Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fotos

Rundherum, Einfach tierisch, Montagsstarter, 12 Monate-1 Stadt/Dorf


Na, habt Ihr Pfingsten gut überstanden?
Mir fiel es ja ganz schön schwer, gestern wieder zur Arbeit zu fahren, von dem Aufstehen ganz zu schweigen.

Das Wetter über Pfingsten war soooo toll, ich habe das sehr genossen.
Auch gestern war es noch einmal sehr schön doch ab heute soll es kühler und unbeständiger werden, am Freitag nur noch 12 Grad warm (kalt...).
Schade, dass sich schönes Wetter bei uns immer nur kurz hält…



******



Auf den letzten Drücker blogge ich heute die restlichen Monatsprojekte für Mai:

Paleica hat ein Projekt gestartet, das sich Rundherum nennt

Im Mai lautet das Thema:

Architektur

Auf dem Weg von Kiel nach Oslo sind wir unter der Storebæltsbroen hindruchgefahren.

Storebæltsbroen (Die Brücke über den Großen Belt) hat eine Länge von 2694 Metern und eine Hauptspannweite von 1624 Metern. Sie ist in Dänemark, zwischen der Insel Sprogø und Seeland gelegen und derzeit die längste Hängebrücke in Europa.
Der Überbau ist 31 Meter breit und liegt ungefähr 70 Meter über dem Meeresspiegel.
Storebæltsbroen wird als Motiv auf den 1000-Kronen-Banknoten verwendet.



Eine Brücke aus dem Meer heraus – faszinierend, finde ich





******



Bei dem Projekt Einfach tierisch von Barbara soll einmal im Monat ein Tier nach einem vorgebenen Thema gezeigt werden.
Im Mai heißt das Thema:

Raubkatzen



Eine Gruppe Löwinnen im Krügerpark in Südafrika. Näher ran ging leider nicht, dazu hätte ich aussteigen müssen, das mir dann doch zu riskant ;-)









Ebenfalls im Krügerpark: Ein Gepard hat sich mit seiner Beute auf einen Baum verzogen









Ein Bild aus dem Zoo Berlin. Ich nehme stark an, dass die arme Ente sich aus Versehen zum Tiger verirrt hat. Leider war das ihr Schicksal….









******



Der Montagstarter von Martin.
(Martins Vorgaben sind dick geschrieben)

1. Bis ich mich endgültig entscheide, darf nicht mehr viel Zeit vergehen

2. Was war beim ESC? Ich habe nichts aber auch gar nichts davon mitbekommen.

3. Lieber wäre ich heute im Bett geblieben als aufzustehen

4. Gerade bin ich noch sehr, sehr müde…ich schlafe momentan schlecht

5. Was wir mittlerweile alles an Abgaben bezahlen müssen ist doch wirklich eine Katastrophe.

6. Ein guter Start in den Tag beginnt mit einem Kaffee, mehr brauche ich früh morgens nicht.

7. Schön, dass Ihr da seid und so fleißig kommentiert – das freut mich riesig - das wollte ich meinen Besuchern schon immer mal sagen.

8. Und für die neue Woche habe ich mir den Besuch der Restaurant-Eröffnungsparty eines Freundes vorgenommen und möchte außerdem Buchhaltung erledigen.



******



Bei dem Projekt 12 Monate-1 Stadt von Andy geht es darum, jeweils Fotos zu einem vorgegebenen Thema aus der eigenen Stadt machen.
Das Thema in diesem Monat lautet:

Wasserspiele

Das ist kein Problem, natürlich gibt es in unserem Dorf Wasser ;-).
Allerdings können wir nicht mit aufwändigen Springbrunnen dienen, bei uns gibt es nur natürliche kleine Seen oder Flüsse.

Eine kleine Auswahl zeige ich Euch einfach mal:



Diesen Dorfteich kennt Ihr bereits. Einer meiner Lieblingsplätze mit der Bank und der Weide, wo ich oft meinen Kaffee trinke.





Ein weiterer kleiner Teich, hier findet zum Beispiel unser Pfingstgrillen statt





Unser Dorfflüßchen, das ebenso heißt wie das Dorf selbst





Hier finden unsere regelmäßigen Wasserspiele” statt ;-)









Auch andere Tierarten spielen im Wasser – allerdings lasse ich dann meine Hunde nicht hinein ;-)





******



Nun wünsche ich Euch ein schönes Bergfest!

Katinka 30.05.2012, 06.25 | (30/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wieder da, Ehrenwort-Badetag, Wien


Da bin ich wieder :-).
Zumindest für eine kleine Meldung hier im Blog und ein paar Bilder aus Wien.
Meine kleine Pause wird dann vermutich noch bis Ende der Woche weitergehen.
Ich habe noch diverse Dinge zu erledigen und im Büro stapelt sich bestimmt einiges.



******



Beim Ehrenwort heißt das Thema in dieser Woche:

Badetag

Meine Hunde lieben es, zu baden und haben auch dieses Jahr die Badesaison bereits eröffnet.







******



Wien war wirklich wunderschön!

Natürlich war es auch super anstrengend – wir sind den ganzen Tag unterwegs gewesen und fast nur gelaufen – das merkt man irgendwann schon ;-).

Das Wetter war herrlich und so konnten wir uns alles bei Sonnenschein oder auch mal einigen wenigen Wolken ansehen.
Ich zeige einfach mal ein paar Bilder querbeet. In erster Linie haben wir die üblichen Touristenziele angesteuert.
Wenn man mehr Zeit hat, kann man sicher noch einiges mehr machen aber in 3 Tagen, die uns vor Ort effektiv blieben, ist natürlich alles eher gedrängt.
Macht aber nix, man kann ja mal wieder dorthin reisen :-).

Am Sonntag haben uns unsere Freunde vom Flughafen abgeholt und wir sind noch gemeinsam essen gegangen. Die Wiener Küche ist sehr deftig aber wirklich lecker!

Am Montag startete dann unser Sightseeing Programm, als erstes haben wir die Innenstadt unsicher gemacht.



Die Hofburg, ehemalige Kaiserresidenz





Von der anderen Seite





Die Pestsäule. 1679 wütete in Wien eine der letzten großen Pestepidemien. Auf der Flucht aus der Stadt versprach Kaiser Leopold I. die Errichtung einer Gnadensäule bei Beendigung der Pestepidemie.





Die Ankeruhr. Die im Jugendstil gestaltete Uhr zeigt ein reichhaltiges Figurenprogramm, dessen Konzeption auf die Vergänglichkeit des Lebens hinweisen soll





Der Stephansdom – er ist wirklich prachtvoll!





Details





Auch von innen ist der Dom atemberaubend













Blick vom Turm auf den Stephansplatz, nichts für Leute mit Höhenangst ;-)





Wir gehen auch ganz gern mal abseits der Touristenwege und in einer der kleinen Seitengassen kamen wir an diesem Laden vorbei. Unglaublich….so voll gestellt, dass buchstäblich nur inder Mitte ein Weg frei war. Das wollten wir uns genauer ansehen. Doch kaum hatten wir die Tür geöffnet, wurden wir schon abgewiesen. Umsehen ist nicht….wir sollten sagen, was wir wollen und der Besitzer würde es für uns suchen *lach*. Da haben wir drauf verzichtet, so viel Zeit hatten wir nicht ;-).





Ein „Muss" für jeden Wientouristen: Das Hundertwasserhaus





Aber mal ehrlich: Es ist ganz schön anzusehen, sehr bunt eben – doch DIE Attraktion ist es nun auch wieder nicht ;-)





Mit dem berühmten Riesenrad „mussten“ wir natürlich eine Runde drehen ;-)













Schloß Schönbrunn – eine wundervolle Anlage – innen und auch außen. Wir haben eine geführte Schloßbesichtigung gemacht, es war sehr interessant, die prunkvollen Räume zu sehen und die Geschichten von damals zu hören.
Sehr erstaunt war ich darüber, dass sich im oberen Teil vom Schloß Wohnungen befinden, die vermietet sind. Macht sich sicher gut, wenn man sagt: ich wohne in einem Schloß ;-)





Mein Schloß ;-)













Blick auf den Neptunbrunnen und die Gloriette – natürlich sind wir auch da oben herumgewandert – dampfende Füße inklusive ;-)





Die Gartenanlagen müssen im Sommer, wenn alles blüht, traumhaft schön sein. Einen ersten Eindruck bekamen wir bereits.





Auch das Palmenhaus mit vielen exotischen Pflanzen haben wir besichtigt.





An einem Abend waren wir mit unseren Freunden in einem Restaurant, das wirklich etwas Besonderes war. Doch davon erzähle ich ein anderes Mal, das wird sonst wirklich zu viel.





******



Weitere Wienfotos zeige ich – falls Ihr Interesse daran habt – in einem anderen Eintrag, ich denke, das reicht für heute ;-).
Auch für einige Projekte kann ich sicher noch Fotos verwenden.

Nun wünsche ich Euch erst eimal einen wunderbaren Start in eine hoffentlich sonnige Woche :-).
Eigentlich überflüssig zu erwähnen, dass es von mir aus sehr gern bis mindestens Oktober so bleiben kann ;-).

Wie schon erwähnt, wird es hier im Blog vermutlich erst Ende der Woche weitergehen.
Bis dahin, habt eine schöne Zeit!

Katinka 25.03.2012, 22.20 | (44/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schöne Momente im Herbst/Winter,Schokoladenmuseum, Weihnachtsstöckchen


Mein Beitrag in dieser Woche für das Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter.

Es ist gleichzeitig die Auflösung des kleinen Bilderrätsels im vorletzten Post….in dem ich gefragt habe, was das sein könnte:







Einige von Euch lagen ganz richtig – es ist selbstgegossene Schokolade :-).

Wir haben die Schokoladenfabrik in Peine besucht, eine kleine Führung mitgemacht und eigene Schokolade hergestellt.
Natürlich kann man das zu jeder Jahreszeit tun aber ich finde, in die Weihnachtszeit passt es am besten und daher ist dies mein schöner Moment für diese Woche :-).



Das sieht doch wohl lecker aus, oder?





Aus diesen Zutaten konnten wir aussuchen, was in unsere Schokolade soll….Schokolade mit Gummibärchen? Ach neee ;-)





Uns wurde genau erklärt, was zu tun ist…





….und schließlich war die flüssige Schokolade bereit zum „fest werden“





Während dieser Zeit wurden wir herumgeführt....alte Maschinen, mit denen man früher Schokolade hergestellt hat





Kunstwerke aus Schokolade









Der Schoko Vulkan im Cafe´.





Ein riesiger Weihnachtsmann aus Schokolade





Im Schokoladenmuseum









Das gemütliche Cafe´in dem wir eine leckere, heiße Schokolade getrunken haben





Natürlich gibt es auch einen Verkaufsraum, in dem die Rauschprodukte verkauft werden – man muss sich ganz schön zurückhalten ;-)





Unsere fertige Schokolade – sehr lecker war sie :-)





******



Bei Manu habe ich ein Winter-Weihnachtsstöckchen gefunden und mitgenommen:

1. Magst du den Winter?
Nein, überhaupt nicht.
Ich gebe zwar zu, dass Schnee zu Weihnachten gehört aber wenn es nach mir ginge, würde es so etwa vom 20. bis 27. Dezember schneien und davor und danach Frühling sein ;-).

2. Dekorierst du gerne winterlich?
Winterlich nicht, weihnachtlich ja

3. Zeig uns deine Lieblingswinter…
- Nagellack
Ich habe tatsächlich Weihnachtsnägel, da mache ich noch ein Foto von ;-)

- Lidschatten
Benutze ich äußerst selten. Wenn, dann einen hellen Ton. Aber ich möchte gern mal irgendwann „Smokey Eys“ ausprobieren

- Schals/Tücher/Mützen
Ja, klar, im Winter ein "Muss". Eher in gedeckten Farben – schwarz, grau, gern mit Muster.
Ab und zu trage ich auch mal eine Mütze – wenn es zum Outfit passt oder natürlich um die Kälte bei den Hunderunden abzuhalten.

- Parfum
Ich habe das ganze Jahr mehrere Parfums in Benutzung, die ich je nach Stimmung wechsele….z.B. Wish von Chopard, Woman von Boss, eins von MCM, den Namen weiß ich grad nicht, Chanel No5....







4. Was trägst du im Winter lieber – Rock oder Hose?
Generell trage ich lieber Hosen, auch im Sommer. Aber im Sommer wie auch im Winter ziehe ich gelegentlich Röcke oder Kleider an. Im Winter dann eben mit dicken Strumpfhosen, Stulpen und Stiefeln.

5. Verwendest du im Winter Wohnungsdüfte oder Duftkerzen?
Ja, momentan habe ich eine Weihnachtsduftkerze von Brise und Duftöl orange und Zimt

6. Hast du tolle Tee-Tipps für uns?
Nein, ich trinke kaum Tee.

7. Was machst du an Weihnachten?
Die Planung bisher ist Heilig Abend bei meinen Eltern mit meinem Bruder und Familie zu verbringen, am 1. Weihnachtstag ein gemütlicher Tag Zuhause und am 2. Weihnachtstag haben wir mittags Gäste und abends werden wir wohl zum Geburtstag eines Freundes fahren.







8. Welches sind Deine Lieblings-Plätzchen?
Eigentlich esse ich gar nicht so oft Plätzchen und ich backe auch nicht. An Süßigkeiten esse ich gern Sachen mit Nougat.

9. Was verbindest du mit dem Winter?
Kälte, Schnee, gefährliches Fahren, kurze Tage, Dunkelheit aber auch Gemütlichkeit, Kerzen, Glühwein, Kamin, Weihnachtsmarkt, heiße Schokolade….

10. Ab wann freust du dich schon auf Weihnachten?
Etwa ab dem ersten Advent. Ich freue mich eigentlich nicht auf Weihnachten an sich sondern auf die Weihnachtszeit, da ich die sehr mag.







So, Ihr Lieben, nun wünsche ich Euch einen schönen 2. Advent!

Bei uns stürmt und regnet es – alles andere als weihnachtlich ;-).
Mal sehen, ob wir uns bei dem Wetter auf den Weihnachtsmarkt wagen….

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 04.12.2011, 11.18 | (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ehrenwort, Haustierparade, Schöne Momente im Herbst und Winter, Dies und Das


Beim Ehrenwort heißt das Thema in dieser Woche:

Verschwendung

Mein Beitrag:







******



Bei der Haustierparade von Solitary heißt das Thema in dieser Woche:

Dies und Das... ein Leben mit Fellnasen & Co.“

Ganz aktuell von heute morgen: B.alou hat im Wald herum gestöbert und unzählige Kletten (?) - oder was auch immer das ist - mitgebracht. Das war eine mühselige Sache, die wieder zu entfernen…. aber so etwas gehört eben auch dazu ;-)



Ich weiß gar nicht, was Du hast, Frauchen – ich hatte Spaß!





******



Soooo, heute startet nun zum 3. Mal das Projekt “Schöne Momente im Herbst und Winter.

Zugegeben, bei dem Wetter ist es nicht wirklich schwer, schöne Dinge zu entdecken, es wird uns also momentan noch einfach gemacht.
Aber die Herausforderungen werden sicher (leider) noch kommen, also genießen wir es, so lange es geht :-).

Mein erster Beitrag in diesem Jahr:

Samstagmorgen – Sonne pur….aber Handschuhe waren auf dem Fahrrad angesagt, es war ganz schön frisch.

Raureif glitzerte, der Morgennebel war noch zum Teil zu sehen, es versprach, ein herrlicher Herbsttag zu werden!

Kommt Ihr mit auf eine kleine Radtour mit mir und den Hunden?



Ok, los geht`s….diesen Weg entlang





Auf der einen Seite die Sonne, auf der anderen war noch der Mond zu sehen





Der Morgennebel hat sich noch nicht ganz aufgelöst













Kleiner Stop an „meinem“ Dorfbach….natürlich war der Kaffee dabei, in der Sonne konnte man es ganz gut aushalten :-)





Ein Foto von mir, damit Ihr mal wieder seht, wie ich aussehe ;-)





Licht und Schattenspiele. Ist die Farbe nicht klasse?





 

Sie wollten nichts mit uns zu tun haben - sehr zum Leidwesen meiner Hundis ;-)









Auf dem Rückweg….





habe ich ihn eine Weile beobachtet….





…er ist immer wieder runter aufs Feld, um Nahrung zu erjagen





Noch eine kurze Pause am Feldrand – mit neugieriger Hundeschnute im Bild ;-)





Das war unsere kleine Radtour.
Schön, dass ihr mit dabei gewesen seid, ich hoffe, es hat Euch gefallen :-).



******



Hoffentlich hattet Ihr bisher auch ein tolles Wochenende?
Ich ja – schade, dass schöne Zeit immer so schnell vorbei geht.
Aber der Sonntag liegt ja noch vor uns und wie es aussieht, wird er ebenso sonnig wie der Samstag :-).

Die meisten von Euch hatten übrigens recht: Das 5. Bild im letzten Eintrag zeigt Raps. Wenn man die Blüten direkt nebeneinander sieht, bemerkt man kleine Unterschiede.

Meine Tagesbilder der letzten Woche werde ich am Dienstag bloggen, das wäre jetzt ein bisschen zuviel ;-).

Das Sommeroutfit hier im Blog müsste ich wohl langsam mal verabschieden….*seufz*, in den nächsten Tagen wird der Herbst hier einziehen.

Ok, genug geplaudert….*lach*. Ich werde jetzt ein wenig Büroarbeit erledigen, dann wird gespätstückt, eine Runde gejoggt und heute Nachmittag wollen wir uns auf unserer Dachterrasse noch ein wenig in die Sonne setzen.

Euch allen einen sonnigen und schönen Sonntag!

Katinka 16.10.2011, 12.01 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Katzentag, Katzenmanifest, Montagsstarter


Gestern war der internationale Katzentag, der sich bereits zum 9. Mal jährt.

Seit mindestens 9.500 lebt die Katze als Haustier beim Menschen. In den 1990er-Jahren war die Katze das am weitesten verbreitete wirtschaftlich nicht genutzte Haustier der Welt und lief zum ersten Mal in ihrer Geschichte dem Hund den Rang ab.

Den Weltkatzentag soll Katzenhalter/innen darauf aufmerksam machen, wie wichtig die Kastration des eigenen Stubentigers für die Gesundheit ist. Unkastrierte Hauskatzen sind mit die Hauptursache für die übermäßige Vermehrung von Streunerkatzen.

Die Vermehrung der Streuner kann zu Krankheiten innerhalb der Katzenpopulationen führen, die auch vor dem eignen Stubentiger nicht halt machen.
Um das Streunerproblem nachhaltig zu lösen, ohne dass die Tiere erschossen, vergiftet, erschlagen, ertränkt oder auf andere Art umgebracht werden, ist die Kastration der eigenen Katze unbedingt notwendig.

Leider führen oft auch gravierende Irrtümer (wie z.B. dass kastrierte Katzen die schlechteren Mäusejäger sind - genau das Gegenteil ist der Fall!) zum Unterlassen der Kastration.
Krankheitsherde können durch große Anzahl an Katzen auf einem Fleck rasch zu Epidemien in den Katzenbeständen auswuchern, diese Krankheiten machen dann auch vor der geliebten, eigenen freilaufenden Hauskatze nicht halt.

Auch der Mythos, die eigene Katze muss unbedingt einmal Junge bekommen, um gesund zu bleiben, ist ABSOLUTER Quatsch!!!!

Der Katzentag ist nicht nur für die eigene Katze gedacht, sondern auch für die unzähligen herrenlosen Fund- und Abgabetiere in den Tierheimen. Auch an diese Katzen sollte man ganz besonders denken. Vielleicht ist dies für den einen oder anderen Katzenliebhaber die Gelegenheit, diesen Schützlingen mit einer kleinen Aufmerksamkeit wie Spielzeug, Futter etc. eine Freude zu bereiten?


Und weil gestern Katzentag war, haben heute mal meine beiden Katerchen das Wort….


Miau an alle Blogger!

Wir haben den Katzentag zum Anlass genommen, unser eigenes Katzenmanifest zu erpfoteln und hoffen sehr, dass unsere Dosine und auch alle anderen Dosenöffner das beherzigen und uns nicht in der Ausführung hindern!
Am besten, Ihr Menschen hängt es Euch irgendwo hin, wo Ihr es IMMER sehen könnt!


Unser Katzenmanifest:



Schlafen





Chillen





Spielen





Futtern





Dösen





Klettern





Lachen





Arbeiten Überwachen





Ruhen





Fressen





Beobachten





Leichte Dehnübungen machen





Genießen





Entspannen





Schlummern





Miau, Ihr Katzenleute – wir hoffen, Ihr habt verstanden!....Schnurr…..

Gepfotelt von
K.imba und A.shanti







******



Mein Montagsstarter am Dienstag ;-) - Martins Vorgaben sind dick geschrieben:

1. Geburtstage feiere ich gern, nur blöd, dass man immer 1 Jahr älter wird….

2. Wieder kein Sommerwetter in dieser Woche, das dachte ich mir schon.

3. Gewitter mögen meine Hunde überhaupt nicht, vor allem B.alou ist dann sehr ängstlich

4. Bier mag ich nur schön kalt

5. Sonnig und warm, nicht regnerisch und kühl, so soll es sein, denn schließlich ist August!

6. Blüht die Heide schon oder blüht sie nicht ? (Ich möchte dieses Jahr nämlich endlich mal zur Heideblüte)

7. An den kommenden Winter, da denke ich noch nicht dran.

8. Unsere Kanutour ist meine schönste Erinnerung vom Wochenende und für die neue Woche steht das nächste Wochenende ganz oben auf meiner Liste.







Eigentlich wollte ich Euch heute von unserem Sonntagsausflug erzählen, doch dann kam der Katzentag dazwischen ;-).

Daher zeige ich Euch die Fotos ein anderes Mal – Ihr habt es eben ja schon gelesen – wir waren Kanufahren. Das war richtig klasse, zumal das Wetter schön mitgespielt hat :-).

Nun wünsche ich Euch einen angenehmen Dienstagabend, morgen ist schon wieder Bergfest :-)

Katinka 09.08.2011, 19.04 | (28/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kurzer Sommer-Sommer früher, Montagsstarter, Hundebadefotos, Tierarztbesuch


Der Sommer ist mal wieder aufgetaucht – um bald wieder abzutauchen, wenn man der Wettervorhersage glauben darf….
Das ist doch auch nix – 2 Tage Sonne und Wärme, dann gibt es Gewitter und schon sinken die Temperaturen wieder und es wird regnerisch.

Früher hat es auch im Sommer geregnet, aber nur sporadisch und ohne, dass ein Regen gleich das Ende des Sommers bedeutet hat.
In meiner Erinnerung sind die Sommer meiner Kindheit und auch später nahezu durchgängig schön…..oder „bastelt“ mir meine Phantasie nur diese schönen Sommermonate?

Wie habt Ihr das in Erinnerung oder WISST Ihr es vielleicht sogar noch genau?

Ich kannte mal eine Frau, die hat sich von jedem einzelnen Tag das Wetter aufgeschrieben – kein Witz. Hätte ich noch Kontakt zu ihr, könnte ich sie jetzt fragen, welches Wetter wir am 2. August 1981 hatten – sie würde mir das sagen.







******



Bei Martin gibt es den Montagsstarter. Zwar ist heute Dienstag, aber es ist ja bekannt, dass ich gelegentlich hinterher hinke ;-).


Die Vorgaben von Martin sind dick geschrieben.

1. Malzbier mag ich eisgekühlt sehr gern. Komischerweise trinke ich es nur, wenn ich bei meinem Vater arbeite, also sehr selten.

2. Ich hoffe nicht, dass sich nachher meine Befürchtung bestätigt

3. Wäsche waschen ist ein lästiges „Must Do“

4. Ein richtig schönes Wellnesswochenende, möchte ich mir mal gönnen (irgendwann…)

5. Gel und Shampoo habe ich zuletzt gekauft.

6. Hörbücher habe ich vor kurzem begonnen auszuprobieren. Zwischendurch nicht schlecht, aber ein Buch ist mir immer noch lieber.

7. Die sonnigen Tage genießen und nicht ärgern, dass das schon wieder alles war…. ist mein Motto für diese Woche.

8.Diese Woche stehen Tierarztbesuch mit B.alou als stressig oder schlimm und das kommende Wochenende als schön und toll an.



******



Zum Schluss noch ein paar Schwimmbilder meiner Hundis…..



Ich habe Euch ja schon mal kurz von der Talsperre in Franken erzählt, wo die Hundis gebadet haben. Es ist wunderschön dort!





Nun aber schnell hinein!





Schwimmen ist toll!









B.alou Suchbild ;-)





Das Wasser ist voll von interessanten Dingen, die muss ich alle retten!





So! Es sollen ja alle etwas davon haben ;-)





Ggggrrrrrr, ich bin ein böser Hund!!





******



Drückt mal bitte meinem Schnuffel B.alou die Daumen!
Seit einiger Zeit lahmt er gelegentlich, tut sich beim Aufstehen schwer und hängt beim Joggen hinterher, anstatt vorneweg zu rennen.
Das alles tritt nur in Schüben auf.
Ich habe die Befürchtung, dass es Borreliose ist, denn diese Sympthome deuten darauf hin :-(.

Nachher haben wir einen Termin beim Tierarzt, dann wissen wir hoffentlich mehr….







Macht es gut, liebe Grüße!

Katinka 02.08.2011, 17.54 | (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Inside 7, Projekt 52 – das blühende Leben


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Es ist eine kleine Fotoserie von den kleinen, weißen Blümchen, die momentan so reichlich am Waldrand blühen. Ich finde sie ganz bezaubernd.
Wie immer, wenn ich erstmal in Fahrt bin, bin ich schwer zu bremsen *lach*, liebe Annika, such Dir einfach ein Bild aus ;-).































******



Zwischendurch mal etwas Text, lange nicht mehr mitgemacht – die Inside 7 von Annelie:

himmelwärts...sieht es sehr, sehr gut aus – blauer Himmel, Sonnenschein, was will man mehr?

abwärts...ging es in den letzten Wochen mit meinem Gewicht, was mich sehr freut – endlich habe ich wieder mein Wohlfühlgewicht :-)

unverständlich...ist für mich das Verhalten mancher Menschen. Wie kann man nach einer solchen Zeit immer noch so missgünstig sein? Einige Leute sollten sich wirklich mal an ihre eigene Nase fassen und nicht immer zu anderen schielen.

zufrieden...bin ich momentan mit meinem Leben….es wäre schön, wenn das so bleibt...

mein Leben...war bisher sehr vielseitig….Freude, Glück, Zufriedenheit aber auch Trauer, Leid und Zweifel….bunt gemischt, wie das Leben eben ist.

ich brauche...meine Familie, meinen Schatz, meine Tiere und die Sonne, um richtig glücklich zu sein

schlechte Nachrichten...kommen meistens dann, wenn man sie am wenigsten braucht und ich brauche sie momentan nicht!



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Das blühende Leben

Mikai hat das Wort:


Hallooooo Ihr lieben Fans!

Das Thema passt natürlich ganz hervorragend zum Wonnemonat Mai.
Überall blüht und wächst es, man muss ja nur `raus gehen und hat jede Menge Motive.
Daher ist es uns auch ganz leicht gefallen, das Thema umzusetzen und wir hoffen, die Fotos gefallen Euch.

Das blühende Leben könnte man auch anders umsetzen – ICH zum Beispiel sehe immer aus wie das blühende Leben….*grins*, aber das wisst Ihr ja ;-).

Oder die Partys, die ich immer heimlich mit meinen Kumpels feiere – die sind auch das blühende Leben. Nur wenn ich davon Fotos zeige, sprechen weder Katinka noch meine Liebste mehr ein Wort mit mir. Das kann ich nicht riskieren – ein Mann muss auch Geheimnisse haben, gell? ;-).

Daher gibt es Blümchenfotos mit dem blühenden Leben Mikai :-)

Blumen und Blüten sind mit das Schönste was die Natur zu bieten hat (außer einem romantischen Sonnenuntergang mit meiner Liebsten ;-))





Diese hübschen gelben Blumen sind für Euch Unkraut, das verstehe ich gar nicht!





Allein dieser Duft….mmmhhhh…..





…und natürlich ihre Schönheit! Was kommt da mit? (Außer meiner Liebsten natürlich…)





Mögen aus jedem Samen,
den du säst,
wunderschöne Blumen werden,
auf dass sich die Farben der Blüten
in deinen Augen spiegeln
und sie dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
(irischer Segenswunsch)







Auf Blumen gebettet :-)







Viele verwandeln sich auch noch einmal….







….diese werden zum Beispiel leckere Kirschen.





Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur,
mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.
(Johann Wolfgang von Goethe)



Blumen haben auch viele große Maler inspiriert







Mein Tipp für die männlichen Leser: Frauen freuen sich riiiiiesig, wenn man ihnen Blumen mitbringt. Selbst eine einzelne Blüte finden sie gut. So kompliziert sie ja manchmal sind, in diesem Fall ist es ganz einfach, ihnen eine Freude zu machen!





Meine Liebste fand die blumige Überraschung auf jeden Fall sehr schön :-)







Blumen hinterlassen eine Spur ihres Duftes
in der Hand dessen, der sie verschenkt.
Und sorgen für Freude beim Schenker,
der später noch gerne an dich denkt.
(Unbekannt)







So, Ihr Lieben, das war es wieder von mir – blühende Grüße an Euch
Euer Mikai :-)



******



Dann mal auf in den letzten Arbeitstag in dieser Woche :-).

Ich wünsche Euch ein wunderschönes und sonniges Wochenende, die Prognosen sind ja gut *freu* :-).

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 06.05.2011, 05.06 | (30/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rom, Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Fedrig, Tagesbilder, Wochenende


Da bin ich wieder! :-)

Hallo ihr Lieben, so schnell vergeht eine Woche….
Ich hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Osterfest – wovon ich bei dem tollen Wetter allerdings ausgehe.

Unser Ostern war sehr schön….Rom ist interessant und vielseitig.

Aber – ganz ehrlich – es ist nicht „meine“ Stadt.

Wir haben beide gesagt – es war schön dort, aber noch einmal müssen wir nicht hin.
Während uns andere Städte wie Venedig, Edinburgh oder auch Paris sofort in ihren Bann gezogen haben, war das hier nicht der Fall.

Fotos zeige ich natürlich noch, aber momentan habe ich arge Probleme mit meinem Laptop. Er stellt sich nach kurzer Zeit von selbst aus und wird extrem heiß, daher befürchte ich, der Lüfter ist defekt. Garantie habe ich noch, wir sind gerade dabei, dahingehend etwas zu klären.
Solange blogge ich von meinem „Pinkie“, meinem pinkfarbenen Lappi, den ich vorher in Gebrauch hatte und den ich zum Glück behalten habe.
Natürlich fehlt hier ganz viel und es geht viel langsamer. Ich hoffe aber dennoch, dass ich einigermaßen normal weiter bloggen kann.

Seit heute arbeite ich wieder, morgen natürlich auch und dann ist schon wieder Wochenende *freu*.



******



Mein Beitrag für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Ganz aktuell von heute….als ich im Wald war, hörte ich auf einmal ein extrem lautes Brummen….und sah ihn:







Netterweise ließ er sich gleich in meiner Nähe nieder.















******



Das Thema beim Projekt 52 lautet dieses Mal:

Fedrig

Mikai hat das Wort:


Hallihallo, heute schreibt Euch ein lustloser Mikai!

Ostern war sooo schön - ohne Menschen und ohne Dauerwelle und Garfield. Ich habe mir mit meinem neuen Kumpel, dem Osterhasen, und meinen Katzenfreunden eine tolle Zeit gemacht!
Nun ist es mit der Ruhe wieder vorbei und Katinka kam auch gleich und hat gedrängelt, dass wir Fotos machen müssen…..*seufz*.

Jaja, ich weiß, sonst war ich immer derjenige. Aber Ihr kennt das sicher auch: Wenn man erst einmal Pause gemacht hat, ist es schwer, wieder in den Trott zu kommen. Zumal das neue Thema bei weitem nicht so toll und lecker ist, wie das in der letzten Woche.

Es war auch gar nicht so leicht, eine Feder aufzutreiben. Bei den vielen Vögeln müsste das einfach sein, sollte man meinen – aber Denkste – die sammeln wohl ihre Federn alle selbst ein um Cowboy und Indianer damit zu spielen ;-).

So musste dann ein Katzenspielzeug herhalten. Das durfte Katerchen A.shanti nicht mitkriegen, denn dieses Teil hütet er wie seinen Augapfel. Wenn Katinka damit herumfuchtelt, geht A.shanti los wie eine Rakete. Der macht die ulkigsten Sprünge, sage ich Euch. Während K.imba eher gemächlich hinterher schreitet, dreht der „Braune“ richtig auf.

Aber ich schweife ab - ein paar wenige Fotos haben wir natürlich geschafft, extra für Euch :-)



Cowboy und Indianer habe ich früher sooo gern gespielt….





Katinka auch, hat sie mir erzählt.
Sie sagt, es gäbe ein tolles Lied von PUR, „wo sind all die Indianer hin“. Der Text wäre sehr passend, meint sie.





„Wo sind all die Indianer hin....wann verlor das große Ziel den Sinn?“

Kennt Ihr das?

Hier könnt Ihr es anhören, wenn Ihr mögt.



Verstecken spiele ich auch gern!





Ich glaube, Herrn Dauerwelle war das unheimlich mit meinem Federschmuck ;-)!





Da ich aber doch gern eine echte Feder gehabt hätte, habe ich den kleinen Vogel gefragt, doch er wollte mir keine geben.





Auch er nicht, Gemeinheit!





Guckt mal! Fast am Ende habe ich im Wald doch noch eine richtige Feder gefunden *freu* :-)





Wisst Ihr, was man mit einer Feder noch alles machen kann? Nein? – Ich sag es Euch….





….man kann auf ihr auf dem Fluss der Träume fahren…..





….oder ein federleichtes Luftschloss im Himmel bauen! :-)





Träume öffnen Räume in die Freiheit
langersehnter Gefühle.
Sie lenken unsre Schritte auf dem Weg
zu immer höheren Spielarten
der Freude am Leben.
Sie sind der Glückskompass des Herzens
bei der Wanderschaft durch das Chaos der Welt
(Unbekannt)



Versucht es doch einmal!

Macht es gut!
Euer Mikai :-)

******



So, zum Schluß noch meine Tagesbilder….die von der Zeit aus Rom blogge ich später, wenn ich sowieso die Fotos aus Rom zeige.

Jeden Tag ein Bild:

116/365 - 26.April 2011:

Ist er nicht süß? Wie ein Welpe *lach*, B.alou mit seiner Sommerfrisur :-)




117/365 - 27.April 2011:

Auch K.imba genießt das schöne Wetter




118/365 - 28.April 2011:

Nach einem heftigen Gewitter am Mittwochabend, war der heutige Donnerstag eher durchwachsen. Aber es soll ja wieder besser werden :-).





******





Schon steht das Wochenende wieder vor der Tür, fast zumindest :-).

Wir haben einiges vor. Morgen bekommen wir Übernachtungsbesuch, am Samstag Grillbesuch und am Sonntag helfen wir bei der Maifeier bei uns im Dorf.

Vermutlich bin ich am Sonntagabend wieder urlaubsreif ;-).

Ich wünsche Euch ein super schönes und sonniges Wochenende!



Katinka 28.04.2011, 21.26 | (43/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Was bloggen?, B.alou und sein Ball, Tagesbilder


Kennt Ihr das auch?
Ihr wollt bloggen, aber irgendwie fällt Euch nichts ein?
Das, was Euch einfällt, passt irgendwie nicht….heute nicht….ein anderes Mal vielleicht.

Nun könnte ich einfach NICHT bloggen. Find ich aber doof, denn so viel wird hier ja momentan nicht geschrieben (also viel wohl schon, aber nicht so oft *lach*).

Ich könnte Euch erzählen, dass ich mich heute Morgen an der Tankstelle SEHR geärgert habe. Es gab nämlich kein Superbenzin. Nur Super plus (das kostet mal eben 10 Cent mehr pro Liter) oder E 10. Sonst tanke ich meistens woanders, aber da wäre ich mit der Tankfüllung nicht mehr hingekommen.
Daher musste ich ein bisschen von dem teuren Zeug tanken, aber aus Protest nur für 20,00.
Nun höre ich eben gerade im Radio, dass dies gar nicht erlaubt ist. Die Tankstellen MÜSSEN Superbenzin zur Verfügung stellen. Aha….und warum tun sie es dann nicht?
Bei Shell werde ich auf jeden Fall so schnell nicht mehr zu sehen sein.

Ich könnte Euch auch etwas Erfreuliches erzählen – nämlich, dass es nicht mehr lange bis zu unserer Romreise ist….*freu*….

….oder auch, dass auf meinem Heimweg zur Zeit 15 km Stau sind und ich ganz sicher da nicht hinein fahren werde. Allerdings werden die Umleitungen wohl auch alle dicht sein…..*seufz*

Das alles könnte ich Euch erzählen und habe ich ja nun auch *gg*.

Bevor ich Euch jetzt aber noch weiter mit meinem Geschreibsel langweile, zeige ich Euch ein paar Fotos von B.alou.

Er ist ja ein absoluter Ball- und Stöckchenjunkie. Eigentlich findet er alles toll, was geworfen, gejagt und verschleppt werden kann ;-).

Da ist er total anders als L.ia. Sie sieht den Sinn darin, etwas immer wieder zu holen, nicht wirklich ;-). Höchstens wenn sie B.alou etwas klauen kann, wird es interessant – jaja so sind sie, wie kleine Kinder ;-).

Ab und zu nehme ich bei den Hunderunden einen Ball oder ähnliches für B.alou mit…..



Ooooh, was sehe ich denn da???





Duuuuu, Frauchen…..gibst Du mir den??





Das dauert mir viel zu lange, ich versuche es selbst…





Gleich hab ich Dich!









*freu*, geschafft!





Los Frauchen, jetzt wirf ihn mal!





*hibbel*





Ich bring ihn Dir auch wieder





Pause…





Kurze Abkühlung zwischendurch





Auch wenn Frauchen geschimpft hat, ich MUSSTE mich einfach in den Schlamm legen….





Er haut ab – schnell hinterher!





Puuuh, das war knapp!





Doch lieber draußen spielen, ist sicherer ;-)




******



Jeden Tag ein Bild:

94/365 – 04. April 2011:

Montag ist Schontag :-). Ich finde es immer wieder herzallerliebst, wenn die beiden so da liegen….




95/365 – 05. April 2011:

Sie blühen auch endlich wieder. Bei uns eindeutig später als die letzten beiden Jahre.




Habe ich eingangs geschrieben, dass ich nicht weiß, was ich bloggen soll????

Schönen Dienstagabend für Euch....morgen ist schon wieder Bergfest :-).

Drückt mir mal bitte die Daumen, dass ich nicht wieder ewig für den Heimweg brauche…..liebe Grüße zu Euch!

Katinka 05.04.2011, 16.16 | (41/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nessaja-Tabaluga, Lonsesome George, Wir locken den Frühling, Tagesbilder


Es freut mich, dass Euch die Schildkrötenfotos gefallen haben.







Einige haben es geschrieben und es mir geht es ebenso - auch ich denke beim Anblick der Fotos an "Morla" aus der "Unendlichen Geschichte". Was habe ich diese Geschichte geliebt! Eine meiner Liebslingsstofftiere hieß "Fuchur" ;-).

Aber mir fällt auch noch "Nessaja" ein, die uralte Schildkröte aus „Tabaluga“ von Peter Maffay.

Das ist ein wunderschönes Musical mit einer nachdenklich machenden Botschaft.

Kennt Ihr das Musical?

Nessajas Lied „Ich wollte nie erwachsen sein“ ist eines der schönsten daraus, finde ich.
Hier könnt Ihr Euch den Song anhören.

Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben…..“





Dies ist übrigens „Lonesome George“.
Vielleicht habt Ihr schon mal von dem einsamen Schildkrötenmann gehört, der auf den Galapagos Inseln lebt und vermutlich der letzte seiner Unterart ist.
Forscher haben diverese Paarungsversuche mit Weibchen ähnlicher Unterarten versucht – vergeblich. George wollte nichts mit diesen Weibchen zu tun haben ;-).

Falls es Euch interessiert, hier ist ein recht ausführlicher (wenn auch etwas älterer) Artikel von George.



******



Gestern war Frühlingsanfang.
In einigen Blogs habe ich schon von wunderbarem Frühlingswetter gelesen.

So weit sind wir hier leider noch nicht. Zwar ist es seit Samstag wirklich wunderbar sonnig, aber die Temperaturen sind doch noch recht frisch. Nachts haben wir sogar noch unter 0 Grad.
Allerdings scheint es bergauf zu gehen, laut Wetterbericht erreichen wir bis Donnerstag immerhin 15 Grad.

Damit wäre der Frühling auf einem guten Weg und damit er sich nicht verläuft, locke ich ihn noch ein wenig.





Die Fotos sind aus dem Archiv – so weit ist der Frühling hier leider noch nicht, aber vielleicht fasst er sich ja ein Herz ;-).











Ich möchte Frühling, weil ich…

-das schlechte Wetter satt habe
-wieder blühende Blumen im Garten sehen möchte







-die Sonne und Wärme liebe
-gleich bessere Laune habe, wenn das Wetter gut ist
-endlich mal wieder draußen sitzen möchte
-Natur erwachen sehen möchte











Ich möchte Blütenträume sehen….
…erleben, wie die Pflanzenwelt erwacht…
…wieder draußen Spaß haben







…zwischen leuchtenden Rapsfeldern spazieren gehen….







Ich möchte, dass die Sonne die Wolken endlich vertreibt!







Wie die Samen, die unter der Schneedecke träumen, träumen Eure Herzen vom Frühling.
Vertraut diesen Träumen, denn in ihnen verbirgt sich das Tor zur Unendlichkeit
(Khalil Gibran)



******



Jeden Tag ein Bild:

79/365 - 20.März 2011:

Ein kurzer Ausflug nach Berlin. Von der Stadt haben wir nicht viel gesehen, aber wir hatten einen sehr schönen Tag. Mittags waren wir lecker essen, anschließend ein kurzer Bummel über die Friedrichsstraße und dann ins Musical. „Grease“ war sehr unterhaltsam und kurzweilig mit sehr guten Sängern.




80/365 - 21.März 2011:

Sie finden sich irgendwie interessant – A.shanti und der Nachbarskater. Aber näher kommen sie sich nicht….ich bin wirklich froh, dass sie sich so akzeptieren.





******



So, nun muss ich auch schon wieder los – Tierarzttermin - mit allen Vieren zum impfen.
Da wird wieder eine ordentliche Summe fällig, aber nützt ja nix, schließlich sollen die Süßen ja geschützt sein!

Morgen muss ich wieder los ins Büro – Lust habe ich ja gar nicht…..

Macht es gut, schönen Dienstagabend!

Katinka 22.03.2011, 16.56 | (30/0) Kommentare (RSS) | TB | PL