Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: ABC Projekt

Danke, Wichtelaktion, ABC Projekt-Z, Freitagsfüller, Projekt 52-Spieltrieb, Weihnachtszeit


Vielen Dank für Eure lieben Wollkommensgrüße, ich hab mich sehr darüber gefreut :-).

Nun ist die erste Arbeitswoche schon wieder um und – wie erwartet – sind wir wieder voll im Alltagstrott, was jetzt aber nicht unbedingt negativ gemeint ist. Klar, auf das frühe Aufstehen könnte ich verzichten und auch darauf, jeden Tag zu arbeiten und knapp 100 km durch die Gegend zu fahren – aber auf der anderen Seite macht es auch Spaß und ich bin froh, einen Job zu haben, in dem ich mich wohl fühle.







Bei der Wichtelaktion von Sandy weiß jetzt jeder sein Wichtelkind.
Da ich selbst bemerkt habe, wie schwierig es sein kann, für jemanden etwas auszusuchen, den man kaum kennt, gebe ich meinem Wichtel mal ein paar Tipps. Vielleicht liest sie/er ja hier mit:
Ich mag Katzen und Hunde und schöne Dinge von und mit ihnen. Außerdem liebe ich italienisches Essen und Zutaten für die italienische Küche. Ich lese gern (als ultimativer Tipp geht es hier zu meiner Amazon-Wunschliste), auch mag ich schöne Dekoartikel.
Und ansonsten lasse ich mich auch gern überraschen :-).







Das ABC-Projekt von Kerki ist nahezu beendet. Einige machen noch mit den Umlauten weiter - doch ich denke, ich nicht.
Den Buchstaben Z möchte ich aber noch nachreichen:



Z wie Ziege (Nachbar`s Ziege, die sehr oft neugierig über den Zaun schaut)





Z wie Zunge





Z wie zwei zusammen





Z wie zwei Zebras (schaut fast aus wie eins mit 2 Köpfen, gell? ;-)





Z wie zerfetzte Zeitung – ein älteres Foto, L.ia und B.alou als Junghund bzw. Welpe nach erfolgreicher Zerlegung einer Zeitung





Damit ist das ABC Projekt beendet.
Mir hat es Spaß gemacht :-).
Die nächsten Projekte stehen in den Startlöchern – gut so, sonst wissen wir irgendwann nicht mehr, was wir bloggen sollen *lach* ;-).


*******


Der Freitags-Füller von Barbara.
(Barbaras Fragen sind kursiv, meine Antworten sind fett markiert)

1. Jetzt hätte ich gerne noch mal 4 Wochen Urlaub ;-)
2. Sch…. würde man mich meistens sagen hören, wenn ich mir den nackten Zeh anstoße.
3. Der Besitz von dem, was ich habe (nicht nur materielle Dinge), macht mich glücklich
4. Ich glaube, Johnny Depp spielt  Captain Jack Sparrow.
5. Glühwein und Kälte passen zusammen wie Weihnachten und Kerzen.
6. Die Zeit läuft immer und immer weiter.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen netten Sofaabend, morgen habe ich Mithilfe beim Abschlussball geplant und Sonntag möchte ich einen gemütlichen 1. Advent haben !


******


Beim Projekt 52 habe ich auch einige Themen verpasst, mal sehen, ob ich die nach und nach noch blogge, heute erst einmal Fotos zum Thema: Spieltrieb



L.ia und B.alou streiten um ein Stöckchen





B.alou und seine Freundin Akira





K.imba und A.shanti als Minikater beim catchen





So, nun auf ins Wochenende :-).
Am Sonntag ist ja schon der erste Advent, daher werde ich alles ein bisschen weihnachtlich schmücken. Nicht zu viel, hier und da ein paar Kleinigkeiten und ein bisschen Beleuchtung.

Außerdem werde ich weiter an den Weihnachtsseiten und dem Adventskalender basteln. Ein Teil ist bereits online, auch die Startseite meiner Homepage hat für die nächsten 4 Wochen ein Weihnachtsoutfit bekommen.
Falls Ihr gucken wollt – hier klicken!

Jetzt beginnt wirklich die Weihnachtszeit – die ersten Weihnachtsmärkte haben eröffnet, die ersten Weihnachtslieder werden gespielt, überall wimmelt es von Werbung für die verschiedensten Geschenke……nur das Wetter ist alles andere als weihnachtlich. Denn obwohl ich ein absoluter Sonnen- und Sommermensch bin, gehören meiner Meinung nach doch zumindest ein bisschen Schnee und kältere Temperaturen in diese Zeit.

Naja, warten wir es ab, vielleicht bekommen wir noch mehr Schnee als wir haben wollen ;-).

Habt Ihr schon weihnachtlich geschmückt? Mögt Ihr es eher dezent oder richtig schön bunt? Kauft ihr jedes Jahr neue Sachen für die Dekoration?
Erzählt doch mal, wenn Ihr mögt, das würde mich interessieren.







Und nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und einen ruhigen 1.Advent!



Katinka 27.11.2009, 06.34 | (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schöne Momente im Herbst, Projekt 52-Wald, Buchstabe Y, Stresstyp, CamUnsharp,Vollmond, Urlaub :-)


Sooo, da bin ich noch einmal, bevor unser Urlaub beginnt.
Die Woche war stressig – wie immer kurz vorher.
So vieles war noch zu erledigen und vorzubereiten – im Job und auch privat – damit dann alles läuft.
Aber jetzt ist es ja bald geschafft. Heute noch arbeiten und dann haben wir 2 Wochen frei *freu*.

Da ich nicht weiß, ob und wann ich mich im Urlaub melde, habe ich zuerst noch ein paar Fotos für das Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter.

Dieses Mal keine Bilder im Sonnenschein – bei uns regnet es nämlich seit Montag fast ununterbrochen….*seufz*.
Die Hundis wollen natürlich dennoch ihre 3 Spaziergänge am Tag – sie gehören nicht zu den Hunden, die bei Regen nicht oder nur kurz `raus wollen. Regen, Schnee, Hagel? – Das ist meinen beiden Chaoten doch egal ;-).
Diese Fotos sind in dem Wald entstanden, in dem ich immer gehe, wenn ich L.ia und B.alou mit ins Büro nehme.
Glücklicherweise stehen dort die Bäume so dicht, dass es eine ganze Weile dauert, bis der Regen sich durchgekämpft hat.































Ok, ok ich gebe es zu: Im Sonnenschein sieht nun mal alles viel schöner und freundlicher aus. Aber das ist eben diese Zeit, da müssen wir durch.
Ich habe mich auf jeden Fall trotz Regen über die bunten Farben gefreut.

Noch ein Foto aus der Serie, das aber auch gut zum Projekt 52 passt:
Thema: Ich glaub, ich steh im Wald







Und noch ein „ich glaub, ich steht im Wald“ ;-).







Eigentlich wollte ich mich vor dem Buchstaben Y drücken – aber dann sind mir doch 2 Wörter eingefallen, zu denen ich Fotos habe:



Y wie Yacht





Y wie *Yamas* - Prost auf griechisch – zugegeben, Ouzo hätte hier besser gepasst ;-)





Ich habe mal wieder getestet ;-):

Welcher Stresstyp sind Sie?

Mein Ergebnis:
Die Gefühlsbetonte
Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. Auf kaum jemanden trifft dieser Satz so gut zu wie auf Sie. Sie sind fröhlich, sprühen nur so vor Charme, packen alle anstehenden Aufgaben mit Elan an – aber plötzlich beschleicht Sie eine undefinierbare Angst, die Ihnen die Kehle zuschnürt. Das führt dazu, dass Sie manchmal tagelang an Ihrem Schreibtisch sitzen, ohne etwas zustande zu bringen. Oder dazu, dass Sie strahlender Mittelpunkt einer Party sind und sich plötzlich fragen, was Sie da eigentlich tun. Ihre Gefühle reißen Sie einfach mit – nach oben und nach unten gleichermaßen.

Mmmhhh na ja, gefühlsbetont ja – aber das ich tagelang nur herumsitze ist nicht der Fall. Ich glaube, das würde auch meinem Chef nicht gefallen ;-).
Und so ein extremes Hoch und Runter der Gefühle kurz hintereinander kenne ich eigentlich auch nicht.


Aber ich bin ja auch eine Mischung aus gefühlsbetont und Perfektionistin

Ihre Schwachstelle:
Die starken Gefühlsregungen belasten bei Ihnen besonders das Herz. Die Folgen: Herzklopfen, Atemnot, Schwindel, Schlafstörungen. Sie fühlen sich oft erschöpft, unruhig und unkonzentriert.

Anti-Stress-Strategie:
Ihnen tut alles gut, was entspannt – und keinen Druck auf Sie ausübt. Das heißt: Schwimmen ist empfehlenswert, solange es nicht darum geht, einen neuen Streckenrekord aufzustellen. Auch Radfahren hilft Ihnen dabei, zu relaxen, wenn Sie nicht trainieren, als würden Sie bei der Tour de France mitfahren wollen. Auch wenn Sie als dynamischer Mensch diesen Satz hassen werden: Gehen Sie es langsam an. Zudem sollten Sie auf einige Nahrungsmittel verzichten: Weißwein, Südfrüchte und Konserven bekommen Ihnen nicht besonders gut. Besser für Sie: kräftigende Suppen, Ziegenkäse, Rotwein, dunkles Fleisch und Rosenkohl.

Detail-Auswertung:
50 % Die Gefühlsbetonte
40 % Die Perfektionistin
10 % Die Empfindliche








Und noch ein paar Fotos zum Abschluss – „querbeet“ der letzten Tage:


Für die Cam Unsharp Aktion:




Die beiden Monster beim „catchen“ im Büro. Die Umzugskartons stehen für Akten, die ich nicht mehr brauche und aus den Schränken räumen muss – eine Arbeit, die ich üüüüberhaupt nicht mag ;-)





*******



Wie Ihr seht, sind L.ia und ich neulich im Partner Look losgezogen ;-)





*******



Nachtrag am Freitagabend – 2 Mitmach-Weihnachtsaktionen:

Sandy hat eine schöne Aktion ins Leben gerufen – das Weihnachtswichteln.






Außerdem hat man bei Elke die Möglichkeit, ein Türchen in ihrem Adventskalender zu gestalten.





Ihr habt bei beiden Aktionen noch die Möglichkeit, teilzunehmen.


********



Jetzt weiß ich auch, warum ich in den letzten Nächten so schlecht geschlafen habe…..





Merkt Ihr auch, wenn Vollmond ist – schlaft ihr schlechter oder seid schlechter oder besser gelaunt? Also ich schlafe wirklich nicht so gut in dieser Zeit und ich weiß es meistens NICHT vorher, dass wir Vollmond haben.



Und nun auf in den Freitag und anschließend in 2 freie Wochen……mal sehen, ob und wann ich mich zwischendurch melde…..ich wünsche Euch eine gute Zeit und bis baaaaald *winke*.







Katinka 06.11.2009, 06.31 | (46/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

ABC Projekt–X, Rückw.Stock, Abmahnungen von J*ck W*olfskin, Schöne Momente im Herbst/Winter, Zitat


Irgendwann mussten sie kommen, die Buchstaben X und Y ;-).
In dieser Woche ist das X beim ABC-Projekt von Kerki dran und ich muss gestehen, dass ich nicht sehr einfallsreich war.
Mir fallen zwar einige Wörter mit X ein – aber ich habe zu den meisten kein Foto.
Daher ist die Ausbeute in dieser Woche sehr eingeschränkt:



X-Strahlen – 2 mal, wenn man genau hinschaut ;-)





Ein X in den Ästen des Baumes





Ein Fachwerk X





Xmas – ist ja bald wieder soweit ;-)

*****



Rückwertsstöckchen
Gesehen in vielen Blogs….

12 Dinge, die dich ärgern:
1. Ungerechtigkeit
2. bestimmte Personen in meiner Umgebung
3. Egoisten
4. Stau
5. Überheblichkeit
6. Menschen ohne Rückrat
7. Hagelschauer
8. Rücksichtslosigkeit
9. Lügen
10.Unpünktlichkeit
11. Arroganz
12. Anonyme blöde Kommentare im Blog

11 Dinge, ohne die Du nicht leben könnest:
1. Schatz
2. Meine Tiere
3. Meine Familie
4. Liebe
5. Freundschaft
6. Internet und PC ;-)
7. Urlaub
8. Pizza ;-)
9. Lachen
10. Ein schönes Zuhause
11. Uhr

10 Dinge, auf die Du Dich freust:
1. Urlaub im November
2. Weihnachtszeit
3. Silvester
4. Wochenenden
5. Weihnachten
6. Städtereise im nächsten Jahr
7. Immer auf den Feierabend
8. Treffen mit Freunden
9. Lange Spaziergänge und anschließend nach Hause kommen
10. den nächsten Sommer

9 Dinge, die Du täglich trägst:
1. Schmuck
2. Uhr
3. Unterwäsche
4. Hose oder Rock
5. Schuhe
6. Strümpfe
7. Shirt, Bluse, Pulli oder so was ;-)
8. Dezente Schminke
9. Hundeleine

8 Serien/Filme, die Du immer wieder sehen könntest:
1. Dirty Dancing
2. Vom Winde verweht
3. Malice
4. Pretty Woman
5. Glauben ist alles
6. Eiskalte Engel
7. Bauer sucht Frau (ich find das zu schön doof…*grins*)
8. Kaya Yanar … (neuerdings)







7 Objekte, die Du täglich anfasst:
1. Kaffeetasse
2. Handy
3. Laptop
4. Dusche
5. Schreibutensilien
6. Sofa
7. Besteck

6 Dinge, die Du jeden Tag tust:
1. Essen und Trinken
2. Duschen
3. Küssen
4. Mit den Hundis raus gehen
5. An – und ausziehen
6. Reden

5 Lebensmittel ohne die Du nicht leben könntest:
1. Salat
2. Frischkäse
3. Brot
4. Nudeln
5. Pizza

4 Menschen, mit denen Du gerne mehr Zeit verbringen würdest:
1. Schatz
2. Eltern
3. Einige Freunde
4. Eine meiner Kolleginnen

3 Deiner momentanen Lieblingslieder:
1. 9 Million Bicycles (immer noch)
2. ganz viele Songs der 80er
3. Lass uns leben (Westernhagen)

2 Menschen, die Dein Leben sehr beeinflusst haben:
1. meine Eltern
2. mein Schatz

1 Mensch mit dem Du den Rest deines Lebens verbringen könntest:
1. mit meinem Schatz


*******



Darf ich eigentlich dieses Foto noch zeigen ohne eine Abmahnung zu riskieren?



Pfotenabdruck meiner Hunde im Schnee





Sicher haben die meisten bereits von der Abmahngeschichte durch J*ack W*lfskin gehört, es wurde ja bereits in vielen Blogs darüber geschrieben.
Für die, die es noch nicht mitbekommen haben in Kurzform: J.W. hat ca. 90 Artikel bei Dawanda entfernen lassen (u.a.T-Shirts, Schminkspiegel, Stickdateien) und einige Kunsthandwerker abgemahnt, weil auf den angebotenen Produkten eine Pfote verwendet wurde.
Dass es sich hierbei um Katzenpfoten handelt und J.W. als Logo eine Wolfspfote verwendet, ist scheinbar nicht so wichtig. Das Unternehmen beansprucht ALLE Pfoten für sich….
Auch wenn man sich vielerblogs darüber lustig macht, hat das alles für mich einen merkwürdigen Nachgeschmack.

Wie kann es denn sein, dass ein Unternehmen mit solchen Abmahnungen durchkommt (auch wenn sie inzwischen aufgrund des hohen Drucks von außen einen kleinen Rückzieher gemacht haben)?
Wenn die Wolfspfote original verwendet worden wäre, könnte ich das alles ja nachvollziehen – aber so?

Könnten wir dann theoretisch alle abgemahnt werden, wenn etwas was wir z.B. im Grafikprogramm erstellt haben, einer anderen Sache zufällig ähnlich sieht???
Wir verkaufen zwar diese Grafiken nicht, zeigen sie aber öffentlich im Internet…..

Ich finde das ziemlich bedenklich….



Diese Pfote gehört meinem Hund – und nur ihm!!! ;-)


*****



Am Wochenende hatte ich aufgrund des schönen Wetters noch weitere positive Herbstmomente.
Und da man ja nicht weiß, wie lange das Wetter noch mitspielt und es dann mit den schönen Momenten ein wenig komplizierter wird, zeige ich noch einen weiteren Beitrag zu dem Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter.

Es ist gleichzeitig eine kleine Bildergeschichte von B.alou:



An diesen Heuballen kommen wir auf unseren Hundespaziergängen sehr oft vorbei…..





….dann reicht der Ausspruch: „B.alou, hopp“….und B.alou springt ;-)



“Eine schöne Aussicht hat man von hier oben…“





“...und es riecht so interessant!“





“erstmal ein bisschen ausruhen“





“Huhu Frauchen….!“





“Das ist doch ganz schön hoch…“





“….aber egal, ich springe jetzt!“





“Das hat echt Spaß gemacht!“





Die Gewohnheit,
alle Dinge von der Lichtseite zu betrachten,
ist mehr wert, als ein Einkommen von Tausenden.
David Hume (1711 - 1776)








Mit diesem schönen Spruch sage ich für heute „Tschüss“, liebe Grüße an Euch!

Katinka 28.10.2009, 06.28 | (34/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

ABC Projekt-W, Mängelliste Lebensmittel, besondere Niedersachsen, Städtetyp, B.alou`s Krankheit


Beim ABC-Projekt von Kerki ist der Buchstabe W dran.

Wie immer sind meine W`s im Eintrag verteilt.



W wie Wasserfall





W wie Waldweg





Kurz bemerkt:
Keime im Speiseeis, Hygienemangel bei der Geflügelzubereitung, Etikettenschwindel, Schimmel in Reis, Schokolade und Lakritze, Chemikalien im Obst….und so weiter und so weiter.
Was können wir eigentlich noch unbedenklich essen?????
Mängelliste der Lebensmittelkontrolleure



W wie Wetter und zwar kein gutes ;-)





W wie Wühlen





Bei meinem Lieblingsradiosender Hitradio Antenne läuft zurzeit eine Aktion, die sich „besondere Niedersachsen“ nennt.
Der Sender gibt jeden Tag ein Thema vor und die Menschen aus Niedersachsen können sich melden, wenn sie meinen, dass sie in Frage kommen.

So wurde zum Beispiel die älteste Oma gesucht (immerhin 104 Jahre!), die fleißigste Hebamme, der höchste Arbeitsplatz und so weiter. Ich höre das jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit und staune manchmal, was es alles gibt und was Menschen so auf sich nehmen.

Zwei Menschen haben mich besonders beschäftigt. Zum einen ein erwachsener Mann aus Osterode, der nur 1,21 m groß ist (Suche nach dem kleinsten erwachsenen Niedersachen). Ich fühle mich mit meinen 1,61 schon manchmal klein – als Frau. Wie muss es einem Mann wohl gehen, der noch mal 40 cm kleiner ist? Das ist sicher nicht immer einfach.

Wer mich aber bisher am meisten beeindruckt hat, ist Thorsten aus Cuxhaven. Er hat einen Arbeitsweg – one way – von 272 km!!!!
Der Hammer, oder?
Jeden Tag 544 km von Cuxhaven nach Braunschweig und zurück zu fahren ist schon eine Leistung – und ein mega Stress, denke ich.
Mir reichen ja meine knapp 50 km einfache Strecke schon manchmal.
Und ganz ehrlich: Ich an seiner Stelle würde das nicht machen. Dann würde ich mir am Arbeitsort ein Zimmer suchen, um nicht jeden Tag fahren zu müssen. Braunschweig ist schließlich eine sehr schöne Stadt :-).



W wie Wein





W wie Wälzen





W wie Wolken





Bei Brigitte habe ich einen Test entdeckt, welche Stadt zu mir passt.
Hier ist das Ergebnis, ohjeeeee ;-):



Welche Stadt passt zu dir? Mach den Test bei der Film-Community moviepilot

Mehr Infos zum Film Away we go - Auf nach Irgendwo


LANDEI! Frechheit! Sollte mir das zu denken geben???? Naja, ich nehme es gelassen ;-)))



W wie weiter Blick (so wohne ich, passt also doch irgendwie mit dem Landei…..)





W wie Winter (hoffentlich nicht so bald….)





Danke für Eure lieben Kommentare und Tipps bezüglich der Impfung von B.alou.

Einige von Euch haben gefragt, was für eine Krankheit er hat.
Es ist Leishmaniose, eine Krankheit, die hauptsächlich im Mittelmeerraum, Frankreich, Süddeutschland, Schweiz, Osteuropa und eventuell Österreich vorkommt.
Leishmanien sind Einzeller. Sie befallen die weißen Blutkörperchen (Fresszellen) im Knochenmark und schädigen die Organe, besonders Leber, Milz und Nieren, unbehandelt führt das zum Tod des Tieres.
Übertragen werden die Leishmanien durch den Stich der Sand- oder Schmetterlingsmücke, die infiziertes Blut aufnimmt und durch einen neuen Stich weitergibt. Die Inkubationszeit beträgt fünf Wochen bis sieben Jahre.
Es ist keine direkte Ansteckung von Tier zu Tier oder Tier zum Menschen möglich!

Leishmaniose gilt als nicht heilbar. Mit frühzeitig einsetzender Behandlung kann man aber viele Hunde stabil bekommen.

B.alou bekommt täglich ein Medikament, welches die Leishmanien in Schach hält. Bisher geht es ihm hervorragend.

Das Problem ist, dass er die Krankheit in sich trägt. Alle möglichen Einflüsse können einen Ausbruch der Krankheit nach sich ziehen – insbesondere Stress (auch ausgelöst durch Operationen) oder zum Beispiel eine Impfung, die ja das Immunsystem zunächst in Unordnung bringt.

Da B.alou ja aus Spanien kommt und ich mich vorher informiert hatte, habe ich ihn testen lassen, nachdem er die ersten Symptome zeigte. Die positive Diagnose war damals ein richtiger Schock für mich. Mittlerweile leben wir jedoch ganz normal damit – natürlich auch, weil er bisher absolut gesund wirkt.



B.alou





Ich hoffe sehr, dass er noch ganz, ganz lange ohne Symptome bleibt und ich die richtige Entscheidung bezüglich der Impfung treffe!



W wie Wachs





W wie weiches, weißes Fell und weicher Schlafplatz ;-)





W wie Wasser





Wund wit wiesem wetzten W wünsche wich weuch weinen wönen Wittwoch ;-)))



W wie Weiß





Seid lieb gegrüßt!

Katinka 21.10.2009, 06.32 | (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

ABC Projekt-V, Gedicht, Rezept Apfelsoße, Projekt Herbst/Winter-Frage, Freitagsfüller, Sicherung


Beim ABC Projekt - ist der Buchstabe V dran.
Die Fotos sind in diesem Eintrag verteilt.



V wie Venedig – so ziemlich das erste, was mir einfiel – hach, es war schön dort!









Spätherbst in Venedig

Nun treibt die Stadt schon nicht mehr wie ein Köder,
der alle aufgetauchten Tage fängt.
Die gläsernen Paläste klingen spröder
an deinen Blick. Und aus den Gärten hängt

der Sommer wie ein Haufen Marionetten
kopfüber, müde, umgebracht.
Aber vom Grund aus alten Waldskeletten
steigt Willen auf: als sollte über Nacht

der General des Meeres die Galeeren
verdoppeln in dem wachen Arsenal,
um schon die nächste Morgenluft zu teeren

mit einer Flotte, welche ruderschlagend
sich drängt und jäh, mit allen Flaggen tagend,
den großen Wind hat, strahlend und fatal.
(Rainer Maria Rilke 1875-1926)







Fein, dass Euch die Muffins geschmeckt haben, das freut mich :-).
Das nächste Mal mache ich noch ein paar mehr, damit es auch wirklich reicht ;-).

Wir haben noch ziemlich viele Äpfel an diesem Baum, demnächst müssen die alle mal abgeerntet und irgendwie verarbeitet werden.

Übrigens habe ich aus unserem Äpfeln noch eine super leckere Apfel-Zwiebelsoße gemacht. Vielleicht interessiert das ja den einen oder anderen (ich selbst bin ja auch immer an leckeren, relativ leicht zu kochenden Gerichten interessiert).

Zutaten für 2 Personen (war sehr reichlich, eher zuviel)
-2 Äpfel
-2 Zwiebeln
-1 EL Mehl
-0,3 l Brühe
-Apfelsaft
-1/2 Becher Schmand
-Salz/Pfeffer

Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in Öl schmoren, bis sie schön weich sind. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben, kurz mitbraten. Das Mehl darüber verteilen.
Anschließend die Brühe dazu geben, Apfelsaft nach Belieben dazu (ich hatte ca. 0,1 l), ebenso den Schmand und nach Geschmack würzen. Aufkochen lassen.

Ergibt eine seeehr leckere Soße. Wir haben sie zu Kasseler gegessen aber ich könnte sie mir auch gut zu Geflügel vorstellen.



V wie verdrießlich – guckt K.imba hier – Frauchen, hört auf zu fotografieren! ;-)





Falls Ihr Euch nun fragt, warum ich so einen Aufriss wegen ein paar Äpfeln mache, ist meine Antwort, dass ich das allererste Mal in meinem Leben einen Garten mit Obstbäumen habe. In dem Haus vorher hatten wir zwar Garten aber keine großen Bäume.
Unser jetziges Haus hat ja schon viele Jahre auf dem Buckel und die Obstbäume im Garten wurden nicht von uns gepflanzt. Dennoch freue ich mich darüber wie ein kleines Kind :-).



V wie Vehikel in Venedig ;-)





Unser kleines Herbst/Winter Projekt wächst *freu*.

Die ersten Beiträge sind auch schon online, es lohnt sich also, mal den Links in der Liste zu folgen.

Natürlich könnt Ihr immer noch einsteigen und auch Nachzügler sind jederzeit herzlich Willkommen. Ihr könnt mir dann hier in den Kommentaren oder per Kontaktformular Bescheid geben, dann setzte ich Euch mit auf die Liste.

Hier kommt Ihr zur Projektseite. Dort gibt es alle Informationen, Logos und die Teilnehmerliste.

Diesbezüglich habe ich noch mal eine Frage:
Meint Ihr, es macht Sinn, wenn ich hier im Blog einen Eintrag einstelle, in dem jeder immer wieder seine neuen Beiträge zum Projekt verlinken kann?
Dann müsste man sich nicht immer durch die ganze Liste klicken und die jeweiligen Beiträge im Blog suchen.
Ich würde dann von der Projektseite direkt auf diesen speziellen Eintrag verlinken und jeder könnte so immer die neuen Beiträge sehen und direkt dorthin klicken. Dazu müssten die Teilnehmer ihren jeweiligen Beitrag natürlich dort auch eintragen. Aber selbst wenn sie das nicht tun, wäre es ja nicht schlimm – weil sie ja auf jeden Fall in der Liste stehen.

Was meint Ihr dazu????



V wie verglast (London)





Der Shoppingtag in Hannover mit meiner Mutter war sehr schön. Wir hatten sogar Glück mit dem Wetter.
Erfolgreich war es auch – ich habe mehr gekauft als ich eigentlich wollte ;-).



V wie verbrannte Erde…. (Galapagos)





V wie verblüht





Bei Barbara gibt es jede Woche den sogenannten Freitags-Füller.
Die Idee gefällt mir und auch wenn heute nicht Freitag ist, habe ich mir das mal mitgenommen.
Man muss einfach die leeren Felder ausfüllen bzw. die Sätze vervollständigen:
(Barbaras Fragen sind grau und kursiv, meine Antworten sind fett markiert)

1. Nichts und niemand bekommt mich dazu, Bungee zu springen

2. Die vielen fallenden Blätter, Kastanien und Eicheln erinnern mich daran, dass es jetzt Herbst ist.

3. Ich kann einfach nicht ohne meine Familie leben.

4. Trüffel essen und  Diner in the Sky sind zwei Sachen, die ich ausprobieren möchte.

5. Wenn das Leben dir Zitronen gibt, dann versuche, Zucker drüber zu streuen.

6. Tanzen ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen.

7. Was das Wochenende angeht, heute abend freue ich mich auf einen gemütlichen Fernsehabend, morgen habe ich ein Frühstück mit einer Freundin und eine Verabredung mit Freunden geplant und Sonntag möchte ich in der Sonne spazieren gehen !
(Kann sich natürlich alles noch ändern, das Wochenende ist ja erst in 2 Tagen ;-)).



V wie verdunkeln wird sich der Himmel gleich





Vielleicht auch als Erinnerung für Euch: Lange vor mir hergeschoben und jetzt ENDLICH mal wieder erledigt: Datensicherung auf eine externe Festplatte. Es ist nämlich super ärgerlich, wenn auf einmal Fotos und/oder Grafiken von einem halben Jahr (oder mehr) wech sind…..



V wie verwelkt





V wie vital und verspielt – B.alou :-)





Einen schönen Mittwoch wünsche ich Euch!

Schreibt mir bitte, was Ihr von meinem Vorschlag oben bezüglich des Herbst/Winter Projekts haltet (hier im Kommentar, per Kontaktformular oder auch per Rauchzeichen – egal ;-)).

Bis bald :-).

Katinka 14.10.2009, 06.34 | (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt - Positive Momente im Herbst/Winter, Eycatcher-Stöckchen, ABC Projekt-U, Lebensaltertest, WE


Ich freue mich sehr, dass sich schon viele von Euch zu dem kleinen Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ angemeldet haben und bin sehr gespannt auf Eure Beiträge!

Natürlich könnt Ihr immer noch mitmachen und auch Nachzügler sind jederzeit herzlich Willkommen. Ihr könnt mir hier in den Kommentaren oder per Kontaktformular Bescheid geben, dann setzte ich Euch mit auf die Liste.

Hier kommt Ihr zur Projekseite. Dort gibt es alle Informationen, Logos und die Teilnehmerliste.







Luiza hat mich schon vor einiger Zeit mit einem Stöckchen beworfen.
Es nennt sich Eycatcher-Stöckchen und hat folgenden Hintergrund:

Wir sind es gewöhnt, Dinge von oben links nach unten rechts zu betrachten. Sogenannte Ey-Catcher bringen dieses System durcheinander.
Auf den Bildern fallen ein oder mehrere Objekte sofort ins Auge, man sieht als erstes dorthin, anstatt – wie gewohnt - das Bild von links nach rechts zu betrachten.

Ich habe 3 Fotos gefunden, die ich nicht bearbeitet habe, es sind also ganz echt fotografierte Eycatcher ;-).



Auf den Galapagos Inseln gesehen – ein grüner Baum zwischen den vielen kahlen Bäumen





Weißes Segel auf dem dunklen Meer (bald regnet es) - Lanzarote





Mein Thomas Sabo Armband





Das folgende Bild habe ich mit dem Colour-Key-Verfahren bearbeitet:



Hexenhäuschen ;-)





Die liebe Sammy hat mir auch noch einmal den Kreativ-Award verliehen. Vielen Dank an Dich :-).
Bezüglich der Regeln und der Weitergabe möchte ich auf meinen Eintrag vom 02.10.09 verweisen, da habe ich alles beantwortet.





Beim ABC-Projekt von Kerki haben wir in dieser Woche den Buchstaben U.



U wie Umhang, den man nicht berühren durfte (Venedig)





U wie unzählige Stacheln (ich möchte mich da nicht hinein setzen ;-))





U wie unbeschrieben….





Bei Brigitte habe ich den Lebensalter-Test entdeckt. Eigentlich wollte ich ihn nicht machen aber dann siegte doch die Neugier.
Ich werde also dem Test zufolge stolze 86 Jahre alt.
Mir gibt allerdings zu denken, dass ich 3 weitere Jahre leben könnte, wenn ich studiert hätte, weil Bildung glücklich macht oder so ähnlich. Das heißt also, dass alle, die nicht studiert haben, blöd und unglücklich sind….oder wie? ;-))).
(Das ist natürlich alles mit zwei zwinkernden Augen zu betrachten….).



U wie Uhr (ich liebe diese Uhr - auch wenn das Pendel schon unzählige Male von Katzenpfoten misshandelt wurde ;-))





U wie Uhren-Duo





Finde ich richtig gut: Eine Tischdecke, die wahre Zauberkräfte besitzt ;-). Wenn man etwas verschüttet, sieht man nämlich nicht den hässlichen Fleck, sondern es entsteht ein einzigartiges Muster.
Glaubt Ihr nicht? – Dann klickt mal hier.



U wie urgemütlich haben es sich die beiden Mauzels gemacht





U wie unbekannte Pflanze im Urwald (Ecuador)





Bei der Colour-Key-Aktion hat man übrigens die Möglichkeit, über alle Beiträge abzustimmen. Falls Ihr das machen wollte, bitte hier klicken



U wie unbeschwert….





U wie Urlaub (Südsee) – dieses Bild hatte ich schon mal im Blog, es zeigt für mich den Inbegriff von Urlaub





Nun steht schon wieder das Wochenende vor der Tür.
Es ist fast nicht zu glauben - aber wir haben noch nichts Festes vor. Keine Einladung, keine Gäste, keine Verabredung, keine Reise – das hatten wir schon lange nicht mehr – und wir freuen uns darauf!

Sicher werden wir einiges im Haus zu tun haben, das ist nun mal so – aber bestimmt haben wir auch viel Zeit zum Faulenzen, für Gemütlichkeit, etwas Leckeres zu kochen und natürlich ausgiebige Hundespaziergänge.

Vielleicht (ganz vielleicht) versuche ich mich mal im Brot backen. Das habe ich noch nie gemacht, wollte es aber immer mal versuchen. Mal sehen….

Heute ist nach der Arbeit erstmal der Wocheneinkauf angesagt, dann joggen mit den Hunden und außerdem will ich mit den Katzen zum Tierarzt, sie müssen geimpft werden. Volles Programm, der Freitag ist verplant ;-). Schön, dass Schatz sich bereit erklärt hat, heute zu kochen :-).

Ich wünsche Euch ein super schönes Wochenende, genießt es!

Katinka 09.10.2009, 06.45 | (28/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Cartoonbild, ABC Projekt-T, Wo-liest-Du-Stöckchen, mein September


Scheinbar gefällt den meisten von Euch das Colour Key Verfahren.
Man kann wirklich interessante Bilder damit erstellen…..allerdings muss ich wirklich aufpassen, dass ich nicht die Zeit total vergesse….;-).

In diesem Zusammenhang beteilige ich mich noch an einer weiteren Aktion von Sunnybunny: Man soll ein Bild aus der Colour Key Aktion (oder auch ein anderes) auswählen und es mit Hilfe von BeFunky in ein Cartoonbild umwandeln.

Mein Bild:







Ich habe noch weitere Bilder bearbeitet aber auf denen war auf einmal große Werbung von BeFunky zu sehen. Das ist an sich ja in Ordnung, schließlich ist es ein kostenloses Tool – aber leider sind die Bilder dadurch ziemlich verschandelt. Bei diesem einen habe ich keine Werbung, leider weiß ich nicht, warum…..
Aber insgesamt ist das ein Tool mit ziemlich hohem Suchtpotential, finde ich ;-).



Neue Woche, neuer Buchstabe. Beim ABC-Projekt von Kerki ist der Buchstabe T dran.
Nicht mehr lange und diese Aktion ist beendet, was ich persönlich sehr schade finde.
Ich habe meine T`s in diesem Eintrag verteilt.



T wie teilen – wollen die beiden den Stock eher nicht ;-)





T wie Tür – diese schöne Tür habe ich in Füssen fotografiert



T wie total lecker war diese heiße Schokolade *mmmhhhh* :-)







Vor einiger Zeit habe ich ein Wo-liest-du?-Stöckchen aufgesammelt, gesehen habe ich es inzwischen bei vielen…. …

Beim Essen?
Nein eher nicht, das ist mir zu anstrengend. Höchstens mal beim Apfel essen aber nicht bei einer richtigen Mahlzeit

Beim Baden
Ja auf jeden Fall – dazu ein Glas Sekt – das ist herrlich entspannend

Am Örtchen
Definitiv nicht (Ich glaube, das ist eher den Herren der Schöpfung vorbehalten, oder???)

Beim Laufen
Wie soll das gehen? Wenn ich jogge, muss ich auf den Weg und die 2 mich begleitenden Hunde achten. Man sagt ja, Frauen seien Multitasking-Talente – aber scheinbar gehöre ich nicht dazu ;-)

Beim Friseur
Ja, da eigentlich immer – oder ich quatsche mit meiner Friseuse

Im Wartezimmer
Ja auf jeden Fall – das einzig Erfreuliche an Arztbesuchen

In der Werbepause
Manchmal. Aber oft habe ich auch etwas anderes zu tun ;-)

Im Auto (Beifahrer)
Bei längeren Strecken zwischendurch mal

Im Park, Freibad, etc.
Im Park nicht, da gehe ich spazieren (also siehe Laufen), im Freibad ab und zu (gehe aber eher selten dorthin)



T wie tragen (Südafrika)





T wie Treppe





In der Kassenschlange
Ganz sicher nicht *lach*

Im Bett nach dem Aufstehen
Nein, da muss ich erstmal wach werden. Und wenn ich wach bin, stehe ich auf.

In der Pause (Kino, Theater, etc)
Nein - das wäre doch sehr unhöflich gegenüber der Begleitung. Selbst wenn man allein geht, gibt es doch so viel zu gucken….da würde ich lieber die anderen Leute beobachten ;-)

Bevor der Hauptfilm im Kino beginnt
Nein, siehe vorige Antwort

In der U-Bahn, Strassenbahn, Zug
Auf längeren Zugstrecken – ja, Straßenbahn bin ich schon ewig nicht mehr gefahren. U-Bahn fahre ich nur in fremden Städten und da gibt es dann soviel Interessantes zu gucken….also nein

An der Haltestelle/auf dem Bahnhof
Nein, das ist mir zu umständlich

Im Restaurant oder Café (wenn man alleine ist)
Wenn ich allein bin, ja

Unter der Bettdecke mit Taschenlampe (als Kind)
Ja das habe ich mitunter gemacht. Aber eigentlich waren meine Eltern nicht so streng, wenn ich also noch lesen wollte, durfte ich auch.

Während des Kochens (Kochbuch zählt nicht)
Nein – da muss ich aufpassen, dass nichts von Katzen, Hunden oder Menschen (-männern) geklaut wird ;-)

Während eines Besuches (wenn Gastgeber telefoniert, etc)
Ich gehe nicht davon aus, dass so ein Telefonat sehr lange dauert…also nein

Während langer Computerprozesse (Scannen, Booten, etc)
Nein, in der Zeit hole ich Kaffee oder gieße Blumen oder so ;-)

Auf der Arbeit/in der Schule
Nein, das würde meinem Chef sicher nicht so gefallen ;-)



T wie Tasse (– Erinnerung an die bunte Tassen Aktion)





T wie Tau





Heute ist der letzte Tag im September, Zeit für einen kleinen, knappen Monatsrückblick:

Mein September:

S - sonnige Momente
E - einmalige Sonnenuntergänge
P - Panik, zum Glück umsonst
T - Traumhafte Natur
E - Erfahrungen, negative und positive
M - Mangel an Selbstdisziplin (1,5 kg zugenommen…)
B - Blog schreiben
E - Erlebnis Hamburg, gleich 2 mal
R - Rezepte ausprobiert

Insgesamt ein positiver Monat mit vielen schönen Momenten und Erlebnissen sowie einem herrlichen Spätsommerwetter.....und bei Euch so?




T wie Tropfen





T wie Tropfen, die 2. ;-)





Mein letztes T-Bild ist zugleich ein kleines Rätsel. Wisst Ihr, wo das Foto aufgenommen wurde?



T wie trostlose Gegend….





Ich wünsche Euch ein schönes Bergfest!

Katinka 30.09.2009, 06.26 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Inhalt meiner Handtasche, ABC Projekt-S, Herbstanfang, 3-Frage-Stöckchen, Hamburg


„Eine kleine eigene Welt - meine Handtasche“ – so lauter der Titel einer Blogparade, die ich entdeckt habe.

Man soll den Inhalt seiner Handtasche auflisten, wenn möglich mit Foto.
Die Idee find ich nett und da ich eh` mal wieder dringend in meiner Tasche aufräumen musste (dazu muss man sie ja nun mal ausräumen), passte sich das ganz gut.

Alsooooo in meiner Handtasche befindet sich:
-Meine Brille mit Etui (die habe ich bestimmt schon 6 Monate nicht mehr aufgehabt….)
-1 Paar Socken (lacht nicht – die sind wichtig, jawoll! Falls ich mal bei einem Hundegang vom Regen überrascht werde, habe ich zumindest Socken zum wechseln dabei ;-)). Allerdings nehme ich die Handtasche eher selten mit, wenn ich mit den Hunden gehe…..*lach*. Und soll ich Euch noch was verraten: Es waren sogar 3 Paar in meiner Tasche – die anderen sind aber inzwischen wieder im Schrank…..jaja jeder hat so seine Macken ;-))).
-mein Portemonnaie
-ein Adresszettel
-ein kleines Schminktäschen mit Inhalt
-ein Haarband
-kleiner Regenschirm
-Taschenkalender von 2009,2008,2007 und 2006 (wehe Ihr lacht jetzt wieder…;-))
-Gutschein von New Yorker aus 2008 (ob die den noch einlösen?)
-Taschenbuch „Fatburner“ – man weiß nie, ob man das unterwegs nicht mal braucht ;-))
-Nageletui
-Taschentücher
-Kugelschreiber
-Feuerzeug (falls ich mal im Wald Feuer machen muss oder so, denn ich rauche ja nicht)

Das war also der Inhalt meiner Handtasche. Die anderen Sachen, die ich vor dem Foto weggeschmissen habe, erwähne ich natürlich nicht.


Nachtrag: Helmut ist aufgefallen, dass kein Handy dabei ist. Das stimmt - das hatte ich zu dem Zeitpunkt in der Hosentasche - es ist natürlich immer dabei ;-).






Beim ABC-Projekt von Kerki ist in dieser Woche der Buchstabe S dran. Das ist wirklich einfach, es gibt unzählige Motive mit S.

Einige davon sind in diesem Eintrag verteilt:



S wie Schlüssel





S wie Spiegelung im See





Vielen lieben Dank für Eure Kommentare zum neuen Blogoutfit. Ich freue mich, dass es Euch gefällt :-).
Ein paar Kleinigkeiten werde ich evtl. noch verändern aber im Großen und Ganzen bleibt es so.



S wie schnuppern





S wie Schildkröte





Gestern war nun der Astronomischer Herbstanfang (auch Tag-und-Nachtgleiche genannt).
Der astrononische (kalendarische) Herbstanfang war am 22. September 2009 um 23:18 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt stand die Sonne genau senkrecht über dem Äquator und wird sich bis zum Frühlingsbeginn über der Südhalbkugel aufhalten. Am Herbstanfang sind Tag und Nacht genau gleich lang (also jeweils 12 Stunden). Ab jetzt werden die Nächte länger als die Tageszeiten sein.
(*seufz, seufz, seufz*….;-).







Herbstbild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
die schönsten Früchte von jedem Baum.
O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
denn heute löst sich von den Zweigen nur,
was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.
(Friedrich Hebbel)







Das 3-Frage-Stöckchen ist noch einmal bei mir gelandet, diesmal kommt es von Alexandra.

Ihre Fragen an mich:

1.Was wäre dein grösster Wunsch zur Zeit
Gesundheit für meine Lieben und mich

2. Welcher Film hat dich tief bewegt
Das gibt es mehrere, spontan fällt mir ein: „Was das Herz begehrt“ mit Jack Nicholson und Diane Keaton, der ist soooo schön!

3. Welche Person hat dich in deinem Leben sehr beeindruckt
Ein Mädchen (oder junge Frau), die ich einmal kannte. Sie hat mit 16 Jahren Krebs bekommen, musste mehrere Chemos machen und etliches über sich ergehen lassen. Dennoch hat sie nie aufgegeben und ist regelmäßig (außer wenn es ganz arg war) mit ihrem Bruder zum Tanzunterricht gekommen. Sie war immer fröhlich und hat sich ihre schlimme Krankheit nicht anmerken lassen. Irgendwann galt sie als geheilt. Der Krebs ist jedoch wieder gekommen und sie ist mit knapp 20 Jahren gestorben…..:-(.
Ihr Lebenwille und die Kraft, die in ihr steckte, hat mich sehr beeindruckt. Ich denke manchmal an sie, wenn ich irgendein „Wehwehchen“ habe…..



S wie Salz (auf Bonaire)





S wie Spuren im Sand





Und meine eigenen Fragen habe ich ganz vergessen zu beantworten:

1. Wenn Du eine 4-wöchige Traumreise gewinnen würdest und Du das Ziel selbst bestimmten könntest – wohin würdest Du reisen?
Ich glaube, noch mal in die USA, da gibt es so viel Interessantes zu entdecken - vielleicht kombiniert mit einer Alaska-Kreuzfahrt.

2. Es wird Herbst, die Tage werden kürzer, es wird kälter und trüber. Was tust Du gegen die depressive Stimmung in der dunklen Jahreszeit?
Gemütlich Zuhause einkuscheln, den Kamin anmachen, heiße Bäder im Whirlpool (das alles ist besonders schön nach langen Spaziergängen). Insgesamt einfach Gemütlichkeit zelebrieren.

3. Stell Dir vor, Du gewinnst 10.000 Euro (nicht mehr). Was machst Du mit dem Geld?
Ich würde mit meinem Schatz und meiner Familie ein paar Tage wegfahren und den Rest vermutlich ins Haus stecken.



S wie ... ;-)





S wie Spinne





S wie Spinnennetz





Morgen bin ich schon wieder in Hamburg, dieses Mal mit der Firma. Wir haben eine Tochterfirma dort, werden den Betrieb besichtigen und anschließend mit den Hamburger Kollegen eine Barkassenrundfahrt machen.

Habt ein schönes Bergfest!

Liebe Grüße :-)

Katinka 23.09.2009, 06.36 | (24/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

ABC Projekt, Herbstoutfit, Intern.Tag der Ozonschicht, Patrick Swayze


Beim ABC-Projekt von Kerki haben wir in dieser Woche den Buchstaben R.

Da ich mich wieder mal nicht auf ein Bild beschränken konnte (wundert das hier irgendjemanden? *lach*), habe ich die Fotos in diesem Eintrag verteilt.



R wie Rüssel





R wie Raubtier – ist etwas unscharf, aber wenn man genau hinguckt, sieht man den Jäger mit seiner Beute (Südafrika-Krügerpark)





Bei Alexandra habe ich gelesen, dass sie sich bald an ein Herbstoutfit für ihren Blog machen wird. Da bin ich auch schon fleißig dran ;-). Mal sehen, wann es fertig ist (hoffentlich nicht erst im Winter…). Zeit wird es ja – es herbstelt immer heftiger. Also falls es hier zwischendurch ein bisschen merkwürdig aussieht, bin ich am ausprobieren…..

Vor einigen Jahren habe ich stundenlang, manchmal ganze Nächte an meiner Homepage gebastelt.
Es hat mir soviel Spaß gemacht!
Ich merke momentan, dass diese alte „Euphorie“ ansatzweise immer noch da ist. Ich kann mich regelrecht in den Grafiken und Bildern vergraben, immer wieder etwas ausprobieren, gucken, verwerfen, neu machen….
Hachja *seufz* wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich meine Homepage so gern auch wieder aufleben lassen…..mal sehen, vielleicht wenn die Tage wieder kälter und dunkler werden…..



R wie Raufen – B.alou mit seiner Freundin Akira – es sieht schlimmer aus, als es ist ;-)





R wie `rein wollen ;-) – B.alou war im Garten und wollte unbedingt ins Haus, zur Not eben durchs Badezimmerfenster





R wie `rumwühlen (L.ia guckt skeptisch, weil B.alou`s Kopf kaum noch sichtbar ist ;-)





R wie Rand – und zwar Rand des Abgrundes, an dem sich diese beiden Tierchen (leider habe ich den Namen vergessen) hier sonnen





Heute ist der internationale Tag der Ozonschicht.
Im Zentrum steht dabei die Beteiligung an der Wiener Konvention und dem Montrealer Protokoll zum Schutz der Ozonschicht. Bisher beteiligen sich 195 Staaten, mehr als in jedem anderen Umweltabkommen.
Ozon hält fast 99% der UV-Strahlung aus dem Sonnenlicht zurück, wirkt also wie ein Filter in 15 bis 50 km Höhe. Die Zerstörung der Schicht führt bei Menschen, Tieren und Pflanzen zu erheblichen Schädigungen.

Der Mensch lässt viele chlorhaltige Chemikalien in die Atmosphäre entweichen (die beispielsweise auch in Spraydosen enthalten sind). Die Chlorteilchen der Chemikalien reagieren mit dem Ozon, welches dabei in Sauerstoff umgewandelt wird. Sauerstoff kann jedoch nicht als Filter für die gefährliche Strahlung dienen.

Ich finde es wichtig, dass auch wir unser möglichstes beitragen, damit sich die schützende Schicht wieder aufbauen kann.



R wie Regen – bald wieder Alltag *seufz*





R wie Regenbogen – eine positive Auswirkung des Regens





R wie Reptil (Galapagos Inseln)





Der Tod von Patrick Swayze hat mich sehr betroffen gemacht. Zum einen, weil er nur 57 Jahre alt geworden ist und zum anderen, weil ich mich an viele wunderschöne Filme von ihm erinnere.

Da ist natürlich an erster Stelle „Dirty Dancing“. Wer erinnert sich nicht an die Szene, in der Baby und Johnny im Wasser die Hebefigur üben….oder an die Wassermelone…;-).
Auch „Ghost“ war ein toller Film und „Fackeln im Sturm“ habe ich damals geliebt….

„Dirty Dancing“ hatte für mich auch im wirklichen Leben eine Bedeutung. Kurz nachdem der Film in die Kinos kam, begannen mein Bruder und ich Mambo zu tanzen. Wir hatten unzählige Auftritte und haben sogar bei Turnieren mitgetanzt. In einer Zeitung stand einmal, dass ich „Baby“ doch recht ähnlich sehen würde…na ja ;-).
Der Höhepunkt war wohl, als wir Niedersachsenmeister im Mambo wurden…..das waren noch Zeiten, lang ist`s her ;-).

Aber es sind schöne Erinnerungen und daher bin ich doch sehr traurig über „Johnnys“ Tod, denn mit diesem Film hat ja schließlich alles angefangen….



Katinka beim Mambo Tanzen – vor etwa 20 Jahren





Liebe Grüße an Euch!

Katinka 16.09.2009, 06.24 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blogparade, Projekt 52-Schönheitskönigin, Dark-Menue, ABC Projekt-Q, Frisur, Federweiser, Wahlomat


Heute starte ich mit einer Blogparade, die ich gestern entdeckt habe.
Vielleicht hat ja noch jemand Lust…..
Es müssen einfach nur ein paar Fragen beantwortet werden und die Leser erfahren wieder etwas mehr ;-):

Wer steckt eigentlich hinter den Blogs, die wir lesen?

Woher kommst du ?
Aus Niedersachsen, ich wohne in einem winzigen Dorf zwischen Königslutter und Braunschweig.

1. Wie alt bist du ?
39 – es ist geht mit großen Schritten auf die 4. Null zu…..

2. Bist du Berufstätig ( - Falls Ja, als Was? ) oder noch Schüler ?
Ich arbeite als Buchhaltungskraft in einem mittelständischen Unternehmen.
Ab und zu gebe ich nebenbei Tanzunterricht und helfe im Veranstaltungshaus meines Vaters aus.

3. Was sind deine Freizeitaktivitäten/Hobbies ?
Ich bin viel mit meinen Hunden draußen, fotografiere, reise gern, treffe Freunde und natürlich sitze ich auch gern am Laptop ;-)

4. Alkohol +/- Tabakkonsum ?
Bekennende Nichtraucherin.
Ab und an mal Wein oder Bier zum Essen, aber nicht übermäßig.

5. Was ist dein Musikgeschmack ?
Da habe ich keine bestimmte Richtung. Ich höre alles querbeet.

6. Kleidungsstil ? ( Sportlich-bequem/Hemd-Krawatte/Designerkleidung..)
Ich würde sagen: Modisch-sportlich, Designerklamotten habe ich gar nicht. Ich kaufe mir lieber öfter mal ein neues Stück, anstatt teure Sachen ewig zu tragen.

7. Nenn uns eine Webseite und begründe warum du sie genannt hast
Kuschelkatzen - das ist meine eigene Homepage. Leider ist seit geraumer Zeit nur die Startseite online, da ich Ende letzten Jahres richtig Ärger hatte. Ich nehme mir regelmäßig vor, alles neu zu machen und sie wieder online zu stellen – aber da habe ich ein immenses Zeitproblem. Irgendwann…..







Beim Projekt 52 ist in dieser Woche das Thema: Schönheitskönigin.
Zuerst wollte ich mich drücken – ich hatte keine Idee.
Aber dann erwachte mein Ehrgeiz und ich habe gestern dieses Foto „geschossen“:



Wenn ich diese Sachen trage und mich entsprechend schminke und style, fühle ich mich fast wie eine Schönheitskönigin :-))





Außerdem habe ich eine wahre Schönheitskönigin im Haus, sie ist fertig gestylt und wartet auf den Wettbewerb, der bei uns im Garten stattfindet – Wahl des schönsten Früchtchens ;-).







Da einige gefragt haben, was sich denn nun hinter meinem Menue verborgen hat, schreibe ich es mit meinen Worten auf, der Chefkoch hat sich natürlich deutlich gewählter ausgedrückt…)

... zum Löffeln - Asiatisches Schilf wiegt sich sanft im warmen Wasser.
Das war eine sehr wohlschmeckende Kartoffelcremesuppe (ich dachte vorher, es wäre eine Bihunsuppe oder ähnliches - eben asiatisch - das war wohl nix ;-))

... zum Appetit holen - Bittersüße Göre erhebt sich hoch in die Lüfte.
Verschiedene Salate mit kleinen Beeren, Nüssen und einem genialen Dressing

... zum satt werden - Federvieh sonnt sich nackt unter Palmen und knackt Nüsse.
Hähnchenbrustfilet mit Zwiebel-Kartoffelpüree und Möhrchengemüse

... zum süßen Schluss - Eiskalte Leidenschaft trifft auf süße Verführung.
Ein gefüllter Kuchen, dazu Eis und frisches Obst

Zugegeben, so beschrieben hört es sich nicht halb so lecker an wie es war ;-)



Auch nicht so einfach – der Buchstabe Q beim ABC-Projekt von Kerki.
Aber einige Q-Bilder habe ich:



Q wie Qietscheentchen :-)





Q wie Quitte – wir haben einen Quittenbaum im Garten. Letztes Jahr hat unsere Nachbarin sie verarbeitet und die Marmelade mit uns geteilt, war lecker. Mal sehen, ob sie es dieses Jahr wieder macht…..





Q wie quer – Detailansicht von einem Berg in Ecuador, die Zeichnung der einzelnen Schichten sah klasse aus! Leider habe ich kein Foto in der Gesamtansicht….





Q wie quadratisch





Q wie quetschen – Katerchen A.shanti quetscht sich zum schlafen in eine Tasche….- er liebt das!





Kurz bemerkt
Aus dem Alltag:
Gestern war ich spontan bei meiner Friseuse Frisöse. Ich habe morgens in den Spiegel geguckt und gedacht: Och nee Du siehst schlimm aus. Die Haare lagen überhaupt nicht mehr, zu lang, die Spitzen kaputt……
Also habe ich sie angerufen und konnte abends vorbei kommen. Auf dem Weg zu ihr habe ich noch eine Tönung gekauft.

Nun sind meine Haare ein Stück kürzer, liegen wieder und sind ziiiemlich dunkel. Fast ein bisschen zu dunkel. Aber das ist ja das Gute an Tönungen – in ein paar Wochen ist alles `rausgewaschen.
Meinen Traum von richtig langen Haaren werde ich wohl demnächst mal endgültig begraben. Das wird einfach nix. Zum einen wachsen sie scheinbar total langsam und wenn sie dann etwas länger sind, sind die Spitzen kaputt und müssen wieder ab…..*schnief*.

*******

Übrigens haben wir gestern den ersten Federweiser getrunken, dazu gab es Flammkuchen – ein eindeutiges Herbstanzeichen….*seufz*.

******

Falls Ihr noch nicht wisst, welche Partei Ihr wählen sollt, vielleicht hilft Euch der Wahlomat….;-)







Einen schönen Donnerstag wünsche ich Euch.
Ich werde mich sicher am Samstag wieder hier melden.
Liebe Grüße!

Katinka 10.09.2009, 06.38 | (24/0) Kommentare (RSS) | TB | PL