Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2017
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Aktionen

Wetter,Post, Projekte: Farbe bekennen, Formen, Einkaufsstöckchen, Montags-Memories-Bl.Stunde


Es hat mich total gefreut, dass Euch die „kleinen Schönheiten am Wegesrand“ so gut gefallen haben :-).

Das spornt mich doch an, weiter die Augen offen zu halten und das eine oder andere Foto zu bloggen!

Eine gewisse „Montagsmuffeligkeit“ haben ja noch einige von Euch außer mir…..
Hier steht übrigens, dass wir nicht allein da stehen, sondern dieses „Montagsgefühl“ sehr verbreitet ist.
Als eine mögliche Gegenmaßnahme wird empfohlen, den Wecker einfach eine halbe Stunde früher zu stellen und dann eine Runde joggen zu gehen.
Also das wäre das letzte was ich am Montagmorgen machen würde *lach*, ich bin dankbar für jede Sekunde Schlaf, den ich bekomme ;-)).

Oder ein weiterer „toller“ Tipp: Am Wochenende genauso früh ins Bett gehen wie in der Woche. Na super, wozu ist das Wochenende denn da? Doch um genau das zu machen, was man in der Woche nicht tun kann: Lange aufbleiben, lange schlafen – ohne auf die Uhr zu sehen.

Kein ultimativer Tipp für mich dabei. Also halte ich es weiterhin nach Möglichkeit so:










Das Wetter hat sich ein wenig erholt. Liebe Sammy, Dein Pusten hat ein bisschen was gebracht :-).
Heute schien zumindest schon mal wieder die Sonne, nachdem es gestern den ganzen Tag geregnet hat. Nur die Temperaturen sind noch ein wenig frisch, also bitte noch etwas mehr Sonne herpusten, danke :-).


******


Sehr gefreut habe ich mich über Post, die mich am Montag erreichte.
Helmut hat mir ein kleines Päckchen geschickt, weil ich eine Rätselfrage in seinem Blog richtig beantwortet habe.



Selbstgemachte Lavendelseife, ein Duftpäckchen und ein handgeschriebener Brief :-)





Vielen Dank, mein Lieber, ich habe mich sehr gefreut!


******


Beim Projekt Farbe bekennen haben wir diese Woche die Farbe(n): Schwarz-Weiß



Schwarz-Weiß – und ein kleiner, roter Farbtupfer





Schwarz-weißes Hundemädchen: L.ia





Ein Bild aus dem Archiv, aber es passt so gut: L.ia und ich im Partnerlook schwarz-weiß ;-)








******


Einkaufsstöckchen, inzwischen bei mehreren gesehen, zuerst bei Kalle:

Du bist im Geschäft unterwegs. Landet auch was in deinem Korb das nicht auf der Liste stand?
Ja, das ist fast jedes Mal der Fall. Zwar schreibe ich mir eine genaue Liste (ich gehe nur einmal in der Woche für die ganze Woche einkaufen, da brauche ich unbedingt einen Einkaufszettel, sonst vergesse ich die Hälfte), aber Spontankäufe sind immer noch dabei

In welcher Ecke des Supermarkts hältst du dich am liebsten auf?
Bei den Spirituosen *lach*. Nein das war ein Scherz – ich habe keine bevorzugte Ecke.

Was landet automatisch immer in deinem Korb?
Gurken, Tomaten, Milch, Brot, Getränke, Frischkäse, Schafskäse (IMMER!)

Durchschnittlicher Preis den du ausgibst?
Zwischen 70 und 100 Euro in der Woche

Bar oder Karte?
Meistens Karte

Könntest du den Laden Blind durchgehen und trotzdem die richtigen Dinge einpacken?
Einige Sachen würde ich finden, aber sicher nicht alles

Um welchen Gang machst du einen großen Bogen?
Knabberzeug….und führe mich nicht in Versuchung ;-).

Hamsterkäufe?
Kommt vor, wenn ich weiß, dass bestimmte Sachen normalerweise nicht im Sortiment meines bevorzugten Supermarktes sind, z.B. Jalapenos

Was hast du dich noch nie getraut einzukaufen?
Fällt mir eben nichts ein. Wenn ich etwas wirklich haben will und es mir leisten kann, kaufe ich es.

Spar- oder Qualitätsmarke?
Beides, kommt einfach darauf an, was es ist.

Kaufst du Zeitschriften/Bücher im Supermarkt oder im Fachhandel?
Zeitschriften oft im Supermarkt, Bücher meistens bei Amazon

Wechselst du die Schlange wenn eine neue Kasse aufmacht?
Meistens nicht. Ich warte, dass die, die vor mir stehen, dies tun - und ich in meiner Schlange weiter nach vorn komme ;-)


******


Das Thema bei Paleica`s Projekt Formen/Muster ist dieses Mal:

Metallisches

Eigentlich wollte ich Euch bei dem folgenden Bild mal raten lassen, was das ist. Aber ich glaube, das wäre zu schwer gewesen…..



Eine Dekokugel mit metallener Oberfläche, in der sich die Umgebung spiegelt – und wenn Ihr genau hinguckt, seht Ihr….????





Die Speichen von meinem Fahrrad mit Durchblick auf die Landschaft





Und noch einmal in Farbe








******


Angela möchte in ihren Montags-Memories dieses Mal wissen, welche Erinnerungen wir mit der Blauen Stunde verbinden.



Die blaue Stunde ist die Zeit zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dunkelheit und die Zeit kurz vor dem Sonnenaufgang





Spontan fallen mir in erster Linie Urlaubserinnerungen ein, die ich mit der Blauen Stunde verbinde.

Eine faszinierendes, eigenartige Atmosphäre herrscht in dieser Zeit – etwas Altes (der Tag) geht und etwas Neues (die Nacht) beginnt….



Blick auf den Tafelberg-Kapstadt-Südafrika – ein unvergesslicher Urlaub, einfach traumhaft schön!





Blaue Stunde in Wien. Eine aufregende und faszinierende Stadt (gell, Paleica? :-))





Auf der Zugspitze im Igluhotel. Das war eine tolle Sache! Zwar war es wirklich eiskalt – wir hatten wohl eine der kältesten Nächte erwischt, aber dennoch ein einmaliges Erlebnis









Blaue Stunde Zuhause bei uns im Dorf – ebenso schön (wenn auch nicht so aufregend ;-))





So, Ihr Lieben, falls ihr es bis zum Ende geschafft habt – nun seid Ihr erlöst :-).

Einen schönen Abend für Euch!

Katinka 31.08.2010, 18.10 | (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sommer, Plauderei, Geburtstag de Saint-Exupéry, Lesestöckchen, Projekt Farbe bekennen u.Teekessel


Weiterhin herrliches Sommerwetter, ich genieße es!
Ihr werdet auch von mir kein Gemecker über die Wärme hören bzw. lesen.
So lange habe ich darauf gewartet, dass es endlich schöner wird und jetzt werde ich mich garantiert nicht beschweren.

Ich schwitze nun mal lieber als das ich friere.
Ziehe lieber Sandalen an als geschlossene Schuhe
Sitze lieber draußen als drinnen
Nehme lieber einen Sonnen- als einen Regenschirm
…..

Prognosen bis zum Wochenende: Wärme und Temperaturen bis 30 Grad - *yes*! ;-)))







Zugegeben, sehr aktiv bin ich momentan auch nicht.
Ich jogge zwar (heute auch wieder), aber die Kondition ist bei den Temperaturen natürlich nicht so gut, sodass ich oft Pause mache.
Hinzu kommt, dass auch die Hunde nicht wirklich Lust haben, lange durch die Gegend zu laufen.
Obwohl sie beide aus Spanien sind, macht ihnen Hitze doch eine Menge aus, mich wundert das immer wieder. Sooo alt sind sie ja nun beide noch nicht, als das es daran liegen könnte.







So wird aus diesem Post auch ein einfacher Plaudereintrag……“leichte“ Dinge, die mir grad in den Kopf kommen.

Zum Beispiel fällt mir eben ein, dass vielen von Euch das Foto gefallen hat, das ich im Feld aufgenommen und im letzten Eintrag gezeigt habe.
Da ich fast NIE nur EIN Foto von einem Motiv oder einer Situation mache, habe ich natürlich noch Variationen anzubieten :-):











Auch fällt mir ein, dass wir am Sonntag am See einen Hund gesehen haben, dem die Ohren und der Schwanz in schwarz-rot-gold gefärbt wurden.
Also, Fußballbegeisterung hin oder her – DAS finde ich wirklich daneben.
Ich hoffe nur, dass es harmlose Farbe war, die ohne Probleme wieder weg geht.







Und noch etwas fällt mir ein: Als ich vorhin bei Google etwas gesucht habe, ist mir das heutige schöne Logo aufgefallen, welches aussagt, dass der Schriftsteller und Pilot Antoine de Saint-Exupéry heute 110 Jahre alt geworden wäre.
Wer kennt nicht sein bekanntestes Werk „der kleine Prinz“?.....“Man sieht nur mit dem Herzen gut………“

Mir hat das Buch auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich habe auch einmal eine Aufführung des kleinen Prinzen besucht.

Aber Antoine de Saint-Exupéry hat auch jede Menge wunderschöner Zitate veröffentlicht, die ich leider hier nicht aufschreiben darf, da er noch nicht 70 Jahre tot ist.







Ein kurzes Lesestöcken habe ich noch. Leider weiß ich nicht mehr, woher, sorry! Ich glaube, es ist schon älter….

1. Liest du täglich in einem Buch?
Ich versuche es, abends vor dem schlafen

2. Liest du täglich die Tageszeitung?
Nicht täglich aber ich lese online Nachrichten und gucke abends Nachrichten im Fernsehen

3. Liest du Frauenzeitschriften?
Sehr selten, eigentlich meistens im Flugzeug, beim Arzt oder so. Manchmal kaufe ich auch eine Zeitschrift, wenn mich etwas besonders interessiert.

4. Wo liest du meistens?
Zuhause im Bett. Wenn ich im Urlaub bin, lese ich wesentlich mehr – am Strand etc.

5. Wie viel Zeit verbringst du durchschnittlich täglich mit Lesen? Und wie viel Zeit davon für Zeitschriften etc. und für Bücher?
Das kann ich beim besten Willen nicht beantworten, ist auch total verschieden

6. Liest du heutzutage im Zeitalter der PC's mehr oder weniger als früher?
Auf jeden Fall weniger.


******


Zum Ende meines Plaudereintrages noch 2 Beiträge zu den Projekten, bei denen ich mitmache: Beim Projekt Farbe bekennen haben wir diese Woche die Farbe: Schwarz



Eindeutig schwarz – die neugierige Nase meines Hundemädchens :-)




******



Beim Projekt ABC Teekesselchen.sind wir beim M.









Ich bin gespannt, ob ihr darauf kommt????


******


Das war`s für heute, ist doch wieder mehr geworden, als ich wollte……macht es gut, liebe Grüße zu Euch!

Katinka 29.06.2010, 21.10 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Leinenzwang-meine Meinung, Hundebesitzer, unsere „Baustellen“, Bilder des Tages


Bis zum gestrigen Tag haben mein Schatz und ich geschlagene einhundertzwei Mal eine schwere Tat begangen…..

Gestern habe ich von Freunden gehört, dass wiederum Bekannte für genau das gleiche Vergehen zur Kasse gebeten worden sind. 80 Euro mussten sie bezahlen, bei Wiederholung wird es teurer, sagte ihnen die Polizei.
Da stellte sich mir ganz spontan die Frage – haben die (also die Polizei) nix Besseres zu tun????

Wovon ich schreibe? – Vom Leinenzwang, der in unserem schönen Bundesland seit dem 1. April gilt.

Achtung, jetzt folgt ein längerer Text - die Nicht-Hundeinteressierten klicken am besten zum nächsten Abschnitt ;-))

In der Zeit vom 01.04. - 15.07. (allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtszeit) ist in der freien Landschaft jede Person verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hunde an der Leine geführt werden……
…..Unter der freien Landschaft versteht das NWaldLG (§ 2) den Wald (mit Waldbäumen bestockte Grundfläche, die auf Grund ihrer Größe und Baumdichte einen Naturhaushalt mit eigenem Binnenklima aufweist), Moore, Heiden, Gewässer, Wiesen Weiden und Äcker einschließlich der dort befindlichen Wege.

Das heißt also im Klartext, dass ich mit meinen Hunden ohne Leine entweder an der Straße entlang laufen kann oder mitten in der Stadt. Ansonsten müssen sie angeleint werden und das dreieinhalb Monate lang.






Bevor jetzt protestierende Stimmen laut werden: Ich stimme absolut überein, dass ein jagender Hund oder auch einer, der sich vom Weg entfernt und in den Gebüschen stöbert und sich nicht zurück rufen lässt, an die Leine gehört.
Genauso habe ich kein Verständnis für wildernde Hunde oder Leute, die ihren Hund frei lassen obwohl er nicht hört. Natürlich haben die Wildtiere ein Anrecht darauf, ihre Nachkömmlinge in Ruhe aufzuziehen.

Meine Hunde bleiben auf den Wegen bzw. wenige Meter davon entfernt. Auf einem kahlen Feld lasse ich sie auch mal weiter laufen. Gehen sie zu weit, pfeife ich sie zurück. Ich beobachte sie gut und rufe sie beim kleinsten Anzeichen von Spurensuche oder –aufnahme. Sehe ich Wild vor ihnen, reicht ein lautes „Nein“ und sie bleiben, wo sie sind.
Bemerken sie es vor mir, kann ich das an ihrem Verhalten sehen und gleich reagieren. Im Zweifelsfall leine ich sie an.

Wenn ich die beiden an einer Flexileine führen würde, hätten sie nach rechts und links in etwa den gleichen Auslaufradius wie jetzt auch. Aber es würde ihnen jede Möglichkeit fehlen, sich auszutoben, zu rennen – vor und zurück – AUF den Wegen.
Sorry, aber da mach ich nicht mit. Einen aktiven Hund wie B.alou kann ich dann Mitte Juli einweisen lassen ;-).

So, das musste jetzt mal `raus ;-)



Dreieinhalb Monate nur an der Leine? Das ist doch auch Tierquälerei, oder?




Passend dazu setze ich mal einen Text hier rein, den ich vor längerer Zeit in einem Forum gefunden habe und über den ich immer schmunzeln muss ;-).
Es ist darin natürlich sehr, sehr übertrieben worden, daher bitte mit einem Augenzwinkern lesen!

Entschuldigung!

Auch Hundebesitzer können aus Fehlern lernen!
Liebe Mitmenschen, die ihr keine Hunde habt UND (ich betone UND) diese auch nicht leiden könnt!
Ihr habt ja so Recht!
Was sind wir Hundebesitzer nur für ein schreckliches Volk?
Und zwar alle. Egal, ob Dackelbesitzer, Kampfhund,- Mischlings, Doggen- oder Mopsbesitzer.
Wir sind alle schlechte Menschen und schlechte Menschen haben keine guten Hunde. Und ja: unsere Hunde haben Zähne, also sind sie böse!
Es tut mir so leid! Ich möchte mich entschuldigen und euch mitteilen, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe:

1. Ich werde mich nie wieder auf einem öffentlichen Waldweg aufhalten, wenn ihr, liebe Fahrradfahrer, diesen benutzen möchten. Dabei finde ich es völlig in Ordnung, wenn ihr nicht klingeln, nicht bremsen, geschweige denn eine kleine Kurve um mich und meinen Hund herum fahren wollt. Der Wald gehört Euch!

2. Ich finde es völlig in Ordnung, wenn im Sommer Heerscharen von Menschen in die Naherholungswälder einfallen und dort ungehemmt ihre Notdurft verrichten. Menschen dürfen das. Ich erkläre meinem Hund, dass es unfein ist, menschliche Hinterlassenschaften in der Nähe des Wegesrandes aufzuspüren. Menschen finden das ekelig! Nur Hundebesitzer müssen Kotüten bei sich tragen.

3. Liebe Mütter! Natürlich dürft ihr Euren Kindern im Wald die Windeln wechseln. Das ist ja auch völlig legal. Bei all den mütterlichen Pflichten ist es wirklich auch zuviel verlangt, die Windeln in die nächste Mülltonne zu werfen. Werft sie ruhig in die Büsche. Dann frisst mein Hund eben heute mal frisches Baby-Häufchen. Das bringt Abwechslung auf den Speiseplan!

4. Liebe Mitmenschen, die ihr so romantisch in freier Natur grillt. Ist er nicht herrlich, unser Rhein? Man kann sich an seinen Ufern so wunderbar erholen. Natürlich ist man danach viel zu müde, um seinen Müll wieder mitzunehmen. Das ist ja völlig verständlich! Nicht wahr, liebes Ordnungsamt? Da kneift man gerne mal ein Auge zu. Mein Hund, der dankenswerter Weise ja am Rhein ohne Leine laufen darf (Danke, Danke! Danke!) kann sich nie entscheiden, ob er zuerst in eine zertrümmerte Bierfalsche treten oder an Euren Grillresten ersticken soll!

5. Liebe Jogger, natürlich habt ihr Recht. Im Wald muss man nie mit unvorhersehbaren Dingen rechnen. Im Wald dürfen weder Kinder, langsame ältere Menschen, noch Hunde Euren Weg kreuzen und euch nötigen, euer Tempo zu drosseln oder einen kleinen Ausfallschritt zu machen. Der Wald gehört Euch! Wir Hundebesitzer können unseren Hund ja auch einfach auf einem Laufband im Wohnzimmer Bewegung verschaffen!

6. Ich erwarte nie wieder, dass man höflich Danke sagt, wenn ich meinen Hund am Wegesrand ins Platz lege, damit eine Riesengruppe laut klappernder Nordic Walker ungestört ihres Weges ziehen kann. Nordic Walker müssen nicht Danke sagen. Niemand muss Danke zu mir sagen. Ich bin ein Hundebesitzer!

Liebe Mitmenschen, ich habe meinen Hund ausgebildet und ihm Gehorsam beigebracht, damit er im Wald nicht atmet, wenn sich uns ein Nicht-Hunde-Mögender-Mensch nähert. Ich habe meinem Hund beigebracht, liegen zu bleiben, wenn eine ängstliche Person sich uns nähert, damit wir anschließend beschimpft werden.

Ich nehme gerne Rücksicht auf meine Mitmenschen, ohne ähnliches zurück zu erwarten! Und noch eins: Liebe wohlwollende Rentner und Hunde-Mögende Mitmenschen! Ich weiß, dass es Euch gibt. Vereinzelt habe ich Euch auch schon getroffen. Gerne würde ich mich öfter mit euch unterhalten und mein Hund mag es, wenn ihr ihn streichelt. Leider sind wir immer auf der Flucht! Nehmt es uns nicht übel, wenn wir uns andauernd hinter irgendwelchen Büschen verstecken. Verratet uns nicht! Wir sind illegale Waldbesucher!

Danke!

Bestimmt haben wir irgendwann Frieden, wenn wir uns nur tief genug ducken. Entschuldigung, dass ich noch über der Grasnabe krieche!

(Autor unbekannt)






******


Mal einen Zwischenstand unserer „Baustellen“, weil einige gefragt haben:

- Fugenmasse: Das ist recht positiv ausgegangen. Wir werden 450 Euro Schadensersatz bekommen. Zudem wollen wir versuchen, mit einem speziellen Stift die Farben anzugleichen. Ich denke, damit können wir ganz gut leben.

- Internetstick: Ein ständiges Auf und Ab. Mal läuft es ziemlich gut („Gut“ im Sinne von – wie man mit „Edge“ eben so surfen kann….) und manchmal ist es katastrophal langsam. Wenn ich dann z.B. versuche, eine Banküberweisung zu machen, ist die Sitzung aus Sicherheitsgründen beendet, bevor ich überhaupt die TAN eingeben kann ;-).
Ab und zu bricht auch alles zusammen. Wie heißt es so schön....übe Dich in Geduld....;-))
Ich werde noch mal abwarten, weiter beobachten und mich Ende des Monats entscheiden.

In dem Zusammenhang: Kennt sich jemand mit Internet über Satellit aus? Wisst Ihr vielleicht eine Infoseite oder bestimmte Anbieter? Dann wäre ich über einen Tipp sehr dankbar!

- Mein Laptop: Nein, ich denke, da ist nichts mehr zu reparieren, ist ja komplett gebrochen. Ich müsste den Lappi zu Dell schicken und es ist fraglich, ob er den Transport überstehen würde.
Ich werde mir also in absehbarer Zeit Gedanken über ein neues Gerät machen müssen. Vom Geld mal ganz abgesehen, nervt mich total, dass ich wohl nicht um Windoof 7 herumkommen werde.

Das heißt, meine sämtlichen Programme (zum Teil ziemlich alte Versionen) laufen nicht mehr. Ich darf gar nicht daran denken……da sind ja nicht nur die Grafikprogramme und mein Homepageprogramm, sondern auch das für die Buchhaltung…….
Es ist zum heulen :-(.

Etwas Positives gibt es aber auch noch: Bei einem sehr netten Telefongespräch gestern wurde abgemacht, dass im Juni ein Minibloggerinnentreffen stattfindet. Ich freue mich sehr darauf, Euch kennenzulernen :-).






******


Das folgende Bild ist speziell für Kerstin und Ocean , sie wollten gern noch meine neuen Schuhe sehen ;-):






******


Jeden Tag ein Bild: 03. Mai:

Kuschelzeit – ich liebe es, wenn die zwei so da liegen :-)




04. Mai:

Unter unserem Dach ist ein Nest. Mama oder Papa Vogel wartet darauf, dass die Luft rein ist (also dass der doofe Mensch verschwindet), um die Jungen zu füttern. Zum Glück ist das Nest hoch genug und nicht im Baum – unsere Katzis gucken nämlich auch schon sehr interessiert….




******


So, meine Lieben, nun wünsche ich Euch ein schönes Bergfest! Seid lieb gegrüßt!

Katinka 05.05.2010, 06.23 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Danke, Renovierung, Projekt Formen-Rechtecke, Bilder des Tages


Vielen Dank für Eure aufmunternden und lieben Kommentare! Ich habe mich sehr darüber gefreut und es hat mich auch wirklich ein wenig aufgebaut. Ihr seid echt lieb!
Meine Grundstimmung ist immer noch nicht die beste, aber es geht schon wieder.

Den Fußboden in dem einen Zimmer werden wir neu machen bzw. einen Teil lassen wir machen. Die Feuchtigkeit muss `raus und ein anderer Belag darauf. Wenn man ein altes Haus kauft, ist mit solchen Dingen immer zu rechnen. Wir haben bei der Renovierung vor 2 Jahren Fehler gemacht, die sich jetzt rächen. Es ist natürlich echt ärgerlich wegen der Kosten und der Arbeit, schließlich haben wir erst alles neu renoviert.
Eventuell müssen wir dafür andere Pläne verschieben – alles geht eben nicht.

Die anderen Dinge werde ich hoffentlich nach und nach regeln können.

Trotzdem läuft es einfach nicht „rund“ momentan. Jetzt haben wir auch noch eine Nachricht über einen schlimmen Krankheitsfall in der Familie erhalten…..
Ich bin genervt, gestresst....ach ich weiß auch nicht.

Vielleicht bin ich auch einfach urlaubsreif???? Naja, so lange ist es ja nicht mehr bis dahin…..


******


Paleica hat ein neues Projekt ins Leben gerufen, welches sich mit Formen und Mustern auseinander setzt. Vorgabe ist außerdem, dass die Bilder in schwarz-weiß gehalten sind.

Das ist für mich absolutes Neuland, ich habe noch nie schwarz-weiß Aufnahmen gemacht. Daher reizt mich dieses Projekt auch, man kann nur dazu lernen.

Die erste Aufgabe lautet: Rechtecke.

Schon stieß ich auf die ersten Schwierigkeiten. Mit meiner Kamera kann ich schwarz-weiß Aufnahmen nur im manuellen Modus machen, d.h. alle Einstellungen erfolgen manuell. Gar nicht so einfach ;-). So sind die ersten Bilder auch gründlich misslungen, zum Beispiele dieses:







Nachdem ich ein bisschen hin und her probiert habe, ging es besser. So ganz zufrieden bin ich zwar nicht, aber es wird ;-)










******


Meine Bilder des Tages habe ich wieder sträflich vernachlässigt.
Einen Teil möchte ich zumindest doch wieder nachholen, fotografiert sind sie ja schließlich, nur nicht gebloggt ;-):



Jeden Tag ein Bild - 31. März:

Sie recken sich der Sonne entgegen – das Wachstum in der Natur ist nicht mehr aufzuhalten





01. April:

An manchen Tagen ist der Sonnenaufgang einfach grandios!





Vom 2. bis 5. April war Ostern – ich denke, da habe ich genügend Bilder in diesem Eintrag gebloggt.



06. April:

Beim Hundespaziergang wieder in einer anderen, sehr schönen Gegend – in der Nähe meiner Eltern. Es ist schön, immer wieder neue Ecken zu erkunden





07. April:

Frauchen macht Faxen und versteckt sich vor B.alou auf einem Hochsitz. Er hat mich natürlich gefunden ;-).





08. April:

Vorbereitung für die Eröffnungsfeier in der Tanzschule und zugleich ein kleines Rätsel: Wisst Ihr, was man mit diesem Gerät macht???





09. April:

Merkwürdige Gestalten laufen in der Stadt herum ;-) - Eröffnung der Tanzschule (nein, ich bin das NICHT ;-))





10. April:

K.imba und L.ia – sind die zwei nicht niedlich?





11. April:

Sonntägliches-Frustfoto-Experiment – eine blaue Glaskugel





12. April:

Das gibt es vermutlich auch nur in einem kleinen Dorf: Jemand hat meinen Handschuh, den ich wohl auf dem Weg verloren habe, an diesen Heuballen geklemmt. So ist kein Trecker drüber gefahren und er war (sogar für mich) weit sichtbar.





So, das war es erst einmal wieder von mir – bis ganz bald, liebe Grüße!

Katinka 13.04.2010, 22.03 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Danke, Arbeitsmoral, Blogparade Flamepicture, Bilder des Tages, Internetstick, Osterwetter


Danke für Eure Gute-Besserungswünsche! Mir ging es schon am Montag wieder so weit gut, dass ich zur Arbeit konnte und inzwischen ist mein Magen wieder völlig in Ordnung.
Ich habe wohl einfach etwas vom Essen nicht vertragen.

Obwohl mein Magen am Montag noch gegrummelt hat, bin ich wie erwähnt zur Arbeit gefahren. Dort habe ich erfahren, dass eine jüngere Kollegin sich die ganze Woche krank gemeldet hat, sie hat sich verhoben. ...
In der Woche vor Ostern hat so etwas natürlich einen komischen Beigeschmack, zumal sie nächste Woche Urlaub hat.
Wenn ich mal ihre Krankheitstage in den 3 Jahren Betriebszugehörigkeit mit meinen in 12 Jahren vergleiche, ist ihre Zahl höher.
Ich mag diese Kollegin sehr gern, aber manchmal denke ich, die Arbeitsmoral der jüngeren Leute ist irgendwie gesunken. Versteht mich nicht falsch, aber hier sind einige Kollegen (älter als ich), die kommen noch mit ihrem Kopf unterm Arm zur Arbeit, teilweise mit Fieber etc.

Nachtrag: Natürlich kann man nicht verallgemeinern und sagen, dass jüngere Leute öfter krank sind/machen als ältere, das ist klar. So viele Beispiele kenne ich ja auch nicht. Aber in diesem speziellen Fall kommt es sehr häufig vor und fast jedes Mal geht eine ganze Woche drauf, zur Not geht man eben Mittwoch nochmal zum Arzt. Da müssen immer die anderen Kollegen drunter leiden und das macht mich einfach ärgerlich. Ich habe mich auch schon "verhoben", bin vor der Arbeit zum Arzt, habe mich einrenken lassen und bin arbeiten gegangen. Das hat auch mit einer gewissen Einstellung zu tun, finde ich.


******


Bei Paleica habe ich die Blogparade Flamepicture von Konna entdeckt.

Eigentlich kann ich Euch nur raten, es NICHT zu versuchen, das Ding hat nämlich Suchtfaktor. Ich bin ganz begeistert, wie kinderleicht man damit völlig sinnlose aber doch sooo schöne Bildchen malen kann ;-).















Ok, ich verrate Euch den Link – aber sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt ;-): Flamepictures


******


Jeden Tag ein Bild – 29. März:

Nach einem eher trüben Tag kam am Montagabend doch noch die Sonne heraus - um gleich wieder unterzugehen ;-)





Jeden Tag ein Bild – 30. März:

Unsere Nachbarn haben 2 neue Ziegen – K.imba schließt Bekanntschaft ;-)




******


Weiß jemand, ob es einen Internetstick ohne Begrenzung gibt? Momentan habe ich den Web`n Walk Stick bis zu einem Datenvolumen von 5 GB. Erreicht man die, wird die Geschwindigkeit rapide gedrosselt. Das stinkt mir natürlich und da der Vertrag bald ausläuft, bin ich auf der Suche nach einer Alternative.

Hat vielleicht jemand einen Tipp??? Das wäre suuuper!


******


Noch 2 Tage arbeiten und dann haben wir ein laaanges Wochenende :-).
Schade ist nur, dass der Wetterbericht so gar kein gutes Wetter für die Ostertage angesagt hat – für Donnerstag habe ich sogar etwas von Schneeregen gehört – och nööööö!

Also, lieber Frühling: Ich möchte zu Ostern bitteschön einen solchen Himmel sehen:











Alles klar? ;-))

Macht einen schönen Dienstagabend!

Katinka 30.03.2010, 18.40 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52-Coffe-Time, Stuart auf Radtour, Abschied von Stuart, Wir locken den Frühling, Wochenende


Wie immer am Freitag übergebe ich als erstes das Wort an Mikai, für das Projekt 52.

Das Thema in dieser Woche: Coffee-Time.

Hallo Ihr Lieben, es ist wieder Freitag, also wieder Mikai-Zeit.
Aber ich will ehrlich sein: So ganz viel gibt es heute von mir nicht, denn ich habe viel mit meinem neuen Kumpel Stuart unternommen, da war nicht so die Zeit für Fotos.
Außerdem fand ich das Thema nicht so toll, mir ist gar nicht so viel dazu eingefallen.
Und zu guter Letzt möchte ich Stuart auch noch die Möglichkeit geben, sich von Euch zu verabschieden, denn ich nehme an, Ihr habt ihn auch ins Herz geschlossen.

Also, meine Coffee-Time:



Den Cappuchino, den es bei Katinka im Büro gibt, liebe ich wirklich!





*schlüüüüürf*…;-) – Weia, das Geräusch mag Katinka üüüüberhaupt nicht….





Ein Cappu mit meiner Liebsten ist immer schön…..





…aber auch mit meinem Kumpel Stuart habe ich ihn gern getrunken





Hier spielen Stuart und ich an der Kaffeemaschine Zuhause. Wir wollten eigentlich gucken, wie viele Kaffeebohnen in der Maschine sind……als wir gerade alle auskippen wollten, kam Katinka. Na, die hat vielleicht geschimpft…..





Ja, Ihr Lieben, das war es auch schon für heute von mir. Ich hoffe, das nächste Thema liegt mir wieder mehr – also macht es gut, bis nächste Woche!


******


Nun ist es wirklich an der Zeit, Abschied von Stuart zu nehmen. An diesem Wochenende wird er zu Kirsten weiterreisen.

Bei einer Fahrradtour konnte er noch einen kleinen Teil unseres Dörfchens sehen.



Blick auf einen Dorfteil





Stuart wollte unbedingt selbst fahren, zum Glück hat er aber bemerkt, dass das gar nicht so einfach ist ;-)





Mit B.alou hat er sich gut verstanden….





….und mit Mikai ja sowieso





Wir waren noch an einem der kleinen Dorfbäche und haben die Spiegelung der untergehenden Sonne bewundert.





Ein Sonnenuntergang für Stuart zum Abschied….





Abends haben sie sich noch einmal alle zusammen gesetzt und ein bisschen gefeiert. So wild wie am ersten Abend war es aber nicht, sie waren alle ein wenig traurig…...





Macht es gut, Ihr 3 – Stuart, Emma und Lena. Es war schön mit Euch, wir werden Euch vermissen!


******


So nett ich es mit Stuart fand, er hat mir doch einiges durcheinander gebracht. Ich habe weder ein E-Teekesselchen, noch die letzten 4 Zahlen und auch nicht meine täglichen Bilder gebloggt.
Mal schauen, ob und wann ich das nachholen kann.
Und wenn nicht, dann eben nicht, das sehe ich doch stressfrei ;-).


Vielen Dank für Eure positiven Meinungen zum neuen Blog-Kleid. Ich freue mich, dass es Euch gefällt!


Die ersten Beiträge für unsere Aktion “Wir locken den Frühling“ haben scheinbar schon geholfen :-).

Sogar bei uns war gestern ein herrlicher Tag – 14 Grad und den ganzen Tag Sonne. Zu schade, dass ich im Büro sitzen musste, aber immerhin bei den Hunderunden mittags und abends konnte ich das schöne Wetter genießen.
Es ist schon irre, wie die Stimmung gleich steigt, wenn die Sonne scheint, oder?

Leider scheint dem Frühling schon wieder ein wenig die Puste auszugehen, am Wochenende soll sich die Sonne angeblich kaum blicken lassen. Daher müssen wir kräftig weiter locken :-).

Ich versuche das heute mit einem Tulpenstrauß. Tulpen sind doch auch wunderschöne Frühlingsblumen:
















So, nun auf ins Wochenende.
Dieses wird sehr entspannt sein (hoffe ich), ich werde NICHT arbeiten.
Nachdem ich letztes Wochenende am Freitag bis in die Nacht und auch am Samstag gearbeitet habe, war ich am Montag noch ganz schön groggy. Daher werde ich dieses Wochenende genießen.

Morgen treffe ich mich mit einer lieben Freundin zum Frühstück, am Sonntag wollen wir eventuell einen Ausflug machen und ansonsten ist noch nichts weiter geplant. Kommt auch ein bisschen aufs Wetter an.








So, nun wünsche ich Euch ein ganz tolles und erholsames Wochenende mit hoffentlich schönem Wetter!

Liebe Grüße :-)

Katinka 19.03.2010, 06.34 | (33/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Silvester, P52-Funkelwunder, Cam Unsharp, Jahresrückblick, kommt gut ins neue Jahr!


Der letzte Eintrag in diesem Jahr.....
Morgen verabschieden wir 2009 und bereiten uns auf das neue Jahr 2010 vor.

2010....Wahnsinn! Mir kommt es vor, als wäre der Jahrtausendwechsel doch erst gewesen. Dabei ist das bereits 10 Jahre her....

Wir werden Silvester mit meinen Eltern und meinem Bruder und seiner Frau verbringen. Meine Eltern haben den Wunsch geäußert, noch mal eine richtig schöne Party mitzumachen. Daher fahren wir nicht wie in den letzten Jahren nach Damp , sondern nach Köln.
Dort werden wir in der Silvesternacht auf einem Schiff sein. Es gibt ein Buffet, auf 2 Decks wird getanzt und das Feuerwerk können wir auf dem Rhein direkt beim Kölner Dom bewundern.
Ich bin sehr gespannt!

Neujahr gehen wir eventuell in die „Körperwelten“, am Samstag werden wir sicher noch einen Stadtbummel machen und dann nach Hause fahren.

Die Tiere sind gut versorgt: Die Hunde sind bei lieben Bekannten, zusammen mit 5 anderen Hunden, die sie alle kennen – zum Beispiel sind die Hündin meines Bruders und die von einem Kollegen auch dort. Meine beiden sind einmal in der Woche da und freuen sich immer schon, wenn wir vor der Haustür parken.
Auf die Katzen passen Freunde von uns auf.

Was habt Ihr denn Silvester vor? Bleibt Ihr Zuhause, allein oder mit Freunden oder geht Ihr tanzen?


******


Ich habe schon lange nicht mehr beim Projekt 52 mitgemacht.
Eines der Themen hole ich heute nach: Funkelwunder



Feuwerk Silvester letztes Jahr, passt heute so schön :-)





Beim fotografieren des Feuerwerks ist natürlich auch ein Cam Unsharp Foto entstanden:



Hat aber irgendwie was, oder?





Ein ganz kurzer Jahresrückblick 2009 (habe ich aus meinem alten Blog übernommen):

Buch des Jahres: “Die letzte Spur“ fand ich ziemlich gut und auch „das Haus der Schwestern“
Lied des Jahres: Lass uns leben
Film des Jahres: Was das Herz begehrt
Konzert des Jahres: Hab leider kein Konzert besucht
Getränk des Jahres: Sekt Rose´
Speise des Jahres: Och da kann ich mich nicht festlegen, es gibt/gab so viele leckere Sachen ;-)
Blume des Jahres: Orchidee
Liebe des Jahres: Mein Schatz
Tiere des Jahres: Meine Katzen und meine Hunde
Sehnsucht des Jahres: Etwas mehr Ruhe in bestimmte Bereiche meines Lebens bringen
Internetspaß des Jahres: Blog, Homepage, Mailfreunde
Kosten des Jahres: Alles Mögliche, was mit dem Haus zu tun hat
Persönliche Katastrophen des Jahres: Ja, die gab es – sind aber leider nicht bloggeeignet
Persönliche Ängste des Jahres: Um meinen Bruder, der mit viel zu hohen Zuckerwerten ins Krankenhaus musste
Persönliche Highlights des Jahres: Ein toller Sommer, Igluhotel, Venedig, Diner in the Dark
Ärgernis des Jahres: bestimmte Menschen, vor allem EINE bestimmte Menschin
Erkenntnis des Jahres: Alles kann ganz schnell vorbei sein
Hoffnung des Jahres: Wir schaffen das!







Den Januar mag ich als Monat gar nicht, auch der Februar ist nicht viel besser. Das Wetter ist in diesen Monaten meistens schlecht und ich finde es immer schwer, mich von der schönen Weihnachtszeit zu lösen. Außerdem ist der nächste Urlaub noch lange hin......und wir haben Stress im Büro wegen des Jahresabschlusses.
Aber da muss ich durch – wie jedes Jahr eben.
Ich muss halt sehen, dass ich so viele schöne Momente wie möglich aus meinem Alltag schöpfen kann....

So, Ihr Lieben, hier endet mein letzter Blogeintrag im Jahr 2009 (das musste ich jetzt noch einmal schreiben *lach*)

Ich wünsche Euch einen schönen Silvesterabend, einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr!
Mögen sich Eure Wünsche und Erwartungen an das neue Jahr erfüllen!

Wir lesen uns 2010 wieder :-).



Hoffentlich kommt die Kuschelbande gut nach Hause. Eigentlich sollte das Schweinchen fahren - aber es hat ein bisschen zu tief ins Glas geguckt. Besser, der Wagen bleibt stehen!





Ganz liebe Grüße an Euch!

Katinka 30.12.2009, 06.26 | (53/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weihnachten, Schöne Momente im Herbst/Winter, 10-Jahres-Stöckchen, die nächsten Tage


Hallihallo Ihr Lieben!

Schade, schade, Weihnachten ist vorbei….ich hoffe, Ihr hattet ein richtig schönes und besinnliches Fest, das so verlaufen ist, wie Ihr Euch das vorgestellt habt.

Bei uns war es sehr schön. Ganz gemütlich haben wir viel Zeit miteinander und der Familie verbracht, viel zu viel gegessen und viel gefaulenzt.
Brav waren wir scheinbar auch alle :-).

Wir hatten so halb und halb weiße Weihnacht. Geschneit hat es zwar nicht mehr aber am Heilig Abend lag noch eine ganze Menge Schnee, der am 1. Weihnachtstag weniger wurde und sich am 2. fast komplett verabschiedet hatte.
Also im Grunde konnten wir mit dem Weihnachtswetter ganz zufrieden sein, finde ich.

Da das Weihnachtsfest also insgesamt sehr gelungen und schön war, ist dies mein Beitrag in dieser Woche für das Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter. Ein paar Impressionen unserer Weihnachtstage:



Spaziergang Heilig Abend – noch schön viel Schnee





Mein kleiner Teddy Bär :-)





Ist diese Schneeschnute nicht super niedlich? :-)





Gemütlich zusammen sitzen und lecker essen





Alle haben sich über ihre Geschenke gefreut









Ein weihnachtlich gefüllter „Kong“ hat die Hunde sehr erfreut





Gemütlich auf der Couch sitzen und lesen. Ja, ich lese 2 Bücher – „der Weihnachtshund“ und einen Reiseführer über Schottland :-)





Ein tolles Wolkenspiel am Himmel am 1.Weihnachtstag





Ein schöner Sonnenaufgang über unserem Dorf am 2.Weihnachtstag




******


Bei Alexandra habe ich kürzlich das 10-Jahres-Stöckchen entdeckt.
Es war gar nicht so einfach, sich zu erinnern, was vor genau 10 Jahren war (na ja etwa vor 10 Jahren)

1999 - vor 10 Jahren….

war ich 29 Jahre alt
war ich seit zwei Jahren verheiratet
lebte ich mit meinen Mann seit einem Jahr in einem Haus in W., welches wir selbst gebaut hatten
hatte ich 2 Katzen
arbeitete seit einem Jahr im Büro eines mittelständischen Unternehmens und arbeitete nebenbei 3 bis 4 mal in der Woche im Restaurant meines Vaters
fuhr ich ein Golf Cabriolet
reiste ich Las Vegas und nach Hawaii

2009 - heute

bin ich 39 Jahre alt
bin geschieden
lebe mit meinem Freund in einem alten Fachwerkhaus, welches wir gekauft und selbst komplett renoviert haben
habe ich 2 Katzen und 2 Hunde
arbeite immer noch in demselben Unternehmen, mit dem ich mittlerweile 2 mal umgezogen bin
fahre ich einen Opel Astra (möchte aber wieder ein Cabriolet)
reiste ich nach Ägypten, auf die Zugspitze ins Igluhotel, nach Venedig und in verschiedene deutsche Städte

2019 - in 10 Jahren

werde ich 49 Jahre alt sein
die anderen Dinge kann ich leider (oder vielleicht auch glücklicherweise) nicht voraus sagen.
Ich hoffe aber sehr, dass sich nicht alles grundlegend ändern wird – und wenn, dann nur zum Positiven....







Heute, morgen und übermorgen muss ich noch arbeiten, Silvester ist frei. Wir haben etwas Nettes vor, da freue ich mich schon drauf – ich werde aber noch berichten, was es ist ;-).

In den nächsten Tagen möchte ich noch versuchen, ein neues Outfit für meinen Blog und die Homepage zu basteln – denn so sehr ich die Weihnachtszeit mag – nach Weihnachten möchte ich die Deko nicht mehr sehen, dann ist Zeit für etwas Neues.

Außerdem werde ich mir noch mal Gedanken darüber machen, an welchen Projekten ich im nächsten Jahr teilnehme, es stehen ja ein paar interessante am Start ;-).

So, nun werde ich mal lesen kommen, wie Euer Weihnachtsfest verlaufen ist, hier werde ich mich auf jeden Fall in diesem Jahr noch einmal melden, bis dann :-).







Liebe Grüße an Euch!

Katinka 28.12.2009, 06.21 | (30/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blogparade Weihnachten, Weihnachtsmütze-L.ia, versch.Gedankensplitter, Weihnachten unter Palmen?


Bei den Teppichtorpedos läuft eine Blogparade zum Thema Weihnachten. Es gibt auch etwas zu gewinnen – nämlich eine schöne Fotoleinwand.

Man muss nur die folgenden Fragen beantworten:

1.Feierst Du überhaupt Weihnachten? Feierst Du mit der Familie oder gehst Du weg?
Ja, ich feiere Weihnachten.
Heilig Abend werden wir gegen Abend zu meinen Eltern fahren, wo sich auch mein Bruder mit Familie einfinden wird. Vorher sind wir Zuhause und werden sicher einen langen Spaziergang mit den Hunden machen (vielleicht, hoffentlich im Schnee).
Den 1. Weihnachtstag verbringen wir gemütlich Zuhause, eventuell kommen kurz Freunde vorbei.
Am 2. Weihnachtstag kommt meine Familie mittags zu uns und abends sind wir zu einem Geburtstag eingeladen.

2.) Hast Du Dir schon Gedanken über Geschenke gemacht oder sogar schon welche gekauft?
Die meisten Geschenke habe ich, aber leider immer noch nicht alle. Am Mittwoch habe ich noch bei Amazon etwas bestellt. Ich habe aber die Ideen für die noch fehlenden Geschenke und werde dafür Gutscheine basteln.

3.) Gibt es schon Pläne für das Weihnachtsessen?
Ja, die Planung ist soweit abgeschlossen :-), es gibt die üblichen Weihnachtsessen – Raclette, Fondue…..

4.) Hast Du einen Weihnachtsbaum? Wann stellst Du ihn auf und wann fliegt er wieder raus?
Wir haben keinen Weihnachtsbaum.

Wie muss ein Weihnachtsbaum für Dich aussehen?
WENN dann müsste er glitzern – ich würde keinen Holzschmuck verwenden

5.) Wirst Du in die Kirche gehen?
Wahrscheinlich nicht

6.) Glaubst Du das an Weihnachten Schnee liegen wird? ;)
Ich hoffe es! Danach kann er aber wieder verschwinden ;-).




Noch eine Variante meines Weihnachtsbaum-Fotografierversuches ;-)





Nun habe ich es auch geschafft, L.ia eine Weihnachtsmütze aufzusetzen.
Hoffentlich denkt Ihr jetzt nicht, ich renne den ganzen Tag hinter meinen armen Tieren her und zwinge sie zu komischen Sachen ;-). Sie haben beide anschließend ein Lob und Leckerchen bekommen und brav mitgemacht, damit Frauchen ihre Fotos hat und Ruhe gibt :-).



*seufz*, jetzt hat sie mich doch erwischt





Nun reicht es, Frauchen…..





…Du nervst langsam – hund hat es schon nicht leicht!





Kurze Gedankensplitter:

Danke für Eure guten Wünsche zum Zahnarztbesuch am Mittwoch, sie haben geholfen! Es war wie immer *lach*. Er kam `rein, grinste und sagte: „Wie immer auf den letzten Drücker“ und nach der Untersuchung meinte er „und wie immer ohne Löcher, da kann man ja nichts verdienen“.
Dafür habe ich eine Zahnreinigung machen lassen, verdient er auch was dran und die Kasse zahlt keinen Cent dazu.
Aber wisst Ihr was? Nein, woher auch ;-).
Der Grund, warum ich mich überhaupt zwinge, jedes Jahr zum Zahndoc zu gehen, ist der Stempel für die Krankenkasse. Und genau den habe ich mir NICHT geben lassen – wie schusselig kann man nur sein???
Das ist wirklich mal wieder „typisch Katinka“.


******


Schön, dass Euch das Vollbad am Mittwoch gefallen hat :-).
Einige schrieben, dass sie eine Dusche bevorzugen. Das geht mir genauso. Ich bade ganz sicher nicht jeden Tag, die Zeit habe ich gar nicht. Außerdem wären mir die Wasserkosten zu hoch. Nein, diese Badewanne ist für besondere Entspannungsmomente. Im Alltag wird geduscht ;-).


******


Wie erwähnt habe ich am Mittwoch noch einige Geschenke bei Amazon bestellt. Dabei habe ich auch mich selbst beschenkt und das Buch „der Weihnachtshund“ von Daniel Glattauer ist in meinem Einkaufswagen gelandet.
Gestern habe ich eine Mail bekommen, dass die Sachen versendet wurden – das nenn` ich mal tollen Service so kurz vor Weihnachten!


******


Die Geschenke für unsere Vierbeiner habe ich ebenfalls bestellt – bei Zooplus. Außerdem natürlich wieder das übliche Futter, mehrere 15 kg Säcke und Dosen – da kann der Postbote wieder meckern ;-). Auch hier klappt das immer prima: Dienstag bestellt, Donnerstag geliefert.
Mein Kompliment!



Schöne Weihnachtsdekoration unterwegs





Bei Caro gibt es jeden Tag den fragenden Adventskalender. Eine nette Idee, finde ich. Zwar ist es mir zuviel, da auch noch mitzumachen aber eine der Fragen vom 15.12. finde ich interessant, da schon ein paar Mal in der Familie das Thema aufkam, Weihnachten zu verreisen. Bisher haben wir es nie gemacht.
Zu dem Thema würde mich auch Eure Antwort interessieren.
Wenn ihr mögt, erzählt es mir doch in den Kommentaren, ob Weihnachten unter Palmen etwas für Eure wäre.

1. Wäre Weihnachten unter Palmen etwas für Dich?
Eher nicht. Weihnachten gehört für mich Kälte und Schnee. Bei 30 Grad würde bei mir keine Weihnachtsstimmung aufkommen, was einfach schade wäre.
Sehr gern würde ich aber gleich nach Weihnachten losdüsen :-).








Im Adventskalender wird heute übrigens kräftig gefeiert und morgen geht es noch einmal um das Glück....(*malwerbungmach*).



Nun wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende und einen angenehmen 4. Advent.
Liebe Grüße an Euch!

Katinka 18.12.2009, 06.26 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gewinnspiel bei Ophelias Unfugfabrik


Bei Jenny gibt es ein niedliches Katzen-Weihnachtsbuch zu gewinnen.

Die Regeln um an der Verlosung teilzunehmen:
Schreibt über dieses Gewinnspiel einen kurzen Text in eurem Blog und wie ihr zu eurem Stubentiger gekommen seid und warum ausgerechnet die Wahl auf ihn und nicht auf ein anderes Fellknäuel gefallen ist.
Teilnahmeschluss ist der 20. Dezember um 0 Uhr.
Per Losverfahren wird dann der Gewinner ermittelt und bekommt eine E-Mail. Ich würde mich freuen, wenn ihr hier in der Kommentarfunktion eure Beiträge verlinkt.

Nach mehr als 2jähriger „Katzenabstinenz“ wollten mein Freund und ich wieder einen Stubentiger. Die Situation passte – wir hatten ein Haus gekauft, viel Platz, einen schönen Garten und unsere Hunde sind „Katzen-kompatibel“ ;-).
Also schaute ich im Internet auf diversen Seiten. In erster Linie bei den Vereinen, die Katzen aus dem Ausland vermitteln, denn ich weiß, dass es die Tiere dort sehr, sehr schlecht haben. Doch irgendwie hatte ich Pech: Immer wenn ich mich für ein Pärchen interessierte (denn 2 sollten es auf jeden Fall sein, da ich nicht der Meinung bin, dass Katzen Einzelgänger sind), waren sie entweder schon vermittelt oder vorreserviert, einer von beiden schon weg oder sie verstanden sich nicht mit Hunden.
Die Zeit drängte – aufgrund bestimmter Vorhaben sollten die Kätzchen nach Möglichkeit im Mai/Juni 08 einziehen. Da entdeckte ich im Internet eine Anzeige, dass Katzenmischlinge abzugeben wären - mit Foto. Ich sah in 2 blitzeblaue Augen und es war um mich geschehen….schon früher hatte ich Katzen mit blauen Augen, es war wie ein Deja`Vu…..tja dann ging es ganz schnell – mehrere Mails und Telefonate und im Juni konnten wir dann die beiden Brüderchen K.imba (der mit den blauen Augen) und A.shanti (mit grünen Augen) zu uns holen.
Seitdem bereichern sie unser Leben und wir geben sie nicht wieder her!







Katinka 18.12.2009, 06.16 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL