Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Mikai

Faszinierend natürlich, zu meinem letzten Eintrag, Projekt 52 - Titelbild


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

In der letzten Woche hatten wir teilweise Temperaturen von minus 16 Grad….

Ich sag einfach nur Eiszeit……



























******



Da mich einige im letzten Eintrag gefragt haben (dann muss ich nicht jedem einzeln antworten ;-)): Ja, ich habe mich für das Schuh-B.alou-Foto auf den Rücken in den Schnee gelegt.
B.alou nimmt solche „Einladungen“ immer gern an und denkt, man will mit ihm spielen. Er ist halt ein Kasper (genau wie sein Frauchen, manchmal).
Eigentlich wollte ich nur meine Schuhe im Himmel fotografieren aber war dann ständig seine Hundeschnute mit im Bild ;-).
Sooo kalt war es auch gar nicht. Nur minus 10 Grad und die Sonne schien – also fast tropische Temperaturen ;-).

Der Strumpf, den L.ia trägt, ist meiner.
Bzw. er war es – denn mittlerweile hat sie schon 2 verloren. Heute trägt sie ein chices Grün am Fuß – hund geht eben auch mit der Mode ;-).
Wir waren gestern nochmal beim Tierarzt. Die Wunde ist noch nicht ganz verheilt, daher muss sie noch bis Montag den Verband behalten.

Mit dem Trichter kommt sie ganz gut klar. Sie hat auch kapiert, dass ich ihr sofort das Ding überstülpe, wenn sie am Verband zuppelt. Daher lässt sie es meistens, wenn ich dabei bin und kann somit eine ganze Zeit des Tages ohne Trichter sein. Draußen sowieso, da ist sie eh` abgelenkt.


******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Titelfoto

Mikai hat das Wort:


Hallooooo Fans!

Ihr könnt wirklich stolz darauf sein, mich zu kennen.
Ich bin nämlich eine wirkliche Berühmtheit. Bisher habe ich noch nicht so viel davon erzählt, wollte ja kein Angeber sein – aber jetzt, wo wir dieses Thema haben, muss ich wohl den Bären aus dem Sack lassen.

Ich war nämlich schon auf etlichen Titelseiten von bekannten Zeitschriften zu sehen, jawoll!
Immer wieder erreichen mich Anfragen, ob ich nicht aufs Titelblatt will und meine diversen Erfolge in allen Lebensbereichen haben natürlich auch dazu beigetragen.

Alle Titelfotos kann ich Euch nicht zeigen, manche Zeitungen wollen das leider nicht, wegen dem Copyright – aber einige habe ich für Euch herausgesucht, schaut mal:



































Naaa, was sagt Ihr nun?
Ihr müsst zugeben, dass ich eine bärige Berühmtheit bin, oder?



******





Der Winter hat uns weiterhin fest im Griff, heute soll es angeblich wieder schneien. Aber zumindest sollen die Temperaturen wieder in den einstelligen Minusbereich gehen, immerhin ;-).

Ich wünsche Euch ein wunderschönes, kuscheliges Wochenende, liebe Grüße zu Euch!

Katinka 10.02.2012, 06.12 | (46/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-Tagträumer, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Zuerst war ich total ideenlos, wusste nicht, was ich dieses Mal für das Projekt bloggen soll.
Doch dann ist mir gestern beim Waldspaziergang mit den Hunden dieser Baumstumpf ins Auge gefallen:



Ganz unscheinbar…





Ich weiß nicht, waum er mir aufgefallen ist.
Auf jeden Fall dachte ich, ich gehe einfach näher heran und mache verschiedene Detailaufnahmen von diesem kleinen Hügel. Sehe mit der Kamera Dinge, die man im vorbei gehen nicht sofort sieht.
Daraus sind folgenden Bilder entstanden:



Grün und Weiß





Licht und Schatten





Das grüne Blatt trotzt dem Schnee und der Kälte





Interessante Muster





Der Kleine hat es leider nicht geschafft….ein Opfer der Kälte. Aber vielleicht erholt er sich ja, wenn die ersten Sonnenstrahlen richtig wärmen…..ich hoffe einfach mal!





Die Details wirken alle ganz anders, als man den Baumstumpf voher wahrgenommen hat, oder?





Mite in wenig Phantasie sieht das aus wie eine tiefe Schlucht, finde ich ;-)





******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Tagträumer

Mikai hat das Wort:


Halloooo Ihr Träumer da vorm Bildschirm!

Geht Euch das auch manchmal so?
Ihr seid so am Erledigen von ungeliebten Dingen und auf einmal seid Ihr ganz weit weg…..Ihr seid an einem anderen Ort oder auch eine ganz andere Person.

Mir passiert das immer mal, dass ich mich wegträume – und das mitten am Tag.
Wollt Ihr wissen, wo ich dann so bin und auch, wer ich bin?

Dann guckt mal:



Ich bin der König von Deutschland und alle müssen machen, was ich sage!





Manchmal muss ich im Wilden Westen gefährliche Abenteuer überstehen und gegen Indianer kämpfen!





Oder ich bin ein gefeierter Fußballstar, der sich vor Fans kaum retten kann….





Ich bin toootal mutig, habe vor nichts Angst





Ein anderes Mal bin ich ein berühmter Sänger – alle liegen mir zu Füßen…..sogar Dieter Bohlen will mit mir eine CD aufnehmen ;-)





Gelegentlich lebe ich in einem Land, wo es immer warm ist und ich habe immer frei, kann tun und lassen, was ich will :-)





Ab und zu bin ich ein mutiger Feuerwehrmann, der ganz vielen Bären das Leben rettet





Manchmal bin ich eine Art Superbär, der alles heben kann, egal wie schwer es ist.





Und wie herrlich ist es im Schlaraffenland!





Hach, es ist schön, ab und zu mal in Träume zu flüchten…..

Und Ihr?
Was sind Eure Tagträume – erzählt mal, ich bin sehr gespannt!

Macht es gut und träumt schön :-)
Euer Mikai :-)




******



Danke für Eure lustigen und netten Kommentare zu meinen 2 verschiedenen Schuhen ;-).
Es stimmt, manchmal bin ich etwas chaotisch und vor allem am Montagmorgen noch nicht voll da. Aber Ihr habt im Grunde recht: Das sollte so sein! Schließlich trägt man das jetzt so, habe ich mir sagen lassen ;-).

Nun auf ins (kalte) Wochenende.
Die Temperaturen sollen ja noch eine Weile so bleiben. Momentan stört es mich noch nicht so sehr, da ja auch die Sonne bisher schön scheint und die Straßen nicht glatt sind.
Es ist halt Winter ;-).

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Katinka 03.02.2012, 06.13 | (40/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Wasserschwein-Venezuela, Projekt 52 – liniert, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Die Bilder sind gestern ganz frisch aus der Kamera geschlüpft, denn wir hatten gestern tatsächlich BLAUEN Himmel und Sonnenschein :-).
Ich bin mit den Hunden durch den Wald gegangen und habe die frische Luft genossen. Oft ist mein Blick nach oben gewandert – zu den Baumspitzen.
Noch haben sie kein Grün an sich aber dennoch sah es toll aus: Die Äste, die sich teilweise berührten – in Kombination mit dem strahlenden Himmel.



Es ist kein Baum,
der nicht zuvor ein Sträuchlein gewesen.
(Unbekannt)









Mal wieder einen Baum umarmt….









Die 3 Weisen ;-)









Konferenz der Bäume ;-)





******



Vielen Dank für Eure Kommentare, es freut mich, dass der kleine Ausflug nach Venezuela Euch gefallen hat!
Da einige gefragt haben: Das Tier auf dem einen Foto ist ein Wasserschwein.
Es bewohnt feuchte Regionen in Südamerika und zeigt im Körperbau und in seiner Lebensweise gewisse Ähnlichkeiten mit den Flusspferden, ist jedoch eng mit den Meerschweinchen verwandt.



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Liniert

Mikai hat das Wort:


Hallo Leute!

Also, ich habe ja schon oft über ein Thema gemeckert und dann ging es doch irgendwie.
Aber dieses Mal….Katinka und ich waren wie blockiert, uns ist einfach nichts Gescheites zu „liniert“ eingefallen.

Katinka wollte es ganz ausfallen lassen aber ich habe gesagt: Nein, das kann ich meinen Fans (also Euch! :-)) nicht zumuten.
Das hat sie eingesehen, eine Idee hatte sie aber dennoch nicht. Typisch Frau! Wenn man sie mal braucht, kommt nix dabei heraus.

Die rettende (wenn auch zugegeben nicht sehr einfallsreiche) Idee kam dann mal wieder von mir.
Wenigstens ist das Thema liniert durchgängig auf allen Bildern zu sehen - und ich natürlich – und das ist jawohl die Hauptsache, ODER????? (Sagt jetzt nichts Falsches!)



 

Also wenn der Hintergrund nicht liniert ist!





 

Schräglage ;-)





 

Ein schöner Rücken kann auch entzücken ;-)





 

Naaa? Kommt Ihr noch mit….oder nervt es Euch, dass Ihr jetzt doppelt lesen müsst? Hihihi….





 

Ein paar Turnübungen sind immer gut!





 

*psssst* nicht dazwischen quatschen ;-)





 

Guckt mal, ich kann Kopfstand!





 

Sorry für die Ideenlosigkeit…..





Macht es gut und startet entspannt ins Wochenende!
Euer Mikai



******



Das letzte Wochenende im ungeliebten Januar….dann haben wir den schon mal geschafft ;-).

Heute Abend ist “Weiberabend” ;-). Wir treffen uns zu viert, haben uns lange nicht gesehen und sicher eine Menge zu erzählen.

Morgen haben wir etwas sehr Schönes vor – wir fahren mit meinen Eltern und meinem Bruder und Schwägerin in ein Hotel nahe Celle.
Erst wollen wir ein wenig durch Celle bummeln und abends haben wir Karten für ein “Magic and Dinner”:

"Diese einzigartige Mischung aus "Magic and Dinner" verzaubert die Sinne.
Wir verwöhnen sie mit einem köstlichen Menü, Mentalmagier Bodo Lorenzen verzaubert sie indes mit verblüffender Magie.
Faszinierende kleine Wunder die für einen Moment die Grenzen zwischen Realität und Traum verschwinden lassen - auf der Bühne - und manchmal sogar in ihrer Hand
!"

Wir übernachten dort und fahren am Sonntag nach einem gemütlichen Frühstück zurück….das ist unser Weihnachtsgeschenk für unsere Eltern ;-).

Ich freu` mich :-)

Und Euch wünsche ich natürlich auch ein ganz tolles Wochenende!

Katinka 27.01.2012, 06.32 | (40/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 - Alltagsheld


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

In der letzten Woche war es bei uns - vor allem morgens – recht eisig, teilweise hat es gefroren. Mir sind die interessanten Formen des Eises in einigen Pfützen aufgefallen und haben mich fasziniert:























******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Alltagsheld

Mikai hat das Wort:


Hallooooooo!
Das ist ja wieder was für mich – alle Männer finden Helden toll und wünschen sich, selber einer zu sein.

Alltagshelden….da muss man natürlich erst einmal nachdenken.
Spontan fällt sicher vielen der Feuerwehrmann ein.







Aber auch Krankenschwestern, Helfer in gemeinnützigen Organisationen, Tierschützer und noch viele andere mehr sind für viele Alltagshelden.

Doch wisst Ihr was?
Ich finde, jeder von uns ist ein Alltagsheld – schließlich meistert jeder seinen Alltag jeden Tag aufs Neue!

Ich bin da natürlich ein ganz besonder Held, denn soviel wie ich im Alltag leisten muss – das geht echt auf keine Teddyhaut.

Guckt mal, was ich alles an Heldentaten vollbringe, Ihr werdet staunen!



 

Es geht ja schon damit los, dass ich den ganzen Tag arbeite!





 

Als wäre das nicht genug, muss ich auch noch kochen….





 

…putzen….





 

….und einkaufen!





 

Das ist noch nicht alles – ich schlage mich mit Frau Garfield herum





 

…. pflege meine Süße, wenn sie krank ist





 

Ich helfe kleinen Kindern über die Straße…





 

…und wage mich in die Dunkelheit, um noch Holz für den Ofen zu holen





 

Außerdem besänftige ich wilde Tiere





 

...und mache meiner Süßen gern eine Freude





Nun sagt selbst: Ich bin ein Held, oooooder? ;-))

Der Held ist einer,
der fünf Minuten länger tapfer ist
als der gewöhnliche Mann.
( Ralph Waldo Emerson)



Macht es guuuuut
Mikai, Euer Alltagsheld :-)

******



Wieder Wochenende….habe ich nicht erst gestern geschrieben, dass ich froh bin, dass der Montag um ist???

Das Wetter soll nicht besonders werden – mehr so wie die letzten Tage, kalt, regnerisch, trüb…wir hatten hier eigentlich nur am Mittwoch einen schönen Tag.

Heute Abend sind wir bei einer Freundin zum Essen eingeladen und morgen gehen wir tanzen :-).
Unser Dorf veranstaltet jedes Jahr im Januar ein kleines Fest mit Buffet, DJ und kleinen Vorführungen. Das ist immer sehr schön, ich freu mich drauf!

Habt ein wunderschönes Wochenende!



Katinka 20.01.2012, 06.28 | (39/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-Müll


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Am Mittwoch – dem einzigen einigermaßen schönen Tag der Woche faszinierte mich das Licht des Tages, der sich verabschiedete.
Normalerweise sind Sonnenuntergänge rot oder orange, manchmal gold – aber dieser war lila. Seht selbst:



















Nachtrag: Da ich gefragt wurde: Die Bilder sind nur in der Größe bearbeitet, nicht eingefärbt oder so - der Himmel sah tatsächlich so aus. Ich habe das so intensiv vorher auch noch nicht gesehen.



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Müll

Mikai hat das Wort:


Hallooooooo!

Letzte Woche hatten wir so ein tolles Thema, da konnte ich mit meiner Zirkusvorstellung richtig glänzen – und diese Woche ist es wieder ganz doof, finde ich.

Müll! Müll ist ein blödes Wort!

Aber wie immer haben wir uns der Herausforderung gestellt.



 

Müll – kannste echt in die Tonne kloppen ;-)





Wusstet Ihr, dass 2009 die durchschnittliche Müllmenge in Deutschland pro Jahr und Einwohner 455 Kilogramm betrug?
Ganz schön viel, finde ich.
Und da sind die Sachen ja gar nicht mitgerechnet, die irgendwelche Vollidioten in der Natur entsorgen.

Katinka und ich haben allein auf unserer kurzen Waldrunde so viel Müll gefunden, echt unglaublich!
Was denken die Leute sich? Der Wald ist doch keine Müllhalde!



 

Um mich vor dem Dreck zu schützen habe ich mir erstmal meine Mülljacke angezogen.





 

Hier hat jemand einen ganzen Müllsack vergraben….unglaublich!





 

Aber die Leute schmeißen auch sehr kuriose Dinge weg – soll das hier eine Hantelstange sein?





 

Das hier ist ja echt nicht witzig aber dennoch fällt mir grad was ein:
Nehmt ihr noch Müll mit?" brüllt die Hausfrau, mit Lockenwicklern im Haar, einen alten Kittel an und in jeder Hand zwei Müllsäcke. "Aber klar" brüllt der Müllmann zurück, "spring schnell auf".
;-)





 

Auch bei uns Zuhause entsteht natürlich Müll. Aber wir entsorgen ihn in Mülleimern und nicht im Wald. Manchmal allerdings ist Katinka sehr genervt, weil sie nicht an den Eimer herankommt.
Wenn sie kocht, belagern nämlich alle Fellwesen die Küche und die Katzen setzen sich auch gern mal auf den Mülleimer.
Wenn Ihr mich fragt, ich würde ja was ganz anderes machen…..nämlich ein kleines, gefräßiges weiß-schwarzes Monster IN den Mülleimer stecken……hihi, aber mit der Idee mache ich mir hier keine Freunde, schade!





Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
(Kurt Tucholsky)

Nach diesem Motto scheint Katinka zu leben, denn ihr Papierkorb ist ganz schön groß und immer gut gefüllt.



 

Das musste ich natürlich genauer inspizieren….





 

…es kam wie es kommen musste, der neugierige Dauerwelle hat mich so erschreckt, dass ich das Gleichgewicht verlor….





 

….und in den MÜLL stürzte, Hilfe!





 

Aber Dauerwelle war ein Freund und holte mich wieder `raus, was ein Glück, schließlich bin ich kein Müllteddy!





So, nun habe ich Euch genug vollgemüllt – macht es gut, bis bald!

Euer Mikai :-)




******



Auf ins Wochenende!
Morgen werde ich wohl nicht bloggen, samstags habe ich so viele andere Dinge zu tun und außerdem brauche ich auch mal eine Zeit ohne mit weniger Internet und ohne Blog ;-).

Wir werden es dieses Wochenende ganz ruhig angehen lassen, das Wetter soll ja etwas besser werden, mal sehen, was uns so einfällt.
Auf jeden Fall wird der Ofen angemacht :-)

Ich wünsche Euch ein super schönes Wochenende! Bis Sonntag ;-)

Katinka 13.01.2012, 06.35 | (37/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Zirkus, Danke, Bloggen


Einige Projekte aus dem letzten Jahr laufen weiter und weil ich da gern mitgemacht habe, bin ich wieder dabei.

Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Vor einigen Wochen hatte ich ein ähnliches Bild, dieses ist aber aktuell aus der letzten Woche.



Eine große Pfütze, in der sich die Bäume spiegeln und Bewegung entstanden ist





So entstand die Bewegung ;-)





******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Wie im Zirkus

Mikai hat das Wort:


Hallo Ihr da!

Als Katinka das Thema gelesen hat, meinte sie: Ach nee, in den Zirkus möchte ich aber nicht gehen.
Darauf sagte ich: Brauchen wir auch nicht, ich kann das mindestens genauso gut und Zirkus haben wir eh` jeden Tag ;-).

Da waren wir uns schnell einig und daher……

Manege frei für….

MIKAI !!!



 

Meine Vorstellung beginnt ganz romantisch. Seht Ihr, was ich für tolle Blasen herstellen kann?





 

Nun wird es aufregender: Mein Balanceakt ohne Netz und doppelten Boden……das war ganz schön hoch, sage ich Euch!





 

Mikai als Clown :-)





 

Nun wird es tierisch – meine Elchdressur macht mir so schnell keiner nach!





 

....und mit meiner Fakirnummer bin ich weltberühmt geworden.





 

Ich bin auch eine Art Schlangenteddy. Oder könnt Ihr etwa Euren Kopf durch etwas zwängen, was viel schmaler ist? Dann versucht es mal ;-)





 

Mit diesen 3 riiiiiesigen Bällen werde ich gleich jonglieren. Glaubt Ihr nicht?.....





 

….dann guckt und staunt!





 

So, kommen wir zum Ende meiner kleinen Vorführung…..seht Ihr meinen Zauberstab? Ich werde Euch nun verzaubern…..





 

Schaut mir tief in die Augen……





 

Habe ich ein kleines Lächeln bei Euch hervor gezaubert? Dann hat mein Zauber gewirkt :-)



Wer will da noch in den Zirkus gehen???

Macht es guuuut, Euer Mikai :-)



******



Vielen Dank für Eure tollen Kommentare und Meinungen zu meinem letzten Eintrag.
Die meisten haben geschrieben, es sei mein Blog, ich müsste entscheiden und sie würden gern bei mir lesen, egal ob kurze oder lange Einträge. Das fand ich natürlich super lieb, vielen Dank :-).

Natürlich muss ich es entscheiden. Es ist mein Blog und mir muss es Spaß machen, hier zu schreiben, sonst hat es ja keinen Sinn.

Aber mir hat es ja nicht mehr so richtig gefallen, eine gewisse Unzufriedenheit war da.
Vielleicht ist es eine Phase – (denn: ja im letzten Jahr habe ich auch schon über dieses Thema nachgedacht) – vielleicht aber auch nicht.

Ich werde es einfach versuchen, kürzer aber dafür regelmäßiger zu bloggen. Vielleicht nicht täglich - aber annähernd ;-).
In der nächsten Woche werde ich damit anfangen. Am Samstag oder Sonntag blogge ich noch die Tagesbilder für diese Woche und danach wird es hier öfter und kürzer was zu lesen und zu gucken geben ….mal sehen, wie lange ;-).

Ich wünsche Euch ein super schönes Wochenende, seid alle lieb gegrüßt!

Katinka 06.01.2012, 06.15 | (45/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Picstory, Projekt 52-Zitate, Silvester, Guten Rutsch


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:



Letzte Woche Schneebilder und heute….
…einen Baum im Sonnenschein umarmt ;-).
Am Mittwoch schien die Sonne und die Temperaturen waren mild….wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, bald ist Frühling….





******



Bei Tina`s Projekt Picstory ist in dieser Woche das Thema:

Entspannung










******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Zitate

Mikai hat das Wort:


Hallooo Ihr da!

Mein letzter Auftritt in diesem Jahr wird sehr poetisch.
Katinka und ich mögen Zitate sehr gern und es hat viel Spaß gemacht, die passenden Fotos dazu zu finden.
Schaut mal, was uns alles eingefallen ist:



Glück ist ein Parfüm, das Du nicht auf andere sprühen kannst,
ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen
(R.W. Emerson)





Gehe Wege, die noch niemand ging,
damit du Spuren hinterläßt!
(Unbekannt)





Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
(Friedrich der Grosse)





Die Liebe öffnet das Fenster zu Deinem Herzen
(unbekannt)





Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben,
sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen
(Seneca)





Es ist besser, ein einziges, kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen
(Konfuzius)





Die Welt ist ein Wunder,
glücklich, wer das Staunen nicht verliert
(unbekannt)





Die Augen einer Katze sind Spiegel,
durch die nur wenige Auserwählte in das Reich der Feen blicken fürfen
(Keltisches Sprichwort)





Du lernst den Baum kennen,
wenn du dich an ihn lehnen willst.
(aus Zaire)





Was ist das Leben?
Es leuchtet auf wie ein Glühwürmchen in der Nacht.
Es vergeht wie der Hauch des Büffels im Winter.
Es ist wie der kurze Schatten, der über das Gras huscht
und sich im Sonnenuntergang verliert.
(Indianische Weisheit)





Und weil das Leben viel zu kurz ist und wir nur dieses eine haben, soltten wir versuchen, es zu genießen, uns auch an kleinen Dingen erfreuen und nicht immer auf das ganz große Glück warten.
Darum haltet Euch am besten an das folgende Zitat - ich mache das auch ;-)



Die höchste Form des Glücks
ist ein Leben
mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
(Erasmus von Rotterdam)



So, das war es mal wieder von mir....macht es gut und rutscht nicht aus, wenn Ihr ins neue Jahr spaziert!

Bis bald, Euer Mikai :-)



******



Der letzte Eintrag in diesem Jahr….
Morgen verabschieden wir 2011 und bereiten uns auf das neue Jahr 2012 vor.

2012....Wahnsinn! Wieder einmal muss ich feststellen, wie unglaublich schnell die Zeit vergeht….

Wir werden Silvester mit ein paar Leuten auf einer „klassischen Silvesterparty“ mit Band, Buffet und hoffentlich viel guter Laune verbringen.

Was habt Ihr Silvester vor? Bleibt Ihr Zuhause – allein oder mit Freunden - oder geht Ihr tanzen?

So, Ihr Lieben, hier endet mein letzter Blogeintrag im Jahr 2011 (das musste ich jetzt noch einmal schreiben *lach*) .

Ich wünsche Euch einen schönen Silvesterabend, einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr!
Mögen sich Eure Wünsche und Erwartungen an das neue Jahr erfüllen!

Wir lesen uns 2012 wieder :-).
Ganz liebe Grüße zu Euch!




Katinka 30.12.2011, 05.32 | (46/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Funkelwunder, Schöne Weihnachten


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Regelmäßige Leser werden wissen, dass ich nicht wirklich ein Winterfan bin – sondern eher ein absoluter Sommermensch.
Dennoch kann auch ich mich der Faszination einer verschneiten Winterlandschaft nicht entziehen und jetzt zur Weihnachtszeit hätte ich nichts gegen ein bisschen Schnee gehabt.
Das wird wohl nichts.

Am Dienstag hat es allerdings bei uns geschneit – von morgens an bis zum frühen Nachmittag. Für kurze Zeit war alles weiß.
Es ist nicht liegen geblieben aber ich habe die Zeit genutzt und ein paar Schneefotos gemacht:























******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Funkelwunder

Mikai hat das Wort:


Hallooooo Ihr alle!
Na, seid Ihr im Weihnachtsstress?
Also bei uns geht es. Meine Menschen sind eigentlich nicht gestresst, alles ist gut :-)

Funkelwunder ist ja irgendwie ein komisches Wort, gibt es das überhaupt?

Funken, die sich wundern?
Wunder, die funken?
Funkende Wunder?
Oder wie???

Naja, egal – wir haben – wie immer versucht, unser Bestes zu geben.



 

Jetzt zur Weihnachtszeit haben wir natürlich eine Menge leuchtender oder funkelnder Dinge Zuhause





 

Ich mag das ja sehr!





 

Es ist so romantisch.





 

Funkelnde Kerzen sind auch immer toll.
Herrje was für ein Quatsch, Kerzen funkeln doch nicht, sie brennen oder leuchten allenfalls, oder?





 

Diese Dinger haben Dauerwelle und Garfield jetzt immer abends beim ´rausgehen um. Die blinken, damit sie überall gesehen werden. Als ob das einer will! Wer will schon Frau Garfield sehen????





 

Nachdem bereits die ganze Familie diese Mütze aufhatte, musste ich sie natürlich auch tragen. Und ich finde, sie steht mir von allen am besten, oder???





 

Es weihnachtet sehr :-)





 

Aber das tollste Funkelwunder haben wir erst ganz spät entdeckt als Katinka in einer Schublade gekramt hat. Auf einmal hatte sie diese Dinger in der Hand….guckt doch mal – ist das nicht toll?









 

Das kann man wirklich als Funkelwunder bezeichnen!





 

Funkelnde Grüße :-)
Euer Mikai!





******



So, nun ist Weihnachtsendspurt.
Was macht Ihr über Weihnachten?
Seid Ihr viel unterwegs oder bleibt Ihr mehr Zuhause?
Manche Leute haben ja ein wahres Mammutprogramm vor sich - sind ständig unterwegs….das wäre mir dann doch zuviel. Ich denke, wir haben eine ganz gute Mischung gefunden, unsere Weihnachtsplanung sieht so aus:

Heilig Abend werden wir wenig Haushalt machen. Dann essen wir eine Kleinigkeit zusammen und wollen einen schönen, langen Spaziergang machen.
Am späten Nachmittag fahren wir zu meinen Eltern, wo sich auch mein Bruder samt Familie einfinden wird.

Den 1. Weihnachtstag haben wir für uns. Sehr schön :-). Faul sein, den Ofen anmachen, Hunderunden, lesen auf der Couch, DVD gucken und ein leckeres Raclette Essen sind geplant. Ganz vielleicht besuchen wir noch kurz Freunde in der Nähe, aber das entscheiden wir kurzfristig.

Am 2. Weihnachtstag ist volles Programm: Mittags kommt Besuch zu uns und abends sind wir zu einem Geburtstag eingeladen.

Leider müssen wir beide nächste Woche arbeiten, nur Silvester ist frei. Aber nützt ja nix, wat mutt dat mutt ;-).

So, Ihr Lieben, ich wünsche Euch ein wunderschönes, besinnliches Weihnachtsfest, das so wird, wie Ihr es Euch wünscht!

Hier im Blog wird es vermutlich erst am nächsten Dienstag, den 27.12 weiter gehen. Ich denke nicht, dass ich über Weihnachten zum Bloggen kommen werde. Mal sehen…..

Ganz liebe Grüße zu Euch!

Katinka 23.12.2011, 05.55 | (43/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – alles in weiß, Kalenderbeitrag-Gedicht


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Diesmal habe ich nicht sehr viel. Bei uns war es die ganze Woche regnerisch, grau und stürmisch, da habe ich nicht besonders viel draußen fotografiert.
Aber diese Spiegelung der kahlen Bäume in der Pfütze fand ich interessant:







******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Alles in weiß!

Mikai hat das Wort:


Hallooooo Ihr!
Alles in weiß? Wer kommt eigentlich immer auf diese Ideen?
Katinka hat als erstes gesagt: "Ohje, Mikai dann müssen wir Dir ein Hochzeitskleid anziehen"... und hat gelacht.

Frechheit! Ich habe ihr dann erstmal erklärt, dass es nicht „ganz in weiß“ heißt, sondern „alles in weiß“ und dass es jawohl genügend andere weiße Dinge gibt als Brautkleider.
Typisch Frau, kann ich da nur sagen!

Wenn wir Männer das nicht alles in die Hand nehmen würden…..

Aber gut, seht einfach mal, was wir alles in weiß gefunden haben



 

Wenn das nicht weiß ist!





Es wäre natürlich für die Fotos nett gewesen, wenn das weiße Zeugs – ich glaube, Ihr nennt das Schnee - liegen würde. Aber dem ist nicht so…..daher haben wir hier mal ein Archivbild:



 

Meine Süße und ich letztes Jahr im Schnee…..*hach*….





 

Ich schenke ihr übrigens weiße Orchideen zu Weihnachten. Meint Ihr, sie freut sich darüber?





 

Dieses Bild war wieder mal echte Überwindung…..wie Ihr wisst, sind Frau Garfield und ich nicht die besten Freunde. Außerdem ist sie gar nicht richtig weiß, sie hat doch die schwarzen Kuhflecken - und ihre Seele ist auch schwarz, jawoll!





 

Noch so eine Schnapsidee von Katinka – ich hasse dieses weiße Zeug!





 

Da war das hier doch schon viel lustiger!





 

Huch….wo bin ich?





 

Da machste echt was mit ;-)









 

Mir war gar nicht bewusst, wieviel weiß um mich herum ist.





 

Das sind Knallerbsen, sagt Katinka. Keine Ahnung, was sie meint – die Dinger waren ganz ruhig obwohl ich sehr nah ran gegangen bin!





 

Was da neue Jahr wohl bringt? Momentan sind die Tage alle noch weiß, also unbeschrieben….wir werden es erleben….





Tja, wie Ihr sehr, haben wir eine ganze Menge weißer Dinge gefunden, auch OHNE Brautkleid ;-).

Macht es gut
Euer Mikai :-)



******



Bei Manu gibt es einen Adventskalender mit Fotos im Polaroid-Style, an dem ich mich beteiligt habe.
Heute ist mein Beitrag online und ich möchte ihn Euch hier auch noch einmal zeigen:







Dazu habe ich ein kleines Gedicht geschrieben. Es ist ein wenig holperig, ich bin da nicht so bewandert aber es passt auf jeden Fall zum Bild und reimt sich ;-)

Hallo, ich bin ein Weihnachtshund
und das sag ich nicht ohne Grund.
Denn wenn Du magst, kannst Du mir Deine Wünsche zur Weihnacht anvertraun.
Ob sie in Erfüllung gehen? – ich würde nicht darauf baun ;-).
Aber wichtig ist doch, dass man Träume und Wünsche überhaupt hat,
die Umsetzung ist dann eine andere Tat.
Und wenn man wirklich wünscht und vertraut,
hat man etwas, auf das man Träume baut.
Wer weiß, vielleicht kann ich dann doch etwas machen,
dass Dein Wunsch erfüllt wird und dann kannst Du lachen.
Und ich bin froh wenn Du glücklich bist –
- und weil meine Mission erfüllt ist
Nun muss ich weiter – Gutes tun,
anschließend werde ich mich auf meinen Lorbeeren ausruhn!

Dein B.alou :-)



******



Ich wünsche Euch ein schönes und nicht zu stürmisches Wochenende!

Katinka 16.12.2011, 06.21 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Zahlenzauber, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Wie aufmerksame Leser wissen, bin ich gerne auf meinen täglichen Hunderunden an einem kleinen (Dorf)Teich, der mitten in den Feldern liegt. Das ist meine kleine Oase außerhalb unseres Zuhauses :-).
Dort steht eine Bank und es ist allerlei Leben im und am Wasser.
Ich bin jedes Mal wieder fasziniert und es sieht auch jedes Mal anders aus.
Daher zeige ich Euch heute ein paar Bilder von diesem Teich:



Diese Weide finde ich zu schön, die Blätter beginnen sich jetzt auch zu färben

























******



Noch ein paar Worte zum Thema, ob man mit Ende 40 zu alt ist, um einen guten Job zu finden….

Einige von Euch haben es angesprochen und ich sehe es ganz genau so: Wir sollen bis zu unserem 67. Lebensjahr arbeiten, anonsten müssen wir drastische Kürzungen in der Rentenzahlung hinnehmen oder fallen sogar ins Hartz 4.

Wie soll das gehen, wenn man schon mit Ende 40 zum alten Eisen gehört?
Ich bin Anfang 40 und fühle mich alles andere als alt…..aber mir wird Angst und Bange, wenn ich so etwas höre.



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Zahlenzauber

Mikai hat das Wort:


Halloooo!

Zahlenzauber - das war ja kein Problem für Katinka und mich – schließlich ist sie eine Buchhaltungstussi *ähm* arbeitet in der Buchhaltung.

(*flüster*: "nun hat sie mir fast eins auf die Nase gegeben, weil ich so frech war – ich muss jetzt ein bisschen aufpassen….“).



 

Wie jemand da durchsteigen kann, ist mir ein Rätsel…..*kopfrauch*





Aber auch ohne Bürokrams haben wir Zahlen gefunden, zum Beispiel dieses herrliche Spiel:



 

Mist, jetzt hab ich mich hier `reingequetscht und komme nicht wieder `raus….(Katinka sagt, ich soll selbst sehen, wie ich klar komme – Gemeinheint!)





 

Aber mit viel Schwung habe ich das natürlich auch allein geschafft! Wär ja gelacht….





 

Guckt mal, was ich kaaahann – wenn das kein Zahlenzauber ist!





 

Doch noch Buchhaltung……schaut mal, was für schöne Zahlen ich eingetippselt habe :-)





 

Das macht richtig Spaß und ist doch wirklich Zauberei, oder??? Man gibt Zahlen ein und kann die dann lesen…..*staun*





 

Nach der letzten Party mit meinen Freunden habe ich auf einmal alles doppelt gesehen…..Ist das auch Zahlenzauber?









 

Quizfrage zum Thema zählen: Wieviele Hunde sind auf dem Bild zu sehen?
Antwort: Einer und ein Monster….





 

Frau Garfield hat mir nämlich schon wieder meine Nase abgebissen *grrr*….das macht sie ständig





 

Das ist Herr Dauerwelle, weil er das Monster nicht daran gehindert hat!





Zwischendurch habe ich zur Auflockerung ein bisschen Sport gemacht:



 

Ich kann zaubern und auf dem Kopf stehen ;-)





Das Allerbeste zum Schluss – Katinka hat Stunden im Supermarkt verbracht, um dieses Ergebnis so hinzukriegen ;-)



 

Toll, oder? Eine wirkliche Zauberzahl :-)





Das war es von mir für heute….macht es gut! Euer Mikai :-)



******



So, nun noch etwas arbeiten und dann fahre ich zum Bahnhof, um mich in den Zug nach Frankfurt zu setzen.
Dort holt mich Herr Kurzbemerkt – der bereits da ist, weil er ein Seminar hatte – ab und wir fahren zu ihr samt Familie um bei ihnen das Wochenende zu vebringen :-).

Das Wetter soll ja sehr angenehm und sonnig werden und wir werden uns eine schöne Zeit machen.

Ein ganz tolles Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 21.10.2011, 06.07 | (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL