Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2017
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fotos

Rundherum, Einfach tierisch, Montagsstarter, 12 Monate-1 Stadt/Dorf


Na, habt Ihr Pfingsten gut überstanden?
Mir fiel es ja ganz schön schwer, gestern wieder zur Arbeit zu fahren, von dem Aufstehen ganz zu schweigen.

Das Wetter über Pfingsten war soooo toll, ich habe das sehr genossen.
Auch gestern war es noch einmal sehr schön doch ab heute soll es kühler und unbeständiger werden, am Freitag nur noch 12 Grad warm (kalt...).
Schade, dass sich schönes Wetter bei uns immer nur kurz hält…



******



Auf den letzten Drücker blogge ich heute die restlichen Monatsprojekte für Mai:

Paleica hat ein Projekt gestartet, das sich Rundherum nennt

Im Mai lautet das Thema:

Architektur

Auf dem Weg von Kiel nach Oslo sind wir unter der Storebæltsbroen hindruchgefahren.

Storebæltsbroen (Die Brücke über den Großen Belt) hat eine Länge von 2694 Metern und eine Hauptspannweite von 1624 Metern. Sie ist in Dänemark, zwischen der Insel Sprogø und Seeland gelegen und derzeit die längste Hängebrücke in Europa.
Der Überbau ist 31 Meter breit und liegt ungefähr 70 Meter über dem Meeresspiegel.
Storebæltsbroen wird als Motiv auf den 1000-Kronen-Banknoten verwendet.



Eine Brücke aus dem Meer heraus – faszinierend, finde ich





******



Bei dem Projekt Einfach tierisch von Barbara soll einmal im Monat ein Tier nach einem vorgebenen Thema gezeigt werden.
Im Mai heißt das Thema:

Raubkatzen



Eine Gruppe Löwinnen im Krügerpark in Südafrika. Näher ran ging leider nicht, dazu hätte ich aussteigen müssen, das mir dann doch zu riskant ;-)









Ebenfalls im Krügerpark: Ein Gepard hat sich mit seiner Beute auf einen Baum verzogen









Ein Bild aus dem Zoo Berlin. Ich nehme stark an, dass die arme Ente sich aus Versehen zum Tiger verirrt hat. Leider war das ihr Schicksal….









******



Der Montagstarter von Martin.
(Martins Vorgaben sind dick geschrieben)

1. Bis ich mich endgültig entscheide, darf nicht mehr viel Zeit vergehen

2. Was war beim ESC? Ich habe nichts aber auch gar nichts davon mitbekommen.

3. Lieber wäre ich heute im Bett geblieben als aufzustehen

4. Gerade bin ich noch sehr, sehr müde…ich schlafe momentan schlecht

5. Was wir mittlerweile alles an Abgaben bezahlen müssen ist doch wirklich eine Katastrophe.

6. Ein guter Start in den Tag beginnt mit einem Kaffee, mehr brauche ich früh morgens nicht.

7. Schön, dass Ihr da seid und so fleißig kommentiert – das freut mich riesig - das wollte ich meinen Besuchern schon immer mal sagen.

8. Und für die neue Woche habe ich mir den Besuch der Restaurant-Eröffnungsparty eines Freundes vorgenommen und möchte außerdem Buchhaltung erledigen.



******



Bei dem Projekt 12 Monate-1 Stadt von Andy geht es darum, jeweils Fotos zu einem vorgegebenen Thema aus der eigenen Stadt machen.
Das Thema in diesem Monat lautet:

Wasserspiele

Das ist kein Problem, natürlich gibt es in unserem Dorf Wasser ;-).
Allerdings können wir nicht mit aufwändigen Springbrunnen dienen, bei uns gibt es nur natürliche kleine Seen oder Flüsse.

Eine kleine Auswahl zeige ich Euch einfach mal:



Diesen Dorfteich kennt Ihr bereits. Einer meiner Lieblingsplätze mit der Bank und der Weide, wo ich oft meinen Kaffee trinke.





Ein weiterer kleiner Teich, hier findet zum Beispiel unser Pfingstgrillen statt





Unser Dorfflüßchen, das ebenso heißt wie das Dorf selbst





Hier finden unsere regelmäßigen Wasserspiele” statt ;-)









Auch andere Tierarten spielen im Wasser – allerdings lasse ich dann meine Hunde nicht hinein ;-)





******



Nun wünsche ich Euch ein schönes Bergfest!

Katinka 30.05.2012, 06.25 | (30/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tier ABC, Ergebnisse B.alou, Tagesbilder


Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das O dran:



Ein Orang Utan – fotografiert im Orang Utan Rehabilitationscenter auf Borneo (Malaysia)





Die Menschenaffen sind vom Aussterben bedroht. Es gibt sie inzwischen nur noch auf den Inseln Sumatra und Borneo.
In nur wenigen Jahrzehnten wurden 85 Prozent ihres heimischen Regenwaldes zerstört und die Abholzung und Brandrodung ihres Lebensraumes geht weiter: Die Leidtragenden sind die Tiere – sie werden immer weiter aus ihrem natürlichen Lebensraum zurück gedrängt.
Außerdem werden die Orang Utans gejagt – um ihr Fleisch zu essen und die Jungtiere als Haustiere zu verkaufen.

Wenn Euch das Thema interessiert und Ihr eventuell sogar helfen wollt, bitte hier klicken.







******



Daaaankeeeschön für Euer Daumendrücken!

Es hat – zumindest zu einem Teil – geholfen, die Ergebnisse teilen sich in gute und schlechte Nachrichten auf.

Zuerst die guten:
Die Blutwerte von B.alou sind alles sehr gut, was mich natürlich riesig freut!
Der Tierarzt sagte, dafür, dass er diese Krankheit hat, ist es wirklich erstaunlich.

Auch das Herz ist top und die Zähne in Ordnung. Das mit den Zähnen hätte ich nun gar nicht gedacht. Während L.ia wirklich strahlend weiße Beißerchen hat, sind die von B.alou doch an einigen Stellen verfärbt. Aber der Doc meinte, so schlimm wäre das nicht und ich sollte B.alou doch regelmäßig die Zähne putzen, damit es so bleibt.
Mmmhhh naja, dann werde ich das wohl mal in Angriff nehmen….*seufz*, was tut man nicht alles.

Außerdem könnte er ruhig ein bis zwei Kilos abnehmen. Zwar sei er nicht zu dick, aber eine schlanke und sportliche Figur sei bei Tieren mit Leishmaniose sehr wichtig, meinte der Tierarzt. Viel Sport, viel Bewegung, gutes Futter – darauf muss man unbedingt achten. O.k., das war nichts Neues für mich, aber ich finde es dennoch gut, dass mein Tierarzt so sorgfältig aufklärt.

Die schlechte Nachricht ist, dass B.alou Blut im Urin hat sowie erhöhte Leukozytenwerte. Das ist natürlich überhaupt nicht gut. Er bekommt jetzt 7 Tage Antibiotikum, dann muss ich noch eine Urinprobe hinbringen. Sollte es nicht wesentlich besser werden, muss Ultraschall gemacht werden, ob eventuell Steine o.ä, vorhanden sind.
Hoffentlich wirkt das Antibiotikum!

Sehr niedlich war mein Schnuffel während der Untersuchung.
Ba.lou gehört zu den Hunden, die bei markanten Geräuschen den Kopf hin und her drehen – so als ob er es dann besser verstehen kann. Während der Doc alles erklärt hat, hat B.alou auf diese Weise aufmerksam zugehört :-).

Bei der Blutabnahme hat er überhaupt nicht gezuckt, wir mussten ihn nicht festhalten, er war total brav. Lag da, hat zugeguckt, wie ihm 2 Kanülen Blut abgezapft wurden und hat mit den Schwanz gewedelt ;-).







******



Jeden Tag ein Bild:

47/365 - 16.Februar 2011:

Manchmal ärgere ich mich sehr, wenn ich keine Digi Cam dabei habe. Die Spiegelung der Sonne in der Pfütze sah so wunderschön aus! Leider kann die Kamera meines Handys das lange nicht so wieder geben – nur einen kleinen Eindruck




48/365 - 17.Februar 2011:

Der Weg eines Muffins…*lach*. Der Sohn eines Kollegen hatte Geburtstag und wir hatten auch etwas davon ;-). Ich hätte Euch gern etwas abgegeben, aber der Mufffin war so schnell verschwunden, ich kam gar nicht dazu….;-))))





******



Schönen Donnerstag für Euch - bis morgen, dann sieht Mikai rot ;-)

Katinka 17.02.2011, 14.00 | (17/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekte: Sommer locken, C8H10N4O2 süchtig, Formen, Farbe bekennen, ABC Teekessel, Verschiedenes


Vielen Dank für Eure Kommentare und bisherigen Beiträge zur Aktion „Wir locken den Sommer“ Ein bisschen geholfen hat es ja schon, vielleicht schaffen wir es ja tatsächlich, den Sommer anzulocken :-).
Wer Lust hat, kann noch bis zum 04. Juli einen Beitrag bloggen.



Bald blühen sie wieder – Sonnenblumen – typische Anzeichen für den Sommer (Bild aus dem letzten Jahr)




******


Heute habe ich wieder Fotos zu verschiedenen Projekten.
Wisst Ihr, was ich in dem Zusammenhang nicht verstehe? Einige schreiben hin und wieder, dass sie es stört, wenn in einem Blog an vielen Projekten teilgenommen wird. Warum eigentlich?

Ich zum Beispiel zeige doch immer Fotos, in jedem Eintrag….(ich glaube, es gab noch nicht EINEN Eintrag ohne Bild in meinem Blog)….und da ist es doch eigentlich egal, ob die Fotos nun zu einem bestimmten Thema (also Projekt) gehören oder willkürlich von mir ausgewählt wurden, oder????

Interessiert mich einfach mal, ich werde weiterhin in diesem Stil bloggen, es geht also nicht um irgendeine Entscheidung ;-).

Außerdem erzähle ich ein bisschen querbeet, einfach, was mir gerade einfällt ;-)


******


Wisst ihr, was C8H10N4O2 ist? Also ich bisher nicht, aber jetzt ;-).
Es gibt ein Kurzprojekt, das sich C8H10N4O2-süchtig nennt.



Kaffee mag ich am liebsten mit frisch gemahlenen Bohnen





Wie der Thementitel schon sagt geht es um Koffein bzw. um Kaffee. Jeder Teilnehmer hat die nächsten zwei Wochen Zeit Fotos rund um das Thema Kaffee zu zeigen und einige Fragen zu beantworten:

Liebst du Kaffee? Nun, lieben ist übertrieben, aber ich trinke ihn sehr, sehr gern!
Hasst du Kaffee? Nein, warum sollte ich? Er hat mir nix getan ;-)
Wie viel Kaffee trinkst du? In der Woche 2 Becher am Tag, am Wochenende zwischen 3 und 4 Becher
Welchen Kaffee trinkst du am liebsten? Am liebsten Latte Macciato oder Karamell Macciato, am häufigsten jedoch ganz normalen Kaffee mit Milch und Zucker



Man sieht es zwar nicht – aber dies ist ein Karamell Macciato von Starbucks, den ich in Edinburgh trinke;-))





******


Das Thema bei Paleica`s Projekt Formen/Muster ist dieses Mal:

Umschlungen – wie immer in schwarz/weiß:












******


Was für eine Nacht“ habe ich heute Morgen beim Aufstehen gedacht. (Und frage mich, was Ihr bei dem Satz jetzt wohl gerade denkt *schmunzel*)
Hundemüde habe ich mich aus dem Bett gequält. Der bzw. die Gründe waren folgende:
Zuerst konnte ich nicht einschlafen. Gedanken kreisten, kamen nicht zur Ruhe, das ist schlimm momentan.

Des Weiteren hatte dieses Mal Kater K.imba entschieden, gegen 23 Uhr – als ich die Hunde noch mal `rausgelassen habe – mit durch die Tür zu schlüpfen und in den nächtlichen Garten zu entschwinden. Er hüpfte munter hin und her und ließ sich natürlich nicht einfangen, geschweige denn wieder herein bitten.
Zwar ist es nachts bei uns im Dorf sehr ruhig und es fahren kaum Autos, aber dennoch bin ich nahezu jede Stunde aufgewacht (nachdem ich endlich eingeschlafen war) und aufgestanden, um den Herrn Kater zu rufen.
Um 4 Uhr war es dann soweit, K.imba kam wieder ins Haus und ich fiel nochmals in einen unruhigen Schlaf…….
……bis um 5 Uhr 30 das Telefon klingelte.
Das ist eine Zeit, in der man mich normalerweise nicht anruft und so sprang ich voller Schreck aus dem Bett (warum haben Männer eigentlich einen so festen Schlaf??) und rannte zum Telefon.
Der Grund des Anrufes war tatsächlich traurig: Die Katze von einem lieben Freund ist sehr krank und er fragte nach einem Tierarzt, der eventuell schon um diese Zeit die Praxis auf hat.

Danach hatte ich noch 30 Minuten, bis der Wecker klingelte…..ich war wie gerädert und bin eigentlich jetzt nicht viel munterer……..*gähn* ;-).



Da leg` ich mich gleich dazu *lach*





******


Beim Projekt Farbe bekennen haben wir diese Woche die Farbe: Braun



Mein braunes Katerchen A.shanti turnt auf braunem Holz herum ;-)





Beim Projekt ABC Teekesselchen sind wir beim L. Mal sehen, ob Ihr das wisst:









Naaaaaa? ;-)


******


Habe ich lange nicht gebloggt – ein Auszug der Suchbegriffe, mit denen Surfer auf meinen Blog kommen (und ein kleiner Kommentar dazu…)

2 verschiedene schuhe – trage ich normalerweise nicht, aber G.oogle vergisst nichts ;-)
etwas abstoßendes an der nordseeküste – also ich kann mich nicht erinnern, darüber geschrieben zu haben *lach*
katinka hat gar keine homepage de – das weiß.ich.aber.besser.de
zicklein im frühling foto – ein Foto von mir im Frühling? Später vielleicht ;-)
1 5 tb externe festplatte mit katzenpfoten – wüsste auch gern, was das sein soll
beim betrachten der natur werden die gefühle geboren – ohja!
bianca aktfotos – niemals habe ich hier etwas von aktfotos geschrieben….oder?
das beste teekesselchen der welt – na, ob es das beste ist, weiß ich nicht
emil berliner privatleben – hä?
erfahrungen iglu dorf zugspitze – ja stimmt, die findet man hier!
umschreibung für zicke – schon wieder Zicke? Sollte mir das zu denken geben? ;-))
gochsheimer notizen – siehst Du Helmut, auch Du wirst gesucht
meine sklavin ist mein hund – eher umgekehrt *lach*
kein stress danke – dem stimme ich zu!
schlafzimmer cam braunschweig – nein, die gibbet hier nun wirklich nicht *lach*



Ok, das reicht erst einmal….ein schönes Bergfest morgen wünsche ich Euch und viel Spaß beim Fußball gucken!

Und damit Ihr seht, dass die WM nicht gänzlich an mir vorbei geht, zeige ich Euch unseren Kühlschrank. Schön, oder?



(Ich sag jetzt aber nicht, dass die Magnettafeln für einen Kollegen sind und nur einen Tag, damit ich sie nicht vergesse, am Kühlschrank klebten ;-))





Katinka 22.06.2010, 22.44 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52 - Fellmonster, Zitat, Katzenspielzeug, Wochenende


Beim Projekt 52 ist in dieser Woche das Thema: Fellmonster.

Bekanntlich lebe ich mit vier solchen Exemplaren zusammen und es wäre natürlich jetzt einfach, von jedem ein Bild zu zeigen.
Ich habe es mir aber ein ganz bisschen schwerer gemacht und Fotos herausgesucht, die diesem Begriff meiner Meinung nach noch mehr entsprechen – also Fell und/oder Monster.

Da wäre zum einen B.alou. Wir scheren ihn ja regelmäßig – wohin das Fell sonst wachsen würde, weiß niemand so genau ;-).
Wenn das Fell eine Weile wachsen durfte, sieht er meiner Meinung auf jeden Fall aus wie ein Fellmonster ;-):











Und hier habe ich noch ein wahres Monsterfoto von L.ia:







Ach….ich hab doch noch ein Bild von meinen kätzischen Fellmonstern – sie kommen doch sonst zu kurz ;-).
K.imba und A.shanti kurz nach ihrem Einzug bei uns – 2 kleine Fellmonsterchen :-):







Eins habe ich noch – jaja das übliche – ich kann mich nicht auf ein Bild beschränken, DAS wäre eine wirkliche Herausforderung für mich ;-).
Fremde Fellmonster (passt nicht wirklich zur Jahreszeit, aber sie haben so ein schönes Winterfell)







Vielen Dank für die Tipps und Meinungen zum Thema Zähneputzen beim Hund.
Ich werde es erstmal mit einem Tuch oder einer Mullbinde (Danke Andrea!) versuchen und demnächst – wenn ich mit den Katzis zum impfen muss, noch mal den Tierarzt fragen.







Möge aus jedem Samen, den du säst,
wunderschöne Blumen werden,
auf dass sich die Farben der Blüten
in deinen Augen spiegeln
und sie dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
(irischer Segenswunsch)







Aus dem Alltag einer Katzensklavin…..

Neulich bastelte ich ein paar Katzenspielzeuge aus Alufolie. Schließlich muss man als verantwortungsvolle Dosi für die Unterhaltung seiner Katzen sorgen. Die Begeisterung hielt auch etwa 15 Minuten an. Die Alukügelchen wurden von mir geworfen und die 2 Kater rannten begeistert hinterher und kickten sie durch die Gegend. Die Hunde waren Zuschauer und feuerten die Spieler an.
Nach Beendigung des Spiels sammelte ich die Kugeln ein und war stolz auf mich: Wieder einmal hatte ich erfolgreich für die Beschäftigung meiner anspruchsvollen Fellmonster gesorgt ;-).







Eine Kugel habe ich wohl vergessen…..
Erschöpft legte ich mich aufs Sofa um meinen wohlverdienten Feierabend zu genießen.
Kater K.imba (ein bisschen Format wie Garfield, also nicht zu dick sondern untergroß) muss in der Zwischenzeit die vergessene Alukugel entdeckt haben.
Das war eine prima Jagdbeute, die man hervorragend unter der Decke, auf der Couch (unter der ich lag) verstecken kann!
Ein Kater, ein Gedanke – eine Umsetzung. Mit einem gezielten Satz und der Kugel im Mäulchen landete K.imba auf meinem Bauch *uuuurgs*.
Doch damit nicht genug: Er ließ die Kugel auf mich fallen und begann (natürlich mit ausgefahrenen Krallen) mit ihr zu spielen.
Voller Panik, wie mein Gesicht und andere Körperteile am nächsten Tag wohl aussehen würden, versuchte ich, den fünfeinhalb Kilo Kater, der mindestens noch 150 g Trockenfutter gemampft hatte, von mir zu schieben. Er fand das als zusätzliche Bereicherung des Spieles und stieß ein triumphierendes Miiiiauuuuu aus.

Dies empfand A.shanti, der die ganze Zeit ruhig neben mir auf der Couch, und ebenfalls unter der Decke gelegen hatte, als nicht zu akzeptierende Ruhestörung.
Vorher – als K.imba auf mir herumturnte – schlief er seelenruhig – Verräter.
A.shanti knurrte also mehrmals tief und als dies keine Reaktion von K.imba zeigte, stürzte er sich auf ihn und die beiden begannen eine Rauferei – auf mir!







Langsam ging mir der Atem aus und mein Bedürfnis nach Ruhe war schließlich auch noch vorhanden. Also schob ich mit mehreren energischen „Nein“ die beiden Störenfriede von mir.
Leicht irritiert putzten sie sich gründlich - vermutlich hatte ich ihr Fell durcheinander gebracht – und warfen mir vorwurfsvolle Blicke zu...

Ich ging dann erst mal ins Bad, um etwas Wasser zu trinken und meine Nerven zu beruhigen ;-).
Als ich wieder ins Wohnzimmer kam, lagen die beiden Racker friedlich zusammengerollt und schliefen - oder taten so als ob. Kein Wässerchen konnten sie trüben....tse....ich war natürlich hellwach und es dauerte, bis ich meine Ruhe finden konnte.

;-)))))







So, jetzt ein halber Arbeitstag, dann ist Wochenende :-).
Wir werden nach Bayern fahren, Schatzis Familie besuchen. Leider soll das Wetter ja nicht so gut werden, aber mal abwarten – bisher hat es sich doch noch ganz toll gehalten.







Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 28.08.2009, 07.16 | (27/0) Kommentare (RSS) | TB | PL