größe und am historischen Platz rekonstruiert. Im benachbarten Einkaufszentrum „Schloss-Arkaden“ entstanden ca. 150 Geschäfte und Gaststätten.





Hier sind wir auf der Rückseite der Einkaufspassage „Schlossarkaden“





Einer der Haupteingänge, hier hat man moderne Elemente mit dem alten Stil verbunden. Stuart sitzt übrigens auf den Steinen ;-)





Das Reiterstandbild stellt Carl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig nach (Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel)





Oben sieht man eine Wagenlenkergruppe, die größte Quadriga Europas, mit der Stadtgöttin Brunonia als Wagenlenkerin





Natürlich sind wir zuerst einmal in die Schlossarkaden gegangen. Nur gut, dass die Geschäfte nicht auf hatten, sonst wären wir vermutlich nie wieder heraus gekommen….





…Stuart war so begeistert von den vielen Schaufenstern!





Vorsichtshalber hat er erstmal sein Konto abgeräumt ;-)





Er war kaum zu bändigen, sauste hierhin und dorthin…..schließlich habe ich ihn in einem Fotoautomaten wieder gefunden und kurzerhand in meine Tasche verfrachtet, damit wir erstmal weiter konnten.





Das Rathaus der Stadt Braunschweig





Der neugotische Bau wurde 1894 bis 1900 von dem damaligen Stadtbaurat Ludwig Winter errichtet. Der Turm ist 61 m hoch und hat 161 Stufen.





Weiter ging es zum Dom St.Blasil. Er wurde von Heinrich dem Löwen in den Jahren 1173 bis 1195 als dreischiffige Gewölbebasilika errichtet. Heinrich der Löwe bestimmte diese Kirche als seine Grabstätte, wo er 1195 neben seiner Frau Mathilde bestattet wurde.









Das legendäre „Löwenportal“, das einzig erhaltene romanische Portal des Doms. Legendär deshalb, weil die tiefen Kratzspuren immer zu Sagen Anlass boten. Der Löwe, der treue Begleiter Heinrich des Löwen, soll hier seine Pranken hinein gehauen haben, da er seinen Herrn auch im Tode nicht allein lassen wollte





Die Löwenspuren…..





Hier ruht sich Stuart am Fuße des Braunschweiger Burglöwen aus. Der Burglöwe wurde von Heinrich dem Löwen als Wahrzeichen seiner Macht und seiner Gerichtsbarkeit errichtet. Er steht auf dem Burgplatz, auf dem sich auch die …..





Burg Dankwarderode befindet. Die Burg war einst die Residenz Heinrichs des Löwen.





Auch schöne alte Fachwerkbauten findet man auf dem Burgplatz





Stuart bekam Hunger und ehe ich mich versah, turnte er auf der Türklinke eines Restaurants auf dem Burgplatz herum. Nur mit Mühe konnte ich ihn zum weitergehen bewegen. Ich hatte ehrlich gesagt keine Lust, dazu mich mit diesem frechen Hasen in ein Edelrestaurant zu setzen…..





Wir zogen also weiter und seht doch mal: Wir sind ihm tatsächlich begegnet – dem Frühling :-).





Kaum passte ich einen Moment nicht auf, war Stuart schon wieder verschwunden…..ich fand ihn schließlich mit diesem Bärchen flirtend an einem Schaufenster wieder. Also ich sage Euch, dieser Hase ist schwerer zu hüten als ein Sack Flöhe…..





Fortsetzung folgt…..


******


Mein Märzbild für das Projekt zwölf2010. Eigentlich hatte ich ja im Februar gehofft, dass auf dem Märzbild kein Schnee zu sehen ist. Das war wohl nichts. Zwar wirkt es durch den blauen Himmel viel freundlicher aber es liegt genauso viel Schnee (oder sogar etwas mehr…) wie im Februar.



März





Wenn Ihr hier klickt könnt Ihr alle Bilder im Vergleich sehen.


******


Kurzer Wetterbericht aus unserer Gegend: Der Schnee liegt immer noch aber zumindest ist kein neuer hinzugekommen. Heute soll es sonnig und bis zu 6 Grad warm werden. Immerhin……können wir langsam hoffen???



Sie wollen endlich in die Sonne und in den Frühling wachsen!!!!





Noch etwas zu der Aktion „Wir locken den Frühling“:

Ich würde sagen, ich stelle am nächsten Sonntag einen Eintrag online, wo sich wieder jeder, der mitmachen möchte, mit seinem Beitrag in den Kommentaren eintragen kann. So wie wir es bei „Schöne Momente im Herbst und Winter“ auch gemacht haben. Ab dem kommenden Sonntag, den 14.03. bis zum darauf folgenden Sonntag, de 21.03. können Eure Beiträge dann dort eingetragen werden und jeder kann direkt hinsurfen. Erlaubt ist alles zum Thema Frühling. Bilder, Gedichte, Geschichten…. was Euch so einfällt und warum Ihr Euch den Frühling wünscht.







Einen schönen Mittwoch wünsche ich Euch!

Katinka 10.03.2010, 06.31| (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Stuart, Fotos, Natur, 12-2010, Wetter, Frühling, wir locken den Frühling,

Projekt - ich zeig Dir meins, zeig Du mir Deins


Aufgaben für mich…..

Diese Woche habt Ihr es gut mit mir gemeint……gestern Abend trudelte die 8. Aufgabe bei mir ein ;-).

Alle habe ich noch nicht geschafft, aber zumindest einen Teil:


Lucie möchte eine Spieluhr von mir sehen:



Ich habe zwei von den kleinen Spieluhren – die linke spielt „I'm singing in the rain“ und die rechte „Happy birthday“




******



Pe möchte einen Kerzenständer sehen:



Einer meiner Kerzenständer – in meiner Lieblingsfarbe :-)





******



Ruthie möchte wissen, ob ich Feinde habe:



Da ich ja schlecht einen Menschen hier zeigen kann und auch Flöhe und Zecken momentan schwer zu fotografieren sind, musste ich weiter überlegen. Als ich am Samstag über die eisglatte A2 zur Arbeit fuhr und wieder mal Blut und Wasser geschwitzt habe, ist mir eine weitere Idee gekommen: Mein Feind ist eine eisglatte Straße….





******



Paleica möchte Quietscheentchen an einem ungewöhnlichen Ort sehen



Diese beiden sitzen normalerweise am Badewannenrand….ich denke, ein Baumstamm im Schnee ist für sie doch ungewöhnlich…..





******



Lucinda möchte wissen, was ich am Morgen sehe:



Da gibt es natürlich viele Möglichkeiten, wir haben viele Fenster ;-). Ich habe mich für diesen Blick am Samstagmorgen entschieden





******



Anne möchte etwas aus der Ameisenperspektive sehen:



Hätte eine Ameise die Kristalle an den Gräsern am Sonntag SO gesehen???




******



Noch zu lösende Aufgaben: Bea möchte ein Gericht sehen, das schon meine Oma/Mutter gekocht hat und Luiza möchte etwas Blaues und/oder eine Spiegelung sehen.

Bitte hierfür noch ein klein wenig Geduld ;-).

Bis bald :-).

Katinka 09.03.2010, 22.20| (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Projekt - ich zeig Dir....

Stuart: die Ankunft - Büro – Spaß im Schnee- Begrüßungsparty, unser Wochenende, Raureiffotos


Vielfach wurde ich gefragt, wer Stuart ist.
Das werde ich Euch gern erklären: Stuart ist ein Hase, genauer gesagt ein Stoffhase, der von Danyo vor fast einem Jahr auf eine lange Reise durchs Bloggerland geschickt wurde.

Danyo schreibt: Wenn Stuart dann endlich bei euch anklopft kommt ihr so richtig ins Spiel. Ihr gebt Stuart nicht nur Unterschlupf, ihr zeigt ihm auch noch eure Stadt!
Denn jeder, der Stuart Obdach bietet, darf sich Gedanken über seine Heimat machen und macht ein Foto von unserem Reisenden vor dem eurer Meinung nach schönsten/ wichtigsten/ bedeutendsten Punkt eurer Stadt.

Vor also etwa einem Jahr habe ich mich angemeldet, um Stuart ebenfalls einen vorübergehenden Aufenthaltsort anzubieten – und nun ist er hier eingetroffen.

Bei seiner vorigen Gastgeberin Anne habe ich bereits gelesen, dass Stuart nicht mehr alleine reist. Er wird seit einiger Zeit von Emma, dem Bienchen begleitet. Bei Anne hat er zudem seine große Liebe Lisa kennen gelernt und zu seinem großen Glück hat Anne nun auch Lisa mit ihm auf die Reise geschickt.



Eng zusammen gekuschelt kamen sie mit diversen anderen Utensilien wie Postkarten, Deckchen, ein bisschen Reiseproviant…., hier an





Noch etwas müde und benommen von der langen Reise saßen sie erstmal eine Weile einfach nur da und schauten sich um. Natürlich wurden sie sofort von neugierigen Hausbewohnern beäugt.









An diesem Abend passierte nicht mehr viel. Stuart hat Mikai kennen gelernt - die beiden haben sich auf Anhieb gut verstanden - und dann sind alle früh ins Bett gegangen.





Am nächsten Morgen habe ich Stuart mit ins Büro genommen. Schließlich soll er ja ein bisschen was erleben. Seine Freunde sind bei Mikai geblieben. Natürlich musste sich Stuart gleich auf den Chefsessel begeben.





Überall turnte er herum. Gut, dass Mikai nicht dabei war – die beiden zusammen hätten mich geschafft ;-)





Endlich haben wir es in die Kaffeeküche geschafft und ich konnte danach tatsächlich auch ein bisschen arbeiten





Beim anschließenden Waldspaziergang war Stuart natürlich auch dabei – er fand es ganz klasse, im Schnee herumzutoben









Abends feierten Stuart und seine Freunde mit Mikai und dem Rest der Bande eine zünftige Party. Bis spät in die Nacht zechten sie……und am nächsten Morgen…..





….bot sich mir dieser Anblick. Denen ging es vielleicht schlecht – fast hätte ich Stuart nicht wach bekommen. Aber ich kannte da keine Gnade, schließlich wollten wir ja eine Stadtbesichtigung machen.





Nach etlichen Tassen Kaffee konnten Stuart und ich dann endlich aufbrechen und hatten einen wunderbaren Vormittag in der Stadt bei strahlendem Sonnenschein. Die Bilder, die bei unserem Ausflug entstanden sind, zeige ich das nächste Mal. Wenn Ihr Lust habt, könnt aber schon mal raten, in welche Stadt es uns verschlagen hat.




******


Nun möchte ich Euch noch kurz von unserem Wochenende erzählen....

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt…..unter diesem Motto stand das Wochenende.
Schrieb ich am Freitagmorgen noch, dass ich mich am Samstag auf einen Stadtbummel und Besuch bei Freunden freue, so stellte sich im Laufe des Freitages heraus, dass daraus wohl nichts werden wird. Schon am Freitag blieb ich bis 18 Uhr , statt bis 13 Uhr im Büro und schnell wurde klar, dass noch Samstagarbeit angesagt war.

Also bin ich auch am Samstag zur Arbeit gefahren, anschließend mit den Hunden (die mit waren, weil Schatz auch arbeiten musste) in den Wald gegangen und nach Hause gedüst. Hier war dann Hausputz angesagt – weder am Freitag, noch am Samstagvormittag – dann erledige ich das nämlich normalerweise - hatte ich Zeit dazu.

Mein Schatz hat in der Zeit unseren Gartenzaun neu aufgebaut, das Material hierfür hatte er vorher schon organisiert. Wir waren beide erst nach 19 Uhr fertig – im wahrsten Sinne des Wortes. Daher bestand der Rest des Abends nur noch aus einer weiteren Hunderunde, einer heißen Dusche, Essen machen und total erledigt auf die Couch sinken ;-). Unseren Freunden hatten wir nachmittags schon abgesagt, sie hatten glücklicherweise Verständnis.

Wir wurden auch nicht von dem vielerorts angekündigten Schnee verschont. Schon am Freitagabend „erfreute“ uns erneuter Schneefall.
Der Samstag war eiskalt und wechselhaft – Schneesturm, Sonne, Wolken – immer im Wechsel.

Am Sonntag auf der morgendlichen Hunderunde erwartete mich ein wahres Winterwunderland.
So eine schöne Schneelandschaft habe ich in diesem Winter noch nicht gesehen, und das will bei der Länge des Winters etwas heißen ;-).
Ein bisschen wurde ich dadurch mit dem erneuten Kälteeinbruch versöhnt.

Ich weiß, dass ich neulich geschrieben habe, ich blogge keine Schneebilder mehr.....aber diese möchte ich Euch einfach doch noch zeigen.
Wer es nicht mehr sehen kann, muss einfach `runter scrollen ;-).







































Ohje, das ist jetzt wirklich wieder sehr viel geworden aber die Raureifbilder MUSSTE ich einfach noch bloggen (und das war nur ein Bruchteil der Fotos….).

Eigentlich könnte ich noch die Teekessel, das Bild des Monats und die Bilder des Tages zeigen – aber keine Angst, das mute ich Euch heute nicht mehr zu ;-).

Habt einen schönen Wochenstart :-)

Katinka 07.03.2010, 20.31| (39/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Stuart, Fotos, Natur, Winter, Wochenende, unterwegs,

Projekt 52-Mikai-auf Achse, DANKE, Stuart, Osterwichteln, Freitagsfüller. Bilder des Tages


Zuerst einmal ganz herzlichen Dank für Eure lieben und aufmunternden Kommentare zu meinem Eintrag von Mittwoch! Ich habe mich sehr darüber gefreut und mir geht es auch schon viel besser :-).
Mal sehen, wie wir alles lösen. Geschlafen habe ich letzte Nacht auf jeden Fall schon mal wieder besser und wir werden die Unterlagen für den kaputten Zaun bei der Versicherung einreichen, vielleicht übernehmen die ja zumindest einen Teil.

Die andere Sache – das wird dauern. Aber ich kann es nicht ändern, kann im Grunde froh sein, dass es nicht mich getroffen hat. So bitter es ist – in solchen Situationen denkt man eben auch an sich. Ist das egoistisch oder einfach menschlich?


******


So, nun zappelt hier aber schon wieder ein kleines Bärchen unruhig herum….es ist Freitag, Zeit für das Projekt 52 und Mikai will endlich wieder zu Wort kommen:

Hallo Fans, da bin ich wieder.
In dieser Woche haben wir das Thema „Auf Achse“.

Ich wusste zuerst gar nicht, was das sein soll, bis Katinka es mir erklärt hat. Sie meinte, dass wir eigentlich ja immer zusammen auf Achse (also unterwegs) sind und ja auch schon einiges gezeigt haben.
Das lief doch schon wieder darauf hinaus, dass sie meinen Auftritt hier streichen wollte – aber mittlerweile kennt Ihr mich ja – ich lasse mir so schnell nicht die Butter vom Brot nehmen ;-).

Gern hätte ich natürlich etwas richtig Tolles gezeigt – ich am Meer oder in Paris oder so….aber so weit bin ich noch nicht gekommen, daher müsst Ihr Euch mit einer kleinen Fahrradtour zufrieden geben.



Hiermit sind wir auch regelmäßig auf Achse, aber im Auto darf man nicht fotografieren, sagt Katinka……schade!





Daher haben wir uns gemeinsam aufs Fahrrad geschwungen und sind losgedüst. Frau Garfield und Herr Dauerwelle waren natürlich auch wieder dabei *seufz*





Zwischendurch haben wir natürlich angehalten, hier durfte ich ein bisschen klettern





Der Ausflug hat mir richtig Spaß gemacht, vor allem als…..





…Katinka „SIE“ aus der Tasche zauberte – meine Süße war doch einfach heimlich mitgekommen, um mich zu überraschen :-)





Dieser kleine See war noch zugefroren. Katinka sagte, das wird wohl noch dauern mit dem Frühling. Dabei sah sie ganz traurig aus .Daher habe ich meiner Herzallerliebsten gesagt, sie soll mich noch ein bisschen mit Katinka allein lassen, damit ich Katinka trösten kann.





Nach einem letzten gemeinsamen Foto mit Herrn Dauerwelle (der erstaunlich lieb war – steht wohl auch auf meine Herzallerliebste), ist sie dann auch wieder in Katinkas Tasche verschwunden





Ich habe Katinka dann mit ein paar Turnübungen wieder aufgemuntert





Manchmal muss man eben auch etwas für Freundschaften tun!





Und nachdem wir einen sehr schönen Sonnenuntergang sehen konnten, war Katinka auch wieder gut gelaunt









Als wir wieder Zuhause waren, haben meine Süße und ich noch einmal versucht, mit den Grinsekatzen ins Wunderland zu reisen…..aber leider hat das nicht geklappt. Daher bin ich immer noch hier.





Und *psssssst* mal unter uns: Ich glaube, das ist auch gut so, denn ich werde ja hier gebraucht…..





So, das war es erst einmal wieder von mir. Ich hoffe, die kleine Tour hat Euch gefallen!

Ach eins noch: Ich glaube, ich werde für einige Zeit einen
Kumpel haben. Aber ich darf noch nichts weiter verraten, sagt Katinka – weil er sich erstmal ausruhen muss. Am Wochenende werde ich ihn dann kennen lernen. Ich bin schon ganz hibbelig….

Mir ist bisher nur gelungen, ein Foto von seinem Reisekoffer zu machen:







Nächste Woche werdet Ihr sicher mehr erfahren ;-).

Tschüssi!


******


Da mir das Weihnachtswicheln so gut gefallen hat, habe ich mich zum Osterwichteln angemeldet.







Wenn Ihr auch mitmachen möchtet, schaut doch mal hin, noch kann man sich anmelden.


******


Der Freitagsfüller von Barbara (meine Antworten sind fett geschrieben):

1. Gestern habe ich gelernt, dass es niemanden interessiert, dass man auf einmal die Arbeit von zwei Personen erledigen muss….

2. Geburtstage sind Anlässe, wo sich Freunde und die Familie treffen.

3. In all diesen Jahren gab es immer wieder Probleme wegen einem bestimmten Thema und ich frage mich, ob das jemals aufhören wird .

4. Als vor einigen Wochen die Straßen mit purem Eis überzogen waren, war ich mehr als froh, als ich angekommen bin.

5. Die Wahrheit ist , dass ich große Angst davor habe, jemanden, den ich liebe, zu verlieren.

6. Leuchtend blaue Augen, die mich anstrahlten , das habe ich von dem Tag am deutlichsten in Erinnerung, an dem ich gemerkt habe, da ist mehr….

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend, denn die Woche war echt stressig , morgen habe ich einen kleinen Stadtbummel und abends eventuell einen Besuch bei Freunden geplant und Sonntag möchte ich mit Stuart unterwegs sein und ein paar Fotos machen ;-).


******


Jeden Tag ein Bild – 03. März:

Im Wald gesehen – sieht irgendwie märchenhaft aus, oder? Wie der Eingang zu einem Märchenland…..





Jeden Tag ein Bild – 04. März:

Die zwei machen es richtig – sie entspannen, ohne Sorgen, ohne über etwas nachzugrübeln…..ich werde versuchen, es ihnen am Wochenende nachzumachen





Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende!

Katinka 05.03.2010, 06.30| (40/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Projekt 52, Mikai, Internet, Freitagsfüller, Allgemein, Fotos, Natur, Bild des Tages, Osterwichteln, Stuart,

Projekt - ich zeig Dir meins, zeig Du mir Deins


Ich zeige Euch einen Faulpelz:



Mein süßer Faulpelz :-)





Ich würde gern Euren Faulpelz sehen:

Kerstin und Spini.

Katinka 04.03.2010, 23.10| (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Projekt - ich zeig Dir....

Projekt Zahlenzauber 2 und 44, schlechte Laune Sammlung, Zitat, Bilder des Tages


Beim Projekt Zahlenzauber 100 gilt es in dieser Woche, die Zahlen 2 und 44 bildlich umzusetzen:



2 Drinks – bittesehr, bedient Euch :-)





Sie zählen 44 Punkte beim Black Jack




******


Achtung – Meckereintrag!

Manchmal kommen diverse Dinge auf einmal und man ist einfach nur noch genervt, kennt Ihr das?

Mein Sammelsurium zum Thema „schlechte-Laune-Gründe“:

**Seit 3 Nächten schlafe ich schlecht, bin mehrmals in der Nacht wach kann nicht wieder einschlafen. Daher bin ich ziemlich müde und gereizt. In der Nacht zum Montag lag es am Sturm, der ums Haus pfiff und vielleicht am Mond (?), in der Nacht zum Dienstag klingelte ständig unser Telefon. Darüber habe ich ja am Montag schon geschrieben, die Telekom hat tatsächlich bis Dienstag dafür gebraucht – Saftladen! Ja, ich weiß, ich hätte aufstehen können um den Stecker zu ziehen, aber dazu konnte ich mich nicht aufraffen.
Tja, und letzte Nacht bin ich wieder ständig wach gewesen. Das hängt mit einer Nachricht zusammen, die wir erhalten haben und die ich gedanklich noch lange nicht verarbeitet habe.

Fazit: Ich brauche dringend Schlaf!

**Seit einigen Tagen habe ich Magenschmerzen. Nicht so schlimm, dass ich mich krank melden müsste, aber doch so, dass es mich ziemlich beeinträchtigt.

**Es hat schon wieder geschneit und bis Freitag soll das immer wieder passieren. Frühling fällt aus wegen is nich.

**Um mich herum verändert sich etwas ganz gravierend. Eine böse Nachricht, wirklich böse - vor allem die Konsequenzen für die Betroffenen…..es ist nichts Privates, daher kann ich nicht darüber erzählen. Aber eins habe ich dabei wieder erfahren: Der Mensch zählt im Grunde nichts, jeder, wirklich jeder ist ersetzbar – in allen Bereichen. Menschlichkeit? – vielleicht ein anderes Mal.
Wenn es darum geht einen Sündenbock zu finden, wird alles andere vergessen. Ich bin schockiert, ehrlich schockiert :-(((.



Auch ein schlechte-Laune-Grund: Müll, gesichtet im Wald. Diese 4 Bilder sind von einem Weg, der nur ca. 1 km lang ist. Was denken solche Menschen eigentlich? Vermutlich gar nichts :-(.





**Ein Stück Garten bei uns Zuhause liegt zur Straße. Diesen Teil haben wir mit einem Sichtschutz abgezäunt. In der Nacht zum Montag hat der Sturm hat unseren kompletten Sichtzaun zerschrottet. Jetzt können wir die Hunde nicht mehr unbeaufsichtigt in den Garten lassen, weil der komplette Bereich zur Straße hin offen ist :-(.
Also muss dringend ein neuer Zaun her, was natürlich ärgerlich ist, weil kosten- und arbeitsintensiv.



Wie durch ein Wunder ist kein Schaden am Auto entstanden




Ich weiß, das sind alles keine wirklich Katastrophen und es ist alles zu regeln. Anderen geht es wesentlich schlechter.
Dennoch reicht es, um mir zumindest für den Moment die Laune zu verderben.

Aber wie sagte mal jemand so nett: Katinka ist ein Sonnenschein, die packt das schon……

Ja, also – dann mal los, auf zu besseren Zeiten ;-).



Die Sonne kämpft sich immer irgendwie durch!





Wenn jemand ein Problem erkannt hat
und nichts zur Lösung des Problems beiträgt,
ist er selbst ein Teil des Problems.
(Indianische Weisheit)


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen ;-)


******


Jeden Tag ein Bild – 01. März:

Neuer Büchernachschub – seit einiger Zeit lese ich Charlotte Link sehr gern





Jeden Tag ein Bild – 02. März:

Immer wenn ich Essen mache (ganz besonders, wenn ich Fleisch schneide), ist die Kuschelbande dabei und lauert darauf, dass etwas `runterfällt. Meistens passiert das natürlich auch ;-).





Liebe Grüße an Euch, macht Euch einen schönen Mittwoch!

Katinka 03.03.2010, 06.27| (47/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich

Projekt - ich zeig Dir meins, zeig Du mir Deins


Aufgaben für mich…..

Claudia/Vodia möchte wissen, in welche Röhre ich gucke.





Wenn ich Zuhause an meinem Schreibtisch sitze und nach oben gucke, sehe ich diese Röhre(nlampe)




******




Sandy (Lacaosa) möchte etwas Geradliniges sehen:



Viele gerade Linien – Brücke in London




Katinka 02.03.2010, 22.44| (15/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Projekt - ich zeig Dir....