Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Faszierend natuerlich

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Frischluft, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Es sind Fotos einer Mariendistel……in Massen wachsen sie im Sommer bei uns am Feldrand, bald ist ihre Zeit vorbei und sie verblühen.
Ich mag die Farbe ihrer Blüten, die ganze Pflanze gefällt mir irgendwie ;-).

Was ich bis vor kurzem nicht wusste:
Der in den Mariendistelfrüchten enthaltene Wirkstoffkomplex Silymarin ist ein natürliches Leberheilmittel. Durch ihre zellschützenden Eigenschaften helfen die Mariendistelfrüchte auch im Magen und beugen dort Geschwüren vor. Außerdem wirken die Auszüge der Mariendistelfrüchte entzündungshemmend und können freie Radikale abwehren.



























******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Frischluft

Mikai hat das Wort:


Hallooo Ihr!

Frischluft…..ausgerechnet in einer Woche, in der es draußen gar nicht so angenehm ist. Sonst begleite ich Katinka und die beiden chaotischen Hunde ja ganz gern mal – aber ich bin ein Schönwetterteddy und mag es am liebsten mit viel Sonnenschein und Wärme.

Aber nützte ja alles nix – die Fotos sollten gemacht werden und die Sonne hat mich nicht erhört. Also sind wir in Eiseskälte von um die 15 Grad und mit vielen Wolken am Himmel losgezogen.

Der Wind sorgte noch zusätzlich für Frischluft und von der habe ich einiges abbekommen….da kennt Katinka ja keine Gnade. Von wegen gemütlich in ihrer Tasche sitzen bleiben – ich musste raus – an die frische Luft.
Schaut mal, was ich dabei alles erlebt habe…..wenn ihr gut hinseht, könnte Ihr gleich ein wenig die schönen Spaziermöglichkeiten von unserem kleinen Dorf kennenlernen.



Katinka sagt immer, sie findet die weiten Ausblicke so schön….





…und ich finde, sie hat recht – auch wenn ich dafür ab und zu hoch klettern muss.





Vor den Pferden habe ich mich zuerst gefürchtet, aber sie waren ganz lieb.





Huuiii, fast wie ein Bett :-)





Wir haben verstecken gespielt….könnt Ihr mich sehen?





Hier an unserem kleinen Dorfteich sind wir sehr gern





Dort gibt es immer einiges zu entdecken.









Hier beobachte ich Frau Garfield beim Mäuse buddeln – Hunde finden an komischen Dingen gefallen ;-)





Diese Farbe findet Katinka so toll – aber ich durfte ihr keine pflücken. Die sollen dort bleiben, sagt sie.





Wofür diese schiefen Steine sind, weiß kein Mensch ;-)









König Mikai blickt über sein Dorf ;-)





…und purzelt anschließend von seinem Thron….*peinlich* ;-)





Guckt mal, ich habe eine neue Nase :-))





Das war unsere kleine Frischluft-Tour. Nichts Spektakuläres aber viele kleine Dinge, die man entdecken und über die man sich freuen kann.

Ich finde, viele Menschen – insbesondere Kinder – bewegen sich viel zu wenig an der frischen Luft…..oder was meint Ihr?

Macht es gut, bis bald
Euer Mikai :-)



******



Schon ist wieder Wochenende….die Zeit verfliegt.

Wir sind heute zu einem Geburtstag eingeladen, wieder mit DJ und Tanz :-) und morgen fahre ich mit einer Freundin zum Herbstfestival in Herrenhausen.
Vor Jahren war ich schon einmal dort und habe es in guter Erinnerung. Neben diversen Ständen rund um Essen, Deko, Mode und Tierbedarf gibt es auch verschiedene Hundevorführungen….ich bin gespannt, hoffentlich spielt das Wetter mit.

Ich wünsche Euch ein richtig schönes Wochenende!

Katinka 16.09.2011, 06.15 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Märchenhaft, Danke, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich

Man nehme: Ein wenig Morgentau, ein paar Sonnenstrahlen und gaaanz viele Grashalme – faszinierend natürlich:























Das war nur eine kleine Auswahl, ich habe an dem Tag zig Fotos gemacht, mich haben die Motive einfach total fasziniert ;-)



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Märchenhaft

Mikai hat das Wort:


Hallo ihr Lieben,
das Thema passt ganz toll zu dem, was ich kürzlich erlebt habe, das war nämlich tatsächlich märchenhaft und ganz unglaublich……(oder sollte ich es nur geträumt haben?)

Es war einmal….







….ein verwunschener Zauberlehrling, der sich in unseren Garten verirrt hatte.
Als ich ihn fragte, was passieren würde, wenn ich der Bitte „küss mich“ nachkommen würde, antwortete er: Du wirst in ein phantastisches Zauberland gelangen, in dem Du mit Blumen und Gegenständen reden kannst.



Das machte mich so neugierig, dass ich ihn einfach küssen MUSSTE!





Es gab einen lauten Knall und ich verlor kurz das Bewusstsein.
Kurz darauf erwachte ich von einem komischen Geräusch.
Das lag doch tatsächlich die Grinsekatze aus dem Wunderland neben mir und schnarchte laut....





