Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

30 bunte Tassen, Danke, Hundeverhalten, Projekt 52, schöne Ostern, Tschüß!


Wieder beginne ich mit meinen Tassen für die Aktion 30 bunte Tassen. Ein paar mehr, weil ich ja einige Tage nicht da sein werde ;-):



Viele bunte „Gute-Laune-Tassen“ :-))





Eine „Hundetasse“ (das soll zumindest ein Hund sein) darf nicht fehlen ;-)





Frischen Kaffee gefällig?





Vielen Dank für Eure Kommentare und Meinungen, insbesondere zum Thema Leinenzwang. Natürlich gibt es immer zwei Seiten. Ich verstehe auch die Leute, die sich durch Hunde gestört oder belästigt fühlen, wenn diese auf sie losstürmen, andere Tiere jagen oder  wenn Hundekot mitten auf dem Weg liegt. Das muss alles nicht sein, wenn auch Hundehalter ein wenig Rücksicht nehmen.
Ich bin ebenfalls schon solch rücksichtlosen Leuten begegnet bzw. manchmal kommt es mir so vor, als denken die einfach nicht nach.
Zum Beispiel leine ich B.alou immer an, wenn ich einen anderen Hund sehe – IMMER. Ich weiß, dass mein Hund sich grundsätzlich nicht mit anderen Rüden versteht, bei Hündinnen ist er anfangs recht grob, obwohl er nur spielen will. Man kann ja immer noch mit dem anderen Hundebesitzer abklären, ob man die Hunde losmacht oder nicht. Nur manche Idioten denken „Ach MEIN Hund verträgt sich mit allen, der braucht nicht an die Leine“. Klasse, dann habe ich in der Konsequenz einen wild auf mich und meine (an die Leine genommenen) Hundis losstürmenden Hund und kann dann zusehen, wie ich B.alou (der dann sehr wütend wird) halte. Da hatte ich schon die tollsten Begegnungen und hinterher ist mein „böser“ Hund schuld.
Auch rufe ich L.ia und B.alou und lasse sie "Fuß" laufen, wenn uns andere Leute begegnen.  Manche Menschen haben einfach Angst vor Hunden. Da kann ich doch Rücksicht drauf nehmen.
Naja, ein endlose Thema…..



Frauchen übertreibt, ich tue niemandem etwas!





Zum Glück wohne ich in einem wirklich kleinen Dorf, wo fast jeder jeden kennt. Die Hundebesitzer kennen sich untereinander sowieso, weil man sich immer mal irgendwo trifft. Bei uns klappen Hundebegegnungen eigentlich jedes Mal reibungslos, worüber ich sehr froh bin. Und bis auf wenige Ausnahmen drücken auch Jäger ein Auge zu, wenn sie unangeleinte Hunde sehen – wenn diese auf den Wegen bleiben.
Aber in der Stadt ist das alles ein bisschen anders, da wird weniger Rücksicht genommen, was ich sehr schade finde.
Auch sind die Kontrollen bezüglich des Leinenzwanges dort recht scharf, da wurden tatsächlich auch in diesem Jahr schon Leute zur Kasse gebeten.
Die Konsequenz für mich ist, dass ich in unserem Dörfchen bleibe :-).







Mein Beitrag zum Projekt 52, Thema Türen und Tore:



Eine alte Tür - gesehen in Füssen - wo es wunderschön verzierte Häuser gibt





Sooo, Ihr Lieben, nun verabschiede ich mich für einige Tage. Morgen geht es auf nach Venedig, ich freu mich schon sehr! Hoffentlich regnet es nicht, das wäre wirklich schade.

Ich komme Euch heute noch in den Blogs besuchen, hier wird es erst wieder Ende nächster Woche weiter gehen.
Nein, stimmt nicht ganz – ich habe einen Eintrag für den 14.04. vorgebloggt, weil ich mich gern an dem „grünen Tag“ von Ellen beteiligen möchte. Also, wenn Ihr mögt, könnt Ihr dann gern mal `reinschauen :-).

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit und ein ganz tolles Osterfest mit hoffentlich gutem Wetter!








Tschüssi, bis bald! :-))

Katinka 09.04.2009, 06.07| (29/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Hunde, Bilder, Aktionen, Projekt 52, bunte Tassen, unterwegs,

Weltrekord-Moderation, 30 bunte Tassen, Leinenzwang, Stadt, Blütenfotos


Ist das Gefühl nicht schön, 2 kurze Arbeitswochen vor sich zu haben? Von mir aus könnte das immer so sein!

Übrigens – der Moderator von Hitradio Antenne hat den Weltrekord tatsächlich geschafft – 169 Stunden (7 Tage) in einem Stück durchmoderieren, ohne Schlaf, pro Stunde nur 5 Minuten Pause – echt irre! Hut ab, dass er das bewältigt hat. Nun kommt er verdientermaßen ins Guinness Buch der Rekorde.







30 bunte Tassen - am Wochenende habe ich ein paar von unseren Tassen fotografiert. Mir wurde es aber schnell langweilig – Tasse hinstellen – Foto – fertig. Daher habe ich einige Bilder ein wenig „inszeniert“. Mir hat es Spaß gemacht und vielleicht gefallen sie Euch ja auch (wie immer 2 Tassen für 2 Tage):



Eine Gute-Laune-Tasse in pink









Ein Teil unseres „Guten Geschirrs“, wird für Besuch genommen ;-)






Mal ein paar Worte zum Leinenzwang – Achtung lang ;-).
Die Nicht-Hundebesitzer klicken am besten zum nächsten Abschnitt ;-))

Seit dem 1.April gilt bei uns in Niedersachsen wieder die Regel „Leinenzwang“. Ein hässliches Wort – allein der Begriff „Zwang“ ist negativ. Die Konsequenzen jedoch sind völlig daneben.

In der Zeit vom 01.04. - 15.07. (allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtszeit) ist in der freien Landschaft jede Person verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hunde an der Leine geführt werden……
…..Unter der freien Landschaft versteht das NWaldLG (§ 2) den Wald (mit Waldbäumen bestockte Grundfläche, die auf Grund ihrer Größe und Baumdichte einen Naturhaushalt mit eigenem Binnenklima aufweist), Moore, Heiden, Gewässer, Wiesen Weiden und Äcker einschließlich der dort befindlichen Wege.

Das heißt also im Klartext, dass ich mit meinen Hunden ohne Leine entweder an der Straße entlang laufen kann oder mitten in der Stadt. Ansonsten müssen sie angeleint werden und das dreieinhalb Monate lang.
Kürzlich stand bei uns in der Zeitung: „Missachtung des Leinenzwanges ist kein Kavaliersdelikt und kann mit Ordnungsstrafen bis zu 5.000,00 Euro(!!) geahndet werden“. Mal ehrlich, da tickt doch einer nicht mehr richtig, oder? Wenn ich mit 100 Sachen durch eine Ortschaft rausche, kostet mich das lange nicht so viel und ich gefährde unter Umständen andere. Klar, ein jagender Hund gefährdet auch Lebwesen – andere Tiere eben. Aber hier wird ja kein Unterschied gemacht – jeder Hund muss angeleint sein und zwar immer, ob er nun jagt oder nicht. Ach nein, stimmt ja gar nicht, innerhalb der Ortschaften kann ich ableinen – ist doch klasse – dann laufen meine Hunde eben auf der Straße herum....



Über 3 Monate nicht mehr toben?....





Bevor jetzt protestierende Stimmen laut werden: Ich stimme absolut überein, dass ein jagender Hund oder auch einer, der sich vom Weg entfernt und in den Feldern stöbert und sich nicht zurück rufen lässt, an die Leine gehört. Genauso habe ich kein Verständnis für wildernde Hunde oder Leute, die ihren Hund frei lassen obwohl er nicht hört. Natürlich haben die Wildtiere ein Anrecht darauf, ihre Nachkömmlinge in Ruhe aufzuziehen.
Meine Hunde bleiben auf den Wegen bzw. wenige Meter davon entfernt. Gehen sie zu weit, pfeife ich sie zurück. Ich beobachte sie gut und rufe sie beim kleinsten Anzeichen von Spurensuche oder –aufnahme. Sehe ich Wild vor ihnen, reicht ein lautes „Nein“ und sie bleiben, wo sie sind. Bemerken sie es vor mir, kann ich das an ihrem Verhalten sehen und gleich reagieren. Im Zweifelsfall (wenn das Wild z.B. sehr nah ist und sich viel bewegt, leine ich sie an. Außerdem gehe ich während der Brut- und Setzzeit selten oder gar nicht direkt in den Wald. Wenn ich die beiden an einer Flexileine führen würde, hätten sie nach rechts und links in etwa den gleichen Auslaufradius wie jetzt auch. Aber es würde ihnen jede Möglichkeit fehlen, sich auszutoben, zu rennen – vor und zurück – AUF dem Wegen.
Sorry, aber da mach ich nicht mit. Einen aktiven Hund wie B.alou kann ich dann Mitte Juli einweisen lassen ;-).

Puh, das ist jetzt ein langer Text geworden, aber es regt mich einfach auf, dass hier so pauschal entschieden wird.
Ich weiß gar nicht genau, in welchen Bundesländern es den Leinenzwang auch noch gibt, wisst ihr das?

Ich tue meinen Hunden das auf jeden Fall nicht an, 3,5 Monate nur noch an der Leine zu laufen. Ich achte darauf, dass sie nicht abhauen und nicht ins Feld laufen, sondern möglichst auf dem Weg oder nahe daran bleiben. Würde ich mit `ner 8m Flexi gehen, würden sie genauso weit vom Weg ab können und das wäre nicht verboten.



…das wär nichts für uns





Passend dazu setze ich mal einen Text hier rein, den ich vor längerer Zeit in einem Forum gefunden habe und über den ich immer schmunzeln muss ;-). Es ist darin natürlich sehr, sehr übertrieben worden, daher bitte mit einem Augenzwinkern lesen!

Entschuldigung!

Auch Hundebesitzer können aus Fehlern lernen!
Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt UND (ich betone UND) diese auch nicht leiden könnt!
Ihr habt ja so Recht!
Was sind wir Hundebesitzer nur für ein schreckliches Volk?
Und zwar alle. Egal, ob Dackelbesitzer, Kampfhund,- Mischlings, Doggen- oder Mopsbesitzer.
Wir sind alle schlechte Menschen und schlechte Menschen haben keine guten Hunde. Und ja: unsere Hunde haben Zähne, also sind sie böse!
Es tut mir so leid! Ich möchte mich entschuldigen und euch mitteilen, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe:

1. Ich werde mich nie wieder auf einem öffentlichen Waldweg aufhalten, wenn ihr, liebe Fahrradfahrer, diesen benutzen möchten. Dabei finde ich es völlig in Ordnung, wenn ihr nicht klingeln, nicht bremsen, geschweige denn eine kleine Kurve um mich und meinen Hund herum fahren wollt. Der Wald gehört Euch!

2. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn im Sommer Heerscharen von Menschen in die Naherholungswälder einfallen und dort ungehemmt ihre Notdurft verrichten. Menschen dürfen das. Ich erkläre meinem Hund, dass es unfein ist, menschliche Hinterlassenschaften in der Nähe des Wegesrandes aufzuspüren. Menschen finden das ekelig! Nur Hundebesitzer müssen Kotüten bei sich tragen. 

3. Liebe Mütter! Natürlich dürft ihr Euren Kindern im Wald die Windeln wechseln. Das ist ja auch völlig legal. Bei all den mütterlichen Pflichten ist es wirklich auch zuviel verlangt, die Windeln in die nächste Mülltonne zu werfen. Werft sie ruhig in die Büsche. Dann frisst mein Hund eben heute mal frisches Baby-Häufchen. Das bringt Abwechslung auf den Speiseplan!

4. Liebe Mitmenschen, die ihr so romantisch in freier Natur grillt. Ist er nicht herrlich, unser Rhein? Man kann sich an seinen Ufern so wunderbar erholen. Natürlich ist man danach viel zu müde, um seinen Müll wieder mitzunehmen. Das ist ja völlig verständlich! Nicht wahr, liebes Ordnungsamt? Da kneift man gerne mal ein Auge zu. Mein Hund, der dankenswerter Weise ja am Rhein ohne Leine laufen darf (Danke, Danke! Danke!) kann sich nie entscheiden, ob er zuerst in eine zertrümmerte Bierfalsche treten oder an Euren Grillresten ersticken soll!

5. Liebe Jogger, natürlich habt ihr Recht. Im Wald muss man nie mit unvorhersehbaren Dingen rechnen. Im Wald dürfen weder Kinder, langsame ältere Menschen, noch Hunde Euren Weg kreuzen und euch nötigen, euer Tempo zu drosseln oder einen kleinen Ausfallschritt zu machen. Der Wald gehört Euch! Wir Hundebesitzer können unseren Hund ja auch einfach auf einem Laufband im Wohnzimmer Bewegung verschaffen!

6. Ich erwarte nie wieder, dass man höflich Danke sagt, wenn ich meinen Hund am Wegesrand ins Platz lege, damit eine Riesengruppe laut klappernder Nordic Walker ungestört ihres Weges ziehen kann. Nordic Walker müssen nicht Danke sagen. Niemand muss Danke zu mir sagen. Ich bin ein Hundebesitzer!

Liebe Mitmenschen, ich habe meinen Hund ausgebildet und ihm Gehorsam beigebracht, damit er im Wald nicht atmet, wenn sich uns ein Nicht-Hunde-Mögender-Mensch nähert. Ich habe meinem Hund beigebracht, liegen zu bleiben, wenn eine ängstliche Person sich uns nähert, damit wir anschließend beschimpft werden.

Ich nehme gerne Rücksicht auf meine Mitmenschen, ohne ähnliches zurück zu erwarten! Und noch eins: Liebe wohlwollende Rentner und Hunde-Mögende Mitmenschen! Ich weiß, dass es Euch gibt. Vereinzelt habe ich Euch auch schon getroffen. Gerne würde ich mich öfter mit euch unterhalten und mein Hund mag es, wenn ihr ihn streichelt. Leider sind wir immer auf der Flucht! Nehmt es uns nicht übel, wenn wir uns andauernd hinter irgendwelchen Büschen verstecken. Verratet uns nicht! Wir sind illegale Waldbesucher!

Danke!

Bestimmt haben wir irgendwann Frieden, wenn wir uns nur tief genug ducken. Entschuldigung, dass ich noch über der Grasnabe krieche!

(Autor unbekannt)







Zu Euren Kommentaren in meinem letzten Eintrag: Leider weiß ich nicht mehr, was für Blumen ich da fotografiert habe (die Fotos stammen aus dem letzten Jahr). Ich habe die Makrofunktion meiner Kamera ausprobiert und alle möglichen Motive dafür genommen.

Der Stadtbesuch war zu 50% erfolgreich: Ich habe 2 Paar Schuhe gefunden (im allerletzten Geschäft, bevor ich aufgeben wollte), aber leider keine Jacke.







So, und nun auf in den Dienstag!

Liebe Grüße an Euch :-)

Katinka 07.04.2009, 06.08| (18/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Hunde, Bilder, Natur, Aktionen, Aergerliches,

Sonntagmorgen, Wochenende, Geburtstag, Braunschweig, bunte Tassen, Stöckchen, Zitat und Bild


Guten Morgen am Sonntag :-).
Das Wochenende war bisher sehr schön. Ein herrlicher Freitag – endlich Sonne, Sonnenschein – wir haben das erste Mal in diesem Jahr gegrillt und lange auf der Terrasse gesessen. Auch gestern waren wir viel draußen, haben den Garten ein bisschen in Schuss gebracht und einfach den Frühling genossen. Heute ist es scheinbar nicht mehr so doll, wurde ja auch vorhergesagt, na ja mal abwarten.







Es war sehr nett gestern auf der Geburtstagparty aber es wurde spät und einer der Ramazotti war wohl nicht mehr gut – oder wie lässt sich das leichte Puckern im Kopf sonst erklären? Da muss ich mich noch mal bei unseren Freunden beschweren, geben die mir einfach schlechten Ramazotti zu trinken, tse ;-).
Naja wird schon wieder weg gehen. Jetzt geh ich erst mal mit den Hundis raus, anschließend wird schön gefrühstückt und heute Nachmittag wollen wir nach Braunschweig, dort ist verkaufsoffener Sonntag. Ich brauche unbedingt Schuhe und vielleicht eine Übergangsjacke?? Mal gucken, was es so gibt.







So, und hier habe ich ein ganz aktuelles Bild für 30 bunte Tassen. Dieser Kaffee ist nämlich gerade geschlüpft und steht jetzt neben mir. Verfeinert mit etwas Milch (Kaffee schwarz geht gar nicht!) und einem Schuss Haselnuss-Sirup – leeecker :-).







Da die Aktion 30 bunte Tassen heißt und ich gestern nichts geschrieben habe, habe ich hier noch eine weitere Tasse aus unserem Schrank. Zu ihr weiß ich gar nichts zu erzählen, außer dass ich sie ganz hübsch finde mit diesem großen Herz….:-)



Na, wer von Euch hat jetzt den Kopf nach links gedreht, um sich die Tasse anzusehen? Das war unsere kleine Morgengymnastik für heute! :-))





L.ia hat im Garten ein Stöckchen für mich aufgesammelt, wir hatten lange keins *lach*







Wie alt wirst du in 3 Monaten sein?
NOCH 38 – aber dann nicht mehr lange

Denkst Du, Du wirst bis dahin verheiratet sein?
Nein, ich denke nicht, bin noch gar nicht so lange geschieden….

Was ist zurzeit dein Klingelton?
Ambient Mood

In wie viele Städten hast du bisher gelebt?
In 3 verschiedenen Städten

Bevorzugst Du in Schuhen herumzulaufen, auf Socken oder barfuß?
Das kommt darauf an – Zuhause meist in Socken oder auch barfuß, wenn es richtig warm ist. Wenn ich raus gehe, ziehe ich dann doch Schuhe an ;-)

Was ist deine Lieblingseiscreme?
Auf jeden Fall eine fruchtige Sorte – Maracuja z.B. oder Kirsche.
Als Eisbecher esse ich eigentlich immer Amarenabecher

Hast du eine bestimmte Art und Weise, wie du im Bett schläfst?
Auf der Seite, die Beine leicht angewinkelt

Bist du eine laute Person?
Nein, überhaupt nicht

Wie alt bist du?
das steht oben schon *fg*

Kannst du Poker?
Ja eine Variation – Texas Holding oder so ähnlich. Spielen wir ab und an mit der Familie

Würdest du deine Nase piercen lassen?
Nein das gefällt mir nicht. Ich mag eh keine Piercings – höchstens im Bauchnabel, das sieht manchmal ganz gut aus. Hab ich auch mal überlegt, es aber doch gelassen

Bist du neugierig?
Ja, aber im normalen Rahmen. Mal ehrlich – wer ist NICHT ein bisschen neugierig?

Würdest du ohne deine Eltern zurecht kommen?
Ja, aber sie würden mir sehr fehlen

Letzter Film, den du gesehen hast?
Im Kino – Marley und ich

Ist es in der Regel einfach für andere, dich zum Lachen zu bringen?
Ich lache gern und viel aber nicht über jeden Mist

Wer hat zuletzt für dich gekocht?
Eine Freundin, gestern Abend, war lecker!

Wer hat dich zuletzt angerufen?
Gestern Nachmittag, meine Mutter

Liest du den Sportteil der Zeitung?
Nein, interessiert mich gar nicht

Hast du eine gute Beziehung zu deinem Bruder/Schwester?
Ja obwohl wir 12 Jahre auseinander sind – früher wollte ich ihn mal heiraten ;-)

Letzes Buch was du gelesen hast?
Momentan lese ich „die Sterne über Malaysia“

Wie siehst du aus: Wie Mama oder Papa?
Da teilen sich die Meinungen. Ich denke, ich habe von beiden etwas

Wenn du für den Rest deines Lebens nur noch ein einziges Getränkt zu dir nehmen dürftest, welches wäre das?
Apfelschorle

Was liegt rechts neben dir?
seht selbst:





(in diversen Blogs gesehen)

Wer möchte, kann es gern mitnehmen.







Die einfachste Möglichkeit,
den Alltag von seiner Alltäglichkeit zu befreien,
ist, ein sonntägliches Gemüt an den Tag zu legen
(von unbekannt)


In diesem Sinne wünsche ich Euch einen wunderschönen Sonntag!

Katinka 05.04.2009, 09.20| (21/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Wochenende, Wetter, Fruehling, bunte Tassen.Aktionen, Stoeckchen, Bilder, Natur, Zitate,

Aprilscherz, Bunte Tassen, Ecuador-Galapagos Inseln, Danke sagen, Wochenende


Hallo Ihr Lieben!
Ich muss immer noch schmunzeln, wenn ich an Eure Kommentare zum letzten Eintrag denke – die meisten sind ja tatsächlich auf meinen kleinen Aprilscherz hereingefallen *lächel*, das hätte ich gar nicht vermutet. Aber so verrückt bin ich dann doch nicht – so einen Aufwand für 4 Tage zu betreiben. Zumal Katzen sich ja Zuhause am wohlsten fühlen und auch gut versorgt werden. Und ob eine Stadt wie Venedig für die Hundis das Richtige ist? Ich denke, sie sind in ihren jeweiligen Urlaubsdomizilen besser untergebracht.







Mein Beitrag zum Projekt 30 bunte Tassen - da ich gestern nicht gepostet habe, sind es heute 2 Tassen ;-). Wir hatten mal 4 von ihnen (2 sind leider schon kaputt) und haben sie gekauft, weil uns das Design so gut gefiel. Leider sind sie für unseren Kaffeeautomaten eher ungeeignet, weil sie etwas zu klein sind und immer bis an den obersten Rand gefüllt werden – kleckern inklusive ;-). Da wir meistens zu faul sind, die Füllmenge umzustellen, werden diese hübschen Tassen selten genutzt. Jetzt haben sie die Chance, sich zumindest mal hier im Blog zu präsentieren :-).







Diane fragte, ob ich selbst auf den Galapgos Inseln war – ich dachte, ich greife das hier mal auf. Ein Besuch dieser Inseln war schon lange mein Traum und im Juni 2004 wurde er erfüllt. Eine Woche Galapagos, anschließend das Festland von Ecuador und noch ein Badeaufenthalt auf Bonaire. Ecuador bietet so einiges: Wunderschöne Natur, Vulkane, Urwald, ursprüngliche Dörfer, eine interessante Tierwelt und vieles mehr. Die Bilder in diesem Eintrag zeigen die Tiere in freier Natur, nicht in einem Zoo oder ähnlichem. Ich habe einen sehr ausführlichen Reisebericht mit vielen Fotos online, falls Ihr Lust habt, mal zu gucken, bitte hier klicken!











Von Evi habe ich die schöne Idee aufgegriffen, mal Danke zu sagen. Danke für die kleinen, schönen Momente im Leben, die man so oft übersieht und als selbstverständlich betrachtet. Dabei sind es meist gar nicht die großen Dinge – würde man immer auf diese warten, würde man so viel verpassen. Es sind vielmehr oft die kleinen Augenblicke und Erlebnisse, die das Leben lebenswert machen.
Ich sage Danke in der letzten Woche für…

…die ersten wirklichen Frühlingsmomente in diesem Jahr und meine gleich ansteigende Laune

…lieben Besuch am Wochenende

…schöne Augenblicke mit meinem Schatz und meinen Tieren

…das erste Mal auf der Terrasse sitzen in diesem Jahr (wenn auch nur kurz)

…nette Plaudereien mit den Kollegen

…die leckere Pizza gestern Abend (Ihr wisst ja, dass ich Pizza liebe…)

…für neuen Büchernachschub von Amazon – unter anderem einen Reiseführer von Venedig, der wiederum die Vorfreude steigen lässt

…Eure netten und inspirierenden Kommentare :-)


Die Woche hat auch einige unschöne Erlebnisse gebracht aber für die möchte ich mich NICHT bedanken.
Ich versuche lieber, mich auf das Schöne und Positive zu konzentrieren – oft hilft mir das, die unschönen Augenblicke zu vergessen oder als nicht mehr ganz so schlimm zu empfinden.












Das Wetter ist momentan traumhaft *freu*. Die letzten Tage waren sonnig und recht warm, heute sollen es 18 Grad werden. Daher werden wir heute Abend „Angrillen“. Das erste Mal ist immer am schönsten, finde ich – genau wie das erste Mal draußen Kaffee trinken, das erste Mal offen fahren….. Leider soll es ja ab Sonntag wieder etwas schlechter werden, daher genießen wir am besten das Wetter, solange es uns lässt!







Macht es gut und genießt die kleinen Momente, das Wochenende und den Frühling!

Bis ganz bald :-)

Katinka 03.04.2009, 05.59| (21/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Aprilscherz, bunte Tassen, Unterwegs, Rückblick, Bilder, Natur, Aktionen, Wetter, Wochenende, Fruehling,

Bunte Tassen, Weltrekord im Dauer-Moderieren, Projekt 52, Spezialbox


Guten Morgähn am Mittwoch (Bergfest *freu* UND schönes Wetter :-))).
Ich weiß, ich mache mich immer noch so rar – wird auch wieder besser – ganz sicher!

Als erstes begrüße ich mal alle Frühaufsteher mit einer leckeren Tasse Cappuchino, bitte schön, bedient Euch :-)







Mit diesem Foto möchte ich mich auch gleichzeitig an der Aktion 30 bunte Tassen beteiligen.
Jeden Tag eine Tasse fotografieren und in den Blog stellen. Die Idee hat was, denn dann kann ich mir das Tippen sparen und habe jeden Tag einen Eintrag im Blog *grins*. Nein, im Ernst, ich bin für solche Aktionen ja zu haben, find`s gut und versuche, mitzuhalten.
Dann blogge ich also einen ganzen Monat jeden Tag – na, wenn das kein guter Vorsatz ist ;-). Ehrlich gesagt – ich werde das bestimmt nicht täglich schaffen – aber hin und wieder ganz sicher!







Btw: Nicht ganz das Selbe aber doch ähnlich – irgendwie ;-) - bei meinem Lieblingssender Antenne versucht diese Woche einer der Moderatoren den Weltrekord im Dauer-Moderieren zu brechen. Den Rekord hält bisher ein Radiomoderator in Indien. 168 Stunden (7 Tage!) gilt es zu schaffen – ununterbrochen moderieren, ohne Schlaf, jede Stunde nur 5 Minuten Pause – also ich stell mir das unglaublich schwer vor und werde verfolgen, ob er es schafft! Vorgestern Morgen hat er angefangen und muss bis zum nächsten Montag 6 Uhr durchhalten.
Hier geht es zum Antenne-Blog







Das Thema beim Projekt 52 in dieser Woche heißt „Auf dem Kopf“. Da gibt es auch wieder verschiedene Interpretationsmöglichkeiten.
Ich habe mich für dieses Foto entschieden – es ist auf den Galapagosinseln entstanden - durch die Spiegelung im Wasser sieht der Flamingo aus, als würde er auf dem Kopf stehen







*Freu*. Vorhin habe ich die Nachricht erhalten, dass die Spezialtransportbox für die Katzen und Hunde fertig ist und ich sie abholen kann. Ich habe schon befürchtet, dass das nichts mehr wird. Dann hätten wir ein Problem gehabt, denn 2 Katzen und 2 Hunde lassen sich ja nicht so ohne weiteres in einem Flugzeug unterbringen. In dieser Box können sie bequem im Frachtraum mit nach Venedig reisen. Es ist eine Heizung eingebaut und ein spezielles Lüftungssystem. Außerdem natürlich Vorrichtungen für Futter, Wasser usw. Unten sind versenkbare Rollen, damit man das große Ding nicht schleppen muss sondern bequem durch die Gegend rollen kann. Durch Zufall habe ich vor ein paar Monaten eine Firma in Hannover entdeckt, die diese Kisten herstellt. In Venedig bleiben die Katzen dann im Hotelzimmer und die Hunde können ja – je nach Tour – mit raus kommen.

::Hier klicken, wenn Ihr ein Foto von der Box sehen wollt::!







Viele liebe Grüße an Euch – bis bald!

Katinka 01.04.2009, 05.53| (23/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltäglich | Tags: Projekt 52, Bilder, Aktionen, Allgemein, Natur, Unterwegs,