Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Hunde

Wetter, Projekt 52, Webfundstücke-Tiere, ABC Projekt-D


Fein, dass Euch die Tropfenbilder gefallen haben :-).
Ja, so kann man einem verregneten Tag zumindest ein bisschen was Gutes abgewinnen.
Allerdings würde ich auch gern auf solche Fotos verzichten, wenn es dafür sonnig wäre ;-).

Btw: Wir haben am 6. Juni einen negativen Rekord bei den Temperaturen gehabt: Kälter war es an diesem Tag seit 40 Jahren nicht.
In knapp 2 Wochen ist Sommeranfang – ich hoffe sehr, dass der Sommer 2009 seinem Namen alle Ehre macht und ein wirklicher Sommer wird!

Da fällt mir noch ein, dass wir nach unserer netten Aktion „Wir locken den Frühling an“ (erinnert Ihr Euch?), auch den Sommer locken könnten.
Wer also Lust hat, bloggt um den 21. Juni herum einen Beitrag warum er Sommer möchte, was am Sommer schön ist, Erinnerungen, Fotos usw.
Ich werde die Beiträge dann wieder auf einer Extraseite verlinken, sodass sich jeder durch ein buntes Sommer-Potpourri klicken kann.







Beim Projekt 52 ist das Thema in dieser Woche: Alt und Neu

Das fand ich wieder schwieriger, habe aber was gefunden



Alter Pub in London mit neuem „Schlitten“ davor





Gesehen auf den Galapgos Inseln – Alt und Neu





Alt und Neu bzw. Alt und Jung





B.alou – mit alter und neuer Frisur, je zur Hälfte ;-)





Also ich weiß ja nicht, wie es Euch geht aber ich bin zurzeit dauermüde. Keine Ahnung ob das am Wetter liegt oder ob ich einfach urlaubsreif bin.
Seit November habe ich keinen längeren Zeitraum am Stück mehr frei gehabt. Im Juli haben wir eine Woche Urlaub, eigentlich müsste man kurzfristig wegfahren, mal sehen.



Kurz bemerkt:
Habt Ihr von dem Hund gelesen, der eine Handgranete apportiert hat? Also mir würde ja das Herz in die Hose rutschen, wenn B.alou damit ankommen würde….. Hier geht es zu dem Artikel.



Und dies hier ist zu niedlich! Weil die Mutter des Hasenbabys nicht selbst für ihr Kind sorgen kann, hat sich Katze Snaggle dazu bereit erklärt, den Kleinen anzunehmen.



Absolut irre ist die Skateboard fahrende Bulldogge *lach*. Das würde ich ja B.alou auch gern beibringen aber ich befürchte, das wird nix ;-).



So, und nun noch ein paar Fotos zu dem neuen ABC-Projekt von Kerki

In dieser Woche ist der Buchtabe "D" dran.

Ihr kennt das ja bereits – natürlich gibt es mehr als ein Bild ;-)



D wie Durchblick





D wie Dämmerung





D wie Dunkelheit





D wie Dusche (oder dusselige Katze ;-))





D wie Dieb(in)





Ein schönes Bergfest wünsche ich Euch!



Katinka 10.06.2009, 06.18 | (25/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

B.alou, Wetter, Tropfenbilder, Wochenende, Kindheitserinnerungen-Sommer

Guten Morgähn am Montag!

Es freut mich, dass Euch der „schwimmende B.alou“ gefallen hat :-).
Keine Angst, er ertrinkt nicht dabei, da passe ich schon auf. Und nach einiger Zeit hat er es auch wieder gelernt. Es ist, als wäre das Wissen, wie man schwimmtt, über den Winter aus seinem Gedächtnis entwichen ;-).
Er ist halt ein besonderer Hund, der manchmal etwas merkwürdig, tollpatschig und chaotisch ist – aber auch gerade deshalb so liebenswert.
Außerdem bringt er uns so oft zum Lachen, das ist einfach schön!







Gestern zum Beispiel – ich war morgens mit dem Rad und den Hunden unterwegs. Scheinbar war irgendwo eine Hasen Zusammenkunft, denn überall im Feld und sogar auf den Wegen hoppelten die Langohren herum. Die Hunde sind natürlich völlig ausgeflippt, vor allem, weil das böse Frauchen ihnen nicht erlaubt hat, hinterher zu rasen.

B,alou lief ein Stück vor mir auf dem Weg, als auf einmal ein Hase in vollem Tempo aus dem Feld auf den Weg gerast kam. Er kam so 5-6 m vor B.alou heraus geschossen. Beide – Hund und Hase - haben sich so erschrocken, dass sie beide einen Satz nach oben gemacht haben.
Während B.alou noch ganz verdutzt schaute, machte sich der Hase schnell davon und mein Hund guckte nur noch blöd hinterher.

Das war wieder mal typisch B.alou – sonst der typisch spanische Macho – erschreckt vor einem kleinen Hasen ;-)))). Ich hab so gelacht!











Leider hat es aufgrund des Wetters gestern nicht geklappt, unser ursprüngliches Vorhaben in die Tat umzusetzen.
Es fing am Samstagnachmittag an zu regnen und hörte bis gestern Mittag nicht mehr auf. So ist die Sache also buchstäblich ins Wasser gefallen.
Naja, aufgeschoben ist nicht aufgehoben ;-).







Um dem verregneten Sonntag doch noch etwas Gutes abzugewinnen, bin ich in einer Regenpause durch den Garten gewandert und habe ein paar Regentropfenfotos gemacht.
Ich hoffe, sie gefallen Euch, sie sind in diesem Eintrag verteilt.
Vielleicht bringen Euch die Bilder an diesem trüben Montag ein wenig Aufmunterung.











Bei der Feier am Samstag war ein Zelt im Garten aufgebaut, damit die etwa 40 Gäste Platz hatten. Da die Temperaturen aber in den herbstlichen Bereich gingen, war zusätzlich im Zelt ein Terrassenheizstrahler aufgestellt. So ein Ding ist wirklich super! Die Wärme, die es verbreitet, ist enorm. Wir überlegen jetzt auch, uns so etwas anzuschaffen.











Das Wetter soll ja so schlecht bleiben, zumindest bei uns.
Ich hoffe sehr, dass es das nicht schon gewesen ist mit dem Sommer! Da mag ich gar nicht dran denken – die wirklichen Sommermonate Juni, Juli, August liegen doch erst vor uns…..











Als ich Kind war, waren diese Monate auch wirklich Sommer. Es war einfach so, zumindest in meiner Erinnerung…

Ich weiß noch, wie es immer jedes Jahr losging, wie froh wir waren, wenn wir keine Kniestrümpfe und kein Unterhemdchen mehr tragen mussten. Mit jedem Grad mehr wurden wir ein Kleidungsstück los :-).
Wir haben je nach Monat Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren gepflückt und sie direkt - ohne Angst vor irgendwelchen Vergiftungen – gegessen.
Unser Getränk war Eistee – selbst gemacht, nicht das süße Zeug, was es jetzt gibt.







Die Nachmittage haben wir im Garten im Pool verbracht und abends sind wir lachend durch das kalte Wasser des Rasensprengers gelaufen, um uns anschließend an der von der Sonne aufgeheizten Häuserwand zu wärmen.
Eis haben wir selbst gemacht und dabei die verrücktesten Kreationen gefunden.
Wir sind Rad gefahren und Rollschuh gelaufen und waren oft im Wald, um uns kleine Hütten oder Baumhäuser zu bauen.

Computer gab es keine, wir brauchten sie auch nicht.

Schön waren sie, diese Sommer meiner Kindheit…..











Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch!



Katinka 08.06.2009, 06.31 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vielen Dank, Positiv Denken, Zitat, Foto-Love-Story-B.alou


Vielen Dank für Eure lieben Kommentare!
Ich bin ein sehr positiver Mensch, doch manchmal gibt es Dinge, die auch mich an meine Grenzen bringen.
Aber ich werde das schon schaffen, keine Sorge. Irgendwie hat alles einen Sinn und auch wenn es zunächst schwer fällt, ihn zu erkennen, gibt es ihn (vermutlich).





Es gibt Zeiten im Leben, da geschieht einem nur Gutes doch es gibt auch Zeiten, in denen man denkt, warum passiert das jetzt mir? Innerhalb kürzester Zeit kann sich alles umdrehen, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung.
Eine wirkliche Katastrophe ist mir bisher noch nie passiert und dafür bin ich sehr dankbar.
So versuche ich, die mir auferlegten schlechten Zeiten so gut wie möglich durchzustehen und auf das Licht zu sehen, was irgendwo auf mich wartet. Und zum Glück gibt es Menschen um mich herum, die mir dabei helfen.

Und mal ehrlich: Wer kann behaupten, es würde bei ihm immer alles glatt gehen?



Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann
und die Weisheit, das eine von dem anderen zu unterscheiden.
Gott gebe mir Geduld mit Veränderungen, die ihre Zeit brauchen,
und Wertschätzung für alles, was ich habe,
Toleranz gegenüber jenen mit anderen Schwierigkeiten
und die Kraft, aufzustehen und es wieder zu versuchen,
nur für heute.
(Friedrich Christoph Oetinger 1702 – 1782)







So, genug von den negativen Themen, es ist Wochenende und das ist gut so :-). Leider spielt das Wetter nicht so mit aber vielleicht wird es ja doch noch besser als vorher gesagt.
Heute Abend sind Schatz und ich zu einer Party eingeladen und Morgen haben wir eigentlich etwas „Spannendes“ vor. Doch das ist wetterabhängig, wenn es regnet, wird nix draus. Falls es klappt, berichte ich am Montag!


Ich habe eine kleine Foto-Love-Story für Euch. Jedes Jahr, wenn die Hunde das erste Mal wieder zum schwimmen in einen See können, spielt sich das gleiche Szenario ab – B.alou scheint immer wieder zu verlernen, wie Hund sich im kühlen Nass zu bewegen hat.





Ich habe noch nie einen Hund gesehen, der sich SO im Wasser vorwärts bewegt wie B.alou das tut, wenn er das erste Mal wieder schwimmt. Während L.ia elegant durchs Wasser gleitet, schafft dieser Hund es nicht, seinen Körper in der Wagerechten zu halten, arbeitet somit fast ausschließlich mit den Vorderpfoten und bewegt sich wie eine Dampflok durchs Wasser. Es tut seiner Begeisterung keinen Abbruch und ich lache jedes Mal Tränen :-))).



Modell Schaufelradbagger ;-)













L.ia kann es!





Sie denkt so etwas wie: „oh man, guckt Euch diesen Hund mal an!“

















“Puuuh das ist ganz schön anstrengend“





Irgendwann hat er den Bogen wieder `raus





“Du lachst nicht über mich, oder????“





Ich wünsche Euch ein super schönes Wochenende.
Liebe Grüße!



Katinka 06.06.2009, 08.20 | (25/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fotowettbewerb, Projekt 52, 31 Insektenfotos, Kurz und Schmerzlos Stöckchen, schöne Pfingsten


Bei Kathiza gibt es einen kleinen Fotowettbewerb mit dem Thema „unterwegs“.
Leider habe ich ihn erst gestern entdeckt - sozusagen in letzter Sekunde mache ich da noch mit.



L.ia ist schnell unterwegs – nur fliegen ist schöner :-)





Danke für die Infos zu den „Gallen“. Nun habe ich wieder etwas dazu gelernt, wirklich interessant!



Beim Projekt 52 ist das Thema diese Woche: Emotionen.

Bei Wikipedia findet man eine ganze Menge über „Emotionen“.
Ganz kurz zusammengefasst und so wie ich es verstanden habe, ist eine Emotion ein komplexer Prozess, der auf verschiedenen Funktionsebenen abläuft.
Man muss unterscheiden zwischen Emotion, Gefühl und Stimmung – das sind alles verschiedene Paar Schuhe.
Das Gefühl ist demnach nur das subjektive Erleben der Emotion und im Vergleich zu Stimmungen sind Emotionen recht kurz und intensiver.
Ahjaaaa ;-).

So große Unterschiede möchte ich aber eher nicht machen, ich werfe also alles mal in einen Topf, rühre kurz um und heraus kommen meine Bilder zum Thema.

