Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Aergerliches

Danke, Verschiedenes - Internetstick, Laptop, Aschewolke, Naturbilder, Feiertag


Vielen Dank für Eure tollen Kommentare zum Fernweheintrag.
In den ganzen Alben herumzublättern hat viel Spaß gemacht und natürlich Erinnerungen geweckt.

Ich habe mir vorgenommen, irgendwann mal alle Urlaubsfotos zu scannen, auch wenn die Qualität oft nicht so toll ist. Aber es ist ja viel einfacher, mal schnell in dem entsprechenden Ordner auf der Festplatte zu gucken, als das Fotoalbum hervorzukramen.







Heute habe ich wieder gaaaaanz langweilige Bilder aus der Heimat für Euch ;-).

Nichts Spektakuläres wie die Golden Gate Bridge oder die Echsen von den Galapagos Inseln. Aber dennoch gehe ich gern und mit offenen Augen durch die Natur - auch Zuhause. Denn jedes noch so kleine Detail, jede Pflanze, jedes Insekt sind doch im Grunde etwas Besonderes, oder?

Ich verteile die Fotos in diesem Eintrag und zwischendurch erzähle ich Euch ein bisschen was ;-).







Zwei Entscheidungen bezüglich Internet und Laptop habe ich getroffen.

Am Sonntag musste ich dringend die Umsatzsteuer übertragen. Dafür war aber mal wieder ein Update erforderlich, warum auch immer, das kommt denen wohl manchmal in den Sinn.
Nach unzähligen Versuchen und viel sinnlos vergeudeter Zeit, eben dieses Update auf meinen Laptop zu laden, ist mir fast der Kragen geplatzt. Jedes Mal ist der Download mittendrin abgebrochen, weil die Interverbindung einfach ausgesetzt ist :-((.

Schließlich habe ich abends gegen 21 Uhr meinen Laptop geschnappt und bin in die nächste Stadt gefahren (das sind ca. 8 km, also nicht sooo weit). Dort habe ich „mittendrin“ geparkt und es erneut versucht. Und siehe da, statt Edge leuchtete auf einmal Umts!
Dsl Surfer würden zwar dennoch über die Übertragungszahlen lachen, aber ich bin ja bescheiden geworden *ironischgrins*.

Der Internetstick hat trotz erheblich größerer Kapazitäten (das wird ja alles angezeigt) NICHT die volle Leistung erbracht (was mir deutlich zeigt, das da gedrosselt wird), aber es hat dennoch gereicht, um das Update zu laden.

Wenn es nicht so nervig wäre, würde ich ja selbst darüber lachen…..

Ist das nicht „toll“?
Jetzt muss ich bei jeder größeren Sache mal eben in die nächste Stadt fahren?
Neee, das kann es nicht sein. Nach dem Urlaub bestelle ich mir wieder den Original T-online Stick. Der Hit war das zwar auch nicht, außerdem ist er teurer und man muss sich 2 Jahre binden – aber so geht es definitiv nicht.



Noch ein paar Rapsbilder ;-) – auf dem Weg rechts gehe oder radele ich immer mit den Hunden entlang





In unserem Dorf wurden die Bänke wieder aufgestellt, hier setzte ich mich manchmal hin…..





…und genieße diesen Blick.





Frauchen, hör auf zu fotografieren!





Einen neuen Laptop brauche ich auch. Ich wundere mich jeden Tag, dass mein jetziger noch mitmacht…..aber lange wird das nicht mehr dauern. Vorsichtshalber habe ich gestern schon mal meine ganzen Daten auf eine externe Festplatte gesichert. Besser ist das!

In absehbarer Zeit muss ich mir also überlegen, welchen Laptop und vor allem, welches Betriebssystem ich nehme.



Viel gelb, aber kein Raps





Ein paar Krabbeltierchen habe ich auch eingefangen (ich hoffe, Ihr habt keine Phobie….)















Der erste, den ich in diesem Jahr gesehen habe :-)





Was gibt es noch zu berichten???

Zum einen geht es mir nicht so besonders, eine Erkältung ist im Anmarsch.
Mal sehen, ob es schlimmer wird, eigentlich kenne ich das gar nicht mehr.
Seitdem ich die Hunde habe und so viel draußen bin, habe ich keine starke Erkältung, geschweige denn eine Grippe gehabt.

Zum anderen mache ich mir Sorgen um die Aschewolke.
Das Mistding gibt keine Ruhe und ich fürchte um unseren Flug.
Das wär`s ja wirklich – da freut man sich monatelang darauf, endlich ein paar Tage frei zu haben, plant etwas Schönes und dann droht sich die ganze Sache buchstäblich in Asche aufzulösen :-(((.

Vielleicht habt Ihr ja ein paar gedrückte Daumen? Das wäre lieb…..



Dieses Bild finde ich zu schön (ich weiß, Eigenlob stinkt ;-))





Nun steht ein Feiertag vor der Tür – schön!
Am Freitag muss ich noch mal arbeiten und anschließend haben wir Urlaub *freu*.
Zwar nicht allzu lange, aber besser als nix. Ich glaube, außer dem einen Tag im April, hatte ich noch gar keinen Urlaub in diesem Jahr – es wird Zeit, ich merke das ;-).

Was macht Ihr Himmelfahrt oder auch Vatertag?
Sind die mitlesenden Herren auf Tour mit Kumpels? Oder ist das nicht mehr so verbreitet?

Wir sind heute Abend bei Freunden eingeladen, morgen haben wir noch einiges im Haus und Garten zu tun und abends fahren wir zu meinen Eltern Spargel essen…*mjam* :-).

Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen schönen Feiertag und viel Spaß bei allem, was Ihr tut!

Eventuell melde ich mich morgen kurz, ansonsten auf jeden Fall am Freitag – Mikai ist schon ganz ungeduldig ;-).

Bis dann!

Katinka 12.05.2010, 06.31 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Leinenzwang-meine Meinung, Hundebesitzer, unsere „Baustellen“, Bilder des Tages


Bis zum gestrigen Tag haben mein Schatz und ich geschlagene einhundertzwei Mal eine schwere Tat begangen…..

Gestern habe ich von Freunden gehört, dass wiederum Bekannte für genau das gleiche Vergehen zur Kasse gebeten worden sind. 80 Euro mussten sie bezahlen, bei Wiederholung wird es teurer, sagte ihnen die Polizei.
Da stellte sich mir ganz spontan die Frage – haben die (also die Polizei) nix Besseres zu tun????

Wovon ich schreibe? – Vom Leinenzwang, der in unserem schönen Bundesland seit dem 1. April gilt.

Achtung, jetzt folgt ein längerer Text - die Nicht-Hundeinteressierten klicken am besten zum nächsten Abschnitt ;-))

In der Zeit vom 01.04. - 15.07. (allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtszeit) ist in der freien Landschaft jede Person verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hunde an der Leine geführt werden……
…..Unter der freien Landschaft versteht das NWaldLG (§ 2) den Wald (mit Waldbäumen bestockte Grundfläche, die auf Grund ihrer Größe und Baumdichte einen Naturhaushalt mit eigenem Binnenklima aufweist), Moore, Heiden, Gewässer, Wiesen Weiden und Äcker einschließlich der dort befindlichen Wege.

Das heißt also im Klartext, dass ich mit meinen Hunden ohne Leine entweder an der Straße entlang laufen kann oder mitten in der Stadt. Ansonsten müssen sie angeleint werden und das dreieinhalb Monate lang.






Bevor jetzt protestierende Stimmen laut werden: Ich stimme absolut überein, dass ein jagender Hund oder auch einer, der sich vom Weg entfernt und in den Gebüschen stöbert und sich nicht zurück rufen lässt, an die Leine gehört.
Genauso habe ich kein Verständnis für wildernde Hunde oder Leute, die ihren Hund frei lassen obwohl er nicht hört. Natürlich haben die Wildtiere ein Anrecht darauf, ihre Nachkömmlinge in Ruhe aufzuziehen.

Meine Hunde bleiben auf den Wegen bzw. wenige Meter davon entfernt. Auf einem kahlen Feld lasse ich sie auch mal weiter laufen. Gehen sie zu weit, pfeife ich sie zurück. Ich beobachte sie gut und rufe sie beim kleinsten Anzeichen von Spurensuche oder –aufnahme. Sehe ich Wild vor ihnen, reicht ein lautes „Nein“ und sie bleiben, wo sie sind.
Bemerken sie es vor mir, kann ich das an ihrem Verhalten sehen und gleich reagieren. Im Zweifelsfall leine ich sie an.

Wenn ich die beiden an einer Flexileine führen würde, hätten sie nach rechts und links in etwa den gleichen Auslaufradius wie jetzt auch. Aber es würde ihnen jede Möglichkeit fehlen, sich auszutoben, zu rennen – vor und zurück – AUF den Wegen.
Sorry, aber da mach ich nicht mit. Einen aktiven Hund wie B.alou kann ich dann Mitte Juli einweisen lassen ;-).

So, das musste jetzt mal `raus ;-)



Dreieinhalb Monate nur an der Leine? Das ist doch auch Tierquälerei, oder?




Passend dazu setze ich mal einen Text hier rein, den ich vor längerer Zeit in einem Forum gefunden habe und über den ich immer schmunzeln muss ;-).
Es ist darin natürlich sehr, sehr übertrieben worden, daher bitte mit einem Augenzwinkern lesen!

Entschuldigung!

Auch Hundebesitzer können aus Fehlern lernen!
Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt UND (ich betone UND) diese auch nicht leiden könnt!
Ihr habt ja so Recht!
Was sind wir Hundebesitzer nur für ein schreckliches Volk?
Und zwar alle. Egal, ob Dackelbesitzer, Kampfhund,- Mischlings, Doggen- oder Mopsbesitzer.
Wir sind alle schlechte Menschen und schlechte Menschen haben keine guten Hunde. Und ja: unsere Hunde haben Zähne, also sind sie böse!
Es tut mir so leid! Ich möchte mich entschuldigen und euch mitteilen, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe:

1. Ich werde mich nie wieder auf einem öffentlichen Waldweg aufhalten, wenn ihr, liebe Fahrradfahrer, diesen benutzen möchten. Dabei finde ich es völlig in Ordnung, wenn ihr nicht klingeln, nicht bremsen, geschweige denn eine kleine Kurve um mich und meinen Hund herum fahren wollt. Der Wald gehört Euch!

2. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn im Sommer Heerscharen von Menschen in die Naherholungswälder einfallen und dort ungehemmt ihre Notdurft verrichten. Menschen dürfen das. Ich erkläre meinem Hund, dass es unfein ist, menschliche Hinterlassenschaften in der Nähe des Wegesrandes aufzuspüren. Menschen finden das ekelig! Nur Hundebesitzer müssen Kotüten bei sich tragen.

3. Liebe Mütter! Natürlich dürft ihr Euren Kindern im Wald die Windeln wechseln. Das ist ja auch völlig legal. Bei all den mütterlichen Pflichten ist es wirklich auch zuviel verlangt, die Windeln in die nächste Mülltonne zu werfen. Werft sie ruhig in die Büsche. Dann frisst mein Hund eben heute mal frisches Baby-Häufchen. Das bringt Abwechslung auf den Speiseplan!

4. Liebe Mitmenschen, die ihr so romantisch in freier Natur grillt. Ist er nicht herrlich, unser Rhein? Man kann sich an seinen Ufern so wunderbar erholen. Natürlich ist man danach viel zu müde, um seinen Müll wieder mitzunehmen. Das ist ja völlig verständlich! Nicht wahr, liebes Ordnungsamt? Da kneift man gerne mal ein Auge zu. Mein Hund, der dankenswerter Weise ja am Rhein ohne Leine laufen darf (Danke, Danke! Danke!) kann sich nie entscheiden, ob er zuerst in eine zertrümmerte Bierfalsche treten oder an Euren Grillresten ersticken soll!

5. Liebe Jogger, natürlich habt ihr Recht. Im Wald muss man nie mit unvorhersehbaren Dingen rechnen. Im Wald dürfen weder Kinder, langsame ältere Menschen, noch Hunde Euren Weg kreuzen und euch nötigen, euer Tempo zu drosseln oder einen kleinen Ausfallschritt zu machen. Der Wald gehört Euch! Wir Hundebesitzer können unseren Hund ja auch einfach auf einem Laufband im Wohnzimmer Bewegung verschaffen!

6. Ich erwarte nie wieder, dass man höflich Danke sagt, wenn ich meinen Hund am Wegesrand ins Platz lege, damit eine Riesengruppe laut klappernder Nordic Walker ungestört ihres Weges ziehen kann. Nordic Walker müssen nicht Danke sagen. Niemand muss Danke zu mir sagen. Ich bin ein Hundebesitzer!

Liebe Mitmenschen, ich habe meinen Hund ausgebildet und ihm Gehorsam beigebracht, damit er im Wald nicht atmet, wenn sich uns ein Nicht-Hunde-Mögender-Mensch nähert. Ich habe meinem Hund beigebracht, liegen zu bleiben, wenn eine ängstliche Person sich uns nähert, damit wir anschließend beschimpft werden.

Ich nehme gerne Rücksicht auf meine Mitmenschen, ohne ähnliches zurück zu erwarten! Und noch eins: Liebe wohlwollende Rentner und Hunde-Mögende Mitmenschen! Ich weiß, dass es Euch gibt. Vereinzelt habe ich Euch auch schon getroffen. Gerne würde ich mich öfter mit euch unterhalten und mein Hund mag es, wenn ihr ihn streichelt. Leider sind wir immer auf der Flucht! Nehmt es uns nicht übel, wenn wir uns andauernd hinter irgendwelchen Büschen verstecken. Verratet uns nicht! Wir sind illegale Waldbesucher!

Danke!

Bestimmt haben wir irgendwann Frieden, wenn wir uns nur tief genug ducken. Entschuldigung, dass ich noch über der Grasnabe krieche!

(Autor unbekannt)






******


Mal einen Zwischenstand unserer „Baustellen“, weil einige gefragt haben:

- Fugenmasse: Das ist recht positiv ausgegangen. Wir werden 450 Euro Schadensersatz bekommen. Zudem wollen wir versuchen, mit einem speziellen Stift die Farben anzugleichen. Ich denke, damit können wir ganz gut leben.

- Internetstick: Ein ständiges Auf und Ab. Mal läuft es ziemlich gut („Gut“ im Sinne von – wie man mit „Edge“ eben so surfen kann….) und manchmal ist es katastrophal langsam. Wenn ich dann z.B. versuche, eine Banküberweisung zu machen, ist die Sitzung aus Sicherheitsgründen beendet, bevor ich überhaupt die TAN eingeben kann ;-).
Ab und zu bricht auch alles zusammen. Wie heißt es so schön....übe Dich in Geduld....;-))
Ich werde noch mal abwarten, weiter beobachten und mich Ende des Monats entscheiden.

In dem Zusammenhang: Kennt sich jemand mit Internet über Satellit aus? Wisst Ihr vielleicht eine Infoseite oder bestimmte Anbieter? Dann wäre ich über einen Tipp sehr dankbar!

- Mein Laptop: Nein, ich denke, da ist nichts mehr zu reparieren, ist ja komplett gebrochen. Ich müsste den Lappi zu Dell schicken und es ist fraglich, ob er den Transport überstehen würde.
Ich werde mir also in absehbarer Zeit Gedanken über ein neues Gerät machen müssen. Vom Geld mal ganz abgesehen, nervt mich total, dass ich wohl nicht um Windoof 7 herumkommen werde.

Das heißt, meine sämtlichen Programme (zum Teil ziemlich alte Versionen) laufen nicht mehr. Ich darf gar nicht daran denken……da sind ja nicht nur die Grafikprogramme und mein Homepageprogramm, sondern auch das für die Buchhaltung…….
Es ist zum heulen :-(.

Etwas Positives gibt es aber auch noch: Bei einem sehr netten Telefongespräch gestern wurde abgemacht, dass im Juni ein Minibloggerinnentreffen stattfindet. Ich freue mich sehr darauf, Euch kennenzulernen :-).






******


Das folgende Bild ist speziell für Kerstin und Ocean , sie wollten gern noch meine neuen Schuhe sehen ;-):






******


Jeden Tag ein Bild: 03. Mai:

Kuschelzeit – ich liebe es, wenn die zwei so da liegen :-)




04. Mai:

Unter unserem Dach ist ein Nest. Mama oder Papa Vogel wartet darauf, dass die Luft rein ist (also dass der doofe Mensch verschwindet), um die Jungen zu füttern. Zum Glück ist das Nest hoch genug und nicht im Baum – unsere Katzis gucken nämlich auch schon sehr interessiert….




******


So, meine Lieben, nun wünsche ich Euch ein schönes Bergfest! Seid lieb gegrüßt!

Katinka 05.05.2010, 06.23 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

ABC Projekt–X, Rückw.Stock, Abmahnungen von J*ck W*olfskin, Schöne Momente im Herbst/Winter, Zitat


Irgendwann mussten sie kommen, die Buchstaben X und Y ;-).
In dieser Woche ist das X beim ABC-Projekt von Kerki dran und ich muss gestehen, dass ich nicht sehr einfallsreich war.
Mir fallen zwar einige Wörter mit X ein – aber ich habe zu den meisten kein Foto.
Daher ist die Ausbeute in dieser Woche sehr eingeschränkt:



X-Strahlen – 2 mal, wenn man genau hinschaut ;-)





Ein X in den Ästen des Baumes





Ein Fachwerk X





Xmas – ist ja bald wieder soweit ;-)

*****



Rückwertsstöckchen
Gesehen in vielen Blogs….

12 Dinge, die dich ärgern:
1. Ungerechtigkeit
2. bestimmte Personen in meiner Umgebung
3. Egoisten
4. Stau
5. Überheblichkeit
6. Menschen ohne Rückrat
7. Hagelschauer
8. Rücksichtslosigkeit
9. Lügen
10.Unpünktlichkeit
11. Arroganz
12. Anonyme blöde Kommentare im Blog

11 Dinge, ohne die Du nicht leben könnest:
1. Schatz
2. Meine Tiere
3. Meine Familie
4. Liebe
5. Freundschaft
6. Internet und PC ;-)
7. Urlaub
8. Pizza ;-)
9. Lachen
10. Ein schönes Zuhause
11. Uhr

10 Dinge, auf die Du Dich freust:
1. Urlaub im November
2. Weihnachtszeit
3. Silvester
4. Wochenenden
5. Weihnachten
6. Städtereise im nächsten Jahr
7. Immer auf den Feierabend
8. Treffen mit Freunden
9. Lange Spaziergänge und anschließend nach Hause kommen
10. den nächsten Sommer

9 Dinge, die Du täglich trägst:
1. Schmuck
2. Uhr
3. Unterwäsche
4. Hose oder Rock
5. Schuhe
6. Strümpfe
7. Shirt, Bluse, Pulli oder so was ;-)
8. Dezente Schminke
9. Hundeleine

8 Serien/Filme, die Du immer wieder sehen könntest:
1. Dirty Dancing
2. Vom Winde verweht
3. Malice
4. Pretty Woman
5. Glauben ist alles
6. Eiskalte Engel
7. Bauer sucht Frau (ich find das zu schön doof…*grins*)
8. Kaya Yanar … (neuerdings)







7 Objekte, die Du täglich anfasst:
1. Kaffeetasse
2. Handy
3. Laptop
4. Dusche
5. Schreibutensilien
6. Sofa
7. Besteck

6 Dinge, die Du jeden Tag tust:
1. Essen und Trinken
2. Duschen
3. Küssen
4. Mit den Hundis raus gehen
5. An – und ausziehen
6. Reden

5 Lebensmittel ohne die Du nicht leben könntest:
1. Salat
2. Frischkäse
3. Brot
4. Nudeln
5. Pizza

4 Menschen, mit denen Du gerne mehr Zeit verbringen würdest:
1. Schatz
2. Eltern
3. Einige Freunde
4. Eine meiner Kolleginnen

3 Deiner momentanen Lieblingslieder:
1. 9 Million Bicycles (immer noch)
2. ganz viele Songs der 80er
3. Lass uns leben (Westernhagen)

2 Menschen, die Dein Leben sehr beeinflusst haben:
1. meine Eltern
2. mein Schatz

1 Mensch mit dem Du den Rest deines Lebens verbringen könntest:
1. mit meinem Schatz


*******



Darf ich eigentlich dieses Foto noch zeigen ohne eine Abmahnung zu riskieren?



Pfotenabdruck meiner Hunde im Schnee





Sicher haben die meisten bereits von der Abmahngeschichte durch J*ack W*lfskin gehört, es wurde ja bereits in vielen Blogs darüber geschrieben.
Für die, die es noch nicht mitbekommen haben in Kurzform: J.W. hat ca. 90 Artikel bei Dawanda entfernen lassen (u.a.T-Shirts, Schminkspiegel, Stickdateien) und einige Kunsthandwerker abgemahnt, weil auf den angebotenen Produkten eine Pfote verwendet wurde.
Dass es sich hierbei um Katzenpfoten handelt und J.W. als Logo eine Wolfspfote verwendet, ist scheinbar nicht so wichtig. Das Unternehmen beansprucht ALLE Pfoten für sich….
Auch wenn man sich vielerblogs darüber lustig macht, hat das alles für mich einen merkwürdigen Nachgeschmack.

Wie kann es denn sein, dass ein Unternehmen mit solchen Abmahnungen durchkommt (auch wenn sie inzwischen aufgrund des hohen Drucks von außen einen kleinen Rückzieher gemacht haben)?
Wenn die Wolfspfote original verwendet worden wäre, könnte ich das alles ja nachvollziehen – aber so?

Könnten wir dann theoretisch alle abgemahnt werden, wenn etwas was wir z.B. im Grafikprogramm erstellt haben, einer anderen Sache zufällig ähnlich sieht???
Wir verkaufen zwar diese Grafiken nicht, zeigen sie aber öffentlich im Internet…..

Ich finde das ziemlich bedenklich….



Diese Pfote gehört meinem Hund – und nur ihm!!! ;-)


*****



Am Wochenende hatte ich aufgrund des schönen Wetters noch weitere positive Herbstmomente.
Und da man ja nicht weiß, wie lange das Wetter noch mitspielt und es dann mit den schönen Momenten ein wenig komplizierter wird, zeige ich noch einen weiteren Beitrag zu dem Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter.

Es ist gleichzeitig eine kleine Bildergeschichte von B.alou:



An diesen Heuballen kommen wir auf unseren Hundespaziergängen sehr oft vorbei…..





….dann reicht der Ausspruch: „B.alou, hopp“….und B.alou springt ;-)



“Eine schöne Aussicht hat man von hier oben…“





“...und es riecht so interessant!“





“erstmal ein bisschen ausruhen“





“Huhu Frauchen….!“





“Das ist doch ganz schön hoch…“





“….aber egal, ich springe jetzt!“





“Das hat echt Spaß gemacht!“





Die Gewohnheit,
alle Dinge von der Lichtseite zu betrachten,
ist mehr wert, als ein Einkommen von Tausenden.
David Hume (1711 - 1776)








Mit diesem schönen Spruch sage ich für heute „Tschüss“, liebe Grüße an Euch!

Katinka 28.10.2009, 06.28 | (34/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wochenende, Stau, Unser Dorf, Freundschaftsstöckchen, ABC Projekt


Hallo am Montag!
Hoffentlich hattet Ihr ein schönes Wochenende?!

Meins war sehr schön, gut ausgefüllt mit Besuchen, Aktivitäten im Haus und Garten und ein wenig Relaxen (das aber eher zuwenig *lach*).

Das Wetter war bei uns eher durchwachsen. Der Samstag war noch recht schön – aber gestern Nachmittag hat es geregnet. Mal sehen, bis Mitte der Woche sollen wir wieder 30 Grad bekommen, ich bin gespannt – freuen würde es mich ja!

Mein Start in den Montag war denkbar schlecht. Ich hab schon überhaupt nicht gut geschlafen, weil wieder mal was auf der A2 passiert ist, diesmal genau in unserer Gegend. Vollsperrung – was dazu führte, dass sämtliche Lkw`s und Pkw`s von der Autobahn `runter mussten und durch unser Dorf gefahren sind. Sonst ist es ja gemütlich und friedlich hier – aber wenn die A2 dicht ist, na ja….Katastrophe. Dazu habe ich ständig Polizeisirenen gehört und die in meinen Traum mit eingebaut – ein totaler Chaostraum, so zwischen Schlaf und halb wach sein.

Naja und da die Vollsperrung heute Morgen noch bestand, musste ich einen Riesenumweg fahren, stand dennoch noch im Stau und kam eine Dreiviertelstunde zu spät im Büro an :-(. Ich hasse so einen Start in die Woche….

Aber es nützt nix, da muss ich jetzt durch, es gibt Schlimmeres sag ich immer…. Zur Aufmunterung für mich und für alle, die auch keine Lust auf diesen Montag haben, habe ich noch eine schöne Sonnenblume fotografiert:







Diese schönen Felder sehe ich täglich bei meinen Hunderunden





Helmut fragte, ob ich das Wolkenbild im letzten Eintrag im Urlaub gemacht habe. Nein, habe ich nicht. Es ist ein Foto von unserem Dörflein. Aber es stimmt schon – landschaftlich wohnen wir sehr schön, man könnte fast annehmen, man wäre im Urlaub ;-).







Das Freundschaftsstöckchen von Sammy ist nun auch bei mir angekommen ;-):

"Freundschaft"
1. hast du eine beste freundin/besten freund?
Ja, meine beste Freundin und ich haben uns bei der Arbeit (in einer vorigen Firma) kennen gelernt und sehen uns immer noch regelmäßig.
Einen guten Freund habe ich auch. Wir sehen uns nicht so oft aber ich weiß, dass ich mich jederzeit auf ihn verlassen kann und umgekehrt auch.

2. bist du schon einmal von einer freundschaft so richtig enttaeuscht worden?
Früher kam das hin und wieder vor aber das ist schon lange her.

3. welche vorausetzungen stehen bei dir an erster stelle bei einer freundschaft?
Ehrlichkeit und sich gegenseitig zuhören (ich hasse es, wenn Leute nur von sich erzählen und für ihr Gegenüber überhaupt kein Interesse haben – leider gibt es davon immer mehr, habe ich das Gefühl….)

4. wie steht es mit internet freundschaften?
Ja, da hab ich schon einige geschlossen :-)

5. kannst du dich einer freudin/ einem freund total oeffnen und ihr/ihm alles anvertrauen?
Nein. Alles nicht.

6. was erwartest du von einer freundschaft?
Dass man im Notfall füreinander da ist und dass man reden kann

7. ist dir das aussehen deiner freundin/freund wichtig?
Nein. Nur ungepflegt (also mangelnde Körperhygiene) sollten sie nicht sein

8. lernst du gerne neue menschen kennen?
Ja, auf jeden Fall

9. bist du selbst eher aufgeschlossen und kontaktfreudig oder ziemlich zurueckhaltend?
Ich bin ziemlich aufgeschlossen

10. schliesst du leicht freundschaften?
Wirkliche Freundschaften nicht, so etwas dauert und muss langsam aufgebaut werden. Bekanntschaften schließe ich schnell.

11. kannst du ein geheimnis das eine freundin/freund dir anvertraut hat, fuer dich behalten?
Ja.

12. hattest du schon mal einen richtigen streit mit deiner freundin/freund?
Eher Meinungsverschiedenheiten

13. kannst du schnell verzeihen oder bist du eher nachtragend?
Ich bin manchmal recht aufbrausend aber nicht nachtragend. Es sei denn, man hat mich wirklich verletzt.

14. warst du schon mal auf eine freundin neidisch oder gar eifersuechtig?
Als Kind ja – mal auf ein neues Spielzeug des anderen, das ich auch gern hätte oder so. Aber inzwischen gar nicht mehr.

15. hast du eine freundin/freund im ausland?
Ja :-)

16. legst du wert auf den sozialen status den deine freundin/freund hat?
Nein, das ist mir nicht wichtig.







So, und nun noch ein paar Nachhol-Fotos für das ABC-Projekt von Kerki.
Buchstabe K:
Dann bin ich bald wieder aktuell ;-)).



K wie klettern





K wie Kaktus





Ohne Worte ;-)





K wie Katerchen K.imba (hier liegt er grad in der Hundehütte – alles kreuz und quer bei uns *lach*)





K wie Küsschen :-)





Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart!

Katinka 03.08.2009, 10.17 | (22/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Es ist Sommer, ABC Projekt, Eltern haben Hochzeitstag, Neues Hundegesetz in Niedersachsen?


Es hat geholfen! :-)
Wir haben gemeinsam den Sommer angelockt, fein, fein *lach*.
Zumindest heute und in den nächsten Tagen soll es schön und warm werden.
Danke an alle, die mitgemacht haben!
Klick hier für die Teilnehmer.

Mein Header ist nun auch der Sommerzeit angepasst. So richtig gefällt es mir zwar noch nicht, aber ich lasse es jetzt erstmal so.







Zum kleinen Bilderrätsel aus dem letzten Eintrag: Das ist ein Foto von einem Rasensprenger, sehr nah dran ;-). Richtig erkannt haben das Elfe, Katerchen und Bini :-).
Zu gewinnen gibt es leider nichts, außer – um es mal mit Falks Worten zu sagen – meine außerordentliche Wertschätzung ;-))).


So, nun ein paar Fotos zu dem ABC-Projekt von Kerki.

Diese Woche: Buchstabe F



F wie fliegen





F wie Fahrräder





F wie faul sein ;-)





F wie Flügel





F wie Früchte





F wie Füße, und zwar blaue Füße ;-)





F wie Freunde





Übrigens habe ich meinen Fitnessplan in der letzten Woche gut eingehalten. Ich habe an 6 Tagen Sport gemacht, mal mehr, mal weniger - aber jeden Tag *stolzbin*.







Kurz bemerkt - positiv:

Meine Eltern haben heute ihren 54.(!!) Hochzeitstag. Wahnsinn – so eine lange Zeit mit einem Menschen verbringen – und so schön :-).
Ich wünsche Euch noch ganz viele gemeinsame und glückliche Jahre zusammen, hab Euch lieb!



Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens.
Aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig.
(Unbekannt)

Wenn wir heiraten,
übernehmen wir alle ein versiegeltes Schreiben,
dessen Inhalt wir erst erfahren, wenn wir auf hoher See sind.
(schottisches Sprichwort)







Kurz bemerkt - negativ:

Ich bekomme regelmäßig den Tasso-Newsletter. Jetzt erhielt ich einen mit folgendem Inhalt:
Niedersachsen erwägt neues Hundegesetz
Wie die Hannoverische Zeitung am 11. Mai 2009 mitteilte, will der Landtag in Niedersachsen im August über ein neues Hundegesetz abstimmen. Dem Gesetzesvorhaben war ein bedauerlicher Beißvorfall vorausgegangen, bei dem 2 Mädchen durch einen Rottweiler verletzt wurden.
Die neue Regelung, die Maulkorb- und Leinenzwang ebenso vorsieht wie Wesenstests, beträfe – und das ist neu - alle Hunde, ganz gleich welcher Rasse, ab einer Schulterhöhe von 40 cm oder einem Gewicht von 20 Kilogramm.
„Die Verlagerung von der Rasse hin zur Größe eines Hundes als Bemessungsgrundlage für dessen Gefährlichkeit wird der Realität auch nicht gerecht werden“, schätzt Philip McCreight von TASSO das Vorhaben der niedersächsischen Landesregierung ein.
Inzwischen dürfte allseits bekannt sein, dass das Problem meist am anderen Ende der Leine zu suchen ist, so der Leiter der TASSO-Zentrale weiter.
Ein Sachkundenachweis für Hundehalter wäre die logische Konsequenz.
Alle Vorhaben, die die besondere Kommunikation zwischen Mensch und Hund nicht berücksichtigen, dürften zum Scheitern verurteilt sein, machen das Tier unter Umständen noch aggressiver und sind aus tierschützerischer Sicht abzulehnen.

Puuuh, also wenn das Gesetzt durchkommt, betrifft das auch B.alou. Die spinnen doch absolut!

Aber bevor ich mich weiter aufrege, warte ich erstmal ab – noch ist es nicht beschlossen und ich mag es mir auch gar nicht vorstellen :-(.



Dieser Hund soll einen Maulkorb tragen?.....





Hier kann man einen Protestbrief an die Landesregierung schreiben.







Ich habe viel zu tun momentan, daher melde ich mich nicht so häufig wie sonst. Aber es wird auch wieder besser.

Ganz liebe Grüße an Euch!



Katinka 24.06.2009, 06.16 | (27/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

ABC Projekt, Benzinpreise, Projekt 52, Award, Trostgedicht, Wochenende, Wir locken den Sommer!


Es freut mich, dass ich Euch Appetit auf Erdbeeren gemacht habe :-). Schließlich sind die roten Früchte ja sehr gesund, wie wir jetzt alle wissen ;-).

Ein paar „E - Fotos“ zum ABC Projekt sind mir aber dennoch noch eingefallen, bitte sehr:



E wie Esel – ein freilaufender Esel auf Bonaire





E wie Erholung – kommt Ihr mit an den Pool? :-)





E wie Elefant in Südafrika





E wie Echsen – Galapagos Inseln




Jetzt wird es weniger exotisch ;-)



E wie EC Karte





E wie Ei (mit Kater *seufz*, hier kann man nichts unbeobachtet tun)






Kurz bemerkt negativ:
Die Benzinpreise in Deutschland sind erneut kräftig gestiegen. Ein Liter Super kostet derzeit im bundesweiten Durchschnitt knapp 1,37 Euro, teilte der ADAC mit. Das sind demnach 3,8 Cent mehr als in der Vorwoche - ein neuer Jahreshöchststand.
Wirklich „klasse“! Bei ca.550 bis 600 gefahrene km in der Woche, merke ich das deutlich :-(.
Und vermutlich werden in den bevorstehenden Sommerferien die Preise noch einmal anziehen....








Weiter geht es mit dem Projekt 52.
Das Thema in dieser Woche: Piraten Ahoi.
Naja, erst wollte ich gar nicht mitmachen, mir ist nix Passendes eingefallen aber mein Ehrgeiz war geweckt und so habe ich zumindest dieses Foto gebastelt:







Von der lieben Alexandra habe ich diesen Award erhalten:





Der Award soll wieder mehr Sonnenschein in mein Leben bringen. Danke meine Liebe, ich freu mich sehr :-).
Wer meint, er kann auch ein wenig Aufmunterung gebrauchen, weil es gerade nicht so rosig aussieht, der kann sich den Award gern mitnehmen, mit ganz viel aufmunternden Wünschen von mir…..



Dazu passend ein sehr schönes Gedicht von Karin:

Trostschublade

An guten Tagen
wenn Sonne
dein Herz beflügelt
wickle deine
geheimen Wünsche
in regenbogenfarbenes Seidenpapier
verziere das Päckchen
mit zarten Bändern
und verwahre es
in deiner Trostschublade

an traurigen Tagen
wenn Kummer
die Welt grau erscheinen lässt
öffne sie
du findest
eine fröhlich stimmende Sammlung
seelenbunter Geschenke
die nur dir allein gehören
und wirst es schaffen
das Gefühl
von Niedergeschlagenheit
…. zu besiegen.
(© Karin Ernst)



Ob K.imba mit der Mieze anbandeln will? ;-)





Heute ist Freitag, das Wochenende steht vor der Tür :-).
Ich muss zusehen, dass ich mein Sportprogramm weiter durchziehen kann, denn am Samstag sind wir schon um 12 Uhr zu einem Geburtstag eingeladen. Vielleicht kann ich davor noch ne Runde joggen? Aber einen Salat muss ich auch noch machen….mmmhhh mal sehen….

Denkt bitte daran, dass wir am Sonntag (oder auch schon morgen oder erst am Montag) gemeinsam den Sommer anlocken wollen!
Jeder, der mitmachen möchte, schreibt einen kleinen Eintrag, warum er Sommer möchte - Gedichte, Geschichten, Bilder, Texte - ganz egal. Bitte dann hier in den Kommentaren oder per Mail bei mir melden. Ich verlinke dann alle Beiträge auf einer extra Seite und von dort kann sich jeder durchklicken.

Das wäre doch gelacht, wenn das Wetter nächste Woche dann nicht besser wird! ;-)

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch!



Katinka 19.06.2009, 06.22 | (22/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weltrekord-Moderation, 30 bunte Tassen, Leinenzwang, Stadt, Blütenfotos


Ist das Gefühl nicht schön, 2 kurze Arbeitswochen vor sich zu haben? Von mir aus könnte das immer so sein!

Übrigens – der Moderator von Hitradio Antenne hat den Weltrekord tatsächlich geschafft – 169 Stunden (7 Tage) in einem Stück durchmoderieren, ohne Schlaf, pro Stunde nur 5 Minuten Pause – echt irre! Hut ab, dass er das bewältigt hat. Nun kommt er verdientermaßen ins Guinness Buch der Rekorde.







30 bunte Tassen - am Wochenende habe ich ein paar von unseren Tassen fotografiert. Mir wurde es aber schnell langweilig – Tasse hinstellen – Foto – fertig. Daher habe ich einige Bilder ein wenig „inszeniert“. Mir hat es Spaß gemacht und vielleicht gefallen sie Euch ja auch (wie immer 2 Tassen für 2 Tage):



Eine Gute-Laune-Tasse in pink









Ein Teil unseres „Guten Geschirrs“, wird für Besuch genommen ;-)






Mal ein paar Worte zum Leinenzwang – Achtung lang ;-).
Die Nicht-Hundebesitzer klicken am besten zum nächsten Abschnitt ;-))

Seit dem 1.April gilt bei uns in Niedersachsen wieder die Regel „Leinenzwang“. Ein hässliches Wort – allein der Begriff „Zwang“ ist negativ. Die Konsequenzen jedoch sind völlig daneben.

In der Zeit vom 01.04. - 15.07. (allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtszeit) ist in der freien Landschaft jede Person verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hunde an der Leine geführt werden……
…..Unter der freien Landschaft versteht das NWaldLG (§ 2) den Wald (mit Waldbäumen bestockte Grundfläche, die auf Grund ihrer Größe und Baumdichte einen Naturhaushalt mit eigenem Binnenklima aufweist), Moore, Heiden, Gewässer, Wiesen Weiden und Äcker einschließlich der dort befindlichen Wege.

Das heißt also im Klartext, dass ich mit meinen Hunden ohne Leine entweder an der Straße entlang laufen kann oder mitten in der Stadt. Ansonsten müssen sie angeleint werden und das dreieinhalb Monate lang.
Kürzlich stand bei uns in der Zeitung: „Missachtung des Leinenzwanges ist kein Kavaliersdelikt und kann mit Ordnungsstrafen bis zu 5.000,00 Euro(!!) geahndet werden“. Mal ehrlich, da tickt doch einer nicht mehr richtig, oder? Wenn ich mit 100 Sachen durch eine Ortschaft rausche, kostet mich das lange nicht so viel und ich gefährde unter Umständen andere. Klar, ein jagender Hund gefährdet auch Lebwesen – andere Tiere eben. Aber hier wird ja kein Unterschied gemacht – jeder Hund muss angeleint sein und zwar immer, ob er nun jagt oder nicht. Ach nein, stimmt ja gar nicht, innerhalb der Ortschaften kann ich ableinen – ist doch klasse – dann laufen meine Hunde eben auf der Straße herum....



Über 3 Monate nicht mehr toben?....





Bevor jetzt protestierende Stimmen laut werden: Ich stimme absolut überein, dass ein jagender Hund oder auch einer, der sich vom Weg entfernt und in den Feldern stöbert und sich nicht zurück rufen lässt, an die Leine gehört. Genauso habe ich kein Verständnis für wildernde Hunde oder Leute, die ihren Hund frei lassen obwohl er nicht hört. Natürlich haben die Wildtiere ein Anrecht darauf, ihre Nachkömmlinge in Ruhe aufzuziehen.
Meine Hunde bleiben auf den Wegen bzw. wenige Meter davon entfernt. Gehen sie zu weit, pfeife ich sie zurück. Ich beobachte sie gut und rufe sie beim kleinsten Anzeichen von Spurensuche oder –aufnahme. Sehe ich Wild vor ihnen, reicht ein lautes „Nein“ und sie bleiben, wo sie sind. Bemerken sie es vor mir, kann ich das an ihrem Verhalten sehen und gleich reagieren. Im Zweifelsfall (wenn das Wild z.B. sehr nah ist und sich viel bewegt, leine ich sie an. Außerdem gehe ich während der Brut- und Setzzeit selten oder gar nicht direkt in den Wald. Wenn ich die beiden an einer Flexileine führen würde, hätten sie nach rechts und links in etwa den gleichen Auslaufradius wie jetzt auch. Aber es würde ihnen jede Möglichkeit fehlen, sich auszutoben, zu rennen – vor und zurück – AUF dem Wegen.
Sorry, aber da mach ich nicht mit. Einen aktiven Hund wie B.alou kann ich dann Mitte Juli einweisen lassen ;-).

Puh, das ist jetzt ein langer Text geworden, aber es regt mich einfach auf, dass hier so pauschal entschieden wird.
Ich weiß gar nicht genau, in welchen Bundesländern es den Leinenzwang auch noch gibt, wisst ihr das?

Ich tue meinen Hunden das auf jeden Fall nicht an, 3,5 Monate nur noch an der Leine zu laufen. Ich achte darauf, dass sie nicht abhauen und nicht ins Feld laufen, sondern möglichst auf dem Weg oder nahe daran bleiben. Würde ich mit `ner 8m Flexi gehen, würden sie genauso weit vom Weg ab können und das wäre nicht verboten.



…das wär nichts für uns





Passend dazu setze ich mal einen Text hier rein, den ich vor längerer Zeit in einem Forum gefunden habe und über den ich immer schmunzeln muss ;-). Es ist darin natürlich sehr, sehr übertrieben worden, daher bitte mit einem Augenzwinkern lesen!

Entschuldigung!

Auch Hundebesitzer können aus Fehlern lernen!
Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt UND (ich betone UND) diese auch nicht leiden könnt!
Ihr habt ja so Recht!
Was sind wir Hundebesitzer nur für ein schreckliches Volk?
Und zwar alle. Egal, ob Dackelbesitzer, Kampfhund,- Mischlings, Doggen- oder Mopsbesitzer.
Wir sind alle schlechte Menschen und schlechte Menschen haben keine guten Hunde. Und ja: unsere Hunde haben Zähne, also sind sie böse!
Es tut mir so leid! Ich möchte mich entschuldigen und euch mitteilen, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe:

1. Ich werde mich nie wieder auf einem öffentlichen Waldweg aufhalten, wenn ihr, liebe Fahrradfahrer, diesen benutzen möchten. Dabei finde ich es völlig in Ordnung, wenn ihr nicht klingeln, nicht bremsen, geschweige denn eine kleine Kurve um mich und meinen Hund herum fahren wollt. Der Wald gehört Euch!

2. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn im Sommer Heerscharen von Menschen in die Naherholungswälder einfallen und dort ungehemmt ihre Notdurft verrichten. Menschen dürfen das. Ich erkläre meinem Hund, dass es unfein ist, menschliche Hinterlassenschaften in der Nähe des Wegesrandes aufzuspüren. Menschen finden das ekelig! Nur Hundebesitzer müssen Kotüten bei sich tragen. 

3. Liebe Mütter! Natürlich dürft ihr Euren Kindern im Wald die Windeln wechseln. Das ist ja auch völlig legal. Bei all den mütterlichen Pflichten ist es wirklich auch zuviel verlangt, die Windeln in die nächste Mülltonne zu werfen. Werft sie ruhig in die Büsche. Dann frisst mein Hund eben heute mal frisches Baby-Häufchen. Das bringt Abwechslung auf den Speiseplan!

4. Liebe Mitmenschen, die ihr so romantisch in freier Natur grillt. Ist er nicht herrlich, unser Rhein? Man kann sich an seinen Ufern so wunderbar erholen. Natürlich ist man danach viel zu müde, um seinen Müll wieder mitzunehmen. Das ist ja völlig verständlich! Nicht wahr, liebes Ordnungsamt? Da kneift man gerne mal ein Auge zu. Mein Hund, der dankenswerter Weise ja am Rhein ohne Leine laufen darf (Danke, Danke! Danke!) kann sich nie entscheiden, ob er zuerst in eine zertrümmerte Bierfalsche treten oder an Euren Grillresten ersticken soll!

5. Liebe Jogger, natürlich habt ihr Recht. Im Wald muss man nie mit unvorhersehbaren Dingen rechnen. Im Wald dürfen weder Kinder, langsame ältere Menschen, noch Hunde Euren Weg kreuzen und euch nötigen, euer Tempo zu drosseln oder einen kleinen Ausfallschritt zu machen. Der Wald gehört Euch! Wir Hundebesitzer können unseren Hund ja auch einfach auf einem Laufband im Wohnzimmer Bewegung verschaffen!

6. Ich erwarte nie wieder, dass man höflich Danke sagt, wenn ich meinen Hund am Wegesrand ins Platz lege, damit eine Riesengruppe laut klappernder Nordic Walker ungestört ihres Weges ziehen kann. Nordic Walker müssen nicht Danke sagen. Niemand muss Danke zu mir sagen. Ich bin ein Hundebesitzer!

Liebe Mitmenschen, ich habe meinen Hund ausgebildet und ihm Gehorsam beigebracht, damit er im Wald nicht atmet, wenn sich uns ein Nicht-Hunde-Mögender-Mensch nähert. Ich habe meinem Hund beigebracht, liegen zu bleiben, wenn eine ängstliche Person sich uns nähert, damit wir anschließend beschimpft werden.

Ich nehme gerne Rücksicht auf meine Mitmenschen, ohne ähnliches zurück zu erwarten! Und noch eins: Liebe wohlwollende Rentner und Hunde-Mögende Mitmenschen! Ich weiß, dass es Euch gibt. Vereinzelt habe ich Euch auch schon getroffen. Gerne würde ich mich öfter mit euch unterhalten und mein Hund mag es, wenn ihr ihn streichelt. Leider sind wir immer auf der Flucht! Nehmt es uns nicht übel, wenn wir uns andauernd hinter irgendwelchen Büschen verstecken. Verratet uns nicht! Wir sind illegale Waldbesucher!

Danke!

Bestimmt haben wir irgendwann Frieden, wenn wir uns nur tief genug ducken. Entschuldigung, dass ich noch über der Grasnabe krieche!

(Autor unbekannt)







Zu Euren Kommentaren in meinem letzten Eintrag: Leider weiß ich nicht mehr, was für Blumen ich da fotografiert habe (die Fotos stammen aus dem letzten Jahr). Ich habe die Makrofunktion meiner Kamera ausprobiert und alle möglichen Motive dafür genommen.

Der Stadtbesuch war zu 50% erfolgreich: Ich habe 2 Paar Schuhe gefunden (im allerletzten Geschäft, bevor ich aufgeben wollte), aber leider keine Jacke.







So, und nun auf in den Dienstag!

Liebe Grüße an Euch :-)

Katinka 07.04.2009, 06.08 | (18/0) Kommentare (RSS) | TB | PL