Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Projekt 52-Groß und Klein, Inside 7, Wochenende


Das Thema beim Projekt 52 ist dieses Mal:

Groß und Klein


Mikai hat das Wort:


Hallo, da bin ich wieder!

Groß und Klein zu demonstrieren ist ja für mich ein eher kleines Problem – da ich ja nicht besonders groß bin.
Natürlich nur, was die körperliche Größe angeht, nicht dass wir uns falsch verstehen! ;-).

Daher war dieses Fotoshooting auch keine so schwierige Angelegenheit…..



…denn fast alles ist im Verhältnis zu mir irgendwie groß….





Klein Mikai in großer und großartiger Natur…..





Um die Magie des Lebens zu entdecken, muss man sie sehen wollen und offen sein
– und zwar nicht nur in großen Dingen,
sondern vor allem auch in den kleinen
(Unbekannt)



Von hier oben sieht alles ganz klein aus!





Viele Dinge sind für mich unerreichbar…..





Die Größe eines großen Mannes zeigt sich darin,
wie er die kleinen Leute behandelt...
(Thomas Carlyle)





…aber dennoch schaffe ich es mit kleinen Tricks, sie zu bezwingen ;-)





Es ist oftmals eine Sache der richtigen Perspektive. Dieser Pilz zum Beispiel ist für Euch sehr klein, für mich ist er als Regenschirm genau richtig!





Die kleinen Sterne scheinen immer,
während die große Sonne oft untergeht...
(aus Abessinien)



Auch Katinka erscheint mir riesig – dabei ist sie in der Menschenwelt eher eine größenmäßig kleine Person





Auf tausend Menschen, die bereit sind, etwas Großes zu tun,
kommt einer, der bereit ist, etwas Kleines zu tun...
(George MacDonald)





Herr Dauerwelle wird gaaaanz langsam zu einem großen, knuddeligem Freund für mich….





…er ist nämlich so schön flauschig…..





….und eigentlich ganz lieb – wenn er schläft ;-)





Die Mitteilungsmöglichkeit des Menschen ist gewaltig,
doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch.
Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen, ist wichtig und nützlich.
Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.
(Leonardo da Vinci)



Frau Garfield hingegen wird mir wohl keine Freundin werden, auch keine kleine….





…da kann sie noch so unschuldig gucken – ich weiß es besser! (Schließlich holt sie mich immer heimlich aus Katinkas Tasche und schleppt mich in der Gegend herum….)





Eines weiß ich aber ganz sicher: SIE ist meine große Liebe :-), denn auch ein kleiner Teddy kann große Gefühle haben!





So ihr Lieben, das war es im Großen und Kleinen für heute :-).
Tschüssi, Euer Mikai!



******



Vielen Dank für Eure Kommentare zum Donnerstags-Foto :-)).
Ich wollte Euch natürlich NICHT erschrecken......;-).
Stimmt, es gibt wohl nicht sehr viele, die einen Mac wieder abgeben, ich bin hier auch auf viel Unverständnis gestoßen. Aber es ist, wie es ist - schließlich muss ich damit klar kommen.....



******



Die Inside 7 von Annelie:

wenn ich doch noch einmal... mit Delphinen schwimmen könnte – das war sooo schön!

aber dann... müsste ich erst einmal einen 10 Stunden Flug hinter mich bringen und davon hatte ich schon so viele, dass ich momentan nicht mehr mag ;-)

es ist einfach... irre, wie die Zeit rennt, wir haben schon wieder Wochenende....und bis Weihnachten ist es auch nicht mehr so lange!

gefühlt... habe ich gestern Abend beim Hundespaziergang ganz klar den Winter. Es war sowas von kalt – nachher werde ich meine Handschuhe hervorholen.

gedacht... „habe ich gestern: Was sind das nur für riesige Hunde – bei uns im Dorf hat eine Familie 2 irische Wolfshunde. Der Rüde ist gefühlt 3 mal so groß wie B.alou – unglaublich! Irgendwann mache ich mal ein Foto von den beiden.

in Angriff nehmen... muss ich ganz dringen eine Aufräum – und vor allem Wegschmeißaktion in meinem Kleiderschrank!

unglaublich... finde ich diese blauen Augen :-):







******



Dann starten wir mal ins Wochenende :-).

Unseres ist schon wieder ganz schön verplant…schnell erzählt mit dem letzten Teil des Freitagsfüllers:

Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein schönes Essen und gemütliches Beisammensein mit unserem Besuch, morgen habe ich Kaffetrinken mit Verwandten von Herrn Kurzbemerkt und abends eine Geburtstagsfeiereinladung von Freunden geplant und Sonntag möchte ich mich von Freitag und Samstag erholen und ganz, ganz vielleicht den vorletzten Punkt von den Inside 7 in Angriff nehmen!







Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Katinka 22.10.2010, 06.40| (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Projekt 52, Mikai, Wochenende, Inside7, Bilder, Natur, Allgemein,

Donnerstags-Foto


Mein Beitrag zum Donnerstags-Foto bei Petra hat heute einen traurigen Anlass:

Ich werde mich trennen!
Und das nach gar nicht so langer Zeit…..
Einige Wochen habe ich nachgedacht, abgewogen, hin und her überlegt, gehofft, versucht – aber jetzt ist klar:

Es ist vorbei!

Normalerweise werfe ich nicht so einfach und schnell die Flinte ins Korn, aber dieses Mal – es geht einfach nicht mehr.
Zu groß sind die Unterschiede, die gegenseitigen Anforderungen, das Unvermögen, alte Gewohnheiten aufzugeben, sich komplett umzustellen…..

Traurig aber wahr.
Ich gebe Dich jetzt auf und wünsche Dir ein neues, schönes Leben mit jemandem, der Deine Vorzüge und Qualitäten besser zu schätzen weiß, als ich.

Leb wohl…..


...weiterlesen

Katinka 21.10.2010, 17.42| (28/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Donnerstags-Foto

Hannover, Schöne Momente im Herbst/Winter, Verlosung bei Coco, Memories-Führerschein


Meine Mutter und ich hatten gestern einen sehr schönen Tag in Hannover. Das Wetter hat mitgespielt und so konnten wir bei strahlendem Sonnenschein gemütlich bummeln.
Wir haben jeder ein paar wirklich schöne Sachen gekauft, waren mittags nett essen – es war ein rundum gelungener Tag.



******



Mein Beitrag für das Projekt  Schöne Momente im Herbst und Winter:

In dem Dorf, in dem meine Eltern wohnen, gibt es ein weitläufiges Gebiet mit Feldern, Waldgebieten, einem Vogelschutzbereich sowie mehreren Teichen.
Dort gehe ich sehr gern spazieren, auch wenn ich aufpassen muss, denn ein Vogelschutzgebiet ist natürlich für freilaufende Hunde eine echte Herausforderung bzw. für das Frauchen ;-). Natürlich achte ich darauf, dass meine Hunde auf den Wegen bleiben.

Diese Fotos sind von einem Spaziergang in der letzten Woche. Die Sonne stand schon recht tief und es war eine sehr kühle aber auch sehr schöne Atmosphäre.



Durch die tief stehende Sonne entstanden tolle Lichtspiele





Leuchtende Farben





Schon tauchten die ersten „Kolonien“ auf, da hieß es, aufpassen…..





…denn die Hundis sahen sie natürlich auch ;-)…..Ach Frauchen, darf ich nicht doch?????





Nein, B.alou, die Entchen Gänse lässt Du schön in Ruhe





Ok, wir sind brav :-)





Es ist wirklich herrlich dort!





Mein verrückter Hund hat es sich nicht nehmen lassen, ein Bad zu nehmen. Hier dachte ich noch, er will nur mal gucken….





….aber nein, er ist tatsächlich ins Wasser – bei etwa 6 Grad Außentemperatur….





Nach einer kleinen Runde kam er putzmunter wieder heraus :-)





Zeit für den Heimweg





Schön war`s, wir kommen wieder….





….und dann warten wir auf den Sonnenuntergang!





******



Einen weiteren schönen Moment hatte ich, als ich das Päckchen von Coco öffnete. Ich habe bei einer ihrer Verlosungen nämlich diesen leckeren Tee gewonnen, passt doch genau zur Jahreszeit :-).



Dankeschön!





******



Zum Abschluss noch ein bisschen Text ;-).

Angela möchte in ihren Montags-Memories wissen, welche Erinnerungen wir zum Thema Führerschein haben.

Nur gute, kann ich da sagen. Für mich bedeutet der Führerschein, seitdem ich ihn habe, eine Art Freiheit, die ich nicht mehr hergeben möchte.

Den Führerschein mit 17 gab es natürlich noch nicht aber ich konnte dennoch bereits mit 17 Jahren die Fahrstunden nehmen, mich auf die Theorie vorbereiten und 2 Wochen vor meinem 18. Geburtstag habe ich die Prüfung bestanden.
Sozusagen als Geburtstagsgeschenk habe ich mir den Schein genau an diesem Tag vom Straßenverkehrsamt abgeholt :-).

Dort gab es noch eine kleine Diskussion mit der Mitarbeiterin: Als ich sagte, warum ich gekommen bin, kam ihre Antwort: Eigentlich dürfte ich Ihnen den Führerschein nicht mitgeben.
Ich: Und warum nicht?
Sie: Weil sie soeben in der falschen Richtung auf unseren Parkplatz gefahren sind, ich habe das von hier aus gesehen.

Glücklicherweise bin natürlich nicht ich gefahren (schließlich hatte ich den Lappen noch gar nicht) sondern ein Freund.
Nachdem ich ihr das glaubhaft erklären konnte, hielt ich den „rosa Schein“ endlich in den Händen :-).

In der ersten Zeit durfte ich das Auto meiner Eltern mit benutzen, habe mir aber kurze Zeit später mein erstes eigenes Auto gekauft: Einen alten Audi in einem scheußlichen Grün. Aber das war egal, er fuhr und brachte mich überall hin. Diese damals neu gewonnene Freiheit habe ich sehr genossen!

Der Führerschein auf Probe wurde mir einmal zum Verhängnis, als ich ein recht riskantes Überholmanöver durchführte. Dummerweise war das mir entgegen kommende Fahrzeug ein Polizeiwagen. Tja, da musste ich zur Nachschulung, was mich Zeit und Geld gekostet hat.
Aber seitdem fahre ich „sinnig“ Auto, bin auch nicht mehr auffällig geworden – ganz ehrlich ;-))).


Sooooo, das war es für heute, ihr habt es geschafft :-).

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 19.10.2010, 18.05| (40/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Schöne Momente Herbst/Winter, Fotos, Natur, Internet, Montags Memories, Allgemein,

Blattchallenge, Zack die Linse, Aktion Tiertafel,Projekt 12/2010, Mein Wochenende


Hallo am Sonntagabend!

Mein Beitrag für die schönen Momente im Herbst/Winter folgt im Laufe der Woche, heute möchte ich zunächst noch ein paar andere Projektfotos bloggen:

Mein Blatt für Frau Kunterbunt.







******



Beim Zack die Linse war wieder eine interessante Aufgabe dabei (meine Fotos wie immer außer Konkurrenz):

Das Thema:
Wasser des Lebens

Einschränkung
: Es sollen keine künstlich herbeigeführte Wasserquellen benutzt werden (Bspw. Wasser in Schüsseln gefüllt o.ä.) , sondern "natürliche" Wasservorkommen geschossen werden.

Herausforderung: Spiegelung in der Wasserquelle.



Unser Dorfsee





Beim einem herrlichen Abendspaziergang letzten Mittwoch – davon folgen noch mehr Fotos im Laufe der Woche





******



Durch die liebe Kerstin bin ich auf eine Aktion der Seite Kratzbaumgarten aufmerksam geworden.
Kratzbaumgarten spendet für jeden Verweis, der auf eben diese Aktion aufmerksam macht, 3 Euro für dieTiertafel.

Leider gibt es auch in Deutschland zahlreiche Menschen, die es sich nicht leisten können, ihre Haustiere artgerecht zu versorgen. Um diese Lücke zu schließen und zu verhindern, dass noch mehr Tiere in Heime kommen oder ausgesetzt werden, ist die Tiertafel gegründet worden.

Ich finde – sowohl die Tiertafel als auch die Spendenaktion von Kratzbaumgarten – sind absolut erwähnenswert und wichtig und vielleicht machen noch mehr Blogger darauf aufmerksam!



Nicht allen Tieren geht es so gut wie uns, daher helft ihnen doch ein bisschen!





******



Oktober





So wirklich viel tut sich nicht mehr. Ich hätte ein Motiv aussuchen müssen, das mehr Veränderungen bietet….naja, hinterher ist man immer schlauer ;-)

Wenn Ihr hier klickt könnt Ihr alle Bilder im Vergleich sehen.



******



Hoffentlich hattet Ihr alle ein schönes Wochenende?!?

Das Wetter ließ zu wünschen übrig, erst heute gegen Abend kam die versprochene Sonne mal kurz durch die Wolken. Ansonsten war es wirklich schon ganz schön kalt – am Samstag hatten wir Regen und um die 6 Grad, das ist schon fast ein bisschen Winterfeeling *bibber*.

Mein Wochenende war sehr erholsam.

Am Freitag war ich nach der Arbeit noch bei meinen Eltern habe anschließend eingekauft und es mir abends mit den Tieren gemütlich gemacht.
Herr Kurzbemerkt war ja unterwegs und so hatte ich viel Zeit für mich :-).
Es gab ein paar leckere Kleinigkeiten zum Essen:



Warmer Schafskäse, Serrano Schinken, gefüllte Pepperoni und Oliven, Schafskäsecreme, Baguette…….nein, ich habe NICHT alles aufgegessen *lach*





….und auch nicht alles ausgetrunken ;-)





Die Tiere lagen ganz entspannt um mich herum….











….oder auch AUF mir herum ;-)



K.imba liegt kopfüber schnurrend auf meinem Schoß





Am Samstag sind wir nach Braunschweig zum Einkaufen für den Herrn des Hauses gefahren.
Nachdem wir uns zuerst bei "Franzis" – einem bayrischen, rustikalen Restaurant in der City - gestärkt haben, ging es los.

Es war alles ganz entspannt und recht zügig haben wir die gewünschten Sachen gefunden. Männer (zumindest meiner) halten ja nicht so viel davon, stundenlang durch die Gegend zu laufen, zu vergleichen und zu überlegen. Ruck zuck wird ausgesucht, anprobiert und - wenn es passt – gekauft.

Es war sogar wirklich noch ein wenig Zeit, nach der Lederjacke zu gucken, die ich schon seit längerer Zeit haben möchte.
Und auch hier sind wir fündig geworden, sie ist so, wie ich sie haben wollte:







Mehr wollte ich aber nicht für mich kaufen, schließlich ist für morgen die Shoppingtour mit meiner Mutter geplant, die seit etwa 28 (!) Jahren regelmäßig stattfindet :-).

Diejenigen unter Euch, die schon länger bei mir lesen, wissen sicher bereits, dass wir 2 mal im Jahr nach Hannover fahren, uns einen schönen Tag machen, lecker essen und natürlich einkaufen :-).
Vermutlich denkt Ihr jetzt, mein Leben besteht nur aus essen und einkaufen gehen *lach*. Ich kann Euch versichern, dem ist nicht so – schlafen gehört auch noch dazu ;-)))

Daher wollte ich Herrn Kurzbemerkt nicht auch noch mit Fraueneinkäufen belasten, schließlich habe ich dafür morgen den ganzen Tag Zeit ;-).

Sehr schön, so ein verlängertes Wochenende, das könnte gern immer so sein :-).



Blume aus unserem Garten – so langsam verblüht alles





So, Ihr Lieben, nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche.

Meine Blogrunde wird vermutlich morgen erst am Abend stattfinden, also bis dahin :-).

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 17.10.2010, 19.57| (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Blattchallenge, Wochenende, Bilder, Natur, Hunde, Katzen, Zack die Linse,

Projekt 52-aus dem Fenster blicken, Freitagsfüller, Thementag:Frei wie ein Vogel


Schon wieder Freitag…..Zeit für das Projekt 52, diese Woche mit dem Thema:

Aus dem Fenster blicken

Mikai hat das Wort:


Hallo Ihr da vorm Bildschirm!
Das Thema ist ein bisschen merkwürdig, oder? Aus dem Fenster blicken….ja, und dann?

Aber Katinka und ich haben versucht, das Beste daraus zu machen, sprich, wir sind zu mehreren Fenstern gegangen und haben Fotos gemacht. Mehr fiel uns nicht ein - doof `ne?
Aber manchmal ist das eben so.

Dafür kommt Ihr heute in den Genuss (*grins* oder auch "nicht Genuss") aus einigen unserer Fenster Zuhause blicken zu können.



Bei uns daheim – Blick aus dem Esszimmer





Das Lächeln ist ein Licht,
das sich im Fenster eines Gesichts zeigt
und anzeigt, dass das Herz daheim ist.
(Unbekannt)



Hier schaue ich zu unserem einen Nachbarn





Blick in den Garten





An diesem Fenster habe ich 2 Kumpels wieder getroffen, die ich lange nicht gesehen habe. Wir mussten natürlich erst einmal eine Runde schnattern erzählen ;-)





Blick von oben in den Garten





Auch wenn man nur zum Fenster hinaus schaut,
sieht man die Welt.
(Wilhelm Raabe)



....und hier auf Herrn Dauerwelle, den ich gern ärgere, in dem ich von oben rufe und er dann nicht weiß, woher es kommt *hihihi*





Die schönsten Fensterausblicke sind immer noch die, die ich mit meiner Liebsten zusammen habe…..*träum*





Wer liebt, sagt ja zum Leben und spürt,
wie sich die Fenster öffnen, und die Sonne aufgeht.
(Unbekannt)



Blick über die Straße - hinten sieht man schon die Felder, in denen wir immer spazieren gehen





K.imba möchte `rein – aber ich lasse ihn niiiiicht ;-)





Die Augen einer Katze sind Fenster,
die uns in eine andere Welt blicken lassen.
(aus Irland)



Als er mich dann gesehen hat…..





...ist er ein bisschen sauer geworden ;-)





Manchmal, wenn ich nicht schlafen kann, sehe ich im Dunkeln aus dem Fenster – alles ist dann so friedlich und ruhig.





Ich suche ja auch immer nach passenden Sprüchen zu den jeweiligen Themen.
Dabei habe ich schon so manchen Spruch gefunden, der mich nachdenklich gemacht hat.
Dieser zum Beispiel:

Vergeben und Vergessen heißt,
kostbare Erfahrungen zum Fenster hinauswerfen.
(Arthur Schopenhauer)



Ist das wirklich so?
Soll man denn nicht Vergeben und Vergessen?
Aber immer und ewig nachtragend sein, ist doch auch nichts, oder?
Es kommt natürlich darauf an, um was es geht. Manches lässt sich schwer oder gar nicht verzeihen, denke ich.
Was meint Ihr dazu?

So, meine lieben Fans, nun verziehe ich mich erst einmal wieder.
Bis bald!
Euer Mikai :-)

******



Nach langer Zeit mal wieder – der Freitags-Füller von Barbara.
(Barbaras Fragen sind kursiv, meine Antworten sind fett markiert)

1. Manche Leute schaffen es immer wieder, negative Gefühle in mir wach zu rufen. Aber ich arbeite daran, es nicht mehr zuzulassen!

2. Nach Hause kommen und mich wohl zu fühlen ist immer wieder ganz besonders für mich.

3. Vorige Woche
waren wir in Frankfurt – irre, das ist schon wieder eine Woche her! Die Zeit vergeht unglaublich schnell.

4. Am liebsten blogge
ich mit ganz vielen Fotos und mit Euch :-).

5. Du wirst es später genau so sehen…., das sagte meine Mutter immer.

6. Wenn ich wüsste
wie sich alles entwickelt, könnte ich heute eine schwierige Entscheidung treffen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Single-Abend – Herr Kurzbemerkt ist nämlich unterwegs, morgen habe ich eine Shoppingtour mit Herrn Kurzbemerkt geplant (es sollen Männerklamotten gekauft werden, aber vielleicht kommen wir „ganz zufällig“ an dem einen oder anderen Frauenladen vorbei ;-)) und Sonntag möchte ich
spontan – je nach Wetter und Lust -entscheiden, was ich mache.



******



Zum Abschluss und zum Wochenende noch mein Beitrag zum Thementag von Gretelies: Frei wie ein Vogel!











******



Bis bald Ihr Lieben, ein schönes Wochenendewünsche ich Euch!

Katinka 15.10.2010, 06.36| (33/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Projekt 52, Mikai, Fotos, Natur, Internet, , Wochenende, Freitagsfueller, Blogparade,