Spontan ist mir B.alou eingefallen. Dieser Hund zeigt eine ganze Palette von Emotionen und oft sehr extrem. Da ist er ganz anders als L.ia, die ihre Stimmungen (wie Ihr seht, würfele ich alles durcheinander) nicht so sehr zeigt und dadurch manchmal desinteressiert wirkt, was sie aber ganz sicher nicht ist.
Auch bei unseren Katzen ist es eher schwierig, Gefühlsregungen zu erkennen, verbergen sie ihre Emotionen doch oft nur allzu gut hinter einem undurchdringlichen Gesichtchen. Man muss sie wirklich gut beobachten, um ein bisschen zu verstehen…..

Wie ich gesehen habe, hat auch Ocean ihr Monsterchen als „Emotionsobjekt“ genommen – aber ich hoffe, es ist nicht schlimm, wenn bei mir nun auch Hundebilder zu sehen sind.

Einiges ist bitte mit einem Augenzwinkern zu sehen….



Hoffnungsvoll (gibt`s ein Leckerchen? ;-))





Wütend





Müde





Schadenfroh ;-)





Glücklich





Geschafft, leicht genervt





Skeptisch





“Triebig“ ;-)





Neugierig, interessiert





Entspannt





”Böse” ;-)





Erwartungsvoll





Das waren erstmal für die nächsten Wochen genug B.alou Bilder *lach*.




Projekt „31 Tage – 31 Insekten oder Spinnen“





Diesen Hübschen habe ich in Südafrika fotografiert





Käferchen vom Waldpaziergang – Name? Keine Ahnung…






Zum Abschluss noch ein Kurz- und Schmerzlos-Stöckchen…

Gesehen in diversen Blogs, zuerst bei Sammy

Tee oder Kaffee?
Auf jeden Fall Kaffee!

Wein oder Bier?
Ich trinke beides ganz gern, kommt auf den Anlass oder das Essen an. Beim Grillen z.B. lieber Bier und beim netten Candelight Diner lieber Wein (nicht dass ihr jetzt denkt, mein Leben besteht nur aus Essen und Trinken *lach*)

Hund oder Katze?
Keine Entscheidung möglich – ich lebe mit beiden Tierarten zusammen und finde beide total liebenswert

Rock, Pop oder Klassik?
Rock und Pop, Klassik eher nicht

Bücher oder Zeitschrift?
Bücher. Zeitschriften mal zwischendurch.

Glaube oder Heide?
Eher Heide

E-Mail oder Brief?
E-Mail, hab schon ewig keinen Brief mehr geschrieben

Homo- Hetero- oder Autosexuell?
Hetero

Ordnungsfanatiker oder Sachensucher?
Ordnungsfanatiker mit leichtem Hang zum Chaos ;-)

Sportler oder Couch-Potatoe?
Beides im Gleichklang :-)

Thai-Food oder Schweinshaxe?
Thai – schön scharf

Amsel oder Nachteule?
Ich kann tagsüber sowie auch nachts sehr aktiv sein ;-)

Dusche oder Wanne?
Im Alltag Dusche – geht einfach schneller. Im Winter aber auch sehr gern ein schönes heißes Bad mit einem schönen Buch, Sekt und Kerzen….:-)

Wachsstreifen oder Rasierer?
Rasierer, bin doch kein Masochist ;-)

Raucher oder frische Luft?
Bekennender Nichtraucher, also frische Luft

Foto oder Film?
Foto



B.alou bringt Euch das Stöckchen, wer will….





So, nun wünsche ich Euch ein tolles Pfingstfest mit hoffentlich schönem Wetter! Heute Abend ist bei uns im Dorf das alljährliche Pfingstgrillen, das wird sicher sehr spaßig. Glücklicherweise muss ja keiner fahren, die Wege bei uns im Dörflein sind nicht besonders weit ;-)

Viel Spaß bei allem, was Ihr so vorhabt!

Katinka 30.05.2009, 07.50 | (29/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

A.shanti stürzt ab, Aktion Farbe bekennen, Fotoprojekt, 31 Insektenfotos, Esszimmer vorher/nachher


Guten Morgen am Montag!

Ist das nicht schön? – Eine kurze Woche liegt vor uns :-).
Viele haben sicher auch am Freitag frei. Ich leider nicht, aber das ist nicht so schlimm, denn freitags arbeite ich nur bis 13 Uhr, der Tag geht schnell um.



Kurz bemerkt:
Wir haben eine kleine Dachterrasse, die vom Wohnzimmer ausgeht (das Wohnzimmer ist bei uns in der oberen Etage). Irgendwann wollen wir diese kleine Terrasse noch mal „schön machen“, damit wir dort auch sitzen können.
Gestern kam Schatz auf die Idee, den Katzen einen Weg zu bauen, damit sie von der unteren Terrasse auf eben diese Dachterrasse gelangen können. Gesagt, getan.
Wir haben gefrühstückt und die Katzen einfach mal oben raus gelassen. A.shanti sah uns unten sitzen und wollte zu uns. Leider hat er nicht den extra gebauten Weg genommen sondern ist auf die Markise gesprungen (sehr schlecht…), dort entlang gelaufen, ausgerutscht, reflexartig auf den Sonnenschirm - unter dem wir saßen - gesprungen (noch schlechter…), natürlich abgerutscht und *klatsch* auf unserem Tisch, genau auf der Butter gelandet.
Super! Ein Kater voller Butter!

Ich sag Euch, schafft Euch Tiere an – es wird nie langweilig :-).



Zu den aktuellen Fotoprojekten:

Projekt „Farbe bekennen“

Wie ich bereits erwähnte, werden die nächsten Farben für mich schwerer. Grau/Braun/Beige – das sind nicht so meine Töne. Aber ich kneife natürlich nicht ;-).
Und nachdem ich erstmal mit der Digi Cam losgezogen bin, habe ich doch einiges gefunden.

Tag 17 (gestern) war die vorgegebene Farbe: Braun



Kaktus





Diese Schnecke ist mir gestern Morgen begegnet





Mmmmhhh ;-))





Braunes Katerchen auf braunem Baum





Tag 18 (heute) ist die vorgegebene Farbe: Grau



Solche Kisten sind sehr praktisch – einfach alles `reinstopfen und es sieht ordentlich aus ;-)





Idee aufgegriffen von Paleica (ich hoffe, Du bist nicht böse….) – eine „Wohlfühljacke“ in grau





Noch einmal die Jacke





Kürzlich hatte ich eine Idee für ein neues Fotoprojekt. Sehr nahe liegend, wo doch momentan dieses ABS Stöckchen durch die Blogs geistert. Da dachte ich, man könnte so etwas mit Fotos machen….glücklicherweise bin ich vorher durch Falk darauf gestoßen, dass Kerki die gleich Idee hatte – allerdings ein wenig früher ;-).
Na das hätte ja blöd ausgesehen, wenn ich das heute auch hier verkündet hätte….obwohl: Man kann nicht alles mitkriegen, was in anderen Blogs läuft. Dennoch bin ich froh, dass ich davon vorher gelesen habe und mache natürlich bei ihr mit :-).
Es ist dieses Mal entspannter, da nur jede Woche ein Foto gezeigt werden soll.
Vielleicht macht Ihr ja auch mit?



Zwei Insektenfotos für Falk. Projekt „31 Tage – 31 Insekten oder Spinnen“




Schmetterling – passend zum Farbenprojekt





Wieder Schmetterlinge – dieses Mal in Farbe auf einem Schmetterlingsflieder





Einige von Euch haben im vorletzten Eintrag geschrieben, dass ihnen unser Esszimmer gut gefällt, Dankeschön :-).
Ich bin dadurch auf die Idee gekommen, in alten Fotos vom letzten Jahr zu gucken - um Euch mal zu zeigen, wie dieser Raum aussah, kurz nachdem wir das Haus gekauft hatten:











Da hatten wir wirklich eine Menge Arbeit, denn es war ja nicht nur dieser Raum…..
Aber es hat sich gelohnt, wir fühlen uns jetzt sehr wohl hier.



Der gleiche Raum….“nur“ renoviert…









Ich wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche!

Katinka 18.05.2009, 06.15 | (22/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kontaktformular, Projekt 52, Aktion Farbe bekennen, SMS, 31 Insektenfotos, Lieblingstag, Kaffee :-)


Zuerst einmal: Falls mir jemand in der Zeit von Donnerstagmorgen bis gestern Abend über das Kontaktformular hier im Blog geschrieben hat, dann ist das nicht angekommen. Ich habe in dieser Zeit keine Post vom Designblog bekommen. Also bitte entweder noch einmal über das Formular schreiben (müsste jetzt wieder gehen), oder direkt an meine Mailadresse: katja ätt kuschelkatzen.de

Heute wirklich nicht viel Text, sondern Fotos und einiges kurz bemerkt ;-)

Ich starte mal mit dem Projekt 52

Thema: Freiheit

Mir sind spontan 2 Bilder eingefallen, die für mich absolute Freiheit verkörpern. Freiheit hat für mich etwas mit dem Himmel zu tun….frei sein….fliegen können, sich treiben lassen, wohin man will…..

Auch habe ich sofort das Lied „über den Wolken“ im Ohr, denn dort „muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…..“

Na, habt Ihr es jetzt auch als Ohrwurm im Ohr? *lach*



Fregattenvogel





Mir fällt dazu auch noch ein Zitat aus dem Film „Das Streben nach Glück“ mit Will Smith ein, den ich letztens gesehen habe: „Wenn Du einen Traum hast, beschütze ihn!“. Das finde ich unglaublich wichtig und gehört für mich auch zum Thema Freiheit – sich seine Träume bewahren und wenn es möglich ist, sie zu verwirklichen, notfalls auch gegen den Strom!



“Über den Wolken….“









Als Kind habe ich mir im Flugzeug immer vorgestellt, ich würde aussteigen und leicht wie eine Feder über die Wolken hüpfen ;-)




Auch heute kommen natürlich Bilder für die beiden Fotoprojekte:

Projekt „Farbe bekennen“

Tag 15 (gestern) war die vorgegebene Farbe: Dunkelgrün



Da sag` ich doch einfach mal *Prost* :-)





Bücherstapel in Grün





Dunkelgrüner Blick aufs Meer - Südafrika





Tag 16 (heute) ist die vorgegebene Farbe: Beige



Dieses beige-farbene Nashorn stellte sich mitten auf die Straße – hat einige Zeit gedauert, bis wir weiter konnten ;-)





Beige als Kleiderfarbe steht mir nicht so gut – das ist das einzige Teil, das ich habe – nur gekauft wegen der Minnie Mouse ;-)





Tropfsteinhöhle in Südafrika





Spuren am Strand





Kurz bemerkt: Gedankenübertragung: Schatz und ich haben uns gestern fast zeitgleich eine SMS (ich) bzw. eine Mail (er) mit fast identischem, liebevollem Wortlaut geschickt – schöööön :-).



Zwei Insektenfotos für Falk. Projekt „31 Tage – 31 Insekten oder Spinnen“




Viele kleine Insekten….





Insekt auf Baum ;-)





Wie schön, heute ist mein Lieblingstag und er liegt noch komplett vor mir :-).

Schatz ist heute Vormittag arbeiten und ich werde jetzt gleich mit den Hundis Rad fahren, ein bisschen Haushalt erledigen und anschließend in die Stadt fahren.
Jaja, lieber Helmut, schon WIEDER shoppen *lach*. Aber dieses Mal nicht für mich, sondern für ein Geburtstagskind, das es hier nächste Woche gibt.

Heute Abend gehen wir eventuell essen, aber das entscheiden wir spontan, nach Lust und Laune.

Doch bevor ich starte, gibt es noch einen schönen Kaffee – mögt Ihr auch einen?







Ein tolles Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 16.05.2009, 08.04 | (15/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ausreißer A.hanti, Aktion Farbe bekennen, Award, 31 Insektenfotos, privater Rückblick Teil 2


Hattet Ihr ein nettes Wochenende? Ich hoffe doch!
Das Wetter war ja richtig schön, am Tag sonnig und warm und nachts hat es geregnet, zumindest bei uns.
Wir haben noch mal einige Pflanzen für den Garten gekauft, so nach und nach sieht alles immer schöner aus. Als wir das Haus vor einem Jahr gekauft haben, haben wir uns vorrangig um den Innenbereich gekümmert, da war genug zu tun ;-). In diesem Jahr ist nach und nach der Garten dran.



