Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Projekt 52-Mutprobe, Danke-Leinenzwang, Assoziationsstöckchen, Rapsbilder


Ok, wenn es nicht langweilig ist (habt Ihr letzte Woche gesagt), beginnen wir den Freitag wieder mit dem Projekt 52 und somit mit Mikai.

Das Thema in dieser Woche ist:
Mutprobe.

Halloooo ich bin`s!

Mutprobe ist genau das richtige für mich – schließlich bin ich ein echter Kerl!
Da gehören Mutproben einfach dazu, schließlich will man sich ja beweisen.
Allerdings hat mir Katinka eine Mutprobe genannt…..nun…..bei der bin ich doch an meine Grenzen gekommen…..und hätte sie tatsächlich fast mit meinem Leben bezahlt, jawoll!

Katinka meint zwar, ich übertreibe, aber das stimmt nicht, Ihr werdet es gleich sehen.

Beginnen wir mit zwei ganz normalen Mutproben:






Ganz schön hoch hier, ich fand mich ziemlich mutig, als ich da oben saß…..





Mein Wunsch für Dich ist, dass Du mutig weiter gehst,
wenn der hohe Gipfel vor Dir unerreichbar scheint,
und selbst das Licht der Hoffnung schwindet.
(Irischer Segenswunsch)



….da habe ich doch gleich noch eins drauf gelegt und bin NOCH höher geklettert. Das war echt hoch!





Doch das war alles ganz harmlos gegen das, was jetzt kommen sollte…..Katinka hat mich geärgert.
Sie sagte „Ätsch, Du traust Dich ja doch nicht…“ und so ein Zeug.
Pah! Da kennt sie mich aber schlecht. Jetzt erst Recht, habe ich gedacht und dem Grauen MUTIG ins Auge geblickt – dem Herrn Dauerwelle.







Es begann ganz harmlos, am Anfang war er ganz brav, während ich mit schlotternden Knien auf ihm saß. Hätte ich da schon seinen Blick gesehen, ich wäre gerannt……





….aber ich sah ihn nicht und so nahm das Unheil seinen Lauf.





Nachdem er mich eine kurze Weile ruhig dort hat sitzen lassen, hat Katinka wohl gedacht – „och das klappt ja, Dauerwelle frisst den Mikai nicht“ – und ist kurz ins Haus gegangen.





Das hat Dauerwelle gleich ausgenutzt und sich wild auf dem Rasen gewälzt, natürlich ganz klar in der Absicht, mich zu zerquetschen!





Ich sag Euch, ich hatte vielleicht Panik….der hörte gar nicht wieder auf





Zum Glück kam Katinka dann wieder und sofort sprang er auf…..





…und tat so, als wäre nix gewesen! Unglaublich…..





Guckt Euch diesen unschuldigen Blick an…..da denkt doch jeder, was für ein braver Hund er ist.





Doch ich weiß es besser und bin froh, dass ich meine Mutprobe überstanden habe!





Und wenn wir mal ehrlich sind…..





….ist doch das ganze Leben an sich eine Mutprobe, oder?





Pack das Leben mutig an
mit viel Freude und Energie.
Wenn mal 'ne dunkle Wolke kommt,
denk dran, die Sonne schwindet nie.
(Unbekannt)




Und wir alle meistern diese Mutprobe jeden Tag auf Neue – ich denke, darauf können wir stolz sein!
Macht es gut, meine Lieben, bis baaaald :-).

******


Vielen Dank für Eure Kommentare und Meinungen, insbesondere zum Thema Leinenzwang.
Natürlich gibt es immer zwei Seiten. Ich verstehe auch die Leute, die sich durch Hunde gestört oder belästigt fühlen, wenn diese auf sie losstürmen, andere Tiere jagen oder wenn Hundekot mitten auf dem Weg liegt.
Das muss alles nicht sein, wenn auch Hundehalter ein wenig Rücksicht nehmen.

Ich bin ebenfalls schon solch rücksichtlosen Leuten begegnet bzw. manchmal kommt es mir so vor, als denken die einfach nicht nach.
Zum Beispiel leine ich B.alou immer an, wenn ich einen anderen Hund sehe – IMMER. Ich weiß, dass mein Hund sich grundsätzlich nicht mit anderen Rüden versteht, bei Hündinnen ist er anfangs recht grob, obwohl er nur spielen will. Man kann ja immer noch mit dem anderen Hundebesitzer abklären, ob man die Hunde losmacht oder nicht.
Nur manche Idioten denken „Ach MEIN Hund verträgt sich mit allen, der braucht nicht an die Leine“. Klasse, dann habe ich in der Konsequenz einen wild auf mich und meine (an die Leine genommenen) Hundis losstürmenden Hund und kann dann zusehen, wie ich B.alou (der dann sehr wütend wird) halte.
Da hatte ich schon die tollsten Begegnungen und hinterher ist mein „böser“ Hund schuld.

Auch rufe ich L.ia und B.alou und lasse sie bei mir, wenn uns andere Leute begegnen. Manche Menschen haben einfach Angst vor Hunden. Da kann ich doch Rücksicht drauf nehmen.
Bei kleinen Kindern leine ich B.alou immer an, weil er selbst sehr unsicher gegenüber Kleinkindern ist und ich nicht möchte, dass es zu Missverständnissen kommt.
Naja, ein endlose Thema…..






******


Heute mal wieder die Fragen von Luna

1 x 7 Assosiationsstöckchen

Ein Wort ist vorgegeben, ihr müsst dahinter schreiben, was euch spontan dazu einfällt.

Urlaub: Erlebnis, Sonne, Lachen, gute Laune, Erholung

Weihnachtsmann: Winter, roter Mantel, weißer Bart, Geschenke :-)

Küche: Essen kochen, Begegnungen ;-)

Computer: Verbindung ins Bloggerland, surfen, Internet, Kontakte, Arbeitsgerät

Fahrrad: Bewegung, Freiheit, Spaß

Montag: Schontag, Müdigkeit, Wochenend-Ende

Stöckchen: B.alou :-)


******


Momentan radele ich bei meinen Hunderunden durch die Natur und staune…..die Rapsfelder sind einfach nur wunderschön!
Ich glaube, ich mache am Wochenende noch einmal eine Raps-Fotosession. Es dauert nicht mehr lange und er verblüht langsam.











Schon wieder eine Woche um…..die Zeit verfliegt nur so.
Hoffentlich ist das Wetter am Wochenende einigermaßen, wir haben noch einiges im Garten zu tun.







Habt ein wunderschönes Wochenende!

Katinka 07.05.2010, 06.33| (28/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Projekt 52, Mikai, Internet, Allgemein, Fotos, Natur, Hunde,

Projekt - ich zeig Dir meins, zeig Du mir Deins


Ich zeige Euch etwas Leckeres :-):



Ich nehme den vorderen – Amarenabecher *mmmmhh*, der andere ist für Euch ;-)





Zeigt Ihr mir auch etwas, das lecker ist, Ruthie und Kalle.



******



Aufgaben für mich…..

Sandy-Lacosa möchte Malerutensilien sehen.



Von unserer letzten Renovierung - einen schöneren hatte ich leider nicht ;-)







Sandy-Teufelsweib möchte ein Luftfahrzeug sehen. Zählt das als Luftfahrzeug? Ein Fahrzeug ist es ja eigentlich nicht wirklich…..sonst muss ich noch ein anderes Bild zeigen.



Gesehen in Füssen – also ich finde das ja faszinierend, würde selbst aber nie so fliegen wollen…..Höhenangst ;-)





Katinka 06.05.2010, 22.25| (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Projekt - ich zeig Dir....

Leinenzwang-meine Meinung, Hundebesitzer, unsere „Baustellen“, Bilder des Tages


Bis zum gestrigen Tag haben mein Schatz und ich geschlagene einhundertzwei Mal eine schwere Tat begangen…..

Gestern habe ich von Freunden gehört, dass wiederum Bekannte für genau das gleiche Vergehen zur Kasse gebeten worden sind. 80 Euro mussten sie bezahlen, bei Wiederholung wird es teurer, sagte ihnen die Polizei.
Da stellte sich mir ganz spontan die Frage – haben die (also die Polizei) nix Besseres zu tun????

Wovon ich schreibe? – Vom Leinenzwang, der in unserem schönen Bundesland seit dem 1. April gilt.

Achtung, jetzt folgt ein längerer Text - die Nicht-Hundeinteressierten klicken am besten zum nächsten Abschnitt ;-))

In der Zeit vom 01.04. - 15.07. (allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtszeit) ist in der freien Landschaft jede Person verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hunde an der Leine geführt werden……
…..Unter der freien Landschaft versteht das NWaldLG (§ 2) den Wald (mit Waldbäumen bestockte Grundfläche, die auf Grund ihrer Größe und Baumdichte einen Naturhaushalt mit eigenem Binnenklima aufweist), Moore, Heiden, Gewässer, Wiesen Weiden und Äcker einschließlich der dort befindlichen Wege.

Das heißt also im Klartext, dass ich mit meinen Hunden ohne Leine entweder an der Straße entlang laufen kann oder mitten in der Stadt. Ansonsten müssen sie angeleint werden und das dreieinhalb Monate lang.






Bevor jetzt protestierende Stimmen laut werden: Ich stimme absolut überein, dass ein jagender Hund oder auch einer, der sich vom Weg entfernt und in den Gebüschen stöbert und sich nicht zurück rufen lässt, an die Leine gehört.
Genauso habe ich kein Verständnis für wildernde Hunde oder Leute, die ihren Hund frei lassen obwohl er nicht hört. Natürlich haben die Wildtiere ein Anrecht darauf, ihre Nachkömmlinge in Ruhe aufzuziehen.

Meine Hunde bleiben auf den Wegen bzw. wenige Meter davon entfernt. Auf einem kahlen Feld lasse ich sie auch mal weiter laufen. Gehen sie zu weit, pfeife ich sie zurück. Ich beobachte sie gut und rufe sie beim kleinsten Anzeichen von Spurensuche oder –aufnahme. Sehe ich Wild vor ihnen, reicht ein lautes „Nein“ und sie bleiben, wo sie sind.
Bemerken sie es vor mir, kann ich das an ihrem Verhalten sehen und gleich reagieren. Im Zweifelsfall leine ich sie an.

Wenn ich die beiden an einer Flexileine führen würde, hätten sie nach rechts und links in etwa den gleichen Auslaufradius wie jetzt auch. Aber es würde ihnen jede Möglichkeit fehlen, sich auszutoben, zu rennen – vor und zurück – AUF den Wegen.
Sorry, aber da mach ich nicht mit. Einen aktiven Hund wie B.alou kann ich dann Mitte Juli einweisen lassen ;-).

So, das musste jetzt mal `raus ;-)



Dreieinhalb Monate nur an der Leine? Das ist doch auch Tierquälerei, oder?




Passend dazu setze ich mal einen Text hier rein, den ich vor längerer Zeit in einem Forum gefunden habe und über den ich immer schmunzeln muss ;-).
Es ist darin natürlich sehr, sehr übertrieben worden, daher bitte mit einem Augenzwinkern lesen!

Entschuldigung!

Auch Hundebesitzer können aus Fehlern lernen!
Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt UND (ich betone UND) diese auch nicht leiden könnt!
Ihr habt ja so Recht!
Was sind wir Hundebesitzer nur für ein schreckliches Volk?
Und zwar alle. Egal, ob Dackelbesitzer, Kampfhund,- Mischlings, Doggen- oder Mopsbesitzer.
Wir sind alle schlechte Menschen und schlechte Menschen haben keine guten Hunde. Und ja: unsere Hunde haben Zähne, also sind sie böse!
Es tut mir so leid! Ich möchte mich entschuldigen und euch mitteilen, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe:

1. Ich werde mich nie wieder auf einem öffentlichen Waldweg aufhalten, wenn ihr, liebe Fahrradfahrer, diesen benutzen möchten. Dabei finde ich es völlig in Ordnung, wenn ihr nicht klingeln, nicht bremsen, geschweige denn eine kleine Kurve um mich und meinen Hund herum fahren wollt. Der Wald gehört Euch!

2. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn im Sommer Heerscharen von Menschen in die Naherholungswälder einfallen und dort ungehemmt ihre Notdurft verrichten. Menschen dürfen das. Ich erkläre meinem Hund, dass es unfein ist, menschliche Hinterlassenschaften in der Nähe des Wegesrandes aufzuspüren. Menschen finden das ekelig! Nur Hundebesitzer müssen Kotüten bei sich tragen.

3. Liebe Mütter! Natürlich dürft ihr Euren Kindern im Wald die Windeln wechseln. Das ist ja auch völlig legal. Bei all den mütterlichen Pflichten ist es wirklich auch zuviel verlangt, die Windeln in die nächste Mülltonne zu werfen. Werft sie ruhig in die Büsche. Dann frisst mein Hund eben heute mal frisches Baby-Häufchen. Das bringt Abwechslung auf den Speiseplan!

4. Liebe Mitmenschen, die ihr so romantisch in freier Natur grillt. Ist er nicht herrlich, unser Rhein? Man kann sich an seinen Ufern so wunderbar erholen. Natürlich ist man danach viel zu müde, um seinen Müll wieder mitzunehmen. Das ist ja völlig verständlich! Nicht wahr, liebes Ordnungsamt? Da kneift man gerne mal ein Auge zu. Mein Hund, der dankenswerter Weise ja am Rhein ohne Leine laufen darf (Danke, Danke! Danke!) kann sich nie entscheiden, ob er zuerst in eine zertrümmerte Bierfalsche treten oder an Euren Grillresten ersticken soll!

5. Liebe Jogger, natürlich habt ihr Recht. Im Wald muss man nie mit unvorhersehbaren Dingen rechnen. Im Wald dürfen weder Kinder, langsame ältere Menschen, noch Hunde Euren Weg kreuzen und euch nötigen, euer Tempo zu drosseln oder einen kleinen Ausfallschritt zu machen. Der Wald gehört Euch! Wir Hundebesitzer können unseren Hund ja auch einfach auf einem Laufband im Wohnzimmer Bewegung verschaffen!

6. Ich erwarte nie wieder, dass man höflich Danke sagt, wenn ich meinen Hund am Wegesrand ins Platz lege, damit eine Riesengruppe laut klappernder Nordic Walker ungestört ihres Weges ziehen kann. Nordic Walker müssen nicht Danke sagen. Niemand muss Danke zu mir sagen. Ich bin ein Hundebesitzer!

Liebe Mitmenschen, ich habe meinen Hund ausgebildet und ihm Gehorsam beigebracht, damit er im Wald nicht atmet, wenn sich uns ein Nicht-Hunde-Mögender-Mensch nähert. Ich habe meinem Hund beigebracht, liegen zu bleiben, wenn eine ängstliche Person sich uns nähert, damit wir anschließend beschimpft werden.

Ich nehme gerne Rücksicht auf meine Mitmenschen, ohne ähnliches zurück zu erwarten! Und noch eins: Liebe wohlwollende Rentner und Hunde-Mögende Mitmenschen! Ich weiß, dass es Euch gibt. Vereinzelt habe ich Euch auch schon getroffen. Gerne würde ich mich öfter mit euch unterhalten und mein Hund mag es, wenn ihr ihn streichelt. Leider sind wir immer auf der Flucht! Nehmt es uns nicht übel, wenn wir uns andauernd hinter irgendwelchen Büschen verstecken. Verratet uns nicht! Wir sind illegale Waldbesucher!

Danke!

Bestimmt haben wir irgendwann Frieden, wenn wir uns nur tief genug ducken. Entschuldigung, dass ich noch über der Grasnabe krieche!

(Autor unbekannt)






******


Mal einen Zwischenstand unserer „Baustellen“, weil einige gefragt haben:

- Fugenmasse: Das ist recht positiv ausgegangen. Wir werden 450 Euro Schadensersatz bekommen. Zudem wollen wir versuchen, mit einem speziellen Stift die Farben anzugleichen. Ich denke, damit können wir ganz gut leben.

- Internetstick: Ein ständiges Auf und Ab. Mal läuft es ziemlich gut („Gut“ im Sinne von – wie man mit „Edge“ eben so surfen kann….) und manchmal ist es katastrophal langsam. Wenn ich dann z.B. versuche, eine Banküberweisung zu machen, ist die Sitzung aus Sicherheitsgründen beendet, bevor ich überhaupt die TAN eingeben kann ;-).
Ab und zu bricht auch alles zusammen. Wie heißt es so schön....übe Dich in Geduld....;-))
Ich werde noch mal abwarten, weiter beobachten und mich Ende des Monats entscheiden.

In dem Zusammenhang: Kennt sich jemand mit Internet über Satellit aus? Wisst Ihr vielleicht eine Infoseite oder bestimmte Anbieter? Dann wäre ich über einen Tipp sehr dankbar!

- Mein Laptop: Nein, ich denke, da ist nichts mehr zu reparieren, ist ja komplett gebrochen. Ich müsste den Lappi zu Dell schicken und es ist fraglich, ob er den Transport überstehen würde.
Ich werde mir also in absehbarer Zeit Gedanken über ein neues Gerät machen müssen. Vom Geld mal ganz abgesehen, nervt mich total, dass ich wohl nicht um Windoof 7 herumkommen werde.

Das heißt, meine sämtlichen Programme (zum Teil ziemlich alte Versionen) laufen nicht mehr. Ich darf gar nicht daran denken……da sind ja nicht nur die Grafikprogramme und mein Homepageprogramm, sondern auch das für die Buchhaltung…….
Es ist zum heulen :-(.

Etwas Positives gibt es aber auch noch: Bei einem sehr netten Telefongespräch gestern wurde abgemacht, dass im Juni ein Minibloggerinnentreffen stattfindet. Ich freue mich sehr darauf, Euch kennenzulernen :-).






******


Das folgende Bild ist speziell für Kerstin und Ocean , sie wollten gern noch meine neuen Schuhe sehen ;-):






******


Jeden Tag ein Bild: 03. Mai:

Kuschelzeit – ich liebe es, wenn die zwei so da liegen :-)




04. Mai:

Unter unserem Dach ist ein Nest. Mama oder Papa Vogel wartet darauf, dass die Luft rein ist (also dass der doofe Mensch verschwindet), um die Jungen zu füttern. Zum Glück ist das Nest hoch genug und nicht im Baum – unsere Katzis gucken nämlich auch schon sehr interessiert….




******


So, meine Lieben, nun wünsche ich Euch ein schönes Bergfest! Seid lieb gegrüßt!

Katinka 05.05.2010, 06.23| (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Hunde, Bilder, Natur, Aktionen, Aergerliches, Bilder des Tages, Allgemein,

Süße Träume


Gute Nacht.....






….schlaft alle schön!

Bis morgen!

Katinka 04.05.2010, 22.54| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Bilder, Hunde,

Stöckchen-Filmsongs, Wochenende, Bilder des Tages


Bevor ich es wieder vergesse, starte ich mit einem Stöckchen, mit dem mich Kalle beworfen hat…..

"Schonmal einen Film gesehen in dem dich das Lied, welches gesungen wurde, total berührt oder amüsiert hat? Und wolltest du das schon immer mal mit anderen Leuten teilen? Dann bietet dieser Tag dir die Gelegenheit dazu.
Was du machen musst: Zeige uns sechs deiner liebsten Lieder, die in einem Film gesungen werden. Sag uns, aus welchem Film sie sind.
Dann tagge noch weitere fünf Leute."

Gar nicht so einfach für mich, da ich mir Songtitel selten merke, aber ich habe es versucht. Sicher gibt es noch einige mehr, die mir jetzt nicht einfallen.

Mein absoluter Favourit ist Colorblind von Counting Crows aus dem Film „Eiskalte Engel“.

Ebenfalls aus „Eiskalte Engel“ – Bitter Sweet Symphony von The Verve.

Only Time von Enya aus dem Film „Sweet November“.

Natürlich The Time of my life von B.Medley und J.Warnes aus “Dirty Dancing”.

Sehr schön ist auch She von Elvis Costello aus “Notting Hill”.

Und zu guter Letzt nehme ich Can you feel the love tonight von Elton John aus „der König der Löwen“.



Wer möchte, kann sich das Stöckchen von L.ia nehmen – keine Angst, sie beißt nicht ;-)




******


Das Wochenende verging wie im Flug. Ich hatte kaum Zeit, auch nur kurz an den PC zu kommen.
Daher an alle, die noch auf Mails warten – ich antworte auf jeden Fall noch, bitte nicht böse sein!

Am Freitag der übliche Wocheneinkauf, anschließend war ich noch bei Obi. Das, was ich haben wollte, habe ich nicht gefunden, dafür 2 schöne Pflanzen – auch nicht schlecht ;-).
Zuhause haben wir noch ein bisschen gewerkelt, anschließend gab es leckeren Spargel *mmmhhh* :-).

Am Samstag haben wir die letzten Reste der Renovierungsarbeiten beseitigt, das Esszimmer ist jetzt soweit fertig. Auf das Ergebnis der Herstellerfirma bezüglich der Fugenmasse warten wir noch, wir haben die Proben hingeschickt, mal sehen, was die sich einfallen lassen.
Jetzt, wo das Zimmer eingeräumt ist, fällt es gar nicht mehr sooo auf, was nicht heißt, das wir das auf sich beruhen lassen.

Am frühen Nachmittag sind Freunde von uns vorbei gekommen und zusammen sind wir auf unser Mai-Dorffest gegangen. Ich habe ja schon mehrfach geschrieben, dass wir eine wirklich nette Dorfgemeinschaft haben und diese Feste immer eine schöne Sache sind.
So wurde es dann auch ein lustiger Tag und Abend.







Heute kam bereits um 11 Uhr unser Übernachtungsbesuch und gemeinsam sind wir zu der Geburtstagsfeier gefahren.
Es gab leckeres Essen, anschließend haben wir einen schönen Spaziergang gemacht und noch Kaffee getrunken.
Alles in allem ein ganz netter Tag, jedoch ehrlich gesagt, etwas langweilig ;-).

Ja, und jetzt sitzen wir hier noch mit unserem Besuch zusammen und erzählen ein bisschen.
Zwischendurch mache ich schnell diesen Eintrag…..*Psssst*, nicht verraten ;-). (Ein bisschen habe ich aber vorbereitet, sodass ich gleich wieder vom PC weg bin…..).

Ich bin geschafft, irgendwie sind meine Wochenenden in letzter Zeit keine Erholung *lach*.


******


Die Bilder des Tages der letzten Woche: 26. April:

Shoppingtag mit meiner Mom – eine Hose und einige Shirts für den Sommer, eine Jacke und ein Paar Schuhe…..





27. April:

Das erste bewohnte Storchennest, das ich in diesem Jahr gesehen habe. Leider konnte ich nicht näher heran





28. April:

Vollmond – Grund für unruhigen Schlaf





29. April:

Die nächste „Baustelle“ *seufz*. Ich Trottel habe nicht gemerkt, dass ein Kabel dazwischen klemmte, als ich meinen Laptop geöffnet habe. Es hat laut geknackt und so sieht er jetzt aus. O-Ton Schatz: „Der macht nicht mehr lange“…..Na klasse, auch das noch :-(((





30. April:

Mal wieder ein Blick über unser Dorf, der Raps hat begonnen zu blühen. Wir haben schöne große Felder auf den Hunderunden, das sieht wirklich schön aus!





01. Mai:

Kein Dorffest ohne „Chalet Pipi“ ;-)))





02. Mai:

Entgegen der Prognosen war das Wetter auch am Sonntag gar nicht so schlecht, so konnten wir ein paar Sonnenstrahlen genießen ;-)




******


So, Ihr Lieben, mehr heute nicht – macht Euch einen netten restlichen Abend.

Einen schönen Start in die neue Woche wünsche ich Euch!

Katinka 02.05.2010, 20.37| (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Wochenende, Bilder, Natur, Bilder des Tages, Fruehling, Allgemein, Stoeckchen, Internet,