Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Hunde

Projekt 52, anon.Kommentare, 15 Min.Challenge, Cam Unsharp, Mäusejagd, Kinotipp?, Schönes Wochenende


Das Thema beim Projekt 52 war wieder nicht so meins, es lautet:
Quadratisch - praktisch – gut

Mein Foto:



Einsamer kleiner Würfel in einer Welt aus lauter Quadraten….;-)




****





Mal in eigener Sache:
An Mandragora,
der oder die (?) hier ab und an so reizend kommentiert:
Da Du nie eine Mailadress angibst, kann ich Dir leider nur auf diesem Weg etwas zukommen lassen:
Grundsätzlich respektiere ich jede Meinung – auch wenn sie nicht meiner eigenen entspricht. Und in diesem Blog kann sich selbstverständlich auch jeder äußern, der das tun möchte.
Allerdings gehen mir langsam Dein Ton und Deine Art etwas auf die Nerven.
Wenn ich mich richtig erinnere, fragtest Du mich einmal, ob ich so hässlich bin, dass ich mein Gesicht nicht zeige….ein anderes Mal kritisiertest Du meinen Einrichtungsstil ziemlich heftig und außerdem nervt Dich, dass ich und viele andere die Zeitumstellung nicht mögen.
Grundsätzlich ist es nicht schlimm, etwas anders zu sehen – aber wie sagt man: „der Ton macht die Musik“.

Eigentlich wollte ich Dir keinerlei Aufmerksamkeit zukommen lassen, denn wie heißt es so schön: „Don´t feed the trolls“ – aber Dein letzter Kommentar war eine Frechheit und da ich keine Möglichkeit habe, anders mit dir in Kontakt zu treten, eben auf diesem Weg.
Du wirfst mit Bilderklau vor, was eine freche Lüge ist und ich möchte Dich bitten, solche Unwahrheiten über mich in Zukunft nicht mehr zu verbreiten. Glaube bitte nicht, dass ich nicht die Möglichkeit hätte, herauszufinden, wer Du bist.

Du bist hier nicht mehr erwünscht und wenn Du ein wenig Rückrat hast, kehrst Du einem Blog, in dem Dich keiner will, ganz einfach den Rücken.
Deine Kommentare werden ab jetzt konsequent gelöscht, sodass Du eh ins Leere schreibst und ich gehe mal davon aus, dass Dir Deine kostbare Zeit dafür zu schade ist. Schließlich verplemperst Du schon eine Menge davon, indem Du Dich über uns aufregen musst – das möchte ich Dir gar nicht weiter zumuten.

So, das war das erste und letzte, was ich zu diesem Thema schreibe, ab jetzt wirst Du von mir ignoriert.

Nun wende ich mich wieder angenehmen Themen zu, denn um es mal mit Kerstins Worten zu sagen: Sonst rege ich mich nur auf und das macht Falten *gg*.



Groll... mit uns herumtragen
ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht,
es nach jemandem zu werfen.
Man verbrennt sich nur selbst dabei.
(Buddha)







3 Fotos für für die Challenge vonRenee.
Mein Motiv dieses Mal: Eine Parfümflasche



Trussardi – Inside – einer meiner momentanen Lieblingsdüfte










******




Die Aktion „Cam-Unsharp“ von der lieben Freidenkerin ist doch irgendwie klasse, oder? Nie wieder Bilderauschuss *lach*.
Man darf bzw. soll ganz ohne sich zu schämen seine zittrigen, fahrigen und verwaschenen Bilder präsentieren.


Bei uns gucken sich die Katzen was von den Hunden ab und die Hunde was von den Katzen. Das ist nicht immer gut ;-).
Das folgende Foto ist entstanden, nachdem eine der Katzen durch das Geländer durch auf die Treppe gesprungen ist. Katzen können so was!
Nun wollten aber beide Hunde hinterher und steckten ihre Köpfe ebenfalls durch das Geländer. B.alou passt nun wirklich nicht durch und L.ia hat zum Glück einen Rückzieher gemacht (obwohl sie mit ihrem Alabaster Körper wohl stecken geblieben wäre ;-).







Verwackeltes Bild aus der Fotoserie der Parfümflasche – hier kann ich es verwenden ;-)





******







Aus dem Tierleben bei uns Zuhause: Mäusejagd

Wir haben Katzen. Und Katzen jagen (und fangen) Mäuse – das ist jedem klar.
Als wir angefangen haben, unsere Kater `raus zu lassen, haben wir natürlich gedacht, dass unsere zart besaiteten Mischlings-Rassekatzen GANZ SICHER keine Mäuse und Vögel fangen werden und wenn, dann nur AUS VERSEHEN.
Doch leider sieht die Wahrheit anders aus…..
Das Problem dabei ist, dass nun auch wir Menschen in den zweifelhaften Genuss kommen, Mäuse jagen zu müssen.
So passiert meinem Schatz gestern Morgen.
Ich war schon los zur Arbeit (was ein Glück, hehe), er ist die Treppe `runter gekommen und hat beide Katzen je mit der vorderen Körperhälfte unter dem Flurschrank vorgefunden. Beide waren total aufgeregt und versuchten, sich immer weiter unter den Schrank zu quetschen (soll sehr lustig ausgesehen haben).

Lange Rede, kurzer Sinn: Eine Maus hatte das Pech, sich ebenfalls unter dem Schrank zu befinden (`reingeschleppt von einem der beiden Kater konnte sie sich scheinbar befreien und flüchtete unter den Schrank).

Nun blieben nur 2 Möglichkeiten: Die Maus sich selbst (und den Katern) überlassen und sie dann eventuell irgendwann verwest im Haus zu finden (igitt) oder sie zu fangen und `raus zu bringen.
Schatz entschied sich für letzteres und hat das wohl auch recht schnell geschafft, sehr zum Leidwesen der beiden Kater, die sich ihrer Jagdbeute beraubt sahen.

Nachdem Schatz die Maus einigermaßen unversehrt in den Garten gesetzt hatte, ereilte sie das nächste Grauen: L.ia stürzte sich auf sie, denn auch unsere Hunde sind passionierte Mäusejäger (allerdings weniger erfolgreich, zum Glück!).
Ob die Maus diesen zweiten Angriff auch noch überlebt hat, ist uns nicht bekannt. Falls ja, wird sie wohl unseren Garten ab jetzt meiden wie die Pest ;-))).



Als könnten sie kein Wässerchen trüben….





So, und nun naht das Wochenende *freu*.

Wir wollen eventuell morgen ins Kino – zur Auswahl stehen „Die nackte Wahrheit“ oder „Männerherzen“.
Habt Ihr einen Tipp, welcher von beiden sehenswerter ist?

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch und gruselt Euch nicht zu sehr an Halloween ;-).







Liebe Grüße….

Katinka 30.10.2009, 06.31 | (44/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

ABC Projekt-W, Mängelliste Lebensmittel, besondere Niedersachsen, Städtetyp, B.alou`s Krankheit


Beim ABC-Projekt von Kerki ist der Buchstabe W dran.

Wie immer sind meine W`s im Eintrag verteilt.



W wie Wasserfall





W wie Waldweg





Kurz bemerkt:
Keime im Speiseeis, Hygienemangel bei der Geflügelzubereitung, Etikettenschwindel, Schimmel in Reis, Schokolade und Lakritze, Chemikalien im Obst….und so weiter und so weiter.
Was können wir eigentlich noch unbedenklich essen?????
Mängelliste der Lebensmittelkontrolleure



W wie Wetter und zwar kein gutes ;-)





W wie Wühlen





Bei meinem Lieblingsradiosender Hitradio Antenne läuft zurzeit eine Aktion, die sich „besondere Niedersachsen“ nennt.
Der Sender gibt jeden Tag ein Thema vor und die Menschen aus Niedersachsen können sich melden, wenn sie meinen, dass sie in Frage kommen.

So wurde zum Beispiel die älteste Oma gesucht (immerhin 104 Jahre!), die fleißigste Hebamme, der höchste Arbeitsplatz und so weiter. Ich höre das jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit und staune manchmal, was es alles gibt und was Menschen so auf sich nehmen.

Zwei Menschen haben mich besonders beschäftigt. Zum einen ein erwachsener Mann aus Osterode, der nur 1,21 m groß ist (Suche nach dem kleinsten erwachsenen Niedersachen). Ich fühle mich mit meinen 1,61 schon manchmal klein – als Frau. Wie muss es einem Mann wohl gehen, der noch mal 40 cm kleiner ist? Das ist sicher nicht immer einfach.

Wer mich aber bisher am meisten beeindruckt hat, ist Thorsten aus Cuxhaven. Er hat einen Arbeitsweg – one way – von 272 km!!!!
Der Hammer, oder?
Jeden Tag 544 km von Cuxhaven nach Braunschweig und zurück zu fahren ist schon eine Leistung – und ein mega Stress, denke ich.
Mir reichen ja meine knapp 50 km einfache Strecke schon manchmal.
Und ganz ehrlich: Ich an seiner Stelle würde das nicht machen. Dann würde ich mir am Arbeitsort ein Zimmer suchen, um nicht jeden Tag fahren zu müssen. Braunschweig ist schließlich eine sehr schöne Stadt :-).



W wie Wein





W wie Wälzen





W wie Wolken





Bei Brigitte habe ich einen Test entdeckt, welche Stadt zu mir passt.
Hier ist das Ergebnis, ohjeeeee ;-):



Welche Stadt passt zu dir? Mach den Test bei der Film-Community moviepilot

Mehr Infos zum Film Away we go - Auf nach Irgendwo


LANDEI! Frechheit! Sollte mir das zu denken geben???? Naja, ich nehme es gelassen ;-)))



W wie weiter Blick (so wohne ich, passt also doch irgendwie mit dem Landei…..)





W wie Winter (hoffentlich nicht so bald….)





Danke für Eure lieben Kommentare und Tipps bezüglich der Impfung von B.alou.

Einige von Euch haben gefragt, was für eine Krankheit er hat.
Es ist Leishmaniose, eine Krankheit, die hauptsächlich im Mittelmeerraum, Frankreich, Süddeutschland, Schweiz, Osteuropa und eventuell Österreich vorkommt.
Leishmanien sind Einzeller. Sie befallen die weißen Blutkörperchen (Fresszellen) im Knochenmark und schädigen die Organe, besonders Leber, Milz und Nieren, unbehandelt führt das zum Tod des Tieres.
Übertragen werden die Leishmanien durch den Stich der Sand- oder Schmetterlingsmücke, die infiziertes Blut aufnimmt und durch einen neuen Stich weitergibt. Die Inkubationszeit beträgt fünf Wochen bis sieben Jahre.
Es ist keine direkte Ansteckung von Tier zu Tier oder Tier zum Menschen möglich!

Leishmaniose gilt als nicht heilbar. Mit frühzeitig einsetzender Behandlung kann man aber viele Hunde stabil bekommen.

B.alou bekommt täglich ein Medikament, welches die Leishmanien in Schach hält. Bisher geht es ihm hervorragend.

Das Problem ist, dass er die Krankheit in sich trägt. Alle möglichen Einflüsse können einen Ausbruch der Krankheit nach sich ziehen – insbesondere Stress (auch ausgelöst durch Operationen) oder zum Beispiel eine Impfung, die ja das Immunsystem zunächst in Unordnung bringt.

Da B.alou ja aus Spanien kommt und ich mich vorher informiert hatte, habe ich ihn testen lassen, nachdem er die ersten Symptome zeigte. Die positive Diagnose war damals ein richtiger Schock für mich. Mittlerweile leben wir jedoch ganz normal damit – natürlich auch, weil er bisher absolut gesund wirkt.



B.alou





Ich hoffe sehr, dass er noch ganz, ganz lange ohne Symptome bleibt und ich die richtige Entscheidung bezüglich der Impfung treffe!



W wie Wachs





W wie weiches, weißes Fell und weicher Schlafplatz ;-)





W wie Wasser





Wund wit wiesem wetzten W wünsche wich weuch weinen wönen Wittwoch ;-)))



W wie Weiß





Seid lieb gegrüßt!

Katinka 21.10.2009, 06.32 | (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt Herbst/Winter, Wochenende, B.alou impfen?, Fotos, Stöckchen


Nach dem miesen Wetter am Wochenende brauche ich dringend ein paar positive Momente ;-).

Daher starte ich heute mit meinem dieswöchigen Beitrag zu dem Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter.

Die Fotos sind vom letzten Donnerstag – da schien nämlich trotz herbstlicher Temperaturen noch die Sonne.
Wenn es morgens nebelig ist und dann die Sonne aufgeht, ergeben sich faszinierende Bilder.
Dann ist es nur noch halb so schlimm, früh morgens los zu müssen. Naja fast halb so schlimm….;-))



Ein verwunschenes Nebelwunderland….





















Diese Bilder habe ich morgens auf dem Weg zu Arbeit gemacht.
Dabei hat mich ein Kollege „erwischt“. Er hat mein Auto gesehen und sofort angehalten, weil er dachte, es wäre etwas passiert. Ich konnte ihn natürlich beruhigen aber der denkt jetzt bestimmt , dass ich nicht alle Tassen im Schrank habe ;-).







Bei einigen ist das Verlinken ihrer Beiträge zum Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter schief gelaufen.
Ich habe es jeweils in den Antworten geändert und auch noch mal genauer beschrieben, was Ihr machen müsst.
Es ist nämlich viel unkomplizierter als Ihr denkt. Hier im Blog wird kein Html akzeptiert – daher müsste Ihr einfach nur den direkten Link zu Eurem Beitrag in das Kommentarfeld kopieren – ohne irgendeinen Html Befehl – nur den einfachen Link.







Der Tierarztbesuch am Freitag verlief gut, ich habe die Katzis und L.ia impfen lassen.
Alle drei haben leichtes Übergewicht, was ich zumindest bei L.ia und K.imba bereits vorher ahnte. Tja, da muss ich wohl mal Futter reduzieren, mal sehen….

Kurz habe ich mit dem Tierarzt über B.alou gesprochen. Ihn habe ich ja schon länger nicht mehr impfen lassen, weil ich Angst habe, dass die Impfung einen Schub auslösen könnte. Davon habe ich schon mehrfach in verschiedenen Foren gelesen. B.alou ist bisher ja absolut stabil - zeigt keinerlei Anzeichen der Krankheit - und ich könnte es mir schwer verzeihen, wenn sich das durch eine Impfung verändern würde.
Klar, dass der Tierarzt das anders sieht……er hat mir geraten, noch einmal darüber nachzudenken und meinte, dass auch viele Hundekrankheiten - gegen die man ja impfen kann - tödlich verlaufen können.

Ich bin hin- und hergerissen und muss noch mal in Ruhe überlegen.







Unser Wochenende war sehr schön! Wir haben bei unseren Verabredungen viel erzählt und viel gelacht.
Gestern konnten wir auch noch ein wenig faulenzen, unser Hundebesuch hat sich hier gut eingefügt, das lief alles problemlos.



Den herrlichen Sonnenuntergang am letzten Donnerstag hatten wir wohl überall in Deutschland – ich habe ihn bei mehreren in den Blogs gesehen :-)





Vielen Dank für Eure lieben Kommentare, ich freue mich immer sehr darüber!
Gefreut hat mich auch, dass vielen von Euch unser Zuhause gefällt.

Es ist ja alles Geschmackssache, aber man ist schon ein bisschen stolz, wenn das, was mit mit viel Mühe und großem Aufwand geschafft hat, auch bei anderen ankommt.
Ich werde mal irgendwann vorher/nachher Bilder zeigen, dann könnt Ihr mal sehen, wie das hier vorher ausgesehen hat.

*****

Die Bilder aus der Challenge zeigen übrigens eine Landmaschine, einige von Euch haben also ganz richtig getippt:







Noch ein Stöckchen, das ich mal irgendwann gespeichert habe:

1. Eine Sache, die Du heute tust, von der Du mit 16 nie gedacht hättest, dass Du sie jemals tun würdest:
Also mit Sicherheit hätte ich nicht gedacht, dass ich mal eine Homepage habe, ein öffentliches Tagebuch schreibe und das Internet (daran war damals noch nicht zu denken) einen so wichtigen Platz einnimmt.

2. Das letzte, was Du gekauft hast, ohne dass es irgendeinen Sinn gehabt hätte:
Ein Spray für die Schuhe. Nachdem ich 2 Paar damit eingesprüht hatte, hatten sie weiße Ränder, die nicht mehr abgingen.
Dann habe ich den Tipp bekommen, es mit Haarspray zu versuchen – hat geklappt – aber das Spray nehme ich nicht wieder ;-).

3. Einen Spitznamen von Dir, den heute niemand mehr verwendet / kennt:
Meine Mutter hat mich früher manchmal „Schnupperle“ genannt ;-).
Mein Vater hat immer mal „Katinka“ gesagt, allerdings macht er das heute noch ab und zu.

4. Ein großes Ziel in Deinem Leben, dass Du noch erreichen willst:
Puuuh da fällt mir spontan nichts „Großes“ ein – wie langweilig ;-). Ehrlich gesagt, möchte ich gern weiterhin so zufrieden und glücklich sein wie momentan. Auch in Zukunft keine Geldsorgen haben müssen, gesund bleiben, mit denen, die ich liebe, zusammen leben, ......

5. Den größten Unsinn, den Du als Kind gebaut hast:
Eigentlich war ich ein ziemlich braves Kind, ehrlich ;-). Wir sind ganz gern im Wald rumgestromert und haben eines Tages eine alte Hütte entdeckt, die anscheinend bewohnt war. Es war total primitiv und dreckig. Dort lagen ein paar Zeitschriften herum und wir fanden es damals lustig, die wegzunehmen und gegen neuere auszutauschen. Das war für uns echter Nervenkitzel, weil derjenige, der dort „wohnte“ ja jeden Moment zurückkommen konnte.
Ganz sicher gab es noch andere Dinge aber das fällt mir jetzt nicht ein.

6. Ein aus heutiger Sicht vielleicht peinliches Poster, das Du in Deinem Zimmer hängen hattest:
Klar habe ich die Bravo gelesen und diverse Poster daraus zierten mein Zimmer. Boy George fand ich toll oder Limahl von Kajagogo (wird das so geschrieben, ich weiß es gar nicht mehr...)

7. Dein größter „Medienauftritt“ (Fernsehen, Zeitung, Radio etc.):
In der Zeitung war ich als Kind/Jugendliche des öfteren mit Bild zu bewundern *gg*.
Meistens wegen Vorführungen oder Erfolgen beim Tanzen – Ballet, Rock`n Roll, Standard/Latein, Lambada, Mambo.....eigentlich müsste ich die Fotos mal wieder hervorkramen.

Bei Radio und Fernsehen muss ich leider passen.

8. Vereine, in denen Du als Kind Mitglied warst:
Ich war in einer Ballettschule, später dann im Tanzsportverein meiner Eltern. Andere Sportarten haben mich nie so interessiert.

9. Dein aktueller Lieblingswitz:
Sorry, Witze vergesse ich meistens 5 Minuten nachdem ich sie gehört habe wieder ;-).

Wer möchte, kann es mitnehmen.







Soooo, nun wünsche ich Euch einen schönen Wochenstart!
Das Wetter soll ja wieder besser werden – hoffen wir mal darauf! Denn auf weiteren Dauerregen – wie am Wochenende – kann ich gut verzichten….

Liebe Grüße an Euch!

Katinka 19.10.2009, 06.29 | (37/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Colour Key, Danke, 1-Antwort-Stöckchen, Mein Wochenende in Bildern


Guten Morgen am Montag!

Kennt Ihr das Colour Key Verfahren? Also ich bisher ehrlich gesagt nicht.
Aber jetzt weiß ich, was es ist – nämlich ein vorher farbiges Bild in ein schwarz/weiß Bild umzuwandeln und dann nur einen Bereich oder Gegenstand bunt zu lassen.

Und wie für so vieles im Bloggerland gibt es auch hierfür eine Aktion, die Colour Key Aktion.

Ich habe mir dafür das Programm Gimp `runtergeladen, weil ich nicht weiß, wie ich das in Photo Impact hinkriege.

Hier sind meine Bilder – ich konnte mich mal wieder nicht für eins entscheiden ;-):















Dankeeschön für Eure lieben Kommentare zu den Fotos und überhaupt. Ich freue mich immer sehr darüber!
Bei einigen kam in den Kommentaren ein bisschen durch, dass es immer sehr viel ist – zu lesen und zu gucken. Das stimmt, ich merke das selbst. Aber dafür schreibe ich ja nicht so oft *lach*, vielleicht gleicht sich das so ja wieder aus ;-).

Außerdem kann ich ja hin und wieder versuchen, mich kürzer zu fassen.
Ihr würdet Euch wundern, wenn Ihr in diesen Blog (heißt es eigentlich in oder auf diesen Blog???) kommt und es steht nur ein einziger Satz (oder auch zwei – aber nicht mehr) und ein Foto da.



Damit das heute nicht so wird, habe ich mal wieder ein Stöckchen aufgesammelt und zwar bei der lieben Alexandra.
Und ich kann Euch sagen, die Antworten aus nur einem Wort waren eine echte Herausforderung für mich ;-).

Die Regel: Du darfst nur mit 1 Wort antworten.

1.) Wo ist Dein Handy?
Handtasche
2.) Deine Haare?
Mittelbraun
3) Haustier?
Vier
4.) Dein Traum von letzter Nacht?
Keiner
5.) Dein Lieblingsgetränk?
Saft
6.) Dein Traumauto?
MX5
7) Der Raum in dem Du dich befindest?
Büro
8) Deine Angst?
Verlust
9) Was möchtest Du in 10 Jahren sein?
Gesund
10) Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend?
Schatz
11.) Was bist Du nicht?
schüchtern
12.) Das letzte was Du getan hast?
aufgestanden
13) Was trägst Du?
Kleidung
14.) Dein Lieblingsbuch?
Mehrere
15) Das letzte was Du gegessen hast?
Apfel
16) Dein Leben?
positiv
17) Deine Stimmung?
entspannt
18) Deine Freunde?
wichtig
19) selbst Kochen?
durchaus
20) Briefschreiber?
nein







21) Kind?
nein
22) Partner?
Ja
23.) Woran denkst Du gerade?
Einwortantworten ;-)
24.) Was machst Du gerade?
schreiben
25.) Dein Sommer?
sonnig
26.) Was läuft in Deinem TV?
aus
27.) Wann hast Du das letzte Mal gelacht?
gestern
28.) Das letzte Mal geweint?
nichtmehrwissen
29.) Schule?
vorbei
30.) Was hörst Du gerade?
nix
31.) Liebste Wochenendbeschäftigung?
verschieden
32.) Traumjob?
Vielseitig
33.) Dein Computer?
Laptop
34.) Außerhalb Deines Fensters?
Garten
35.) Bier?
ja
36.) Mexikanisches Essen?
leeecker
37.) Winter?
kalt
38.) Religion?
evangelisch
39.) Urlaub?
immerherdamit ;-)
40.) Auf Deinem Bett?
Decken
41.) Liebe?
Aberja



Wer möchte, kann es nehmen….





Hattet Ihr ein schönes Wochenende?
Bei uns war das Wetter noch mal richtig klasse! In der Sonne hatten wir sicher 25 Grad und da unser Garten sehr geschützt liegt, haben wir den Tag gestern noch mal richtig ausgenutzt und ihn draußen verbracht.

Klar hatte ich auch gestern wieder die Kamera griffbereit. Ein paar Schnappschüsse von dem Familien-Faulenztag zeige ich Euch mal:







Die beiden haben sich ein schattiges Plätzchen gesucht





Auch L.ia liebt grüne Verstecke ;-)





B.alou hingegen schläft auf meinen Beinen





Auch Nachbar`s Ziege ist müde…





…zumindest die eine – die andere guckt neugierig über den Zaun ;-)





Dieser Apfelbaum sitzt noch voll….





...und die Früchte schmecken wirklich gut. Ich muss mir überlegen, was ich damit mache, wir schaffen es nämlich nicht, die alle so zu essen.





A.shantis Schnurrbarthaare finde ich einfach irre ;-)





Das wird es jetzt wohl auch mit den sommerlichen Temperaturen gewesen sein, denke ich. Heute ist es bewölkt und kühler und bis Ende der Woche sollen die Temperaturen auf 13 Grad `runtergehen.
Der Herbst ist da…..
…und ich werde sie vermissen, diese Sommer-Sonnentage!











Seid alle lieb gegrüßt, bis bald!

Katinka 28.09.2009, 06.29 | (30/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rückblick Wochenende - viele Bilder, Herbstdesign, morgendliche Nebelfotos, 3-Fragen-Stöckchen


War das nicht ein geniales Wetter am Wochenende?
Immerhin ist es schon weit im September und morgen ist Herbstanfang – dafür sind die Temperaturen ja wohl wirklich der Hammer!
Bei uns waren gestern 27 Grad und auch in den nächsten Tagen soll es noch schön bleiben. Genau das richtige Wetter für mich :-).

Dementsprechend sah auch unsere Wochenendgestaltung aus – wir haben viel Zeit im Garten verbracht, waren mit den Hunden unterwegs und haben die nötigen Haushaltsarbeiten drinnen auf morgens und abends verteilt.

Am Samstag hatten wir Besuch – und inspiriert von unser Einladung in der letzten Woche, habe ich mich auch um eine hübsche Tischdekoration bemüht:







Bei meinen täglichen Hunderunden bekomme ich viel von der Veränderung der Natur mit. Noch wirkt vieles wie im Sommer aber man merkt schon einige deutliche Anzeichen des nahenden Herbstes.



Blauer Himmel, grüne Blätter – aber auch schon verwelkte, braune Blätter…





Die Felder sind abgemäht





An unserem Dorfbach sieht noch alles schön grün aus





L.ia kühlt sich ab – das ist immer der Abschluss unserer Runden – das Bad im Dorfbach





Nachdem ich gestern kurz eine Freundin besucht habe, habe ich den restlichen Sonntag fast nur noch hier verbracht:







Nach erfolgreicher Bewachung meines Liegestuhls, hat B.alou sich einen Apfel gepflückt ;-).







Doch anstatt ihn mir zu bringen, hat er ihn weggetragen, um selber daran zu knabbern, tse ;-)







Auch die Katzis haben den Sommertag genossen:



Vom Winde verweht…;-)





K.imba lauert einem Insekt auf:



Blaue Augen, eingerahmt von Grün….





Da ist es nun, mein neues Herbstdesign. Einige haben es ja schon gesehen (Dankeeschön für die lieben Kommentare dazu), denn ich hatte es bereits Freitagnacht hochgeladen. Zwar haben wir noch keinen offiziellen Herbstanfang aber da ich nicht wusste, wie viel schief geht, habe ich mir eine Zeit ausgesucht, in der der Blog sicher nicht sehr viel besucht wird.


Und da ich in der Woche abends nicht mehr so viel Elan habe und wir Samstag Besuch hatten, blieb nur der Freitag.

Ich hoffe, es gefällt Euch!







Die liebe Grey Owl hat mich mit einem Stöckchen beworfen.

Die Regeln: man beantwortet die 3 gestellten Fragen und stellt danach 3 neue Fragen, das Stöckchen wirft man dann an 3 weitere Blogger.

Ihre drei Fragen an mich:

1. Was tust Du so in Deiner Freizeit am liebsten?
Das ist oft wetterabhängig: Wenn es warm ist, bin ich viel im Garten oder woanders draußen. Ansonsten bin ich oft mit den Hunden unterwegs, fotografiere gern, treffe Freunde, sitze am Laptop und natürlich verbringe ich auch gern Zeit mit meinem Schatz.

2. Wenn Dein Telefon klingelt, gehst Du jedes mal ran, oder läßt Du es auch schon mal klingeln bis es aufhört?
Ich lasse es auch mal klingeln….

3. Wieviel Stunden schaust Du fern? Und wenn, was besonders gerne?
Das kann ich pauschal gar nicht sagen. Im Sommer weniger, genauso am Wochenende, weil wir da meistens etwas vor haben. Im Winter läuft in der Woche abends öfter der Fernseher. Oft quatschen wir aber nebenbei, lesen oder surfen.
Besonders gern gucke ich spannende, fesselnde Filme. Leider gibt es davon nicht so viele. Was ich gar nicht gucke ist Sport, Horrorfilme und diese furchtbaren Comedyserien.







Ich werfe das Stöckchen weiter an alle, die es fangen wollen (vielleicht macht ja zum Beispiel Helmut auch mal mit ;-)).

Beantwortet mir bitte folgende Fragen:

1. Wenn Du eine 4-wöchige Traumreise gewinnen würdest und Du das Ziel selbst bestimmten könntest – wohin würdest Du reisen?

2. Es wird Herbst, die Tage werden kürzer, es wird kälter und trüber. Was tust Du gegen die depressive Stimmung in der dunklen Jahreszeit?

3. Stell Dir vor, Du gewinnst 10.000 Euro (nicht mehr). Was machst Du mit dem Geld?







Puuh, das ist jetzt wieder eine ganze Menge geworden, dabei wollte ich mich kurz fassen ;-).
Obwohl – das meiste sind ja Bilder, sooo viel zum lesen ist doch gar nicht dabei.

Ich höre jetzt auch auf – und wünsche Euch einen schönen Wochenstart!

Katinka 21.09.2009, 06.20 | (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Copyright, Projekt 52-Faulheit, 15 Minuten Challenge, Stichwort-Stöckchen, Wochenende


Ich möchte noch einmal kurz das Thema Copyright aus meinem vorletzten Eintrag aufgreifen.
Scheinbar weiß niemand so wirklich, was man darf und was nicht. Da das aber meiner Meinung nach sehr wichtig ist, werde ich mal versuchen, genauere Infos diesbezüglich zu bekommen und die dann hier veröffentlichen.
Wenn jemand Links zum Thema hat oder etwas weiß, bitte gern eine Info an mich.

Mir geht es speziell um folgende Fragen:
Darf man Songtexte aufschreiben?
Darf man Werbung, Bilder aus Zeitschriften, CD Cover etc. scannen und zeigen?
Darf man Werbung, Bilder aus Zeitschriften, CD Cover abfotografieren und zeigen?
Wie ist das genau mit Menschen auf Schnappschüssen? Da gibt es eine sog. 7 Personen Regel….und sonst?

Wohlgemerkt: Natürlich alles mit Quellenangabe und Copyright. Aber auch diese Angaben nützen unter Umständen nichts, siehe die Regeln zur Veröffentlichung von Gedichten. Die darf man - auch unter Angabe des Verfassers - erst 70 Jahre nach dessen Tod aufschreiben.

Eins weiß ich aber ganz sicher: Gescannte Postkarten darf man nicht veröffentlichen, es sei denn, man hat die Erlaubnis des Fotografen!!!!!
Und ich vermute einfach mal, dass es bei oben genannten Dingen ähnlich ist…..







Faulheit ist in dieser Woche das Thema beim Projekt 52.

Faulheit ist für mich nicht unbedingt negativ belegt. Natürlich gibt es diesen Begriff durchaus auch als schlechte Eigenschaft, ganz klar.
Aber wenn ich z.B. am Sonntag sage, heute bin ich mal faul – ist das für mich etwas Schönes und Angenehmes. Ich bin faul und ruhe mich aus, um am Montag wieder arbeitsfähig sein zu können ;-).

Im Märchen vom Schlaraffenland wird die Faulheit ja auch als Tugend dargestellt. Der perfekte Lebensstil ist es hier, unter einem schattenspendenden Baum zu liegen und ab und zu den Mund zu öffnen, damit einem das Essen in eben diesen Mund fliegt. Jede Form von Arbeit ist verpönt.

In diesem Märchen leben scheinbar auch die zu mir gehörenden Hunde und Katzen:



Sie schlafen…..





…und dösen…..





…und ruhen….





…und faulenzen ;-)





Noch ein Faulpelz, wenn auch nicht aus meinen eigenen Reihen ;-)





Übrigens hatte die Faulheit einen sehr produktiven Aspekt. So wurden die ersten Rechenmaschinen, und letztlich auch der Computer, erfunden, weil die mit Kalkulationsaufgaben betrauten Personen zu faul waren, die Berechnungen selbst durchzuführen…..tja da kann mal sehen….;-).



Für die Challenge vonRenee habe ich mir in dieser Woche eine Theke als Location ausgesucht:



Viele Biergläser warten auf ihren Einsatz…





....am Zapfhahn





Oder wer möchte lieber Sekt?





Bei Alexandra habe ich dieses Stichwort-Stöckchen gefunden:

Das Leben ist … vielseitig, interessant, faszinierend aber auch oft grausam und umbarmherzig
Sterben müssen heisst … dass es etwas Neues beginnt (hoffe ich zumindest….)
Menschen können … viel bewegen
Menschen sollten … langsam mal anfangen, ihre Umwelt zu schonen und zu schützen
Die Welt braucht … eine gesunde Natur
Das wichtigste im Leben ist … Gesundheit
Unwichtig ist … im Grunde vieles
Vergangenheit ist … unsere Erinnerung
Zukunft bedeutet … weiter leben, Neues entdecken
Zeit ist … kostbar
Freunde haben ist … schön
Glück ist … mit seinem Leben zufrieden zu sein
Gefühle sind … Freude und Schrecken
Konflikte bedeuten … Veränderung
Hoffnung ist … absolut wichtig
Glauben können ist … hilfreich
Träume sind … persönliche Phantasien
Visionen sind … elektrisierend
Veränderung bedeutet … loslassen, Neues erleben
Ich brauche … eine gewisse Sicherheit
Angst habe ich vor … dem Verlust geliebter Menschen und Tiere
Mut bedeutet … etwas zu wagen
Das Allerschwerste ist … Verlust, Krankheit
Verlieren bedeutet … Trauer
Perfekt sein bedeutet … weiß nicht, wer oder was ist schon perfekt?
Versagen bedeutet … ungute Gefühle
Verlust ist … sehr, sehr schmerzhaft
Arbeiten bedeutet … etwas zu tun zu haben ;-)
Geld bedeutet … eine gewisse Sicherheit
Stärke ist … über seinen Schatten springen zu können
Menschen, die andere nach ihrem Bild formen wollen sind … realitätsfremd
Gesundheit für meine Lieben … ich wünschte, ich könnte das beeinflussen!
Gerechtigkeit … wäre erstrebenswert
(noch) Unerreichbares … ist eine Herausforderung
Mein Gefühlsleben … ist oft chaotisch




B.alou hält das Stöckchen für Euch fest – wer will?





Und wieder ist Wochenende *freu*. Das Wetter soll immer noch schön und sonnig bleiben – bisher gefällt mir der Herbst :-).







Ich wünsche Euch auf jeden Fall ein wunderschönes Wochenende!

Katinka 18.09.2009, 06.33 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52 - Fellmonster, Zitat, Katzenspielzeug, Wochenende


Beim Projekt 52 ist in dieser Woche das Thema: Fellmonster.

Bekanntlich lebe ich mit vier solchen Exemplaren zusammen und es wäre natürlich jetzt einfach, von jedem ein Bild zu zeigen.
Ich habe es mir aber ein ganz bisschen schwerer gemacht und Fotos herausgesucht, die diesem Begriff meiner Meinung nach noch mehr entsprechen – also Fell und/oder Monster.

Da wäre zum einen B.alou. Wir scheren ihn ja regelmäßig – wohin das Fell sonst wachsen würde, weiß niemand so genau ;-).
Wenn das Fell eine Weile wachsen durfte, sieht er meiner Meinung auf jeden Fall aus wie ein Fellmonster ;-):











Und hier habe ich noch ein wahres Monsterfoto von L.ia:







Ach….ich hab doch noch ein Bild von meinen kätzischen Fellmonstern – sie kommen doch sonst zu kurz ;-).
K.imba und A.shanti kurz nach ihrem Einzug bei uns – 2 kleine Fellmonsterchen :-):







Eins habe ich noch – jaja das übliche – ich kann mich nicht auf ein Bild beschränken, DAS wäre eine wirkliche Herausforderung für mich ;-).
Fremde Fellmonster (passt nicht wirklich zur Jahreszeit, aber sie haben so ein schönes Winterfell)







Vielen Dank für die Tipps und Meinungen zum Thema Zähneputzen beim Hund.
Ich werde es erstmal mit einem Tuch oder einer Mullbinde (Danke Andrea!) versuchen und demnächst – wenn ich mit den Katzis zum impfen muss, noch mal den Tierarzt fragen.







Möge aus jedem Samen, den du säst,
wunderschöne Blumen werden,
auf dass sich die Farben der Blüten
in deinen Augen spiegeln
und sie dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
(irischer Segenswunsch)







Aus dem Alltag einer Katzensklavin…..

Neulich bastelte ich ein paar Katzenspielzeuge aus Alufolie. Schließlich muss man als verantwortungsvolle Dosi für die Unterhaltung seiner Katzen sorgen. Die Begeisterung hielt auch etwa 15 Minuten an. Die Alukügelchen wurden von mir geworfen und die 2 Kater rannten begeistert hinterher und kickten sie durch die Gegend. Die Hunde waren Zuschauer und feuerten die Spieler an.
Nach Beendigung des Spiels sammelte ich die Kugeln ein und war stolz auf mich: Wieder einmal hatte ich erfolgreich für die Beschäftigung meiner anspruchsvollen Fellmonster gesorgt ;-).







Eine Kugel habe ich wohl vergessen…..
Erschöpft legte ich mich aufs Sofa um meinen wohlverdienten Feierabend zu genießen.
Kater K.imba (ein bisschen Format wie Garfield, also nicht zu dick sondern untergroß) muss in der Zwischenzeit die vergessene Alukugel entdeckt haben.
Das war eine prima Jagdbeute, die man hervorragend unter der Decke, auf der Couch (unter der ich lag) verstecken kann!
Ein Kater, ein Gedanke – eine Umsetzung. Mit einem gezielten Satz und der Kugel im Mäulchen landete K.imba auf meinem Bauch *uuuurgs*.
Doch damit nicht genug: Er ließ die Kugel auf mich fallen und begann (natürlich mit ausgefahrenen Krallen) mit ihr zu spielen.
Voller Panik, wie mein Gesicht und andere Körperteile am nächsten Tag wohl aussehen würden, versuchte ich, den fünfeinhalb Kilo Kater, der mindestens noch 150 g Trockenfutter gemampft hatte, von mir zu schieben. Er fand das als zusätzliche Bereicherung des Spieles und stieß ein triumphierendes Miiiiauuuuu aus.

Dies empfand A.shanti, der die ganze Zeit ruhig neben mir auf der Couch, und ebenfalls unter der Decke gelegen hatte, als nicht zu akzeptierende Ruhestörung.
Vorher – als K.imba auf mir herumturnte – schlief er seelenruhig – Verräter.
A.shanti knurrte also mehrmals tief und als dies keine Reaktion von K.imba zeigte, stürzte er sich auf ihn und die beiden begannen eine Rauferei – auf mir!







Langsam ging mir der Atem aus und mein Bedürfnis nach Ruhe war schließlich auch noch vorhanden. Also schob ich mit mehreren energischen „Nein“ die beiden Störenfriede von mir.
Leicht irritiert putzten sie sich gründlich - vermutlich hatte ich ihr Fell durcheinander gebracht – und warfen mir vorwurfsvolle Blicke zu...

Ich ging dann erst mal ins Bad, um etwas Wasser zu trinken und meine Nerven zu beruhigen ;-).
Als ich wieder ins Wohnzimmer kam, lagen die beiden Racker friedlich zusammengerollt und schliefen - oder taten so als ob. Kein Wässerchen konnten sie trüben....tse....ich war natürlich hellwach und es dauerte, bis ich meine Ruhe finden konnte.

;-)))))







So, jetzt ein halber Arbeitstag, dann ist Wochenende :-).
Wir werden nach Bayern fahren, Schatzis Familie besuchen. Leider soll das Wetter ja nicht so gut werden, aber mal abwarten – bisher hat es sich doch noch ganz toll gehalten.







Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 28.08.2009, 07.16 | (27/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Impfung, Schlaftyp, ABC Projekt – O, Zähne putzen beim Hund?, Gedankenleser, Moderator erledigt Job


Danke für Eure Meinungen zum Thema Impfung gegen Schweinegrippe.
Die meisten sprechen sich ja gegen die Impfung aus – was auch meiner Meinung entspricht. Ich habe mich auch noch nie gegen die normale Grippe impfen lassen und zähle mich nicht zu einer der Risikogruppen.
Außerdem – wie einige ja auch geschrieben haben – möchte ich kein Versuchskaninchen sein.







Wie ich gesehen habe, haben einige von Euch das Schlafstöckchen aus dem letzten Eintrag mitgenommen, das freut mich :-).

Ich finde dieses Thema auch sehr interessant und habe passend dazu einen Test gemacht, welcher Schlaftyp ich bin.

Herausgekommen sind 53 von 80 Punkten und somit bin ich ein Indifferenztyp, was soviel wie „Mittelding“ bedeutet. Das stimmt auch, ich kann abends und auch morgens fit sein, wenn ich möchte oder es sein muss und habe auch keine nennenswerten Probleme damit, morgens aus dem Bett zu kommen.

Übrigens liege ich mit 7 Stunden Schlaf im unteren Bereich –das durchschnittliche Schlafbedürfnis eines Erwachsenen beträgt laut Wikipedia zwischen 6 und 10 Stunden.

Hunde schlafen durchschnittlich 10,7 Stunden und Katzen 13,2 Stunden – also da hätte ich auf mehr getippt, wenn ich meine faule Bande so beobachte ;-)



Wir brauchen halt unseren Schönheitsschlaf















Beim ABC-Projekt von Kerki ist in dieser Woche der Buchstabe O dran:



O wie Orchideen





O wie Obst





O wie Ofen – den haben wir auf der Terrasse stehen. Wenn es abends kühler wird, ist es sehr schön, davor zu sitzen





O wie Opel ;-)





O wie Orange





O wie Oberfläche des Ozeans (Doppel O ;-))





Ich hab mal eine Frage zum Thema “Zähne putzen beim Hund”.
B.alou hat ziemlich schlechte Zähne und ich habe Angst, dass er irgendwann eine Zahnbehandlung unter Narkose benötigt. Aufgrund seiner (schlummernden) Krankheit ist eine Narkose für ihn unter Umständen sehr gefährlich, sie könnte einen Ausbruch begünstigen. Das will ich natürlich auf keinen Fall und überlege schon länger, wie ich das mit den Zähnen in den Griff kriegen kann.

Zahnpflegeknochen bekommt er hin und wieder und auch Trockenfutter – aber das hilft nicht wirklich. Nun habe ich mal irgendwann irgendwo gelesen, dass man auch Hunden die Zähne putzen kann. Hört sich albern an - aber wenn man darüber nachdenkt – warum nicht? Wir Menschen machen das ja schließlich auch. Nun wird das kaum mit Zahnpasta gehen, das ist klar, und ob mein Hund besonders angetan davon ist, ist auch sehr fraglich ;-). Vielleicht wenn ich Leberwurst anstatt Zahnpasta nehme? ;-))).

Und das ist nun meine Frage: Hat das jemand schon mal seinem Hund die Zähne geputzt oder kennt jemanden? Wie genau und wie oft müsste man das machen oder ist es kompletter Quatsch?

Klar werde ich auch noch googlen aber persönliche Erfahrungen von Bloggern wären auf jeden Fall sehr hilfreich.



Zähne putzen? Na Du hast ja Ideen, Frauchen…..





Zum Schluss noch ein witziger Link (vielleicht kennt Ihr ihn ja schon, ich habe auf jeden Fall gestaunt ;-): Gedankenleser-Test



Und falls Ihr keine Lust habt, zu arbeiten und in Niedersachsen lebt, könnt Ihr Euch hier bewerben. Mit etwas Glück kommt der Moderator zu Euch in die Firma und macht Euren Job.
(Mein Chef würde sich bedanken….;-)).







Einen schönen Mittwoch wünsche ich Euch, liebe Grüße!

Katinka 26.08.2009, 06.23 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Abkühlung, Hitzefotos-Hundis, Schildkröte Olli, Wochenende

ch
Hallo Ihr Lieben :-)

Es ist eher selten, dass ich am Wochenende blogge – da halte ich es normalerweise wie Ocean – der PC ist am Samstag/Sonntag eher weniger an, vor allem im Sommer.
Aber heute mache ich eine Ausnahme, ich hab um 11 einen Termin und bis dahin lohnt es sich nicht, groß etwas anzufangen, also kann ich auch bloggen :-).

Ich habe mir gerade einen schönen Kaffee gemacht, die erste Hunderunde liegt hinter mir, Schatz ist zur Arbeit, die Tiere hatten ihr Frühstück und sind jetzt im Garten, eine Waschmaschine läuft……alles ist ruhig und friedlich.

Wollt Ihr auch einen?









Nun hat es sich ja deutlich abgekühlt.
Viele werden das begrüßen, die Wärme hat doch einigen zu schaffen gemacht.
Ok, die 36 Grad, die wir am Donnerstag hatten, waren schon krass – obwohl mir die Wärme wirklich nicht viel ausmacht – im Gegenteil, ich genieße das! Ich bin auch kein Typ, der schnell schwitzt, selbst in der Sauna dauert es immer sehr lange, bis mal Schweißperlen zu sehen sind ;-).



Autothermometer am Donnerstag





Den Hunden war es allerdings beim Spaziergang am Donnerstag auch zu warm:



Also Frauchen, das ist zu heiß – ich will jetzt in den Schatten





Das ist ja nicht auszuhalten!









Da muss doch was zu trinken drin sein….





Endlich ein schattiges Plätzchen!





Als wir an einem „Felderbewässerer“ vorbei kamen, gab es kein halten mehr für die Beiden ;-)



Das tat gut….





Obwohl uns glücklicherweise die Unwetter verschont haben – die Abkühlung ist dennoch gekommen. Für heute wurde schon wieder etwas besseres Wetter angesagt, mal sehen, bisher ist es noch nicht so doll.

Unser Firmengrillen am Donnerstag war sehr schön. Auch wenn es auch öfter Differenzen gibt, sind die meisten meiner Kollegen doch wirklich in Ordnung und mit einigen verstehe ich mich richtig gut.







Kürzlich habe ich Olli kennen gelernt, es war eine nette Begegnung ;-).
Wollt Ihr wissen, wer Olli ist?
Als ich am Dienstag ins Büro kam, las ich an einer der Türen diesen Zettel:







Wie gut, dass meine Monster heute Zuhause waren *lach*.
Obwohl ich nicht glaube, dass sie Olli etwas getan hätten – außer neugierig an ihm herum geschnüffelt.

Und das ist Olli:











Olli ist eine Landschildkröte, die etwa 50 Jahre alt ist. Eine Kollegin wollte ihn uns mal zeigen. Gut dass unser Chef so tolerant ist, schließlich kommen auch 3 Hunde regelmäßig mit ins Büro – bald können wir eine Zoohandlung eröffnen *lach*.
Olli ist extrem aktiv, das kann man sich kaum vorstellen. Ich konnte es auch nicht glauben, bis ich es gesehen habe – er ist den ganzen Vormittag ununterbrochen durchs Büro gepest. Keine Pause, er ist immer nur hin und her gelaufen. Das macht er wohl Zuhause auch so. Normalerweise sind ja Schildkröten eher ruhigere Vertreter – aber nicht Olli ;-).

Hier klettert er auf meinem Bein herum ;-)







War nett, Dich kennen gelernt zu haben ;-)







Mal sehen, was am Wochenende so anliegt. Kommt auch ein bisschen aufs Wetter an. Heute würde ich gern in die Autostadt – die haben im Sommer immer eine sehr schöne Aktion. Aber wenn es regnet, kann man sich das sparen, also abwarten.
Ich werde berichten.









Ich wünsche Euch ein erfülltes und schönes Wochenende mit vielen Glücksmomenten :-).

Katinka 22.08.2009, 08.14 | (20/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wieder besser, Ablenkung durch meine Tiere, Mega-Stöckchen, Suchanfragen


Heute geht es mir wieder wesentlich besser…..lieben Dank für die Gute-Besserungswünsche!

Einen Teil des Sonntags und gestern war ich außer Gefecht gesetzt - es fing am Sonntag an – Magenschmerzen, Übelkeit, später Erbrechen und Durchfall. Nicht schön.
Hatte ich lange nicht – überhaupt war ich schon ewig nicht mehr krank, von einer kleinen Erkältung mal abgesehen *aufholzklopf*.

Netterweise haben meine Tiere versucht, mich abzulenken:

Nein K.imba – Frauchen mag es heute nicht, wenn Du auf ihrem Bauch schläfst.

Nein L.ia – die Tabletten in der Schachtel, die Du gerade wegträgst, sind definitiv nicht für Hunde gedacht.

Nein, B.alou, Frauchen möchte heute kein Konzert von Dir hören, auch wenn Du unbedingt der Feuersirene antworten MUSST

Nein A.shanti - das ist Frauchens Pfefferminztee (wieso um Himmels Willen mag dieser Kater Pfefferminztee????)

K.imba und A.shanti - die Salzstangen sind nicht für Euch und die umgekippte Packung mit den verstreuten Salzstangen auf dem Boden erheitert Frauchen auch nicht gerade.

Nein, L.ia – Frauchen möchte heute nicht, dass Du regelmäßig nach ihr schaust und jedes Mal Deinen Kopf unter die Bettdecke bohrst

Nein K.imba - heute solltest Du nicht auf dem Toilettendeckel schlafen. Es könnte sein, dass Du dort sonst hochkant `runterfliegst.

Nein, B.alou – Frauchen findet es heute nicht komisch, wenn Du ihr alle 10 Minuten den Fuß ableckst.

*achtmalseufz*



Alle auf einen Streich ;-)





Abgesehen davon war das Wochenende sehr schön – klar, bei dem Wetter :-).
Viel unternommen haben wir nicht, ein bisschen rumgewuselt in Haus und Garten und ansonsten das schöne Wetter genossen, soweit es möglich war.

Meine spontane Antwort zu den Wörterreihen aus dem letzten Eintrag ist Wortreihe 4 – aber ganz dicht gefolgt von Nr. 3. Da habt Ihr also richtig gelegen :-).
Hier sind die beiden noch einmal:

3. Freiheit – neu – Weite – edel – Fantasie
4. Spaß – lachend – Schnappschuss – offen – Farbe



Na Frauchen, endlich fertig mit fotografieren?





Unsere fleißige Stöckchenausdenkerin Sammy hat sich wieder eins ausgedacht:

NEUGIER STOECKCHEN

1. warum bloggst du?
Weil es einfach Spaß macht, sich mit anderen auszutauschen, Bilder zu zeigen, Dinge zu erzählen und Feedback dazu zu bekommen. Man lernt viele liebe Menschen kennen und lernt auch immer wieder dazu :-)

2. was gefaellt dir am bloggen ganz besonders gut?
Ich glaube, das habe ich in Frage 1 schon beantwortet – in erster Linie der Austausch und die Möglichkeit, viele nette Menschen kennen zu lernen

3. was gefaellt dir am bloggen am wenigsten?
Es ist manchmal sehr zeitaufwendig, vor allem wenn man einigermaßen regelmäßig bloggen möchte

4. was geht dir am allermeisten auf die nerven?
Wenn Druck auf mich ausgeübt wird, Streitereien – ich bin sehr harmoniebedürftig, Dauerregen, Stau

5. wovor hast du angst?
Einen geliebten Menschen oder ein Tier zu verlieren

6. wo bist du geboren?
In Wolfsburg, Niedersachsen

7. wo lebst du?
In einem kleinen Dorf in Elmnähe, Niedersachsen

8. dein lieblingsessen?
Pizza mit Schafskäse, Spaghetti mit Lachs oder Garnelen









9. deine schuhgroesse?
38

10. deine lieblingsfarbe?
Blau!

11. wuerdest du gerne mal zum mond fliegen?
Nein, das wäre mir zu anstrengend. Würde man schnell, bequem und bezahlbar dort hinkommen, warum nicht?

12. nenne eine gemuesesorte die du ueberhaupt nicht magst
Kohlrabi ist nicht so mein Ding

13. welche hausarbeiten verabscheust du total?
Verabscheuen ist das falsche Wort, soooo schlimm finde ich Hausarbeit nicht, weil ich es einfach mag, wenn hinterher alles sauber ist. Es nervt mich nur sehr, dass es nicht lange dauert und alles ist wie vorher….*seufz*. Weniger als Hausarbeit mag ich übrigens Gartenarbeit.

14. laesst du dich leicht von anderen beeinflussen?
Nein, eher nicht. Ich denke aber durchaus über sinnvolle Vorschläge oder Kritiken nach









15. wie ist das verhaeltnis zu deinen eltern?
Wir haben ein sehr gutes Verhältnis, sehen uns regelmäßig und verstehen und wirklich gut. Ab und an gibt es ein wenig Stress mit meinem Vater, weil wir uns sehr ähnlich sind und uns beide schwer zurücknehmen können, wenn uns was nicht passt.

16. das verhaeltnis zu deinen geschwistern?
Ich habe einen Bruder, der 12 Jahre älter ist als ich und wir verstehen uns sehr gut.

17. sammelst du etwas?
Nein, außer vielleicht Fotos von der Digi Cam ;-)

18. was wuerdest du dir gerne mal von Amerika ansehen?
Also, ein bisschen was habe ich ja bereits gesehen – ich war an der Ostküste, NY, Washington, Niagara Fälle, Philadelphia, dann im Westen LA, SF etc, Death Valley, Las Vegas, Grand Canyon und Bryce Canyon und auch in Florida. Die Plätze/Städte waren alle faszinierend – ich finde Amerika ist ein sehr interessantes Reiseland und würde daher alles gern noch mal sehen *gg*.

19. kaufst du dir gerne souvenirs von deinen urlaubsorten?
Nein, inzwischen fast gar nicht mehr. Meine Souvenirs sind Fotos und Erinnerungen

20. was moechtest du nie mehr missen?
Oh da gibt es einiges – meinen Schatz, meine Familie, die Tiere, unser Haus, mein Auto, meine finanzielle Unabhängigkeit und natürlich Telefon, Internet und diverse technische Errungenschaften, die das Leben leichter machen ;-)







21. dein lieblingsspielzeug?
Wie jetzt? *lach*.
Ich sag mal, mein Laptop ;-)

22. wenn du drei wuensche frei haettest, was waeren die?
Gesundheit für mich und meine Lieben, Zufriedenheit, einfach glücklich sein mit dem, was man hat

23. was wuerdest du gerne an dir aendern?
Dass ich manchmal rede und handele, ohne vorher zu überlegen, ich würde bestimmte Dinge gern lockerer sehen, ein paar cm größer wären auch nicht schlecht ;-)

24. was faellt dir unheimlich schwer?
Es fällt mir schwer, etwas auf sich beruhen zu lassen aber ich arbeite dran ;-)

Naaaa, habt Ihr alle durchgehalten???? ;-))







Es ist mitunter sehr interessant, mit welchen Suchanzeigen die Leute auf meine Seite kommen. Ich schreibe Euch mal ein paar ganz lustige auf:

Kleine schwarze Tierchen in der Badewanne – ich will nicht hoffe, dass ich die habe ;-)

ich bin nicht kompliziert ich bin eine Herausforderung - jo, so könnte man es sehen ;-)

was mach ich wenn meine Katze auf einen Baum geht? – das wüsste ich auch zu gern *lach*

alles liebe und gute für dich komm gesund wieder.ich brauch dich zum Ärgern – also ich würde ja zu gern wissen, wer danach gesucht hat

kennt jemand den schnellsten weg von Stuttgart zu dem Polenmarkt? Den hab ich bestimmt nicht beschrieben, würde ich ja selbst nicht finden

Warum werden französische Frauen nicht dick– ist das so? Also die Antwort kenne ich leider nicht….

woher weiss man das der Wunsch von der Sternschnuppen in Erfüllung gegangen ist – Tja, evtl. merkt man es????

Insekt macht pippi  - *grins* WO habe ich DAS geschrieben?

Minirock im Schnee – Naja warum nicht, wird ein bisschen kalt vielleicht

Niedersächsischer Irokesenhund – kenne ich gar nicht – aber vielleicht ist B.alou mit Irokesenhaarschnitt gemeint?






Einen schönen Dienstag wünsche ich Euch, genießt das tolle Wetter :-)







Bis bald!

Katinka 18.08.2009, 06.19 | (22/0) Kommentare (RSS) | TB | PL