K.imba





Am Freitag hat unser Katerchen A.shanti seinen ersten Schutzengel verbraucht. Als Schatz nach Hause kam, hat er A.shanti vor unserem Haus in Richtung Nachbarn laufen sehen. Also hat der Kater unseren Garten verlassen. Allerdings vermuten wir, dass er in den Heizungsschuppen (der normalerweise zu ist) geschlüpft ist und als er nicht mehr raus konnte, auf der anderen Seite durchs Fenster geklettert ist und so beim Nachbarn war.
Naja wir wollten ihn wieder in den Garten holen und sind ihm hinterher gegangen. A.shanti fühlte sich nicht sehr wohl in der „großen weiten Welt“, er war panisch und hat laut miaut. Als wir ihn einsammeln wollten, hat er sich erschrocken und ist in vollem Tempo auf die Straße gelaufen. Genau in dem Moment kam ein Auto…..
Ich habe nur noch wie erstarrt da gestanden und gedacht, NEIN bitte nicht.
Er hat es geschafft, aber es war knapp, ganz knapp.
Ich weiß, jetzt werdet Ihr sagen, so ist das nun mal mit Katzen, die draußen sind. Aber ich hatte einfach gehofft, dass sie bei uns bleiben und wollte ihnen etwas Freiheit und Abwechslung bieten.
Mal sehen, ob der kleine Ausbrecher jetzt genug hat von weiteren Abenteuern, ich hoffe es!
Jetzt am Wochenende blieb er wieder komplett im Garten - ohne weg zu wollen, obwohl wir und die Tiere fast die ganze Zeit draußen waren.



A.shanti





Wie gewohnt kommen jetzt Bilder für die beiden Fotoprojekte:

Projekt „Farbe bekennen“

Tag 10 (heute) ist die vorgegebene Farbe: Blau



Eine Skulptur aus Glas auf der Insel Murano-Venedig





Ausblick am Kap der Guten Hoffnung





Eine „leuchtende Gitarre“. Sie ist nicht mehr im Einsatz, ich habe sie extra vom Dachboden geholt, damit ich nicht nur Archivfotos habe





Da ich morgen sicher nicht bloggen werde, kommen meine Beiträge für „Farbe bekennen“ und „31 Insekten“ bereits heute, es ist ja schon fast Montag ;-).

Tag 11 ist die vorgegebene Farbe: Dunkelblau



*Prost*





Ein blauer Kugelschreiber





Kerzenhalter





Die liebe Elke hat einen Award für mich, vielen lieben Dank!







Da ich mich nicht entscheiden kann, wem ich den Award weiter gebe, lasse ich es. Ich finde alle Blogs, die ich regelmäßig besuche, lesenswert.



Und 2 Insektenfotos für Falk. Projekt „31 Tage – 31 Insekten oder Spinnen“












Und noch schnell die Fortsetzung von meiner „Geschichte“ gestern
Rückblick…
vor etwas mehr als 3 Jahren….
…..
So vergingen die Stunden. Der Trainer und ich waren uns weiterhin nicht sonderlich sympathisch, aber das Verhältnis war ok und wurde nach und nach sogar etwas besser. B.alou fand ihn klasse und freute sich immer riesig, ihn zu sehen, was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wirklich verstehen konnte ;-).
Doch so richtig konnte ich das Gelernte nicht in den Alltag übernehmen. Als mir B.alou schließlich an 3 hintereinander folgenden Tagen im Feld abhaute und sich sehr weit entfernte, überwand ich meinen Stolz, sprach den Trainer an und bat ihn, mir zu helfen.
Ich weiß es noch ganz genau: Es war Samstag nach dem Training als ich ihn ansprach. Er hörte sich meine Probleme an und fragte, ob wir noch schnell einen Kaffee trinken wollen, um alles zu besprechen. Aus diesem „kurzen“ Kaffee trinken wurde ein sehr intensives Gespräch, das mit Hunden gar nicht mehr viel zu tun hatte. Wir merkten beide, da passiert was zwischen uns.....es war eine eigenartige und sehr spürbare Spannung, die uns beide völlig überraschte.
Auf dem Nachhauseweg war ich ziemlich aufgeregt und hatte ganz kleine Schmetterlinge im Bauch ;-).
Schon am nächsten Tag schrieb er mir eine Mail, abends telefonierten wir lange und verabredeten uns für den nächsten Tag, um über B.alous Jagdtrieb zu sprechen....jaja ;-).
Seit diesem Abend sind wir zusammen, es begann eine chaotische, verrückte und wunderschöne Zeit, in der ich oft sehr traurig aber auch überaus glücklich war. Da kann ich jetzt aber nicht näher drauf eingehen….
Nach 4 Wochen unterschrieben wir den Mietvertrag für ein Reihenhaus und nach 6 Wochen sind wir zusammen gezogen.
Im letzten Jahr haben wir uns unser Häuschen gekauft.
Rückblickend kann ich nur sagen, ich habe es nicht bereut. Es war oft nicht einfach und es werden noch einige Schwierigkeiten auf uns zukommen. Dennoch bin ich sicher, dass wir es schaffen und hoffe, dass wir gemeinsam alt werden. Wer hätte gedacht, dass der „böse“ Hundetrainer der Mann wird, mit dem ich mein restliches Leben verbringen möchte?

Übrigens: B.alou läuft heute fast nur ohne Leine und hört wirklich gut - bei Schatz sowieso -aber auch bei mir.
Ich kann beide Hunde davon abhalten, hinter laufendem Wild her zu rennen, das wäre vor drei Jahren undenkbar gewesen.

Bei vielen Hunden läuft die Erziehung über die normale „Leckerchen-Schiene“ sehr gut aber eben nicht bei allen. Mein Problem war, dass ich B.alou nicht eindeutig gezeigt habe, wer Chef ist. Bei L.ia war das nicht nötig, da lief es einfach. Es gibt nun aber Hunde, die brauchen eine klare Rangordnung, sonst fühlen sie sich unsicher und versuchen selbst, das Alphatier zu werden. Das kann nicht funktionieren. Zum Glück haben wir ja die Kurve gekriegt und jetzt funktioniert unser Zusammenleben einwandfrei.



“Tja, da habe ich Frauchen und Herrchen wohl erfolgreich verkuppelt“ ;-))





Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch, spätestens morgen komme ich Euch wieder besuchen :-).

Katinka 10.05.2009, 22.34 | (22/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Danke, kein Blog-Stress, Farbe bekennen, Insektenfotos, Hunde duschen?, Frage Kommentare


Zuerst einmal vielen Dank für Eure lieben Kommentare und auch für die Infos über die verschiedenen Insekten. Ich muss zugeben, dass ich nicht von allen die Namen und/oder Eigenarten weiß…..aber dazu blogge ich ja schließlich auch, gell? :-).

Schon nach 5 Tagen habe ich meinen Vorsatz, täglich zu bloggen, nicht eingehalten. Obwohl – ich hatte ja geschrieben, ich VERSUCHE es ;-). Aber es ist momentan zeitlich nicht machbar, tut mir leid :-(.
Für mich gehört zu einem Eintrag, den ich hier mache, auch eine Blogrunde, um zu lesen, was es bei den anderen so Neues gibt. Das gehört irgendwie zusammen und gefällt mir so :-). Und die Besuche bei Euch sind mir dann auch wichtiger als selbst jeden Tag etwas zu schreiben.
Wenn beides geht, ist gut, wenn nicht, werde ich mich nicht stressen. Ich habe mich nämlich gestern dabei ertappt, wie ich gedacht habe, „ohje Du musst heute noch bloggen“…..sorry aber das geht für mich gar nicht. Wenn mein Hobby zum Stress wird, ist etwas nicht richtig.
Daher: Ich werde versuchen aber nicht versprechen, täglich regelmäßig Einträge zu schreiben.
Amen. ;-)







Kommen wir zu den Bildern für die beiden Fotoprojekte:
Projekt „Farbe bekennen“
Tag 6 (gestern) war die vorgegebene Farbe: Rosa



“Weil ich ein Mädchen bin….“;-)





Mein rosa Glücksschwein. Ich habe es von Kollegen meiner vorigen Firma zum Abschied bekommen. Es sitzt normalerweise bei mir im Büro auf dem Bildschirm und hat nur für das Foto seinen Platz verlassen….





….und schon lebt es gefährlich ;-)





Diese rosafarbene Blüte musste sein ;-)





Ohje, nun sind es 4 Bilder – ich konnte mich einfach nicht entscheiden…..



Tag 7 (heute) ist die vorgegebene Farbe: Pink



Parfümflasche mit pinkfarbenem Deckel





Auch ein Bürofundstück





Mein pinkfarbener Laptop :-)





Und NOCH eine Blüte – in pink





Ich weiß, ich weiß, gewünscht war EIN Bild und das waren jetzt noch mal 4, sorry! Aber das ist fast wie beim einkaufen, wenn man sich nicht entscheiden kann, nimmt man eben alles *lach*.



Es kam in den Kommentaren die Frage auf, wie und ob ich die Hunde jedes Mal abdusche oder wie ich das überhaupt handele mit zwei dreckigen Hunden.
Also ich dusche oder bade meine Hunde fast nie. Das müsste ja sonst in Schlechtwetterperioden täglich passieren, dann würde ich zu nix anderem mehr kommen und außerdem würden sie mich sicher dafür hassen ;-). Wenn sie nur – wie auf den Bildern – voller Sand sind, lasse ich sie nach den Spaziergängen einfach eine Zeit lang im Garten, das Fell ist im Prinzip selbstreinigend, d.h. der Dreck fällt zum größten Teil ab.
Ist Regenwetter und sie sind dreckig UND nass, rubbele ich sie mit einem Handtuch vor der Tür gründlich ab (sie verabscheuen das ;-)), anschließend kommen sie in einen Raum, in dem Laminat liegt, der uns eh nur als Sport- und Abstellraum dient. Dort können sie eine Zeit lang trocknen und den restlichen Matsch loswerden. Das hat den Vorteil, dass ich dann nur diesen einen Raum reinigen muss – ansonsten wäre es das ganze Haus und das 3mal am Tag – neee, neee ;-)).
Wenn sie richtig schmutzig und nass sind, bleibt allerdings immer noch etwas im Fell und das findet sich dann im Haus irgendwo wieder, ist klar. Wir haben zum Glück im ganzen Haus entweder Laminat oder Fliesen, da ist die Reinigung also kein großes Problem und es bleiben auch keine Gerüche hängen.
Es ist halt so, dass man als Hundebsitzer ein- oder mehrmals öfter saugen/fegen/wischen muss als wenn man keine Hunde hat und helle Teppiche sind eher schwierig auf Dauer ;-).
Das weiß man aber alles vorher und entscheidet sich DENNOCH für einen Hund, schön blöd, gell? :-)).



Und 2 Insektenfotos für den lieben Falk. Projekt „31 Tage – 31 Insekten oder Spinnen“




versunken im Hibiskus…..(Foto aus dem letzten Jahr)





Glücksbringer für Euch :-)





Diane hat einen für mich sehr interessanten Punkt in ihrem langen Kommentar angesprochen. Darüber habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht und jetzt würde mich mal Eure Meinung dazu interessieren.
Sie schreibt, dass es für sie am wichtigsten ist, auf die Kommentare bei ihr im Blog zu antworten und eher zweitrangig, anderswo zu kommentieren (ich hoffe, ich habe das so richtig verstanden, liebe Diane).
Ich mache es ja eher genau anders herum. D.h. wenn ich andere Blogs besuche und dort kommentiere, antworte ich auf eventuell gestellte Fragen oder gehe noch mal auf bestimmte Dinge ein (ich versuche es zumindest, manchmal vergesse ich es leider auch). Alternativ spreche ich die Fragen/das Thema später noch einmal hier bei mir an.
Zeitlich wäre es bei mir einfach nicht drin, beides zu schaffen – also hier jeden Kommentar zu beantworten UND in den Blogs zu kommentieren, was ja zweifelsfrei der Idealfall wäre. Leider bin ich auch kein Schnellschreiber, sodass ich immer eine gewisse Zeit für alles brauche.
Einige, die keinen Blog haben, bekommen auf diese Weise natürlich keine Reaktion auf ihre Comments….(und da spreche ich jetzt mal speziell die liebe Marianne an *Knuddeldichmal*). Das tut mir immer leid und ich finde es schade, denn eines ist sicher: Ich freue mich über jeden Kommentar und lese alle aufmerksam durch!
Was meint Ihr zu diesem Thema?







Seid lieb gegrüßt, bis bald!

Katinka 07.05.2009, 09.39 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Keine Dreifachnamen, Aktion Farbe bekennen, Dumm gelaufen, 31 Insektenfotos, Projekt 52, Hundezitate


So, nun habe ich mich wieder einigermaßen von den Einkaufstrapazen erholt *lach*.
Aber müde bin ich, ganz schlimm. Klar, wenn man 4 freie Tage hatte und viel gefaulenzt und lange geschlafen hat, fällt es schwer, wenn man wieder früh raus muss.
Das trübe Wetter trägt auch noch zur Müdigkeit bei, ist schon verrückt, dass es sich wieder so schnell so abgekühlt hat.


Nur mal nebenbei - grad im Radio gehört: Es ist Paaren, die heiraten wollen, nicht erlaubt, mehr als 2 Nachnamen aneinander zu hängen. Ein Gericht hatte die Klage eines Paares abgewiesen, bei welchem die Frau den Doppelnamen ihres Mannes annehmen und daran noch ihren eigenen Nachnamen hängen wollte. Oh man, sind die Leute bekloppt, oder? Ich meine, wer soll den einen solchen Namen noch aussprechen? Und stellt Euch mal vor, die Frau heiratet dann noch einmal, und noch einmal, könnte ja sein………*lach*. Mit was für Sachen sich die Gerichte manchmal beschäftigen müssen…*kopfschüttel*


Starten wir mal wieder mit unseren Aktionen: Projekt „Farbe bekennen“
Heute ist die vorgegebene Farbe: Dunkelrot



Ein Pub in London





Das berühmte Kaffee Florian in Venedig – rot “beplüscht” ;-)





Ein leckerer Rotwein





Kein einziges Blumenfoto :-).
Nicht falsch verstehen, ich liebe Fotos mit Blumen und Pflanzen. Aber ich habe bisher bei der Farbenaktion meistens Blumenfotos gebloggt und wollte einfach mal etwas anderes zeigen.



Schönheit am Wegesrand





Aus dem Büroalltag:
Dumm gelaufen….oder wie blöd kann man sein? ;-). Gerade eben passiert…..
Ich hatte Hunger auf etwas Süßes. Das passiert mir eher selten und zum Glück haben wir ja im Büro immer einen Vorrat an Keksen und neuerdings auch Weingummis, die einigermaßen fettfrei sind.
Beladen mit Kaffee, diversen Unterlagen aus meinem Fach, Hundeleckerchen sowie einigen Weingummis balancierte ich durch meine Bürotür. Schon wurde ich von einem gierigen Hundemädchen und einem noch gierigeren Hundejungen empfangen, die genau wissen, dass ich ihnen meistens etwas mitbringe, wenn ich wieder ins Büro komme. (Dafür unterbrechen sie sogar ihren heiligen Büroschlaf, der ja bekanntlich der gesündeste Schlaf ist ;-)).
Nachdem ich meinen Kaffee und die Unterlagen ohne zu kleckern auf meinen Schreibtisch bugsiert hatte, versucht hab, nicht über einen Hund zu stolpern und mich überhaupt zu sortieren, wanderte schnell die eine Hand mit den Weingummis zu meinem Mund und die andere mit den Hundeleckerchen schmiss besagte in den Raum.
Sofort wurden sie von den zwei Hundis eingesaugt und freundlich erwartend sahen sie mich an, in der Hoffnung auf Nachschub.
In diesem Moment bemerkte ich an einem total ekligen Geschmack in meinem Mund, dass irgendwas schief gelaufen war….. In der Hitze des Gefechts hatte ich mir die Hundedrops in den Mund geschoben und die Weingummis meinen Hunden gegeben. Boah, nee, die Dinger sind vielleicht ekelig, aber richtig eklig!
Der Appetit auf Weingummis ist mir dann auch erst einmal vergangen…..schnell ein Schluck Kaffee!



Das Insektenfoto für Falk: Projekt „31 Tage – 31 Insekten oder Spinnen“




Diese beiden Käferchen habe ich eine ganze Zeit beobachtet, sie hingen die ganze Zeit so aneinander….





….komisch, oder? ;-))))





Beim Projekt 52 mache ich auch wieder mit. Thema: Schmutzig



Ganz aktuell vom Wochenende – ein kleiner, wirklich schmutziger Hund ;-);-))))





So sieht Hund eben nach einer aktiven Mäusejagd aus….*seufz*





Kein aktuelles Foto (zum Glück sonst würde ja Schnee liegen.…) aber ich finde das Bild so niedlich und passend – auch hier nach aktiver Mäusejagd ;-)





Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
(Friedrich II. der Große (1712 - 1786)

Wenn Gott einen Hund misst zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf.
(Unbekannt )



Das lass ich als Abschluss mal einfach so stehen.

Seid alle lieb gegrüßt, heute schaffe ich endlich mal wieder meine Blogrunde, also bis bald :-).

Katinka 05.05.2009, 13.22 | (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

30 Tassen, 31 Insektenbilder, Aktion Farbe bekennen, Tanz i.d. Mai, Tag d. Tanzes, Fitness-Studio


Schade, schade – hier sind nun meine letzten Tassenbilder für die Aktion 30 bunte Tassen.
Es hat viel Spaß gemacht!



Noch eine Tasse in oder auf unserer Naturwiese





Ich muss unseren Garten mal genauer beobachten – was sich hier so alles in den Bäumen herumtreibt, tse….;-)





Ein ähnliches Foto hatten wir schon, ich weiß. Aber dies ist eine andere Perspektive und läuft außerdem außer Konkurrenz, ist nämlich das 31. Foto :-)





Vor einigen Tagen stellte ich mir noch die Frage, was ich denn ab Mai bloggen soll *lach* und nun stehen schon wieder die nächsten Foto-Aktionen in den Startlöchern.
Falk möchte Insektenfotos sehen – den ganzen Mai lang.

31 Tage - 31 Insekten oder Spinnen 8-)





Nun, das ist eine neue Herausforderung, vermutlich auch für alle Blogbesucher, die eine leichte Phobie gegen die Krabbeltiere haben ;-). Sorry aber da müsst Ihr wohl durch ;-).
Und bevor Ihr jetzt das Gesicht verzieht, denkt bitte daran, dass es auch viele niedliche (z.B. Marienkäfer) und auch hübsche (z.B. Schmetterlinge) Insekten gibt. Richtig eklige Fotos würde ich sowieso nicht machen, versprochen!



Außerdem gibt es noch eine weitere schöne Fotoaktion, der ich mich angeschlossen habe. Sie nennt sich „Farbe bekennen“.

Farbe bekennen



Farbe bekennen





Jeden Tag bekommt man eine Farbe gestellt, zu der dann ein Foto gezeigt werden soll. Da ich – wie inzwischen sicher bekannt ist – sehr gern fotografiere und mich diese „Aufgabe“ reizt, mache ich gern mit.

Beide Aktionen beginnen morgen – ich schätze allerdings mal, dass ich erst Samstag zu den ersten Fotos kommen werde.
Keine Angst, dieser Blog wird nicht zum reinen Foto-Blog, dazu habe ich viel zu viel zu quasseln ;-).

Sagt mir aber bitte Bescheid, wenn die Ladezeit hier im Blog mit den vielen Fotos zu lang wird, ja? Danke!







Ist das nicht schön? Ein laaanges Wochenende liegt vor uns. Für mich ist es sogar noch länger, denn am Montag habe ich frei *freu*.

Der letzte Tag im April – heute feiert man die Walpurgisnacht. Das ist ein traditionelles europäisches Fest, welches seinen Namen nach der Heiligen Walburga erhielt. Vielerorts wird es auch einfach Tanz in den Mai genannt, auch gibt es das Maifeuer oder das Maieinsingen.

Wir werden vielleicht auch „in den Mai“ tanzen. Hier in der Nähe gibt es einige Veranstaltungen und wir sind locker mit Freunden verabredet, um dort hin zu gehen. Mal schauen, ob was draus wird, wenn es um das Thema „tanzen“ geht, fällt ja den Männern oft auf einmal etwas ein, um sich zu drücken ;-).
Was macht Ihr so? Tanzt Ihr auch in den Mai?

Btw: Beim Wort „tanzen“ fällt mir ein, dass gestern Tag des Tanzes war.
Den TAG DES TANZES gibt es seit 1982. Er wurde ins Leben gerufen, um den Tanz zu feiern, ihn den Menschen ins Bewusstsein zu bringen und ihn als grenzüberwindendes Medium zu würdigen. Das Datum ist der Geburtstag des französischen Tänzers und Choreografen Noverre, dem viele Reformen zu verdanken sind.
Aufmerksame Leser dieses Blogs werden wissen, dass ich sehr, sehr gern tanze und auch eine Weile als Tanzlehrerin gearbeitet habe. Daher fand ich es wichtig, diesen Tag zu erwähnen. Eigentlich wollte ich ein paar Tanzbilder von früher von mir zeigen (ich tanze ja seit meinem 7. Lebensjahr) aber leider streikt mein Scanner und digitale Fotos habe ich nicht. Also werde ich das irgendwann nachholen.



Ich finde ihn einfach zum knuddeln, wenn er so vor sich hin träumt :-)





Morgen – also am 1. Mai – haben wir volles Programm: Erst gebe ich eine Privatstunde im Tanzen, anschließend gehen wir zum Maifest bei uns im Dorf und abends sind wir bei meinen Eltern zum Spargelessen eingeladen *mjam* - ich esse so gern Spargel!
Also langweilig wird es sicher nicht ;-).

Mal sehen, was das restliche Wochenende so bringt, ich melde mich auf jeden Fall mal zwischendurch.

Vielleicht werde ich mich am Samstag mal in ein paar Fitnessstudios umsehen. Zwar jogge ich ca. 2x die Woche und fahre oft Rad aber scheinbar reicht das nicht, denn sonst würde ich ja nicht zunehmen *seufz*. (Ok, ich esse natürlich auch sehr gern….).
Irgendwie bin ich grad total motiviert, mich etwas mehr zu bewegen. Da ich aber weiß, dass diese Motivation schnell wieder verfliegen KANN, müsste es auf jeden Fall so sein, dass ich kurzfristig (am besten monatlich) kündigen kann. Definitiv werde ich mich kein Jahr verpflichten!
Auch möchte ich nicht an die Geräte, denn das langweilt mich sehr schnell, wie ich aus früheren Zeiten im Studio weiß. Ich möchte die Kurse besuchen – BBP, Pilates, Fatburner oder wie sie alle heißen – am besten, immer im Wechsel. Daher ist ein abwechslungsreiches Kursprogramm Pflicht.
Allzu viel Geld möchte ich natürlich auch nicht investieren, denn wer weiß, wie oft ich tatsächlich hingehe………
Ihr seht, eine fast unlösbare Aufgabe liegt vor mir, vermutlich werde ich nach meiner Inforunde total enttäuscht sein und mich nirgends anmelden *lach*.



Einfach L.ia :-)





Das Wetter soll ja wieder deutlich besser werden. Find ich gut, obwohl wir den Regen auch dringend gebraucht haben – aber jetzt reicht es und die Sonne kann wieder scheinen. Übrigens soll dieser April der wärmste April in Niedersachsen seit 119 Jahren gewesen sein. Von mir aus kann es so weiter gehen :-).







Ich wünsche Euch einen netten Abend und einen wunderschönen 1. Mai mit ganz viel Sonne!

Katinka 30.04.2009, 15.55 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL