Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bilder Natur

12 am 12., Babyfotos, Nacht der Sternschnuppen, Tag der Schallplatte


Heute bin ich viel zu früh aufgewacht. Normalerweise drehe ich mich dann noch mal um aber ich konnte einfach nicht mehr schlafen. Komisch.
Ich bin dann aufgestanden und mit den Hunden gegangen. Sonst macht das Schatz morgens, weil ich ja viel früher los muss als er. Aber da ich nichts weiter zu tun hatte, habe ich das heute übernommen.
Völlig uneigennützig – natürlich. Schließlich hätte ich mich ja zum Beispiel auch an den Laptop setzen können….oder so.
Mir ist natürlich überhaupt nicht eingefallen, dass heute der 12. ist und ich mit ein paar Bildern an der Aktion 12/12 teilnehmen könnte.

Also die Digi geschnappt und mit den Hundis raus.

Und hier sind sie also, meine 12 Bilder am 12. (Aktion - 12 von 12 ).

Überschrift: Morgendlicher Hundespaziergang



Blick aus der Haustür – es ist trübe – schade. Bei Sonnenschein würden die Bilder viel besser aussehen. Ich muss nur über die Straße und hinten bei dem weißen Haus rechts rein gehen….





…dann komme ich als erstes an unserem Dorfbach vorbei. Darin können die Hundis nachher noch baden





Anschließend entscheiden wir uns nach rechts zu gehen





Die Sonne versucht, sich durchzukämpfen - aber ich glaube, das wird heute nix





Ein kleiner gelber Farbtupfer





Also Frauchen, ich finde es nicht gut, dass ich für Dein doofes Foto sitzen muss – die sind mir unheimlich….





Schöne Pflanzen findet man unterwegs…





…man muss nur die Augen auf machen (auch, wenn es morgens schwer fällt ;-)





Sie öffnet sich sicher bald





Dann nehmen wir diesen Weg….





…und gelangen an diesen kleinen See (Ich konnte die Hunde in letzter Sekunde abhalten, da rein zu springen – sie wären nämlich grün und merkwürdig riechend wieder rausgekommen - hatten wir alles schon ;-))





Auf dem Rückweg noch ein wenig Hundebespaßung… – „Na los Frauchen, nun wirf schon“





…und wir kommen wieder am Dorfbach vorbei – hier dürfen sie noch ein wenig baden






Schön, dass einige von Euch Saschas Idee aufgegriffen haben und Babyfotos von sich in den Blogs zeigen :-).
Witzig wäre, wenn man eine ganze Reihe von Fotos aus verschiedenen Jahren hätte, sodass man die eigene Entwicklung darauf sehen kann.
Vielleicht gucke ich in den nächsten Tagen mal, ob ich Fotos aus verschiedenen Jahren habe.



Heute ist die Nacht der Sternschnuppen. Leider ist der Himmel hier bewölkt und soll es auch bleiben. Aber ich werde dennoch mal hinaus schauen - schließlich sollen die Wünsche, an die man beim Erblicken einer Sternschnuppe denkt, in Erfüllung gehen :-)







Heute ist Tag der Schallplatte.
Das waren noch Zeiten….

Am 12. August 1877 erfand Thomas Edison den sogenannten "Phonografen". Damit legte er den Grundstein für die Entstehung der Schallplatte. Doch eigentlicher Erfinder war Emil Berliner. Er wurde 1851 in Hannover geboren und wanderte 1870 in die USA aus.
Im Jahre 1887 meldete er dort das Patent auf die "Schallplatte" an.

Die ersten Schallplatten bestanden aus Hartgummi. Später gab es einen Materialmix, der auch Ausscheidungen der Lackschildlaus enthielt. In den 50er Jahren setzte sich langsam die Vinyl-Platte durch.

Schon als Kind habe ich immer fasziniert die Platten meiner Eltern angehört – bevorzugt die alten Schlager *lach*. Ich konnte die meisten Texte auswendig und habe sie oft laut mitgesungen ;-).
Irgendwann fing ich an, für Engelbert zu schwärmen – kenn Ihr den noch? Ich fand ihn und seine Musik soooo toll!
Einmal war ich bei uns auf dem Dachboden und habe dort eine Schallplatte von ihm entdeckt. Freudestrahlend bin ich damit zu meiner Mutter – sie war weniger begeistert – ich sollte die Platte zum Geburtstag bekommen und sie hatte sie dort oben versteckt ;-).

Meinen ersten eigenen Plattenspieler bekam ich auch von meinen Eltern. Das war ein ganz witziges Teil – die Farbe war grün und er hatte einen Deckel, den man von oben darauf setzen konnte. Insgesamt sah er ein bisschen aus wie ein Ufo ;-).
Aber ich war stolz auf ihn! Zuerst habe ich noch meine Winnetou- und andere Geschichten gehört aber nach und nach kaufte ich mir natürlich auch Musik-Singles und LP`s.

Ich erinnere mich noch heute gut an das Knacken, wenn die Platte älter war oder man sie zu oft gehört hatte. Das sind sehr schöne Erinnerungen – Kindheit, Gemütlichkeit…..

Inzwischen wurde die Schallplatte von der neueren Technik verdrängt. Dennoch gibt es einen Sammlermarkt, wo mitunter Wahnsinnspreise erzielt werden. Bei Google habe ich gelesen, dass eine John Lennon Platte 525.000 US-Dollar gebracht hat, Damit ist sie die teuerste Schallplatte der Welt.

Man kann sich schwer vorstellen, dass die meisten Kinder heute noch nie etwas von Schallplatten gehört haben....ohje, wir werden alt ;-)

Leider habe ich keine meiner Platten aufgehoben, sie sind bei den verschiedenen Umzügen auf der Strecke geblieben. Ich habe aber auch keinen Plattenspieler mehr.

Wie ist das bei euch?
Erinnert Ihr Euch noch an Eure erste Platte/ Euren ersten Plattenspieler?
Habt und hört Ihr noch Schallplatten?
Erzählt doch mal….







Einen schönen Mittwoch wünsche ich Euch!
In 2 Tagen ist schon wieder Wochenende *freu*

Katinka 12.08.2009, 07.53 | (24/0) Kommentare (RSS) | TB | PL