Ich wollte sie nicht stören und beschloss, mich ein wenig umzusehen. Dabei begegnete ich der Enkelin von Nessaja aus Tabaluga. Sie sang den großartigen Song „ich wollte nie erwachsen sein….“. Kennt Ihr den? Wunderschön!





Beschwingt durch den Gesang lief ich weiter und unterhielt mich ein wenig mit der hübschen Blüte. Merkwürdigerweise erstaunte mich das gar nicht, dass die Blume sprechen konnte, es war völlig normal!





Auch mit Meister Lampe hielt ich ein Schwätzchen.
Was mir nur die ganze Zeit über komisch vorkam: Über allem lag irgendwie ein Schatten. Er war nicht sichtbar oder zum greifen – aber er war zu spüren.





Schließlich begegnete ich dem Neffen von Fuchur aus der unendlichen Geschichte – wisst ihr noch? Der weiße Drache?
Wir kamen ins Gespräch und er erzählte mir, dass das ganze Land unter dem Streit der 2 Riesenzwerge leiden würde. Die beiden sind eigentlich Brüder, haben sich aber wegen einer Kleinigkeit gestritten und reden seitdem kein Wort mehr zusammen. „Das liegt wie ein dunkler Schleier über uns allen“, sagte Fuchur III





Da hatten wir also die Lösung.
Ich beschloss, die zwei zu suchen und mit ihnen zu sprechen. Schnell wurde klar, dass sie sich beide nach einer Versöhnung sehnten doch jeder war zu stolz, den Anfang zu machen.





So etwas kannte ich bisher nur von den Menschen. Dass auch Steinfiguren so sein können, war mir bis dahin unklar.





Ich besprach das kurz mit den kleinen Blümchen und wir schmiedeten einen Plan, wie wir die beiden Streithähne wieder zusammen bringen wollten.





Mit der Hilfe von Schnatterinchen überbrachte ich beiden jeweils eine Nachricht von dem anderen, in denen wir um ein Treffen und eine Aussprache baten. Diese waren natürlich von uns gefälscht, aber der Zweck heiligt doch manchmal die Mittel, oder nicht?





Danach dauerte es gar nicht lange und Räuber Hotzenplotz berichtete mir freudestrahlend, dass sich die zwei wieder versöhnt hätten.





Was für eine Freude! Über dem phantastischen Land ging wieder die Sonne auf :-))





Als ich erwachte, war ich sehr glücklich – ohne zu wissen, warum.
Erst später kam die Erinnerung an dieses märchenhafte Erlebnis – oder war es doch nur ein Traum?

Macht es gut und bewahrt Euch Eure Geschichten und Träume, die kann Euch keiner nehmen!
Euer Mikai :-)

******



Vielen Dank für Eure lieben Gute-Besserungswünsche!
Am Mittwoch bin ich einen Tag Zuhause geblieben, was mir auch ganz gut getan hat.
Heute geht es deutlich besser, weg ist die Erkältung (Grippe?) aber noch nicht.

Aber nun ist ja Wochenende und da kann ich mich weiter auskurieren.
Wir haben auch nichts groß geplant – außer einer Einladung zum Frühstück am Sonntag.
Angeblich soll es ja morgen noch einmal sehr warm werden…..von mir aus sehr gern :-)

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Katinka 09.09.2011, 06.16 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fasziniernd natürlich, Danke, Geburtstage, Projekt 52 – Summer of love, B.alou, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Kleiner Waldbewohner, die mir alle gestern begegnet sind:



















******



Danke für Eure lieben Kommentare :-).
In der letzten Woche bin ich einfach nicht zum bloggen gekommen und – ich muss es ehrlich gestehen – ich hatte auch keine Lust. Das hat sicher jeder mal, denke ich und warum soll man sich zwingen?

Mir steckte auch noch ein wenig das letzte Wochenende in den Knochen.
Der 40. Geburtstag am Samstag war wirklich klasse – wir haben viel getanzt, ein wenig getrunken und spät wurde es – das war anstrengend, aber schön.

Am Sonntag sind wir wieder los zum Geburtstag – ich muss gestehen, dass mir am Sonntagabend einfach mittlerweile die Energie und Lust fehlt, großartige Aktionen zu unternehmen…..lieber einen ruhigen Sonntagabend als Start in die neue Woche.



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche eigentlich das Thema:

Shabby Chic

Aber aus Gründen, die Mikai gleich erzählen wird, haben wir uns für ein anderes Thema entschieden, das vor einigen Wochen dran war.

Mikai hat das Wort:


Ja, Ihr lieben Fans, zuerst einmal möchte ich mich noch bei Euch für die großartigen Tipps in meinem schwierigen Fall von letzter Woche bedanken!
Ihr habt teilweise wohl ganz richtig gelegen, die Vermutung hatte ich auch. Leider kann ich der Bande nichts beweisen und unter uns: Freunde haut man auch nicht in die Pfanne, oder?

Das Thema in dieser Woche ist ja nun wirklich gaaaar nichts! Ich musste sogar erstmal Frau Google fragen, was Shaby Chic überhaupt ist……muss man das wissen?
Wisst Ihr es? Vermutlich schon….ich bin ja nur ein kleiner Tedddy….

Naja, auf jeden Fall haben wir nichts passendes zum fotografieren gehabt, daher haben wir uns für ein Thema entschieden, was mir schon die ganze Zeit gefallen hat.
Wir konnten es nur nicht umsetzen, weil Katinka so im Stress war – aber dafür jetzt :-).

Es heißt:

Summer of love

Meine Süße und ich hatten nämlich einen wunderschönen Sommer!
Schaut mal, was wir alles gemacht haben:



Wir sind ganz oft spazieren gegangen….





…und haben dabei viele kleine Waldbewohner getroffen





Wir haben gemeinsam geträumt…..





….Musik gehört….





…und zusammen gegessen.





In lauschigen Sommernächten haben wir draußen gesessen.





Wir sind ausgeritten….





…und hatten auch sonst viel Spaß :-)





Die gemeinsam erlebten Sonnenuntergänge waren wunderschön!





Der Rest auch :-)





Wir haben auch gemeinsam Musik gemacht





Es war wirklich ein Summer of love!





Das war es für heute, Ihr Lieben.
Ich hoffe, es hat Euch so gefallen, wie mir :-)
Euer verliebter
Mikai :-)

******



Am Montag waren wir ja noch mit B.alou beim Tierarzt. Leider war der Besuch  für die katz.
Der Tierarzt meinte, dass der Test ganz sicher positiv ausfallen würde, da bei Anaplasmose Antikörper gebildet und getestet werden, die auch noch lange Zeit hinterher im Blut nachweisbar sind, auch wenn die eigentlichen Erreger eliminiert wurden.
Wir sollen also erst in etwa 3 Monaten einen weiteren Test machen lassen. Das hatte ich im Vorfeld falsch verstanden.

Nun gut. Der Tierarzt denkt positiv – sagte er – also tun wir das auch.
B.alou geht es besser, allerdings humpelt er immer noch ab und zu. Dazu meinte der Doc, dass das durchaus normal sei.







Morgen habe ich frei :-).
Nach der wirklich stressigen Woche habe ich gedacht, das habe ich mir mal verdient ;-).

Somit starte ich in ein verlängertes Wochenende, das ja laut der Vorhersagen sehr sonnig werden soll.
Dann haben wir also mit dem meterolgischen Herbstanfang einen verspäteten Sommer – mir soll es recht sein ;-).

Liebe Grüße zu Euch und ein schönes Wochenende!

Katinka 01.09.2011, 22.52 | (28/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fasziniernd, natürlich, Danke, Einfach-so-Tag, Projekt 52 – Tatort, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Weiße Schönheiten:























******



Danke für Eure aufmunternden Kommentare!
Es geht mir schon wieder besser. Es gibt eben so Phasen, in denen mich einiges nervt und dann bekomme ich schlechte Laune.
Manchmal geht das schnell wieder vorüber, manchmal dauert es etwas.
Grundsätzlich bin ich ein fröhlicher Mensch, der versucht, immer positiv zu denken.
Immer klappt das halt nicht – und ich denke, solche Stimmungen hat jeder mal, oder?

Kein Mensch kann volle tausend Tage glücklich sein,
keine Blume vermag hundert Tage zu blühen.
(aus China)



******



Falls Ihr noch nicht wisst, was Ihr morgen machen sollt, morgen ist „Einfach-so-Tag“.

Am Einfach-so-Tag hat man die Möglichkeit etwas ohne Grund zu tun. Die meisten Menschen machen zeitlebens Dinge weil sie diese machen müssen, machen wollen oder weil es von ihnen erwartet wird. Keiner dieser Gründe soll am Einfach-so-Tag das Tun beeinflussen. Gibt es beispielsweise etwas, das man tun möchte, ohne einen Sinn darin zu sehen?
Am 27. August 2011 ist es Zeit, einfach so etwas zu machen. Falls einem nichts Passendes einfällt lautet die Devise: einfach das tun, was einem gerade einfällt.

Um ein wenig warm zu werden, hier einige Vorschläge, um erfolgreich in den Einfach-so-Tag zu starten:

• Kauf' etwas, das Du nicht brauchst.
• Hüpf in eine Pfütze.
• Laufe rückwärts.
• Schau auf die Uhr und frag' deinen Nachbarn, wie spät es ist.
• Wirf Papierkügelchen auf den Boden und hebe sie wieder auf.
• Sag dreimal hintereinander: "einfach so".



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Tatort

Inspektor Mikai Holmes hat das Wort:


Ja, Ihr lieben Fans, heute bin ich in meiner Eigenschaft als Meisterdedektiv unterwegs, daher kann ich mich nicht lange mit viel Gerede aufhalten.
Dieser Fall muss schnell gelöst werden. Ihr könnt mir dabei helfen, wenn Ihr wollt.

Wieder wurde ich zu einem Tatort gerufen, denn wieder hatte die berüchtigte Ba.li.ki.as Bande zugeschlagen.
Genau wie in den anderen Fällen, brach die Bande in ein Haus ein und verwüstete es.

Als ich – alias Inspektor Mikai Holmes – am Tatort ankam, bot sich mir folgendes Bild der Zerstörung:



Wichtige Unterlagen wurden zerstört





Zeitungen zerfetzt…





…ebenso Taschentücher





Papierkörbe umgeworfen





Toilettenpapier abgewickelt und im ganzen Raum verteilt





Willkürlich wurde Geschirr zerstört!





Aber das Schlimmste war:



….dass sie versucht haben, die kleine Stoffmaus zu etrtränken. Sie konnte in letzter Sekunde gerettet werden.





Frau Stoffente wollte die Verfolgung der Bande aufnehmen und wurde dabei von ihnen in der Tür eingeklemmt. Ich habe sie aus ihrer misslichen Lage befreit.





Sie kommen immer durch die Fenster oder Hintereingänge“, hieß es im Polizeibericht.
„Anschließend fegen sie durch das Haus und zerstören wahllos Dinge, die ihnen in die Quere kommen.
Gestohlen wird fast nie etwas, nur ab und zu besondere Lebensmittel".



Erste Zeugenbefragungen ergaben nicht allzu viel, die Bande geht immer sehr gewieft und schnell vor





Bisher gibt es nur vage Beschreibungen, die Zeugen sind sich nicht einig, wie die Täter tatsächlich aussehen.
Eines der Bandenmitglieder soll auffällig große blaue Augen haben und ein anderes wie eine kleine Kuh aussehen.



Hinweise auf die Indentität der Täter nimmt die Polizei entgegen





Also, wenn Ihr mir einen Tipp geben könnt, diesen Fall zu klären, schreibt es mir bitte!

Macht es gut
Euer Mikai Holmes :-)

******



Dann mal auf ins Wochenende :-).

Unseres wird anstrengend – wir sind zu einem 40. und einem 60. Geburtstag eingeladen.
Der 40. am Samstag wird eine richtig große Fete – 100 Leute, mit DJ und allem drum und dran – das wird bestimmt sehr schön!

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende, viel Freude bei dem, was Ihr vorhabt!

Katinka 26.08.2011, 06.06 | (47/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-Unterwasserwelt, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich

Manchmal stehe ich eine ganze Weile irgendwo draußen und beobachte die kleinen Lebewesen um mich herum.
Da gibt es so viel zu entdecken und wenn man sich ruhig verhält, lassen sich viele gar nicht stören:



Im Landeanflug





Hinein!





Lecker!





Und Tschüss ;-)





******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Unterwasserwelt

Mikai taucht ab:


Hallooooo Ihr!
Ihr macht Sachen mit mir! Das geht ja eigentlich gar nicht.
Ich habe Angst vorm Wasser, wisst Ihr denn das nicht?
Seitdem ich mal in den Dorffluss gefallen bin und Herr Dauerwelle mich retten musste, stehe ich mit dem nassen Element auf Kriegsfuß.

Aber Katinka sagte, das hier wäre lange nicht so schlimm und ich würde eine Menge aufregender Lebwesen kennen lernen.
Ha! Die wollte mich ködern – aber nicht mit mir!
Dann sagte sie, dass es schade wäre und Ihr mich sicher vermissen würdet und auch keiner verstehen könnte, dass Mikai Angst vorm Wasser hat….

Damit hat sie mich erwischt. Enttäuschen möchte ich Euch nicht und außerdem wollte ich wirklich nicht zugeben, dass ich Angst habe……ein Mikai hat keine Angst – so!

Also vergesst alles, was ich bisher gesagt habe und folgt mir mal in meine Unterwasserwelt….



Ohne Taucherbrille gehe ich aber nicht, habe ich noch gesagt und Katinka hat mir so ein Ding besorgt. Zuerst habe ich fast nichts gesehen, ich musste mich erst einmal an alles gewöhnen.





Ich brauche keine Angst zu haben, sagte das Seepferdchen – ich würde mich schnell an alles gewöhnen





Und es hatte Recht.....





….nach kurzer Zeit konnte ich gut gucken und es wurde wirklich aufregend!





Ich habe nämlich mit einem kleinen Hai Freundschaft geschlossen, der ganz traurig war, weil alle immer nur vor ihm Angst haben – dabei ist er ganz lieb und harmlos, sagte er.





Sogar die alte Morla habe ich getroffen….hach, könnt Ihr Euch noch an die „Unendliche Geschichte“ erinnern? An Atreju und Fuchur und die kindliche Kaiserin? Das war eine soooo schöne Geschichte!





Es gab aber auch unheimliche Wesen unter Wasser. An dieses habe ich mich zum Beispiel nicht heran getraut, das war mir zu stachelig.





Diese beiden haben nicht viel geredet, sie waren stumm wie Fische!





Und diese waren ganz schön frech – haben mir einfach meine Brille geklaut, also sowas!





Ich habe sie mir natürlich wiedergeholt!





Stellt Euch vor, wen ich noch getroffen habe! – Den Nemo! :-)





Und Doro war auch da, hach was hab ich mich gefreut :-)





Wir haben uns sehr nett unterhalten und gespielt bis mir auf einmal die Luft ausging.
Ohjee, da musste ich schleunigst auftauchen – schade – aber vielleicht sehe ich meine neuen Freunde ja mal wieder?





Naaa, wie habe ich das gemacht?
Bin ich nicht ein Held?
;-))

Macht es gut!
Euer Mikai :-)



******



So und nun mal wieder auf ins Wochenende :-).
Angeblich soll das Wetter richtig schön werden aber mittlerweile glaube ich erst daran, wenn ich es sehe….und spüre.

Wir haben einiges vor – heute Abend bekommen wir Besuch, morgen sind wir eingeladen und Sonntag geht es vielleicht in den Harz.
Obwohl – sollten es wirklich wie angekündigt 30 Grad am Sonntag werden, fahre ich nirgendwo hin sondern genieße den Tag im Garten.
Die Hundis haben sicher auch keine Lust, bei großer Hitze eine längere Wanderung zu unternehmen – und wir Menschen auch nicht ;-).

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende und viel Spaß bei allem, was Ihr vorhabt!

Katinka 19.08.2011, 06.14 | (29/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Katzennotfälle, Projekt 52 – durch die rosarote Brille


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Wenn wir schon draußen nicht wirklich Sommer haben, sollen zumindest die herrlichen Sonnenblumen ein wenig Sommer herbei zaubern.



























******



Nahezu täglich erreichen mich Mails mit Tiernotfällen. Es ist mitunter wirklich schrecklich, was Menschen anderen Lebwesen - den Tieren - antun.
Schutzlose Wesen, die dem Menschen ihre Herzen zu Füßen legen würden, wenn er nicht nach ihnen treten würde.
Ich kann hier nicht über alle schreiben, aber dieser Fall betrifft gleich mindestens 69 Maine Coon Katzen, die dringend Hilfe benötigen.

Hier findet Ihr genauere Informationen.
Vielleicht kann der ein oder andere von Euch auch darüber bloggen oder sogar eines der Tiere aufnehmen….?



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Durch die rosarote Brille

Mika hat das Wort:


Hallo Ihr Lieben!

Was für ein tolles Thema!

Zuerst fand ich es allerdings blöd, weil ich gedacht habe: Herrjee, wie sehe ich denn mit einer Brille aus, die noch dazu rosarot ist???
Das ist doch was für Mädchen!

Aber dann erklärte mir Katinka, dass man vieles viel schöner und mit einem verklärten Blick sieht und Schlechtes gar nicht mehr so wahrnimmt, wenn man durch die rosarote Brille schaut.
Die ganze Welt ist schön beim Blick durch diese Brille, sagte sie:-).

Na, das war doch etwas für mich! Ich habe gleich meine rosarote Brille aufgesetzt und möchte Euch nun zeigen, was ich dadurch gesehen habe….



Meine rosarote Brille





Das war vielleicht was! Auf einmal war alles rosarot und soooo schöööööön!

Guckt mal, seht Ihr das nicht auch?



Alles ist rosarot…..





….und so schön!





Alle Dinge, die ich sonst so furchtbar finde, sind auf einmal gar nicht mehr schlimm, im Gegenteil



Morgens Aufstehen ist doch kein Problem





Das verhasste Baden ist auf einmal ganz toll!





Auch die Hausarbeit macht Spaß





Selbst die dunkle Nacht, in der ich sonst Angst habe, ist auf einmal rosarot….





…und Frau Garfield wird noch zu meiner besten Freundin ;-)





Das schlechteste Wetter macht einem nichts mehr aus





Alles ist rosarot – es gibt keinen Streit mehr auf der Welt, keinen Stress, keinen Krieg, keine Not, keine Katastrophen, nichts Unschönes……alles ist gut!





Wenn ich mit meiner Liebsten zusammen bin, ist sowieso alles rosarot, da brauche ich die Brille nicht……





….aber sonst schon mal ab und zu….probiert es doch auch mal ;-)





Setzt einfach mal ab und zu die rosarote Brille auf und träumt ein wenig von einer besseren Welt. Ihr werdet sehen, das tut richtig gut.

Rosarote Träume wünsche ich Euch!
Bis bald
Euer Mikai :-)



******



Ich schließe mich Mikai an und wünsche Euch eine rosarote Zeit und ein schönes Wochenende!

Bis bald :-)

Katinka 12.08.2011, 06.14 | (34/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Schatzkiste, Ergebnis B.alou


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich….

Es ist viel los auf dem Schmetterlingsflieder:



















******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Schatzkiste

Mikai hat das Wort:


Hallo ihr Lieben, ist das nicht schön, dass ich schon wieder da bin? Ich freue mich auf jeden Fall immer auf Euch!

Schatzkiste – das ist ein spannendes Wort.
Leider haben wir keine richtige Schatzkiste gefunden, die von Piraten versteckt wurde und wo ganz viel Gold drin ist…..nur dies alte Holzkiste, die ja durchaus geheimnisvoll aussieht.







Doch als ich hinein gesehen habe, war nix drin und dann ist mir auch noch der Deckel auf den Kopf gefallen





Nein, das ging so nicht……ich musste mit Katinkas Schatzkiste Vorlieb nehmen, sie hat mir erlaubt, ausgiebig darin zu stöbern und das habe ich auch getan.
Allerdings musste ich mich doch sehr wunderm was Frauen so alles besitzen…..tse…..ich bin wirklich froh, dass ich ein Mann bin ;-)







Man darf nicht vergessen, dass das Ding mehrere Etagen hat und alle sind VOLL!





Naaaa, wie findet ihr das?





Die gefielen mir richtig gut, aber Katinka hat sie sich nicht abluchsen lassen – schade!





Mit was für Sachen Ihr Frauen Euch so schmückt…..*wunder*





Warum hat eine Person so viele Uhren????





Darf ich vorstellen – König Mikai ;-)





Puuuuh, ist das ansgtrengend, ich bin erschlagen vom Schmuck…;-)





Die habe ich für meine Süße mitgenommen, die stehen ihr bestimmt gut!





Jaaa, meine Lieben, das war mein Ausflug in Katinkas Schatzkiste…..

So, und nun gehe ich mit meinem Schatz in die Kiste.......



Ich weiß ja nicht, was IHR jetzt gerade gedacht habt…..sagt es lieber nicht ;-). Wie Ihr seht, ist alles ganz harmlos ;-)





Tschüssi, Euer Mikai :-)



******



Vielen Dank für Euer Daumendrücken!
Leider hat es nicht geholfen…..B.alou hat zwar keine Borreliose, dafür jedoch Anasplasmose.

Auch diese Krankheit wird von Zecken übertragen. Die Bakterien befallen die weißen Blutkörperchen, die für die Immunabwehr des Körpers von Bedeutung sind und zerstören diese. Sie setzen sich an der Wand von Blutgefässen, Hirnhaut und Organen, wie Lunge, Leber und Nieren ab.

Die Symptome der Hunde-Anaplasmose sind unter anderem Fieber, Gewichtsverlust, Schlappheit, Ödeme in den Gliedmaßen, Beeinträchtigung des Zentralnervensystems und Blutarmut. Zusätzlich können Gelenkentzündungen auftreten

Anaplasmose kann behandelt werden aber nicht alle Hunde können geheilt werden. Eventuell behalten einige Hunde Reste des Bakteriums noch im Knochenmark, was durch Medikamente schlecht behandelt werden kann.

Mein Tierarzt ist zuversichtlich, dass B.alou erfolgreich behandelt werden kann.
Am Mittwoch habe ich 84 (!!) Tabletten bekommen, die er in den nächsten 3 Wochen nehmen muss. Anschließend machen wir wieder eine Blutuntersuchung.

Ist doch irgendwie ungerecht, oder? Da hat der Schnuffel nun schon diese verdammte Leishmaniose, jetzt kommt das auch noch dazu :-(.

Aber ich hoffe, dass mein Tierarzt Recht behält und wir das in den Griff kriegen!
Erst einmal müssen wir positiv denken.

So, Lieben, ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 05.08.2011, 06.11 | (29/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-The Big Blue, ein Glas Sekt


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:



Heute nur ein Bild – es ist eher zufällig entstanden – eigentlich wollte ich nur die Blüte fotografieren





******



Danke für Eure Kommentare zum Thema Rechtfertigung!
Es ging dieses Mal übrigens nicht um mich, sondern um andere Blogs, in denen ich gelesen habe.

Die meisten von Euch sehen das ja ganz ähnlich wie ich und wollen sich nicht vorschreiben lassen, was sie bloggen und was nicht.
Genauso sollte es sein.
Es wird immer Leute geben, die meinen, andere kritisieren zu müssen - am besten, man ignoriert sie so weit wie möglich.



******



So, und nun kommen wir zu einem kleinen Bären, der schon sehr von einigen vermisst wurde ;-).

Beim Projekt 52 ist in dieser Woche das Thema:

The Big Blue

vorgegeben.

Mikai hat das Wort:


Halloooooo Fans, da bin ich wieder!
Ich hoffe, Ihr freut Euch!
Endlich hat Katinka mal wieder ein wenig Zeit gehabt, um mit mir ein Thema umzusetzen.
Wir haben ja einiges ausgelassen aber vielleicht kann ich sie ja überreden, das ein oder andere noch nachzuholen.

Aber heute geht es erst einmal um die Farbe Blau, wenn ich das mal übersetzen darf.
Genauer gesagt um etwas großes Blaues…..und da haben wir einiges gefunden, zumal Blau ja zu unseren Lieblingsfarben gehört.



Also wenn der nicht blau UND groß ist, dann weiß ich auch nicht ;-)





Unser Sofa ist auch blau und groß, ist ja auch ein Big Sofa ;-)





Wie mache ich mich als Zaunfigur?





Der Blau-Liebhaber will Karriere machen und bevorzugt japanische Autos. Lieblings-Haustier: Katze – ahja….;-)





Hiervon kann man blau werden – aber vermutlich nicht groß – obwohl manche das meinen





Etwas ganz riesiges und wunderschönes Blaues ist natürlich der Himmel!









Und ebenso das Meer – faszinierend!





Juuuuchuuuuuu :-)





Ein Sehnsuchtsbild – hachja, da wäre ich jetzt gern :-)





Noch etwas für Euch:

Mögen alle Deine Himmel blau sein,
mögen alle Deine Träume wahr werden,
mögen alle Deine Freunde wahrhaft wahre Freunde
und alle Deine Freuden vollkommen sein,
mögen Glück und Lachen alle Deine Tage ausfüllen -
heute und immerzu ja,
mögen sich alle Deine Träume erfüllen.
(Irischer Segenswunsch)


So, ich muss aufhören - Katinka drängelt, sie ist müde.

Aber vorher möchten wir noch mit Euch anstoßen…..wer mag, kann gern ein Gläschen mit uns trinken :-):







Immer wieder gut *schmunzel*:

Löwe......

Ich bin nicht eifersüchtig…
… ich teile nur nicht gerne!
Ich bin nicht launisch…
… ich bin eben emotional etwas spontan!
Ich bin nicht kompliziert…
… ich bin eine Herausforderung!
Ich bin nicht hysterisch…
… ich spreche nur laut und schnell!
Ich bin nicht ungeduldig….
….ich kann nur nicht lange auf was warten!!
Ich bin nicht neugierig…
… ich bin nur froh alles zu wissen!
Ich bin kein Klugscheißer…
… ich weiß nur alles besser!
Ich bin nicht verwöhnt…
… ich bin wohlfühlorientiert!
Ich bin Löwe…
…ich darf das!!!

;-)))))



******



Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

Katinka 29.07.2011, 00.15 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Ehrenwort, Urlaub vorbei, Franken, Inside 7, Tagesbilder


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:



Eine lilafarbene Mohnblüte – die sieht man bei uns nicht so oft – werden wohl schnell „geerntet“ ;-)





Innenleben….









******



Beim Ehrenwort heißt das Thema in dieser Woche:

Zwischenräume

Mein Beitrag:



K.imba nutzt einen der Zwischenräume im Zaun, um uns neugierig zu beobachten :-)





******



Nun ist meine Woche Urlaub schon fast wieder vorbei….wie schnell das ging!

Wir waren in Franken zum Familienbesuch. Es war sehr schön aber auch anstrengend *lach*, wie immer versucht man, möglichst viele Leute in recht kurzer Zeit zu sehen.

Nun sind wir wieder Zuhause, genießen noch das restliche Wochenende, bevor es dann am Montag wieder los geht. Lust habe ich ja gar nicht…..

Das Wetter ist ja wohl auch eine Katastrophe – das soll Hochsommer sein? Es kommt mir eher wie Herbst vor.
Vielleicht hat ja der August noch mal 4 Wochen Sommer für uns, ich hoffe es!

Um das zu unterstützen werde ich hier im Blog nachher noch mal den Sommer einziehen lassen *lach*, vielleicht wirkt das ein wenig motivierend ;-).

Nachtrag: So, nun ist der Sommer da - zumindest hier im Blog ;-), ich hoffe, es gefällt Euch.


Das unscharfe Bild aus meinem letzten Eintrag zeigt übrigens Katerchen K.imba – er gähnt gerade herzhaft.



******



Die Inside 7 von Annelie:

Musik...unverzichtbar, ich könnte mir ein Leben ohne Musik gar nicht vorstellen

Bücher...sind mir sehr wichtig. Früher als Kind habe ich sehr viel gelesen, heute ist es weniger geworden – aber ich lese immer noch regelmäßig.

ich bin dankbar...dafür, dass mein Leben so ist wie es ist

mein Leben...verlief bisher in Höhen und Tiefen…..glücklicherweise ist die Tendenz insgesamt mehr positiv!

ich müsste...gar vieles ;-) – und einiges werde ich auch noch ;-)

mein Glück...sind mein Schatz, meine Familie, meine Tiere, unser Häuschen…..

ich wünsche mir...Gesundheit für mich und meine Lieben und noch viele schöne Momente in meinem Leben



******



Meine Tagesbilder der letzten Woche:



Jeden Tag ein Bild:

198/365 - 17. Juli 2011:

Letzten Sonntag waren wir zu einer Taufe eingeladen. Das Taufkind wird im November 2 Jahre, hat also schon ein wenig von seiner Feier mitbekommen. Schön war`s.




199/365 - 18. Juli 2011:

On the road again ;-)




200/365 - 19. Juli 2011:

Wir waren in Franken zum Familienbesuch. An dieser schönen Talsperre konnten die Hunde wunderbar schwimmen – für uns war es leider ein wenig zu frisch ;-).



Die beiden hatten richtig Spaß :-)






201/365 - 20. Juli 2011:

Wunderbare Landschaft – manche wohnen sehr einsam aber auch wunderschön. Der letzte Tag mit gutem Wetter übrigens…..




202/365 - 21. Juli 2011:

Besuch eines Aquariums. Seepferdchen finde ich immer wieder faszinierend.




203/365 - 22. Juli 2011:

Wieder daheim….Zuhause ist es auch schön, das Wetter allerdings leider nicht……soll das Hochsommer sein?




204/365 – 23. Juli 2011:

Ein hübscher Brauner….leider weiß ich den Namen nicht…




******



Die Urlaubsvertretung liegt hinter mir, ebenso mein (kurzer) Urlaub. Daher müsste es eigentlich hier im Blog wieder regelmäßiger weiter gehen. Ich gebe mein Bestes ;-)

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes, restliches Wochenende, habt eine schöne Zeit :-)

Katinka 23.07.2011, 17.40 | (33/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Geschafft..., Berlin, Faszinierend natürlich, Ehrenwort, Blue Man Group, Inside 7, Tagesbilder


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt  faszinierend natürlich:



Ohne Worte ;-)









******



Beim Ehrenwort heißt das Thema in dieser Woche:

Neugier

Mein Beitrag....ein Bild aus dem Archiv:







******





Nun wird dieser Blog tatsächlich zum Wochenblog – aber ich bin sehr zuversichtlich, dass sich das wieder ändert.
Die Woche Urlaubsvertretung ist geschafft, es war sehr, sehr stressig, hat aber auch Spaß gemacht und ich denke, es ist alles gut gelaufen.

Zur “Belohnung” waren wir gestern in Berlin. Wir sind kurz durch die Stadt gebummelt – viel Zeit war nicht, lecker essen gegangen und haben uns anschließend die “Blue Man Group” angesehen.
Vor einigen Jahren waren wir schon einmal in der Show und sie hat uns auch dieses Mal sehr gut gefallen!

Wir haben wieder in den sogenannten “Spritzreihen gesessen.
Dort ist Pflicht, eine Art Plastikumhang anzuziehen, damit man sich die Kleidung nicht einsaut ;-).
Und tatsächlich……einem Mädel in der Reihe vor uns ist ein Stück Banane ins Gesicht geflogen ;-).

Wobei….diese “Aktionen” mit dem Essen sind nicht ganz so mein Fall, die Trommelacts und Comedyeinlagen sind mehr nach meinem Geschmack.



******



Die Inside 7 von Annelie:

nebensächlich... werden manchmal eigene Probleme, wenn man wirkliches Elend sieht

hauptsächlich... war ich in den letzten Wochen ziemlich gestresst und hatte außer dem Job nicht viel anderes im Sinn

ursächlich... dafür ist mein neues Aufgabengebiet und die Urlaubsvertretung in dieser Woche

tatsächlich... ist mir diese scheinbar recht gut gelungen, was mich natürlich sehr freut

fröhlich... macht mich die Aussicht auf eine Woche Urlaub, die vor mir liegt :-)

nächtliche...(r) Regen ist in Ordnung – aber am Tag möchte ich bitte wieder Sonne. Danke. :-)

vor der Linse... habe ich immer jede Menge wie Ihr wisst ;-)



******



Meine Tagesbilder der letzten Woche:



Jeden Tag ein Bild:

191/365 - 10. Juli 2011:

Ein roter Farbtupfer im Feld, das fand ich so hübsch



Noch einmal näher dran




Und dieses Foto zeigt, welchen Einsatz ich für manche Bilder bringe: Für das Mohnfoto wollte ich nämlich näher an den Feldrand heran und bin prompt in den kleinen Graben gepurzelt, der davor war, den ich aber aufgrund des Grases nicht sehen konnte




192/365 - 11. Juli 2011:

Dieses Bild ging in die Hose, aber irgendwie hat es was ;-). Kann man erkenenn, was darauf ist?




193/365 - 12. Juli 2011:

Ungewöhnliche Kombination zusammen auf einer Blüte, oder?




194/365 - 13. Juli 2011:

Suchbild….A.shanti im Kirschbaum…..verrückter Kater ;-)




195/365 - 14. Juli 2011:

Einfach L.ia :-)




196/365 - 15. Juli 2011:

Berlin….



Ein riesige Lego-Giraffe – das wäre als Kind mein Traum gwesen ;-)




197/365 – 16. Juli 2011:

Meister Lampe. Ich staune manchmal, wie nahe sie heran kommen, obwohl ich mit 2 Hunden unterwegs bin.




******



Wie bereits erwähnt haben wir in der nächsten Woche Urlaub.
Daher wird es hier noch weiterhin ruhiger bleiben. Zwar sind wir nicht nur unterwegs, haben aber einiges vor, wie zum Beispiel Familienbesuche, Einladung zu einer Taufe….., sodass ich sicher kaum an den Laptop kommen werde.

Ich gehe mal davon aus, dass ich ab Ende Juli wieder regelmäßiger bloggen werde ;-).

Nun wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende, habt eine schöne Zeit :-)



Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 16.07.2011, 09.21 | (39/0) Kommentare (RSS) | TB | PL