Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




Kurz bemerkt

minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2014
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Dorf

Farben ABC, 12 Monate-1 Stadt, Montagsstarter, Einfach Tierisch


Beim Farben ABC von Frau Waldspecht ist das H dran.



H wie Hundeschnutenschwarz





H wie Honigtoastgelb….mmmhhh :-)





******



Bei dem Projekt 12 Monate-1 Stadt von Andy geht es darum, jeweils Fotos zu einem vorgegebenen Thema aus der eigenen Stadt machen.
Das Thema in diesem Monat lautet:

Frühling

Wie Ihr wisst, habe ich den Ehrgeiz, die Fotos möglichst aus unserem kleinen Dorf zu zeigen. Es kommt natürlich auf das Thema an, denn ALLES haben wir hier ja nicht.

Aber Frühling – den haben wir natürlich :-).

Die Fotos sind vom letzten Wochenende, leider ist der Himmel nicht blau, dann würde alles noch schöner aussehen.



Unser Dorf im Frühling





Noch einmal ein Blick von den Feldern aus ins Dorf. Da irgendwo ist auch unser Haus ;-)





Diesen Weg gehe ich fast immer, wenn ich meine Hunderunden starte oder zurückkomme





******



Der Montagstarter von Martin.
(Martins Vorgaben sind dick geschrieben)

1. Die blühenden Rapsfelder sind wunderschön.

2. Facebook oder Google + , also ich bin nirgendwo angemeldet, wann soll ich das denn noch machen?

3. Ein Glas Wein und ein paar Cashewkerne und zwar nur für mich – das gönne ich mir heute Abend ;-)

4. Mich bei den blöden Sprüchen einer Kollegin zurückzuhalten, war wirklich schwierig diesmal (sie überlegt leider oft nicht, bevor sie losquasselt, das nervt hier mittlerweile alle)

5. Neue Ideen habe ich jede Menge….mal sehen, was ich davon umsetzen kann und werde

6. Meine erste Katze Jeanny war was ganz besonderes.

7. Mit Musik geht vieles leichter, finde ich

8. Vieles steht an in der neuen Woche. Zu den schönen Dingen gehören eine Massage und der Termin bei meiner Nagelfee. Zu den unangenehen Dingen zählt vor allem ein sehr stressiger Mittwoch, an dem neben der Arbeit noch diverse doofe Termine anstehen.



******



Bei dem Projekt Einfach tierisch von Barbara soll einmal im Monat ein Tier nach einem vorgebenen Thema gezeigt werden.
Im Januar heißt das Thema:

Nutztiere

Auch hier bin ich bei uns im Dorf geblieben:



Glückliche Kühe auf der Weide….





…im Detail.





Ob diese Pferde als Nutztiere gehalten werden, weiß ich nicht – auf jeden Fall begegnet man ihnen bei uns häufig auf den Weiden









Blick aufs Nachbargrundstück – wir haben von der Terrasse aus keinen direkten Blick dorthin sondern müssen erst an das Ende unseres Gartens und um Bäume herum gehen





Die rote “Badewanne” wird tatsächlich genutzt





Wir können unseren Eierlieferanten “Guten Tag” sagen ;-)





Nachbars Ziegen sind extrem neugierig. Sobald jemand am Zaun zu sehen ist, kommen sie angewackelt ;-)





Ja, nun habt Ihr unser Dorf wieder ein wenig mehr kennengelernt ;-).



******



Bei uns ist weiterhin Aprilwetter – Regen, Sonne, Wolken – dabei milde Temperaturen. Am Freitag soll es angeblich 18 Grad warm werden, wäre ja schön :-).

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 24.04.2012, 21.49 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Farben ABC, 12 Monate 1 Stadt, Liebslingsstadt, Tagesbilder, Weiberfastnacht


Beim Farben ABC von Frau Waldspecht ist das D dran:



D wie dunkelbraun….
Ich hoffe, Ihr wollt jetzt nicht alle hineinbeißen, er ist nämlich inzwischen vernichtet ;-)





******



Bei dem Projekt 12 Monate-1 Stadt von Andy geht es darum, jeweils Fotos zu einem vorgegebenen Thema aus der eigenen Stadt machen.
Das Thema in diesem Monat lautet:

Brücke

Na, das ist doch ein Kinderspiel…..denn, ob Ihr es glaubt oder nicht – auch unser 300 Seelendorf hat eine Brücke. Genau genommen haben wir sogar zwei Brücken, ich hatte also die Qual der Wahl ;-).
Die Bilder sind vom letzten Sonntag, da lag noch einiges mehr an Schnee als heute.

Hier ist also unsere Dorfbrücke….Taataaataaaa:







Nein, das war natürlich ein Scherz, von diesen winzigen Brückchen haben wir unzählige…..es gibt selbstverständlich auch richtige Brücken:



Über diese Brücke gehe ich fast jeden Tag – sie verbindet unser Dörflein mit "unendlich" weiten Feldern, Wiesen und Wäldern (und das ist wirklich ernst gemeint)





Noch einmal von der anderen Seite – im Hintergrund ist das Feuerwehrhaus zu sehen





Blick von der Brücke – dieses Motiv kennen vielleicht noch einige aus dem Projekt 12/2010





Die andere Seite – schöner Blick übers Feld





Zu guter Letzt: Mein Rückweg zurück ins Dorf ÜBER unsere Brücke :-)





Nunja, man muss eben versuchen, aus wenig ein bisschen mehr zu machen….ist klar, dass größere Städte da einiges mehr zu bieten haben – aber ich möchte ja versuchen, bei uns im Dorf zu bleiben.



******



Solitary möchte wissen, welche unsere Lieblingsstadt ist.

Nun, so sehr ich unser Dorf und auch meine Heimatstadt Braunschweig liebe, gibt es doch einige Städte auf der Welt, die ich deutlich attraktiver finde.
Wirklich festlegen kann ich mich da gar nicht, ich habe schon so viele wundervolle Städte besucht.
Aber eine ist mir auf jeden Fall in wunderschöner Erinnerung geblieben und das ist Venedig:



Zauberhaftes Venedig….





******



Jeden Tag ein Bild - meine Tagesbilder:



45/366 - 14. Februar 2012:

Also wenn sich einer dekorativ in Szene setzten kann, dann dieser Kater ;-)




46/366 - 15. Februar 2012:

*freu*, unser gegenseitiges, leicht verspätetes Valentintsgeschenk :-)





******



So langsam bereitet man sich in den Karnevalshochburgen auf die närrische Zeit vor.
Morgen ist Weiberfastnacht und wie ich gelesen habe, ist dieser Tag zum Beispiel im Rheinland ein inoffizieller Feiertag, an den meisten Arbeitsplätzen wird ab mittags nicht mehr gearbeitet.

Das gibt es hier überhaupt nicht. Zwar gibt es auch Karnevalsfeiern – aber meistens am kommenden Samstag.
Am Sonntag ist in Braunschweig ein großer Umzug und sicher werden auch am Rosenmontag einige feiern. Aber es ist lange nicht so wie in Köln oder Düsseldorf, dort herrscht ja wohl Ausnahmezustand ;-).

Seid Ihr Faschingsfans oder mögt Ihr das gar nicht?

Katinka 15.02.2012, 14.47 | (24/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

12 Monate-1 Stadt, Rundherum, Tagesbilder


Bei gibt Andy es ein neues Projekt, das sich 12 Monate-1 Stadt nennt.

Es geht darum, jeden Monat zu einem vorgegebenen Thema ein Foto aus der eigenen Stadt zu machen.

Nun hätte ich die Wahl zwischen verschiedenen Städten, die in meiner Nähe sind.
Aber ich habe mir gedacht, ich nehme keine von ihnen sondern versuche, die Fotos hier in meinem kleinen Dorf zu machen.

Das könnte eventuell schwierig werden – je nach Thema – daher ist wohl auch meine Fantasie gefragt und natürlich, dass Andy eventuell ein Auge zudrückt?
Denn in einem Dörflein mit etwa 280 (!) Einwohnern gibt es natürlich vieles NICHT.
Sollte ich gar kein Foto zu einem Thema finden, werde ich doch in die nächste Stadt ausweichen.

Wir werden sehen. Das Thema in diesem Monat lautet auf jeden Fall:

Rathaus

Klar, dass unser Dörflein – das sich übrigens in Niedersachsen, ganz in Elmnähe befindet – kein richtiges Rathaus hat.

ABER: Wir haben ein Gemeindehaus. Dort finden wichtige Versammlungen statt, der Bürgermeister (jawohl, den haben wir ;-)) wird dort gewählt und auch die so wichtige Entscheidung, dass unser Dorf DSL (endlich, endlich!!!) bekommt, wurde dort getroffen.

Man kann es also tatsächlich als repräsentatives Gebäude der Gemeinde nennen, das als Sitzungs- und Tagungsort dient.



Immerhin hat es sogar ein eigenes Hinweisschild ;-)





Ein schöner Vorhof mit eigenem Brunnen, falls einen der Durst überkommt





Schön sieht es aus, oder? Ganz viel altes Fachwerk, also mir gefällt unser „Rathaus“ :-)





******



Paleica hat ein Projekt gestartet, das sich Rundherum nennt.

Die Bilder zum Thema sollten vom selben Standpunkt aus gemacht werden, nach vorne, nach hinten, nach oben, nach unten, gezoomt, im Weitwinkel.
Das erste Thema lautet:

Zuhause
(Paleica schreibt, dass man nicht unbedingt das eigene Wohnzimmer fotografieren muss sondern in erster Linie einen Ort, an dem man gerne ist).

Bei einigen habe ich gesehen, dass sie Fotos in der Natur gemacht haben.
Das war auch mein erster Gedanke, da ich mich in der Natur sehr wohl fühle.

Aber wenn ich ehrlich bin, ist mein wirkliches Zuhause einfach mein Zuhause – der Ort, an dem ich mich immer geborgen fühle, an den ich immer irgendwann zurückkehre.



My home is my castle ;-)





******



Jeden Tag ein Bild - meine Tagesbilder:



18/366 - 18. Januar 2012:

Dafür, dass gestern Welttag des Schneemannes war, hatten und haben wir wohl zuwenig Schnee – oder besser gesagt: Überhaupt keinen ;-).
Das Datum geht zurück auf die Form des Schneemanns: die "8" steht als Symbol für den Schneemann und die "1" davor für seinen Stock/Besen. Außerdem ist es im Januar normalerweise kalt genug, um Schneemänner bauen zu können ….tja, normalerweise…..




19/366 - 19. Januar 2012:

Noch einmal ein Detail aus dem Tulpenstrauß, bevor er verwelkt ist. Morgen kaufe ich vielleicht einen neuen.





******



Ich wurde gefragt, ob und wie man meinen Blog abonnieren kann.
Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung. Abonnieren hat jawohl nichts mit einem Feedreader zu tun, oder?
Kann jemand helfen??

Habt einen schönen Tag, bis morgen…..mit Mikai, dem Alltagshelden ;-)

Katinka 19.01.2012, 06.48 | (29/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wochenende, Dorffotos, fast wie Frühling ;-)


Hallooo am Sonntag! :-)

Ist das nicht ein herrliches Wetter? Das war ja fast schon ein wenig wie Frühling an diesem Wochenende.

Gestern bin ich das erste Mal seit November wieder gejoggt. Lief gar nicht schlecht, ich hatte mit mehr Konditionsproblemen gerechnet.
Nun hoffe ich, dass das Wetter nicht mehr sooo schlecht wird, das ich wieder aufhören muss, regelmäßig zu laufen. Bei Schnee und Eis finde ich das doch schwierig (und mein Schweinehund erst Recht...).

Anschließend war ich dann aber doch geschafft und habe daher den Besuch beim Schweden ausfallen lassen. Das läuft ja nicht weg, so habe ich für dieses Mal das Geld gespart ;-).
Heute merke ich ein bisschen Muskelkater, jaja, frau wird halt nicht jünger *lach*.

Auch bin ich mal wieder mit den Hunden Fahrrad gefahren, ebenfalls etwas, dass ich im richtigen Winter nicht mache. Schön war`s :-).

Noch gibt es nicht allzu viele Fotomotive, aber ein paar Bilder von unseren Hunderunden möchte ich Euch dennoch zeigen.



Unser Fußballplatz im Dorf – hier steht zwar Wasser, aber ansonsten sind wir vom Hochwasser komplett verschont geblieben.





Ein sehr fleißiger Maulwurf war hier unterwegs ;-). Hoffentlich verirrt der sich nicht mal in unseren Garten ;-)









Diesen kleinen Gesellen habe ich noch „erwischt“, die anderen waren schon weg, als ich näher kam.





Hier sitzt er auch noch einmal in Pose





Dieses Bild zeigt deutlich, dass wir noch keinen Frühling haben….





Wo fliegen sie wohl hin?





Die beiden sind geflitzt als sie uns bemerkt haben ;-), daher ist das Bild auch etwas unscharf





...während sie sich nicht stören ließen.





Und B.alou würde ihnen allen ZU gern näher kommen – böses Frauchen, das das nicht zulässt ;-)





B.alou im Hochsitz - man könnte sagen, dieser Hund ist extrem neugierig und vorwitzig – könnte man, mach ich aber natürlich nicht ;-)





Ja, nun seid Ihr ein wenig mit mir durch die Felder gegangen…. nichts Spektakuläres, sondern einfach ein Eindruck von unserer dörflichen Umgebung ;-).



So vielfälftig sind die Wunder der Schöpfung,
dass diese Schöhnheit niemals enden wird.
Die Schöpfung ist hier. Sie ist genau jetzt in dir,
ist es schon immer gewesen.
Die Welt ist ein Wunder. Die Welt ist Magie.
Die Welt ist Liebe. Und sie ist hier, jetzt.
(Indianische Weisheit)



******



Die Fotos waren zwar alle von Samstag und heute, aber trotzdem noch die Tagesbilder, Ordnung muss sein *grins*.

Jeden Tag ein Bild:

15/365 - 15.Januar 2011:

A.shanti beginnt den Tag mit Morgengymnastik :-)




16/365 - 16.Januar 2011:

Die Kleine hätte ich fast mit meinem Fahrrad überfahren – zum Glück habe ich sie in letzter Sekunde gesehen – das war mir ein Foto wert ;-)





******



Sooo, nun habe ich so viele Bilder vom Wochenende gezeigt, jetzt ist für die Projekte kein Platz mehr. Genug ist genug *lach*.

Ich werde jetzt noch eine Runde im Garten drehen - zum richtig Hinsetzen ist es wohl doch noch zu frisch - anschließend noch ein bisschen bügeln *seufz* und dann lassen wir den Sonntag gemütlich ausklingen.

Die nächsten Wochen werden sicher auch nochmal stressig, wir haben Jahresabschluss und sehr viel zu tun.
Ich werde sehen, wie oft ich mich hier melden kann, versuche es natürlich regelmäßig!

Nun wünsche ich Euch einen schönen restlichen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Katinka 16.01.2011, 15.56 | (39/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sommerwochenende, viele Fotos:Heu und Stroh, Hunde, Autostadt, Feldarbeit, Dorf


Gleich eines vorab: Jaaaaaa, es hat geklappt mit dem Frühstück auf der Terrasse :-).

Sogar an beiden Tagen. Am Samstag zwar allein, da Herr Kurzbemerkt arbeiten musste, aber am Sonntag dann gemeinsam.

Bei Euch auch??????

Das Wochenende war rundherum schön, das Wetter war klasse und wir hatten eine gelungene Mischung aus Haus- und Garten sowie Unternehmung.

Bereits am Freitag war das Wetter so toll, dass wir abends draußen essen und noch eine ganze Weile bei einem Gläschen Wein sitzen konnten. Ich habe ein (mir neues) Salatrezept ausprobiert und muss sagen, dieser Salat (mit Ziegenkäse, Birnen, Walnüssen etc.) war super lecker!
Wenn Ihr Interesse habt, blogge ich in den nächsten Tagen mal das Rezept?!?

Den Samstag habe ich ganz gemütlich mit einer großen Hunderunde begonnen. Davon schon mal ein paar Fotos

Hoffentlich langweilt es Euch nicht zu sehr, wenn ich schon wieder Bilder aus unserem Dorf und von den Hunden zeige…..



Die Heuballen sind schon alle sorgfältig „aufgerollt“





Ein Hund muss tun, was ein Hund tun muss ;-)





B.alou wäre nicht B.alou, wenn er da nicht `raufgesprungen wäre….





L.ia wollte auch gern, da habe ich ein wenig geholfen :-)









Meine beiden Chaoten :-)





Andere Blickwinkel vom Stroh….









Mmmmhh ich überlege gerade….was ist eigentlich der Unterschied zwischen Heu und Stroh? Im Netz habe ich nicht so wirklich viel gefunden, habe aber auch nur kurz bei Google geguckt.



Am Samstagvormittag habe ich eine Privatstunde gegeben und am Nachmittag haben wir ein wenig den Garten auf Vordermann gebracht. Das war bitter nötig, denn das Unkraut fand das feuchte Wetter der letzten Zeit natürlich herrlich!

Abend waren wir italienisch essen – fast wie Urlaub – draußen sitzen, lecker essen und trinken, das Wissen, der nächste Tag ist frei – schööööön :-).

Anschließend sind wir in die Autostadt zum „Caribbean Summer" gefahren. Dort haben wir einen Cocktail getrunken und uns die Wassershow angesehen.



Die Autostadt bei Nacht





Ich habe natürlich noch wesentlich mehr Fotos gemacht, aber die zeige ich ein anderes Mal, das würde sonst wirklich den Rahmen sprengen (sogar für meine Verhältnisse *lach*).

Auch der Sonntag begann mit Sonnenschein und - wie schon erwähnt - einem Frühstück draußen.

Bei der Hunderunde habe ich gesehen, dass die Heuballen jetzt schon zusammengefahren worden sind, da war jemand noch fleißig:



Das gleiche Feld wie gestern





Ein Hund muss tun….ach, das hatten wir schon *grins*





Während wir das Wochenende als Erholung empfunden haben, mussten andere Leute aus dem Dorf hart arbeiten, um das Getreide endlich zu Ende einzufahren. Bei dem Regen in den letzten Tagen war das nicht möglich und es ist höchste Zeit.







Hier wird der Weizen gleich umgeladen um dann in die Scheunen gebracht zu werden





Da kommt das Ungetüm….





Wir haben uns dann an einen ruhigern Platz verzogen:



Hier ist von dem Krach der Landmaschinen und dem aufgewühlten Staub nichts zu spüren









Heute Nachmittag zog es sich zu…..aber von den angekündigten Gewittern haben wir bisher nichts bemerkt. Mal sehen, ob sie noch kommen.





Ich habe dieses Sommer-Wochenende sehr genossen….denn wer weiß, vielleicht war es das letzte in diesem Jahr????
Ab morgen soll es ja schon wieder unbeständiger und kühler werden.


So, das war mein laaaaaanger Heu-Dorf-Hunde-Wochenendeintrag ;-)

Liebe Grüße an Euch und einen schönen Sonntagabend!!

Katinka 22.08.2010, 18.19 | (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL