Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bilder

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Kinderaugen, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Neulich im Wald habe ich sie wieder gesehen: Die „Langfühlerfliegen“ (so habe ich sie bisher genannt, inzwischen bin ich schlauer ;-)).
Sie faszinieren mich immer wieder durch ihre unheimlich langen Fühler.

Nachdem ich Frau Google befragt habe, weiß ich nun, dass es sich um Adela reaumurella handelt, einem tagaktiven Schmetterling aus der Familie der Langhornmotten – und zwar in diesem Fall um die Männchen.

Die Männchen bilden an besonnten Waldrändern Schwärme von bis zu 30 Exemplaren, die verschiedene Laubbäume umtänzeln. Während des Fluges sind die langen Fühler steil nach oben und hinten gerichtet.
Die Weibchen schwärmen nicht, sondern leben versteckt in der Strauchschicht.























******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Mit Kinderaugen

Mikai hat das Wort:


Hallöööchen, da bin ich wieder!

Kinderaugen sehen ja vieles ganz anders als Erwachsene.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie das war, als ich Kind war. Oft habe ich Dinge ganz anders wahrgenommen und beurteilt als meine Eltern.

Daher erzähle ich Euch mal aus meiner Kindheit ;-)



Ich hatte viele Fabelwesen als Freunde. Mit denen habe ich gespielt und bin in fremde Welten geflogen….dort haben wir viele tolle Abenteuer erlebt….Erwachsene haben das nie verstanden





Wenn ich früher draußen war, habe ich die Welt mit Kinderaugen gesehen. Alles war Abenteuer! Und ich mittendrin!





Eindeutig eine verwunschene Prinzessin – könnt Ihr es sehen?





Und dies ist King Kong ;-)





Ein Berg von Süßigkeiten war in meinen Augen gar nicht viel – ich hätte immer viel größere Mengen verputzen können!





Ins Bett zu müssen, war immer schrecklich, denn meine Augen sahen im Dunkeln böse Gespenster





Sie wurden zum Glück aber immer schnell von der Lichtfee vertrieben





Je bunter und schriller umso schöner war alles





Meine Mama und ich hatten auch total verschiedene Sichtweisen, was Ordnung und Unordung betraf. ICH sah mein Zimmer meistens als ordentlich an, meine Mama eher nicht….*seufz*





Da ist es auch schon mal vorgekommen, dass ich mich einfach versteckt habe, wenn ich mal wieder aufräumen sollte ;-). ICH fand das komisch, wenn mich alle gesucht haben ;-)





Ich war übrigens ein kleiner Tarzan, der fleißig an den Zimmerpflanzen trainieren musste. Komischerweise fanden die Erwachsenen auch das nicht gut…..das soll noch einer verstehen!





Nie haben meine Eltern verstanden, warum ich unbedingt noch heimlich unter der Bettdecke lesen musste. Aber was wussten sie schon von den Abenteuern der 5 Freunde?





Warum begreifen die Erwachsenen einfach nicht, dass alles interessant scheint, was verboten ist????





Aber ansonsten war ich ein gaaaaanz braves Kind, ehrlich ;-).

Macht es guuuut
Euer Mikai :-)



******



Das war wirklich eine schöne, kurze Woche :-).

Leider soll das Wetter deutlich schlechter und kühler werden, mal sehen, ob das wirklich so eintrifft.

Dieses Wochenende wird ein wenig ruhiger als die letzten. Heute sind wir eingeladen und ansonsten haben wir noch nichts weiter geplant. Mal schauen ;-).

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

Katinka 04.05.2012, 06.21 | (33/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

KBKM, Schwarz-Weiß-Fokus, Tafelberg Südafrika, die letzten Tage


Heute bin ich wieder dabei: Mein Beitrag in dieser Woche für das Projekt KBKM von Elke:

Die Fotos zeigen die Ankeruhr in Wien, die ich wirklich wunderschön fand.
Die Ankeruhr ist eine große Spieluhr in der Altstadt Wiens und gilt als eines der herausragendsten Werke des Jugendstils.

Das Mosaik auf dem Ziffernblatt zeigt das Wappen der alten Wiener Bürgerfahne sowie zwölf Wappenschilde mit Symbolen aus Berufswelt und Privatleben.
Vor dem Mosaik ziehen im Lauf von zwölf Stunden zwölf Figuren aus der Geschichte Wiens mit musikalischer Untermalung vorbei.



Wir waren zu verschiedenen Uhrzeiten dort….





….wie man sehen kann





Um alle Figuren anzuschauen fehlte aber doch die Zeit ;-)





******



Mein Beitrag in dieser Woche für das Projekt Schwarz-weiß-Fokus von Anna.

Das Originalbild:







Als Color Key:







******



Da einige von Euch das Bild aus meinem letzten Eintrag mit dem Blick vom Tafelberg so schön fanden, dachte ich, ich zeige Euch noch ein paar davon.
Man hatte eine phantastische Aussicht auf Kapstadt auf der einen Seite und auf der anderen den Blick aufs Meer, der fast schon mystisch wirkte.



























Sehr niedlich fand ich die Klippschliefer, die sich in aller Ruhe gesonnt haben





Dabei ist mir ganz anders geworden, die haben keine Höhenangst ;-)





******





So schnell geht das und ein langes Wochenende ist schon wieder vorbei.

Seid ihr in den Mai getanzt?
Ich möchte ja schon länger mal an diesem Tag in den Harz, da muss ja einiges los sein. Aber bisher hat das irgendwie nicht geklappt.
Naja, vielleicht nächstes Jahr ;-).

Am Montag hatten meine Mutter und ich einen tollen Shoppingtag. Das Wetter war herrlich und so konnten wir zum Mittagessen schön draußen sitzen und Leute beobachten ;-).
Durch den Brückentag sind natürlich jede Menge Menschen auf die Idee gekommen, in die Stadt zu fahren und so war es entsprechend voll.
Aber das war nicht so tragisch, wir waren früh da und hatten mittags bereits volle Tüten ;-).

Auch heute war ein schöner Tag.
Die Maifeier im Dorf war gut besucht und unsere „Arbeitseinsätze“ sind ohne besondere Katastrophen verlaufen. Keine verbrannten Würstchen und kein verschütteter Kaffee *lach*.
Wir haben uns wieder nett mit den Leuten unterhalten und leckeren Kuchen gegessen. Die Kuchentafel ist immer sehr vielseitg, da diverse Frauen aus dem Dorf backen und ihre Kuchen und Torten zur Verfügung stellen.

Nachmittags sind meine Eltern, mein Bruder und meine Schwägerin dazu gekommen. Wir waren noch eine Weile beim Maifest und sind dann zu uns in den Garten zum Grillen.
Dank des herrlichen Wetters konnten wir auch heute schön draußen sitzen.

Morgen geht es wieder los – aber es ist ja zum Glück eine ganz kurze Woche.

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 01.05.2012, 21.39 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ehrenwort-Spiritualitaet, Tagesbilder, Wochenende, Tag des Tanzes


Beim Ehrenwort heißt das Thema in dieser Woche:

Spiritualität

Das fand ich sehr schwer – mein Beitrag:



Das Bild ist in Südafrika auf dem Tafelberg entstanden, den Stern habe ich natürlich nachträglich eingefügt.





******



Jeden Tag ein Bild - meine Tagesbilder:



114/366 - 23. April 2012:

Das Wetter war in der letzten Woche zwar mild aber auch sehr wechselhaft, typisch April eben. Ein Regenbogen ist dann immer eine schöne Begleiterscheinung




115/366 - 24. April 2012:

Gemeinheit: Frauchen steht auf einem Stuhl und wedelt mit Leckerchen ;-)




116/366 - 25. April 2012:

“Fototechnisch“ gesehen nicht so doll aber ich mag das Bild: L.ia ruht im Garten :-)




117/366 - 26. April 2012:

Kleine Schönheiten am Wegesrand




118/366 - 27. April 2012:

Meine neuen Nägel. Diesmal wieder etwas dezenter.




119/366 - 28. April 2012:

Unsere Massage…..nun ja…..es war entspannend, ohne Frage.
Aber ehrlich gesagt ist mir eine ganz normale Massage, bei der auch mal stärker geknetet wird, lieber.
Dies waren sanfte Bewegungen, viel Öl – und fast am ganzen Körper – wobei es KEINE E.ro.tikmassage war. Aber eben doch sehr “körperlich”, schwer zu erklären ;-).

Fazit: Ich habe es mal kennengelernt, ob ich es ein zweites Mal machen würde, weiß ich nicht.




Anschließend haben wir Zuhause im Garten gegrillt….mmmhhh :-). Es war auch abends noch so mild, dass wir lange ohne Jacke draußen sitzen konnten.




Fast wie im Sommer :-)




120/366 - 29. April 2012:

Ehrlich gesagt, kann ich beim radeln in einer solchen Landschaft bei strahlendem Sonnenschein viel besser entspannen als bei der Massage gestern ;-).
Das Foto ist von heute Morgen.




Blick in unseren Garten – ich liebe es, wenn auch die Tiere sich dort versammeln. Nur A.shanti ist schon unterwegs ;-).




Eigentlich wollte Herr Kurzbemerkt gestern den Rasen mähen aber ich habe ihn überredet, die Blümchen noch ein paar Tage stehen zu lassen, mir gefällt das so gut.
Unser Rasen ist alles andere als ein gepflegter „englischer“ Rasen, doch gerade das finde ich schön.
Das ist – wie so vieles – Geschmackssache!




Sonne, Wärme, ein freier Tag – was will man mehr? :-).




******



Das Wetter war ja bisher wirklich genial!
Wir hatten gestern 28 Grad und die meiste Zeit Sonnenschein – einfach herrlich!
Auch heute sieht es bisher sehr gut aus, genau MEIN Wetter :-).

Heute ist übrigens Welttag des Tanzes. Dieser Tag wurde durch die UNESCO angeregt und im Jahr 1982 erstmals ausgerufen, um den Tanz als universelle Sprache in der Welt zu würdigen.

Aufmerksame Leser dieses Blogs werden wissen, dass ich sehr, sehr gern tanze und auch eine Weile als Tanzlehrerin gearbeitet habe. Daher fand ich es wichtig, diesen Tag zu erwähnen. Eigentlich wollte ich ein paar Tanzbilder von früher von mir zeigen (ich tanze ja seit meinem 7. Lebensjahr) aber leider streikt mein Scanner und digitale Fotos habe ich nicht. Also werde ich das irgendwann nachholen.


Morgen habe ich ja frei und werde mit meiner Mutter einen Einkaufsbummel machen. Einige von Euch werden noch wissen, dass unsere gemeinsamen Shoppingtour 2 mal im Jahr stattfindet.
Wir kaufen ein, gehen mittags lecker essen, erzählen ein bisschen und machen uns einfach einen schönen Tag.


Am Dienstag haben wir Maifeier bei uns im Dorf. Herr Kurzbemerkt und ich werden mithelfen – ich am Kuchenbuffet und er am Grill – also die typische Verteilung *lach*.

Sicher werden wir aber auch Zeit haben, selbst ein wenig mitzufeiern.


So, nun habe ich genug gequatscht. Ich gehe jetzt raus in die Sonne und wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag!

Katinka 29.04.2012, 10.14 | (29/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-Weggeworfen und vergessen, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Bei uns im Dorf sagen sich Hase und Igel Gute Nacht…..mir hat nun zumindest schon mal ein Hase Guten Morgen gesagt ;-)



Der Wind stand günstig für mich, daher kam er recht nah (natürlich ist er dennoch herangezoomt)





Er schaute sich neugierig in Ruhe um…





…bevor er wieder das Weite suchte









Noch ein Blick zurück ;-)





******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Weggeworfen und vergessen

Mikai hat das Wort:


Halloooo Leute!

Hachja, da habe ich kürzlich eine Geschichte erlebt, die genau zu dem Thema passt!
Die werde ich Euch mal erzählen:

Katinka, Dauerwelle, Garfield und ich waren mal wieder im Wald unterwegs.
Ich habe mich ein wenig abgesetzt und bin allein herumgestromert.
Auf einmal hörte ich ein lautes Schluchzen, es klang sehr verzweifelt.



Natürlich habe ich mich sofort auf die Suche gemacht und bin dem Geräusch gefolgt





Ich suchte alles ab, doch entdecken konnte ich nichts…





Aber ich habe nicht aufgegeben und schließlich….





…entdeckte ich SIE in dem kleinen, verlassenen Haus eines Waldtrolls.
Sie weinte herzzerreissend.





Nach langem, guten Zureden konnte ich sie endlich dazu bewegen, herauszukommen und mit mir zu sprechen.
„Wie heißt Du und was ist los? Warum weinst Du so?“, wollte ich wissen.
„Ach“, schluchzte sie, „ich heiße Nala und meine Menschen haben mich einfach hier weggeworfen und vergessen!“

Wieder begann sie zu weinen.





Ich versuchte, sie ein wenig abzulenken und ging mit ihr durch den Wald





Dann redete ich mit ihr: „Weißt Du, Nala. Manche Menschen sind es wirklich nicht wert, dass man ihnen nachtrauert. Sie verdienen es einfach nicht!“

„Aber was soll ich denn jetzt nur machen?“, fragte sie – „Ich bin doch ganz allein und habe niemanden mehr“





“Pass auf“, entgegnete ich. „Ich zeige Dir jetzt erst einmal wie schön die Welt ist und dann finden wir eine Lösung, die Dir sicher gefallen wird“





“Es ist nämlich immer irgendwo ein Licht zu sehen, auch wenn man meint, man steht allein im Dunkeln…“





“Du kommst mit zu mir nach Hause. Dort hast Du jede Menge Freunde und Katinka und Herr Kurzbemerkt sind auch ganz lieb. Einzig Frau Garfield könnte ein Problem werden aber mit der wirst Du schon fertig.“





“Meinst Du wirklich, das geht?", fragte sie mich mit großen, runden Augen.

„Aber sicher“, antwortete ich – „komm, ich stelle Dir gleich den verrückten Herrn Dauerwelle vor. Guck mal, er hat schon wieder den halben Wald im Fell“.

Sie begann, ein wenig zu lächeln.





“Katinka hat ein großes Herz für Tiere“, erklärte ich ihr.
„Dauerwelle und Garfield wurden ja auch weggeworfen und vergessen und guck sie Dir jetzt an – sie sind glücklich!
Na, was ist – willst Du?“

Nun sah Nala schon gar nicht mehr so traurig aus, ihre Augen begannen zu leuchten.
„Und dann habe ich eine neue Familie?“, fragte sie





“Ja, die hast Du“, antwortete ich……“schau, der erste begrüßt Dich bereits“





„Danke“, flüsterte sie.



Und seitdem gehört Nala mit zu uns :-)


Freundschaftliche Grüße
Euer Mikai :-)



******



Ist das nicht schön? Ein laanges Wochenende liegt vor mir, ich habe nämlich am Montag frei :-).

Heute lasse ich meine Fingernägel neu machen, danach werde ich joggen und ansonsten nichts weiter tun, außer mir mit Herr Kurzbemerkt einen schönen Abend zu machen.

Morgen arbeiten wir beide kurz, nachmittags haben wir jeder eine Massage.
Nicht irgendeine Massage *lach*, nein – es ist eine Lomi-Lomi-Nui-Massage. Fragt mich nicht, was das ist ;-).
Wir haben dafür einen Gutschein geschenkt bekommen und werden ihn morgen einlösen.
Anschließend gehen wir entweder etwas essen oder grillen einfach Zuhause, falls die versprochenen 24 Grad tatsächlich bei uns ankommen.

Wir lesen uns sicher hier am Sonntag wieder – macht es gut, ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Katinka 27.04.2012, 06.21 | (39/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Farben ABC, 12 Monate-1 Stadt, Montagsstarter, Einfach Tierisch


Beim Farben ABC von Frau Waldspecht ist das H dran.



H wie Hundeschnutenschwarz





H wie Honigtoastgelb….mmmhhh :-)





******



Bei dem Projekt 12 Monate-1 Stadt von Andy geht es darum, jeweils Fotos zu einem vorgegebenen Thema aus der eigenen Stadt machen.
Das Thema in diesem Monat lautet:

Frühling

Wie Ihr wisst, habe ich den Ehrgeiz, die Fotos möglichst aus unserem kleinen Dorf zu zeigen. Es kommt natürlich auf das Thema an, denn ALLES haben wir hier ja nicht.

Aber Frühling – den haben wir natürlich :-).

Die Fotos sind vom letzten Wochenende, leider ist der Himmel nicht blau, dann würde alles noch schöner aussehen.



Unser Dorf im Frühling





Noch einmal ein Blick von den Feldern aus ins Dorf. Da irgendwo ist auch unser Haus ;-)





Diesen Weg gehe ich fast immer, wenn ich meine Hunderunden starte oder zurückkomme





******



Der Montagstarter von Martin.
(Martins Vorgaben sind dick geschrieben)

1. Die blühenden Rapsfelder sind wunderschön.

2. Facebook oder Google + , also ich bin nirgendwo angemeldet, wann soll ich das denn noch machen?

3. Ein Glas Wein und ein paar Cashewkerne und zwar nur für mich – das gönne ich mir heute Abend ;-)

4. Mich bei den blöden Sprüchen einer Kollegin zurückzuhalten, war wirklich schwierig diesmal (sie überlegt leider oft nicht, bevor sie losquasselt, das nervt hier mittlerweile alle)

5. Neue Ideen habe ich jede Menge….mal sehen, was ich davon umsetzen kann und werde

6. Meine erste Katze Jeanny war was ganz besonderes.

7. Mit Musik geht vieles leichter, finde ich

8. Vieles steht an in der neuen Woche. Zu den schönen Dingen gehören eine Massage und der Termin bei meiner Nagelfee. Zu den unangenehen Dingen zählt vor allem ein sehr stressiger Mittwoch, an dem neben der Arbeit noch diverse doofe Termine anstehen.



******



Bei dem Projekt Einfach tierisch von Barbara soll einmal im Monat ein Tier nach einem vorgebenen Thema gezeigt werden.
Im Januar heißt das Thema:

Nutztiere

Auch hier bin ich bei uns im Dorf geblieben:



Glückliche Kühe auf der Weide….





…im Detail.





Ob diese Pferde als Nutztiere gehalten werden, weiß ich nicht – auf jeden Fall begegnet man ihnen bei uns häufig auf den Weiden









Blick aufs Nachbargrundstück – wir haben von der Terrasse aus keinen direkten Blick dorthin sondern müssen erst an das Ende unseres Gartens und um Bäume herum gehen





Die rote “Badewanne” wird tatsächlich genutzt





Wir können unseren Eierlieferanten “Guten Tag” sagen ;-)





Nachbars Ziegen sind extrem neugierig. Sobald jemand am Zaun zu sehen ist, kommen sie angewackelt ;-)





Ja, nun habt Ihr unser Dorf wieder ein wenig mehr kennengelernt ;-).



******



Bei uns ist weiterhin Aprilwetter – Regen, Sonne, Wolken – dabei milde Temperaturen. Am Freitag soll es angeblich 18 Grad warm werden, wäre ja schön :-).

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 24.04.2012, 21.49 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ehrenwort-Abschied, Tag der Erde, Tagesbilder


Beim Ehrenwort heißt das Thema in dieser Woche:

Abschied









******



Heute ist der internationale Tag der Erde.

Der Tag der Erde (auch engl. Earth Day) findet jedes Jahr in über 175 Ländern statt und soll die Menschen dazu bringen, über ihr Konsumverhalten nachzudenken.
Weltweit finden Aktionen rund um den Schutz unserer Umwelt statt.

Das Motto des Earth Day 2012: "Wahre die Schätze unserer Erde! Mobilise the Earth”. Der Fokus liegt auf den knappen, aber doch so wertvollen Rohstoffen, die für den Menschen lebensnotwendig sind.

Ich finde, das ist eine sinnvolle und wichtige Sache! Jeder von uns kann schon in kleinen Dingen etwas bewirken, man muss nur darauf achten und es vor allem auch tun!

Natürlich stellt sich hier die Frage, wo fängt man an und wo hört man auf. In ganzer Konsequenz wird das niemand leben können.
Aber jeder kann ein bisschen im Rahmen seiner Möglichkeiten tun
Niemand kann sich mehr der Verantwortung für die Umweltproblematik entziehen, schließlich wollen wir alle noch lange etwas von unserer schönen Erde haben.







******



Jeden Tag ein Bild - meine Tagesbilder:



107/366 - 16. April 2012:

Schneckenpost ;-)




108/366 - 17. April 2012:

Ich könnte ihn nur knuddeln, wenn er so dasitzt :-)




109/366 - 18. April 2012:

Heute vor 4 Jahren sind wir in unser Häuschen eingezogen. Zur Feier des Tages habe ich mal wieder ein aktuelles Foto gemacht.




110/366 - 19. April 2012:

Hund und Katz gar nicht wie Hund und Katz ;-)




Sieht aus, als würde B.alou über einen Witz von K.imba lachen, oder? ;-))




111/366 - 20. April 2012:

Am Freitag habe ich mich mit meiner liebsten Freundin im „kolumbianischen Pavillon“ in Wolfsburg getroffen. Das Restaurant liegt wunderschön direkt am Allersee, zu dem wir im Sommer ab und zu mal zum baden fahren.




Das hat doch was, oder? :-)




112/366 - 21. April 2012:

Am Samstag hatten wir eine gesellige Runde bei uns zu Hause. Kurzfristig kam noch eine weitere Bekannte hinzu, es war ein schöner Abend.




113/366 - 22. April 2012:

Wenn ich am Wochenende mit den Hunden losradele ist ganz oft dieser Platz mein Ziel. Ich habe schon öfter darüber berichtet. Ein kleiner Teich (links neben den Bäumen) mit einer Bank davor und mit der Trauerweide, die ich schon so oft fotografiert habe. Auch heute morgen war ich wieder dort, habe meinen Kaffee getrunken und den Hunden zugesehen…..schön!




B.alou genießt den Ausblick…




…während L.ia lieber nach Mäusen such




Frühling! :-)





******



Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Katinka 22.04.2012, 09.29 | (28/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-Leckereien, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Bei meinem Vater auf dem Firmengrundtsück lebt eine Ente.
Sie ist schon seit 2 Jahren dort und recht zutraulich.
Es waren mal mehr aber die anderen sind wohl größeren Tieren zum Ofer gefallen. Mein Vater wird wieder neue Enten hinzunehmen, damit sie nicht mehr so allein ist.
Aber vielleicht ist das ja gar nicht mehr nötig…..
…denn als ich vor 2 Tagen dort war, haben wir sie gefüttert, eine Weile beobachtet und dabei etwas entdeckt…:-)



Na endlich ist mein Futterpersonal wieder da. Wurde ja auch Zeit!





Nichts wie hin….





…ich habe nämlich ganz schön Hunger!





Lecker!





So, und nun schnell wieder zurück!





Nicht, dass sie frieren….





….aber futtern muss ich ja mal zwischendurch!





******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Leckereien

Mikai hat das Wort:


Naaaaaa, ihr?

Also wenn das nicht ein klasse Thema ist!
Leckereien – wo ich doch sooo gern esse!

Bei der Fotosession war ich also in meinem Element, wie Ihr Euch sicher denken könnt ;-)



Ich bin gleich in den Kühlschrank gestürmt, um zu erspähen, was wir alles für dieses tolle Thema verwenden können





Wie wahr:

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen
(alte Bauernweisheit)



Ich helfe gern beim kochen – aber nur mit den richtigen Zutaten





Ein guter Wein gehört auch dazu





Zu gern koche ich für meine Liebste die tollsten Leckereien!





Manchmal kocht auch sie……Blumenkohlauflauf???? Wo ist das Fleisch? Hey, ich bin ein Mannn! Das ist KEINE Leckerei!





Der Nachtisch war dann schon wieder eher mein Geschmack!





Das könnte mir nicht passieren:

Morgens kann ich nicht essen, weil ich dich liebe.
Mittags kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.
Abends kann ich nichts essen, weil ich dich liebe.
Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich Hunger habe.
(Unbekannt)



Natürlich esse ich auch ab und zu gesunde Leckereien





Mmmmhhh lecker!





*ups* ;-)





Das habe ich Katinka gesagt – ohje, die war ganz schön sauer ;-):

Essen ist besser als Trinken für jemand unter vierzig;
danach gilt die umgekehrte Regel.
(aus dem Talmud)



Aber am besten sind doch immer noch die süßen Leckereien…*mjam*





Kann sein, dass ich gleich platze….





Obwohl----*schnüffel*, das hier geht auch noch ;-)





Ich glaube, das wird mein neuer Leitspruch *grins*:

Essen und Trinken sind zwei Tätigkeiten,
die den Menschen Teddy auch ohne Arbeit
voll ausfüllen können.
(Unbekannt)



Hehe, habt Ihr etwa gedacht, ich bin schon fertig….neiiiin, ich fange gerade erst an ;-)





So, macht es gut, ich muss weiter futtern!
Leckere Grüße
Euer Mikai :-)



******



So, dann mal auf ins Wochenende :-).

Heute Abend treffe ich mich mit einer Freundin. Wir sehen uns nicht allzu oft, daher werden die Abende meistens intensiv verquatscht ;-).
Ist ja doch etwas anderes, sich persönlich zu sehen, als Mails oder SMS zu schreiben. Ich freue mich auf jeden Fall :-).

Zusätzlich haben wir vermutlich Besuch übers Wochenende. Die Schwester von Herrn Kurzbemerkt hat sich kurzfristig angekündigt.
Vermutlich deshalb, weil sich das bei ihr durchaus auch kurzfristig wieder ändern kann, also warten wir`s ab ;-). Ich habe es aufgegeben, mich über solche Dinge aufzuregen….das bringt nix. Sie muss sich eben in unsere Planung einfügen, daher werde ich auch meine Verabrdeungen nicht absagen.
Morgen kommt noch eine andere Freundin zum Essen. Dieses Mal ohne ihre Hündin, denn die ist läufig und das würde B.alou nur allzu gut gefallen – uns allerdings weniger *lach*.

Und am Sonntag werde ich ein wenig Bürokrams erledingen und ansonsten ausruhen ;-).

Habt ein wunderschönes Wochenende!

Katinka 20.04.2012, 06.25 | (45/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ehrenwort-fruehstuecksverliebt, Tagesbilder, Wochenende


Beim Ehrenwort heißt das Thema in dieser Woche:

Frühstücksverliebt





Ich liebe es, draußen zu frühstücken :-)





******



Jeden Tag ein Bild - meine Tagesbilder:



100/366 - 09. April 2012:

Ist das nicht irre? Schon wieder das 100. Tagesbild…..
Wir haben das „herrliche“ Regenwetter am Ostermontag genutzt und haben die Titanic in 3 D untergehen sehen
(Passend dazu ist heute der 100. Gedenktag des Unterganges der Titanic).

Da ich den Film in und auswendig kenne, war das nun kein wirkliches Highlight.
Nicht schlecht aber man MUSS ihn nicht sehen.

Erwähnen möchte ich allerdings, dass wir mit 4 Personen mal eben 54 Euro Eintritt und für 4 Getränke (ohne Popcorn oder ähnliches) noch einmal um die 13 Euro bezahlt haben.
Fast 70 Euro für einen Kinobesuch mit 4 Personen. Eigentlich unglaublich, oder?
Und dennoch war es voll…..




101/366 - 10. April 2012:

Mal wieder ein Bild von unserem kleinen Chaotenkater




102/366 - 11. April 2012:

Sie sind wieder da…..ob es immer dieselben sind? Das Nest befindet sich direkt an einem Supermarktparkplatz im Dorf meiner Eltern.







103/366 - 12. April 2012:

Kätzchen im Gegenlicht….




104/366 - 13. April 2012:

Ist das nicht ein süßer Fratz?
Der Neuzugang unserer Nachbarn seit ein paar Wochen. Die kleine Maus hält alle ganz schön auf Trab ;-).
Ohje, wenn ich noch an die Welpenzeit von meinen beiden zurückdenke….da ist einiges kaputt gegangen….;-)




105/366 - 14. April 2012:

Ein paar Impressionen der morgendlichen Hunderunde am Samstag. Das Wetter war gar nicht sooo schlecht, recht viel Sonne, kein Regen….immerhin ein Anfang ;-)




Das Motiv fand ich wegen dem Durchblick ganz interessant




Alt und neu….




Sobald es etwas milder ist und wir mit dem Rad unterwegs sind – die Hundis also ein wenig laufen müssen – wird jede Möglichkeit zur Abkühlung genutzt




Wie oft ich diesen Kong schon aus den „Fluten“ retten musste ;-).
B.alou schleppt ihn ÜBERALL mit hin. Im Wasser trinkt er dann und lässt den Kong natürlich dabei fallen…..schwupps ist das Ding weggetrieben und mein Hund völlig verzweifelt.
Neulich wäre ich fast selbst in einen Bach gefallen, weil ich diesen Kong herausfischen musste ;-).
Gemeinsam haben wir es dann aber geschafft :-).




Das Feuerwehrfest gestern war sehr schön. Super Musik, nette Leute, gute Stimmung, das passte.
Ich bin ja bei guter Musik sowieso mehr auf der Tanzfläche als auf meinem Platz und liebe es einfach, zu tanzen.



106/366 - 15. April 2012:

So ähnlich wird der heutige Tag im Hause Kurzbemerkt aussehen ;-)





******



Das Wetter verspricht ja heute, wunderschön zu werden. Bisher haben wir strahlenden Sonnenschein und es ist sehr mild. Da bietet sich doch ein fauler Tag auf der Terrasse geradezu an :-).

Ich wünsche Euch einen superschönen, sonnigen Sonntag!

Katinka 15.04.2012, 11.25 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-Wachstum, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

In der letzten Woche gab es tatsächlich auch sonnige Momente.
Die Weidenkätzchen, die so schön in der Sonne leuchteten, hatten es mir angetan, ebenso natürlich ihre zahlreichen, summenden Besucher….



summ, summ, summ….;-)





























******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Wachstum

Mikai hat das Wort:


Hallihalloooo :-)

Unter dem Begriff Wachstum kann man ja verschiedene Möglichkeiten beleuchten. Da gibt es zum Beispiel das Wirtschaftswachstum, das Städtewachstum, das mathematische Wachstum und lauter weiteres, langweiliges Zeug.

Soll ein kleiner Bär sich mit solchen Sachen beschäftigen?

Nöööö!

Daher habe ich mir etwas Schöneres herausgesucht.

Auch auf die Gefahr hin, dass man diese Art Bilder momentan bei ganz vielen Bloggern sieht (natürlich nicht mit MIR darauf, das macht den Unterschied), möchte ich dennoch das Wachstum in der Natur zeigen.



Frühling ist eben die Zeit des Erwachens, des Wachsens….und ich finde es ebenso schön wie Katinka, das Wachstum in der Natur jeden Tag aufs Neue zu beobachten.









Im Wachstum des Lebens
hat jede Stufe ihre Vollendung:
die Blüte sowohl als die Frucht.
(R.Tagore)











Der Spargel ist im Wachstum – ich habe es gehört! :-)





Wir sollten uns ein Beispiel an den Pflanzen nehmen – sie nutzen jeden Sonnenstrahl, auch wenn er nur ganz klein ist





Mancher wär gern größer, als er ist,
er reckt sich und streckt sich - vergeblich.
Erst wenn er sein Kleinsein annimmt,
ist ein Wachstum wieder möglich.
(Unbekannt)











Es ist auch total spannend, Knospen zu sehen und zu überlegen, was wohl daraus entstehen wird….





Momentan sieht es wirklich fast jeden Tag anders aus – die Natur ist im Wachstum





Noch zwei Bilder, die ebenfalls Wachstum symbolisieren:











Schaut am Wochenende doch mal in der Natur, was Ihr so an Wachstum entdecken könnt :-).

Bis Baaaald
Euer Mikai :-)



******



Sehr angenehem, so eine 4 Tage Woche ;-).

Habt hr etwas Schönes am Wochenende vor?

Wir haben heute Abend im Dorf Besprechung für die Feier am 1. Mai (natürlich gibt es bei dieser Besprechung auch Essen und Getränke ;-)) und morgen gehen wir zum Feuerwehrball.
Hört sich bombastischer an als es ist, so ein richtiger Ball mit langem Kleid und Smoking ist es nicht.
Aber ich denke, es wird ganz nett – mit Musik und Tanz….schaun wir mal ;-).
(Nein, wir sind nicht in der Feuerwehr doch das spielt wohl keine Rolle, wir wurden trotzdem eingeladen ;-)).

Sonntag ist dann Ruhetag :-).

Habt ein schönes Wochenende!

Katinka 13.04.2012, 06.22 | (37/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

KBKM, Montagstarter, Schwarz-Weiß Fokus, Wien, PicStory


Mein Beitrag in dieser Woche für das Projekt KBKM von Elke:

Wir sind noch einmal in Wien. Dort gibt es unzählige Motive, die zu dem Projekt passen. Aber keine Sorge, ich werde demnächst auch mal wieder etwas anderes aussuchen ;-).

Der Neptunbrunnen vor dem Schloß Schönbrunn hatte es mir angetan. Ich finde solche sorgfältig ausgearbeiteten Skulpturen immer sehr faszinierend.



Die Figuren des Neptunbrunnens sind aus weißem Sterzinger Marmor und wurden vom Hofbildhauer Johann Christian Wilhelm Beyer hergestellt.





In der Mitte ist der Meeresgott Neptun gestützt auf seinen Dreizack zu sehen





Zu seiner Rechten kniet die Meeresnymphe Thetis, die seine Gunst für die sichere Seefahrt ihres Sohnes Achill nach Troja erfleht. Zu seiner Linken eine Nymphe mit Füllhorn, Hinweis auf den überquellenden Reichtum der Meere.













******



Damit es nicht nur Fotos zu sehen gibt, zwischendurch der Montagsstarter von Martin:
(Martins Vorgaben sind dick geschrieben)

1. Eine knallig gelbe Forsytie blüht bei mir zur Zeit.

2. Ich habe die Mögklichkeit, etwas in meinem Leben SEHR zu verändern ,aber ich weiß nicht, ob ich den Mut dazu habe

3. Blumenkohlauflauf, das koche ich heute.

4. Für mich selbst muss ich bald eine Entscheidung treffen

5. Bald wird es wieder wärmer werden, hoffe ich!

6. Was wird, wenn ich falsch entscheide?

7. Die Osterdeko muss nun bald weg.

8. Am Mittwoch habe ich Tanzstunden geplant und für das Wochenende habe ich mir fotografieren üben vorgenommen (Vermutlich wird eh wieder nichts daraus…)



******



Mein Beitrag in dieser Woche für das Projekt Schwarz-weiß-Fokus von Anna:

Wir bleiben in Wien (ich wollte ja eh noch weitere Fotos zeigen). Wie unschwer zu erkennen ist, sitzen wir hier im Riesenrad.
Das Originalbild:







Die Bearbeitung mit dem Color Key Verfahren





******



Wir bleiben noch kurz im Riesenrad ;-):

Das ist schon eine tolle Technik, mit der man hoch oben in der Luft gehalten wird. Vor allem Herr Kurzbemerkt war davon begeistert.
Ich fand in erster Linie die Fotomotive interessant ;-):















******



So eine Städetour ist anstrengend, daher habe ich noch ein paar Vitamine für Euch, denn Tina möchte im Rahmen ihrer Picstory

Früchte

sehen











******



Nun wünsche ich Euch einen schönen, restlichen Abend und morgen ein angenehmes Bergfest!

Katinka 10.04.2012, 21.23 | (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL