Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Projekte: Farbe bekennen, Formen, ABC Teekesselchen, Gedanken über das Bloggen, Naturfotos


Ein paar Projektfotos sowie Gedanken über das Bloggen…..

Beim Projekt Farbe bekennen haben wir diese Woche die Farbe:

Pink











******



Das Thema bei Paleica`s Projekt Formen/Muster ist dieses Mal:

Mandalas



Eine eigentlich blaue Dekokugel in schwarz-weiß





Was das ist, könntet Ihr eigentlich raten, wenn Ihr wollt ;-)





******



Beim Projekt ABC Teekesselchen.sind wir beim R.









Wisst ihr`s?



******



Gedanken über das Bloggen…..

(Mein Text wird wie meistens durch ein paar Fotos aufgelockert, diese habe ich beim letzten Waldspaziergang „geschossen“).

April schneidet ein Thema an, über das sich sicher jeder Blogger schon einmal Gedanken gemacht hat:
Welchen Sinn hat die Bloggerei? Warum macht man da mit? Kostet es nicht zuviel Zeit? Wieviel darf oder soll man von sich preisgeben? ...etc. etc.

In den Kommentaren bei April und auch in anderen Blogs, die sich mit dem Thema befasst haben, wird unter anderem häufig die Beteiligung an zu vielen Projekten kritisiert.
Von einem Einheitsbrei in den Blogs wird geschrieben….

Einige Gedanken dazu möchte ich hier einfach mal loswerden und würde mich über Eure Meinungen zu dem Thema sehr freuen!

Was ich auch schon bei April geschrieben habe, hat für mich Priorität: Bloggen soll Spaß machen!

Für mich ist es ein Hobby. Ein zeitaufwendiges - ja – aber welches Hobby ist das nicht?

Durch den Blog habe ich bereits sehr viele liebe Menschen virtuell und auch real kennen gelernt. Die meisten von ihnen hätte ich sicher sonst niemals getroffen.
Seitdem ich blogge gehe ich mit noch offeneren Augen durch die Welt, es macht mir viel mehr Spaß zu fotografieren, denn im Blog habe ich Menschen, die sich für meine Fotos interessieren (oder tut Ihr nur so???).
Ich bekomme Feedback und wer freut sich nicht darüber?
Klar könnte ich meine Fotos auch Freunden oder Verwandten zeigen – aber ich befürchte, spätestens beim 10. Mal würde sie dezent gähnen ;-). Es interessiert sie schlichtweg nicht so sehr.

Dafür interessiert es die Leute, die hier lesen (hoffe ich zumindest) und wer es hier langweilig findet, kommt eben nicht wieder. So einfach ist das!







Ja, ein Blog ist zeitaufwendig. Aber letztendlich habe ich das ja selbst in der Hand. Wird es zuviel, schreibe ich mal einen Eintrag weniger oder pausiere eine Weile ganz.
Ich würde nie ein privates Vorhaben sausen lassen, um zu bloggen oder meine Hunde vernachlässigen oder die Katzen oder…..;-)

Zu den Projekten noch ein paar Worte: Stimmt, es werden immer mehr und man verliert ein wenig die Übersicht. Ich gebe allen Recht, die sagen, in manchen Blogs gibt es nur noch Projektfotos und die Persönlichkeit bleibt auf der Strecke.
Das stimmt. Aber man kann ja auch die Projektbeiträge so gestalten, dass etwas Persönliches mit einfließt, oder?

Ich finde auch nicht, dass durch die Projekte die Kreativität verloren geht. Im Gegenteil – mich inspiriert ein bestimmtes Projektthema dazu, auch mal Fotos zu machen, die ich sonst wohl nie gemacht hätte.







Wieviel man von sich privat erzählen möchte, entscheidet jeder selbst – ob nun mit oder ohne Projektteilnahme.
Schließlich erzählt ein Blog, in dem „nur“ Geschichten oder Gedichte aufgeschrieben werden oder wo jeden Tag ein Foto ohne viel Text dazu gezeigt wird, auch nicht unbedingt etwas über den Menschen hinter dem PC, oder?

Das hat letztendlich jeder in der Hand, die Persönlichkeit mit einfließen zu lassen und wie viel davon.
Mir gefallen auch viele Blogs nicht – aber warum sollte ich mich hinstellen und mich darüber auslassen??? Das ist doch Sache von jedem selbst. Wenn es mir nicht gefällt, lese ich da eben nicht.
Die Vielfalt ist doch gerade das Schöne – jeder findet etwas, das ihn interessiert und die Geschmäcker sind so verschieden, wie die Blogs und schließlich die Menschen dahinter.







Lange Rede und mein Fazit: Mich bereichert die Bloggerei (noch) und solange das so ist, mache ich weiter.

Eure Meinungen zu dem Thema interessieren mich sehr……



Wer es allen Recht machen will, hat eine wirkliche Gratwanderung vor sich ;-)





Einen schönen Dienstagabend wünsche ich Euch!

Katinka 14.09.2010, 17.58| (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Farbe bekennen, ABC Teekesselchen, Formen, Internet, Allgemein, Fotos, Natur,

Harzausflug – Bad Harzburg, Heimtiermesse, Dog Dancing


Schon wieder Sonntagabend….

Warum vergeht eigentlich das Wochenende immer so schnell?
Obwohl – wenn ich ehrlich bin – auch die Woche vergeht immer wie im Flug, ruck zuck ist wieder Wochenende…

Ich habe einiges erlebt und bisher noch nicht einmal Zeit gehabt, die Fotos von der Kamera zu laden.

Daher zeige ich Euch heute die Bilder von unserem Harzausflug letzte Woche, das hatte ich ja eh` noch vor.

Wir waren im schönen Städtchen Bad Harzburg. Da wir erst gegen Mittag losgefahren sind, haben wir uns in der Stadt selbst nicht viel umgesehen. Aber vom ersten Eindruck ist es sehr gemütlich dort, es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten und nette Restaurants.

Zuerst sind wir durch den schönen Kurpark gegangen und dann mit der Seilbahn zum Burgberg hoch gefahren. Erst war ich skeptisch, ob das mit den Hunden so einfach ist, aber es war überhaupt kein Problem – die zwei machen (fast) alles mit ☺.







Vom Burgberg hat man eine schöne Aussicht auf das Harzvorland und es gibt zahlreiche Wanderwege.







Wir haben uns für den Weg zum Luchsgehege und zu den Rabenklippen entschieden.

Unterwegs hatten wir immer wieder schöne Ausblicke.















Es gab auch zahlreiche Möglichkeiten auszuruhen und die Stille zu genießen.











In einigen Waldstücken sind die Bäume unter herum fast komplett kahl





Auch einigen komischen Gestalten sind wir begegenet….





Das Wetter war wunderbar, die Wolken hielten sich hinter den Bergen





Schließlich erreichten wir die Rabenklippen – ein Restaurant mit einem schönen Biergarten und großartiger Aussicht.



Einfach herrlich – In der Sonne zu sitzen, die Aussicht zu genießen, dazu ein kühles Weizenbier und leckeres Essen ☺









Dann sind wir zum Luchsgehege gegangen…..







....und hatten sogar das Glück, eine der Wildkatzen zu sehen, die nach einer gewissen Zeit wieder ausgewildert werden.







Auch die Hunde hatten ihren Spaß und waren abends entsprechend kaputt ;-)











Es ist schwierig, etwas zu fotografieren, ohne dass der neugierige B.alou mit dabei ist ☺





Es war ein wunderbarer Tag, ich kann einen Ausflug in den Harz wirklich empfehlen!







Und weil es so schön war, waren wir heute schon wieder im Harz. Dieses Mal in Thale…..doch davon erzähle ich ein anderes Mal, für heute reicht es mit den Fotos ;-).

Am Samstag war ich spontan und kurz entschlossen auf einer Heimtiermesse und bei einem dort organisierten Dog Dance Turnier – klasse, sag ich Euch, ich war und bin hellauf begeistert.
Vielleicht, ganz vielleicht mache ich doch noch mal etwas in der Richtung, Kontakte habe ich geknüpft, mal sehen, was draus wird.



******



Zum Abschluss noch ein Blattfoto für Frau Kunterbunt.



Auch vom Harzausflug – da war eine Menge los auf dem Blatt ☺





Ich hoffe, Ihr hattet auch ein schönes Wochenende?!

Einen angenehmen Start in die neue Woche wünsche ich Euch!

Katinka 12.09.2010, 17.52| (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Wochenende, Fotos, Natur, Unterwegs, Blaetter-Challenge,

Projekt 52-Wild Nature, Farbenpracht, Schönes Wochenende


Diese Woche heißt das Thema beim Projekt 52

Wild Nature



Hallo Ihr!
Ich kann Euch sagen, dass war dieses Mal wieder was!
Als ich das Thema gelesen habe, habe ich erstmal gelacht. Wild Nature? Hier bei uns? Hahaha!
Darauf Katinka: Na, nach Afrika fliege ich mit Dir aber deshalb nicht….
Da antwortete ich: Typisch, Du könntest ruhig mal mehr Einsatz für unser Projekt zeigen.
Katinka: Du wirst schon sehen, wir haben auch bei uns „Wild Nature“…..

Ich habe ihr nicht geglaubt und wir haben eine Wette abgeschlossen.
So fing das an.

Dann beim Waldspaziergang mit Dauerwelle und Garfield, setzte sie mich auf einmal auf den Boden und sagte: So Mikai, jetzt lauf mal los und lerne unsere „Wild Nature“ kennen. Ich warte am Feldrand auf Dich.
Sprach`s und war verschwunden……

Pah, dachte ich. Eine meiner leichtesten Übungen – und so lief ich los und mein Abenteuer begann…..



Schnell kam ich in eine unwirtliche Gegend. Ich habe kaum noch etwas gesehen und alles um mich herum war grün.





Ständig blieb ich irgendwo hängen und hier habe ich mir die Nase gepiekt *aua*!





Ich lief und lief und konnte schließlich nicht mehr…..





Also kletterte ich an einem Baum hoch und verschnaufte ein wenig.





Während ich da so saß und ein bisschen döste, hörte ich auf einmal ganz viele Geräusche….





Schnell sprang ich auf und machte mich auf die Suche nach den Verursachern.





Ich entdeckte auf einmal, was ich vorher nie beachtet hatte….





....faszinierende, kleine Gestalten, die genau wie alle anderen Lebewesen in ihrer eigenen Welt leben









Schließlich hatte ich mich völlig verlaufen und hielt nach jemandem Aussschau, den ich nach dem Weg fragen konnte…..





Er konnte mir leider nicht helfen, rief immer nur „aus dem Weg, aus dem Weg“….





Schließlich erklärte sie mir, wo ich lang musste. Sie wollte mit mir gehen, doch als wir nach 15 Minuten gerade mal 10 cm weiter gekommen waren, verabschiedete ich mich von ihr. Irgendwann wollte ich ja ankommen!





Endlich erreichte ich tatsächlich den Feldrand. Von Katinka, Dauerwelle und Garfield noch keine Spur, aber dafür sah ich ein großes Maisfeld……..das war richtig toll da oben, wie auf einer Rakete :-)





Von dort hatte ich einen tollen Überblick und entdeckte noch etwas Wunderschönes…..



….Sonnenblumen :-)









Endlich tauchte Katinka mit den beiden Monstern im Schlepptau auf.
Ich gab mich aber nicht gleich zu erkennen und versteckte mich in den Sonnenblumen.
Könnt Ihr Katinka helfen, mich zu finden?????







Ja, meine Lieben, das war wirklich aufregend.
Katinka hat die Wette gewonnen, denn auch bei uns gibt es „Wild Nature“, man muss nur die Augen und Ohren aufhalten!

Mit diesem schönen Spruch sage ich erstmal wieder Tschüß:



Lass mit den Augen auch dein Herz die Natur betrachten.
Du siehst alles ganz anders.
Schöner, bezaubernder, berauschend
(Unbekannt)



Macht es gut
Euer Mikai!

******



Mein Blumenfoto für Ruthie. In der Farbe Pink:











Pünktlich zum Wochenende soll es ja noch einmal richtig schön werden.

Letztes Jahr im September hatten wir auch noch einige sehr warme, sonnige Tage, das kann von mir aus gern in diesem Jahr auch so sein.

Mit diesem Sonnenblümchen verabschiede ich mich ins Wochenende und wünsche Euch eine wunderschöne Zeit mit viel Sonne!











Katinka 10.09.2010, 06.35| (34/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Projekt 52, Mikai, Fotos, Natur, Internet, , Wochenende, Farbenpracht,

Donnerstags-Foto


Ich möchte Euch heute von Butch erzählen, den wir vor einiger Zeit kennen gelernt haben.
Butch ist eine Mischung aus Bordeauxdogge und noch etwas Riesigem ;-).







Nicht wirklich mein Geschmack, wenn ich ehrlich bin……er sabbert ziemlich und wenn er getrunken hat, muss man ihn und seine Umgebung mit einem Tuch abwischen. Außerdem ist er mir einfach zu groß…..
Allerdings ist er trotz seiner enormen Größe und Kraft wirklich ein friedlicher Geselle.







Zumindest bei Menschen…..denn wie so viele Rüden kann auch er nicht auf gleichgeschlechtliche Artgenossen.
Dieses Problem habe ich ja mit B.alou auch – mit einem gravierenden Unterschied: B.alou wiegt 25 kg und ich kann ihn auch mit einer Hand noch gut an der Leine im Schach halten. Bei dem 70 kg Butch ist das für sein Frauchen definitiv nicht möglich.

Der Hund tut mir leid. Hier wurden so ziemlich alle klassischen Anfängerfehler gemacht, die es gibt – allerdings ohne einen Anfängerhund zu besitzen. Zumindest der Besuch einer Hundeschule ist mit einem solchen Tier Pflicht, finde ich.

Das Ergebnis hier ist ein 70 kg Hund, der oft nicht hört, wenn er gerufen wird und auch durchaus seine Runden alleine drehen würde (Die armen Rüden, die er dann unterwegs trifft….). Daher darf er meistens nur an der Leine laufen und zwar an einer 2 m Lederleine, weil eine Flexi für einen 70 kg Hund wohl noch nicht erfunden wurde.

Fahrrad fahren – um ihm wenigstens etwas Bewegung zu verschaffen, geht auch nicht, denn so ein Kerl zieht auch einen kräftigen Mann mühelos vom Rad, wenn er lossprintet.







Wirklich schade. Frauchen und Herrchen machen alles für ihren Butch, er hat es sonst richtig gut.
Aber ich finde es dennoch traurig, wenn ein von Natur aus bewegungsfreudiges Tier, so in seiner Freiheit eingeschränkt ist.

Wie bin ich eigentlich auf dieses Thema gekommen? Achja, vorhin beim Hundespaziergang sprang auf einmal ein Reh aus dem Feld und raste davon. Da habe ich gedacht: Wie gut, dass Deine beiden Monster hören, denn sonst wären sie zu einem Leben an der Leine verdonnert und dann ist mir Butch eingefallen....

Schönen Donnerstagabend, bis morgen!

Katinka 09.09.2010, 16.22| (16/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Donnerstag-Foto, Bilder,

Meine Tiere, Projekte: Farbe bekennen, Blätter 2010,Memories: Kinderspiele, Blogparade Kinderfotos


Fein, dass Euch die Tüten- und Taschenkatzen gefallen haben :-).

Ich lache wirklich ganz oft über meine Bande.
Wenn nicht die Hunde irgendeinen Blödsinn machen, sind es eben die Katzen.

Oder es sind einfach „herzallerliebste“ Anblicke wie solche, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern…..



Kuschelzeit





Total verwackelt – aber um die Aussage geht es: Die Hundis sind so was von neugierig, am liebsten würden sie sich durch das Geländer quetschen ;-)





******



Beim Projekt Farbe bekennen haben wir diese Woche die Farbe: Dunkelrot



Tägliches Arbeitsgerät – mein Stempelkissen





Ein Archivfoto – Pub in London – hach, ich möchte mal wieder los ;-)





******



Frau Kunterbunt möchte Blätterfotos sehen – es darf immer nur ein Blatt auf dem Bild sein.



Gestern beim Waldspaziergang gesehen – das Blatt hing am „seidenen“ Spinnenfaden. Ich fand den Kontrast zu der dunklen Baumrinde so schön.





******



Bei den Montags-Memories von Angela geht es dieses Mal um:

Kinderspiele draußen

Als ich Kind war, habe ich viel draußen gespielt, meine Eltern mussten mich gar nicht dazu „zwingen“ ;-).

Ich bin Fahrrad gefahren, Rollschuhe gelaufen, wir haben Gummitwist gespielt oder Schnitzeljagd. Auch waren wir oft im Wald unterwegs und haben alles mögliche gesammelt, uns Höhlen im Gebüsch gebaut, die im Spiel unsere Häuser waren.
Im Winter sind wir Schlitten gefahren oder auch nur mit Plastiktüten die Berge herunter gerutscht.

Sehr gut erinnern kann ich mich noch an eine „Seifenkiste“, die ich mit Nachbarskindern gebaut habe. Wir haben uns das Holz, die Räder etc. alles selbst zusammengesucht und waren sooo stolz! Die Seifenkiste hatte übrigens den Namen „Lilli“ :-).

Irgendwann fanden wir durch Zufall eine Samstagnachmittagbeschäftigung. Der Opa unserer Nachbarskinder hatte ein freies Grundstück. Da wir in der Nähe des Stadions wohnten, wo am Samstagnachmittag immer die Fußballspiele stattfanden, parkten viele Autofahrer ungefragt dort. Irgendwann (wir hatten Langweile) fingen wir an, je 1 DM Parkgebühr von den Fahrern zu nehmen.
Die meisten haben anstandslos bezahlt und wir haben uns ein Taschengeld nebenher verdient :-).







Am schönsten waren natürlich die Sommer….

Als ich Kind war, waren die Monate Juni, Juli und August auch wirklich Sommer. Es war einfach so, zumindest in meiner Erinnerung…

Ich weiß noch, wie es immer jedes Jahr losging, wie froh wir waren, wenn wir keine Kniestrümpfe und kein Unterhemdchen mehr tragen mussten. Mit jedem Grad mehr wurden wir ein Kleidungsstück los :-).
Wir haben je nach Monat Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren gepflückt und sie direkt - ohne Angst vor irgendwelchen Vergiftungen – gegessen.

Die Nachmittage haben wir im Garten im Pool verbracht und abends sind wir lachend durch das kalte Wasser des Rasensprengers gelaufen, um uns anschließend an der von der Sonne aufgeheizten Häuserwand zu wärmen.
Eis haben wir selbst gemacht und dabei die verrücktesten Kreationen gefunden.

Später haben wir Clubs gegründet – mit Aufnahmeprüfung und Mitgliedsausweis.
Wenn wir jeweils beim anderen übernachtet haben, haben wir „Mitternachtspartys“ gefeiert (Kennt ihr das noch aus „Hanni und Nanni“? :-))).

Computer gab es keine, wir brauchten sie auch nicht.



******



Sehr schön verbinden kann ich die Montags-Memories mit der Blogparade von Erdbeere. Sie möchte wissen, wie wir als Kinder aussahen.

Das hatten wir schon einmal, aber ich habe genügend Fotos zur Auswahl ;-)



Wie man sieht, bin ich schon immer gerne Fahrrad gefahren….





…habe mit Bällen gespielt….





Wer von allen weiß, wie lange Kindheit dauert? Bei manchen Wesen ist sie früh verloren;
bei manchen dauert sie das ganze Leben.
(Paul Keller 1872-1932)



…und gern gelacht….





…wollte hoch hinaus…..





…und habe Hunde geliebt (sogar, wenn sie pink waren ;-))….





Wir müssen nicht glauben, dass alle Wunder der Natur nur in anderen Ländern und Weltteilen seien.
Sie sind überall. Aber diejenigen, die uns umgeben, achten wir nicht, weil wir sie von Kindheit an, täglich sehen.
(Johann Peter Hebel 1760-1826)







Ich wünsch Euch was, bis bald!

Katinka 07.09.2010, 18.00| (37/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Farbe bekennen, blaetter, Memories, Kindheit, Kinderfotos, Fotos, Natur, Internet,

Wochenende, Wetter, Tüten- und Taschenkatzen, Inside 7


Hallo am Sonntagabend….

So ganz hat das Wetter nicht gehalten, was die Wetterprognosen versprochen haben.
Der Samstag war doch sehr durchwachsen. Gegen Mittag hatten wir sogar ein heftiges Gewitter, darauf folgte Sonne, dann wieder Regen.



Das Wetter konnte sich nicht entscheiden – Regen oder Sonne?





Heute war es zwar besser und beständiger, aber wir müssen es wohl doch einsehen: Der Sommer ist vorbei!

Mein Wochenende war sehr schön, ging nur – wie immer – zu schnell vorbei.
Am Samstag haben wir viel erledigt, Haushalt, Garten – das übliche eben und außerdem musste ich noch Buchhaltung machen. Natürlich durften auch Hunde (Jogging) Runden nicht fehlen.

Den Samstagabend haben wir seit langer Zeit mal wieder Zuhause verbracht, lecker gekocht und dann das grottenschlechte Fernsehprogramm ertragen. Warum gibt es eigentlich besonders am Wochenende nur Schrott?
Eigentlich wollte ich ja „der große Belheim“ gucken, aber das hätte mich am Nachmittag einfach zuviel Zeit gekostet und aufnehmen ging ja nicht. Schade, den hätten wir abends gut gucken können.

Heute hatten wir einen herrlichen Tag im Harz. Bilder gibt es in einem anderen Eintrag, das schaffe ich heute nicht mehr.
Wir sind nämlich gewandert, jawohl! Und da ich das üüüüberhaupt nicht gewohnt bin, bin ich ganz schön kaputt ;-).

Stattdessen habe ich schon gestern ein paar Katzenbilder bearbeitet, die ich Euch heute zeigen möchte. Die Katzis hatten hier schon länger keinen Eintrag mehr, das geht natürlich nicht ;-).

Ich nenne die kleine Serie einfach mal: Von Tüten- und Taschenkatzen.

Wie alle Katzen lieben es auch K.imba und A.shanti in dunkle Höhlen zu kriechen. Taschen und Tüten bieten da natürlich optimale Bedingungen.



Hast Du mich schon wieder erwischt?





Nirgends hat katz Ruhe…..





Unbequem? Nööö…..





Oh, was ist denn das? Schnell hinein!





Hey, da wollte ich hin!





Du willst doch jetzt nicht etwa an Deine Tasche, Frauchen????





Guck, guck





Da bin ich :-)





Immer diese Fotos!





Suchbild: Wo ist A.shanti (das ist nicht der weiße Kater ;-))





Auflösung :-)





Eines noch als Anmerkung: Ich weiß, dass man Katzen nicht in Plastiktüten lassen soll. Die beiden dürfen das auch nur unter Aufsicht, während ich aufpasse – keine Sorge ;-).



******



Viel zu spät, aber ich mache sie dennoch: Die Inside 7 von Annelie

gelacht... habe ich wieder mal über meine Fellbande. Gestern Abend beim Fleisch schneiden – 4 hungrige Wesen stehen um mich herum und warten. Wenn etwas herunter fällt, kauen die Katzen genüsslich, die Hunde schlingen und versuchen anschließend, den Katzen ihren Teil zu klauen……diese wissen, das den Hunden Diebstahl verboten ist (Frauchen wacht!) und provozieren ein wenig…..manchmal echt wie bei kleinen Kindern :-).

geweint... habe ich schon öfter in meinem Leben, aber es folgte auch immer wieder Sonnenschein

gearbeitet... habe ich recht viel in der letzten Zeit

gekocht... wird bei uns nahezu jeden Abend. Leckeres Essen ist für mich Genuss und Entspannung

gespart... wird auf ganz viele Dinge – den nächsten Urlaub, Erneuerungen am und im Haus…..

gefreut... habe ich mich über das Lob eines Vorgesetzten, von dem ich das NICHT erwartet hatte

geträumt... wird von einem Leben dort, wo immer (oder fast immer) die Sonne scheint. Vor allem bei dem eher bescheidenen Wetter in der letzten Zeit (insbesondere im "Sommermonat" August)…







So, Ihr Lieben, macht Euch einen schönen Abend und kommt morgen gut in die neue Woche…..(schon wieder Montag *seufz*)….. 

Aber wir machen das Beste draus, gell? :-)

Katinka 05.09.2010, 18.11| (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Katzen, Bilder, Wochenende, Natur, Inside7, Internet,

Projekt 52 – Sound, Rätselauflösung, Wochenende


Beim Projekt 52 ist das Thema in dieser Woche:

Sound

Mikai hat das Wort:


Hallo, da bin ich wieder!

Musik liegt in der Luft…..
Hört Ihr sie????

Bei dem Wort „Sound“ denkt man doch sofort an Musik, oder?
Katinka und ich tun dies auf jeden Fall und daher sind unsere Fotos heute auch recht musikalisch.
Ich liebe Musik! Sie gehört zu meinem Leben einfach dazu.
Je nach Stimmung heitert sie mich auf, bringt mich in Schwung oder lässt mich einfach träumen…..jaaaa, auch kleine Bären haben Träume :-) (aber die verrate ich Euch nicht, zumindest nicht heute ;-)).

Musik ist Leben…..und:



Die Musik drückt das aus,
was nicht gesagt werden kann
und worüber zu schweigen unmöglich ist.
( Victor Hugo)


Das passt doch genau, oder?



Wir haben Zuhause eine Spieluhr, auf der klimpere ich manchmal ein wenig herum…..das ist auch schon ein Sound, wenn auch kein besonderer.





Da klingt so ein Radio schon ein wenig besser





Mögest du ein Lied in deinem Herzen haben,
ein Lächeln auf deinen Lippen tragen
und nichts als Freude in deinen Händen halten!
(Irischer Segenswunsch)



Und hier haut es Dir glatt die Ohren weg…...das ist ein wirklicher Sound!





Zu gern stöbere ich in unserer CD Sammlung (und die ist recht umfangreich)





Musik ist höhere Offenbarung
als alle Weisheit und Philosophie.
(Ludwig van Beethoven)



Je nach Stimmung und Gesellschaft suche ich die passende Musik heraus. Diese hier zum Beispiel kann man nur mit den besten Kumpels und einem kalten Bier dazu hören :-)





Diese natürlich mit meiner Liebsten :-)





Die Vernunft kann nur reden.
Es ist die Liebe, die singt.
(unbekannt)



Das waren noch Zeiten! Mein Bruder und ich schwelgen in Erinnerungen….





Es gibt für jede Lebenslage einen Song. Musik kann wie Medizin sein





Jede Musik hat ihren Himmel.
(Giuseppe Verdi)



Wenn ich für mich sein will, setze ich Kopfhörer auf – obwohl ich zugeben muss…..





….dass diese ein wenig groß sind ;-)





Die sind schon besser!





Was meint Ihr wohl, was es für ein Sound ist, wenn ich für meine Liebste Klavier spiele?





Sie ist dann immer hin und weg – Jungs, ich geb` Euch den Tipp – lernt Klavier spielen, das wirkt bei den Frauen! :-)





Es gibt jedoch auch Sounds, die hier niemand mag – den des Weckers zum Beispiel. Zum Glück ist jetzt Wochenende, da brauchen wir den nicht…..:-)





Macht es gut und nicht vergessen: Mit einem Lied auf den Lippen und einem guten Sound im Ohr geht vieles leichter!

Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, 
ein gutes Gedicht lesen,
ein treffliches Gemälde sehen und - wenn es möglich wäre - 
einige vernünftige Worte sprechen. 
(Johann Wolfgang von Goethe)



Also, vernünftige Worte habe ich jetzt genug gesprochen – oder seid Ihr anderer Meinung?????

Tschüssi
Euer Mikai!

******



Toll, dass Ihr gestern so mitgeraten habt! 



Wirklich erraten hat es leider niemand....aber richtige Ansätze waren da :-).

Nun möchte ich Euch die Lösung nicht vorenthalten, es ist ein Ausschnitt aus diesem Foto:



Eine Libelle....und es stimmt: Sie hätte sich mal rasieren können ;-)





Sie hat sich anstandslos von mir fotografieren lassen













******



So, und nun auf ins Wochenende.

Morgen gibt es ja Teil 3 und 4 von „der große Bellheim“. Allerdings weiß ich nicht, ob ich die Zeit habe, mich wieder 4 Stunden am Samstagnachmittag vor den Fernseher zu setzen. Das Wetter soll ja auch ganz gut werden, wäre eigentlich zu schade.
Mal sehen, ob ich jemanden finde, der den Film aufnehmen kann. Unser DVD Player weigert sich nämlich, aufzunehmen – er spielt nur ab ;-).

Wenn das Wetter mitspielt und nichts anderes dazwischen kommt, wollen wir am Sonntag mal in den Harz fahren, das wäre richtig klasse!

Was habt ihr so vor?







Schönes Wochenende!



 

Katinka 03.09.2010, 06.40| (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Projekt 52, Mikai, Fotos, Natur, Internet, , Wochenende, Raetsel,

Donnerstags-Foto, Rätsel


Mein Beitrag für das Donnerstags-Foto von Petra.

Es ist dieses Mal ein Rätsel.

Gern würde ich von Euch wissen, was auf dem Bild zu sehen ist???







Ich bin gespannt, ob Ihr darauf kommt……

Wenn es zu leicht oder auch zu schwer sein sollte (was ich aber nicht glaube, Ihr seid ja Profis ;-)), trinkt doch einfach noch einen Latte Macciato mit mir – sehr lecker, sag` ich Euch :-).







….und ein bisschen Schokolade für die Nerven und als „Betthupferl“ ;-)







Morgen gibt es die Auflösung, bis dann :-)

Katinka 02.09.2010, 17.35| (15/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Donnerstag-Foto, Bilder, Raetsel,