Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Mikai

Projekt 52-Wild Nature, Farbenpracht, Schönes Wochenende


Diese Woche heißt das Thema beim Projekt 52

Wild Nature



Hallo Ihr!
Ich kann Euch sagen, dass war dieses Mal wieder was!
Als ich das Thema gelesen habe, habe ich erstmal gelacht. Wild Nature? Hier bei uns? Hahaha!
Darauf Katinka: Na, nach Afrika fliege ich mit Dir aber deshalb nicht….
Da antwortete ich: Typisch, Du könntest ruhig mal mehr Einsatz für unser Projekt zeigen.
Katinka: Du wirst schon sehen, wir haben auch bei uns „Wild Nature“…..

Ich habe ihr nicht geglaubt und wir haben eine Wette abgeschlossen.
So fing das an.

Dann beim Waldspaziergang mit Dauerwelle und Garfield, setzte sie mich auf einmal auf den Boden und sagte: So Mikai, jetzt lauf mal los und lerne unsere „Wild Nature“ kennen. Ich warte am Feldrand auf Dich.
Sprach`s und war verschwunden……

Pah, dachte ich. Eine meiner leichtesten Übungen – und so lief ich los und mein Abenteuer begann…..



Schnell kam ich in eine unwirtliche Gegend. Ich habe kaum noch etwas gesehen und alles um mich herum war grün.





Ständig blieb ich irgendwo hängen und hier habe ich mir die Nase gepiekt *aua*!





Ich lief und lief und konnte schließlich nicht mehr…..





Also kletterte ich an einem Baum hoch und verschnaufte ein wenig.





Während ich da so saß und ein bisschen döste, hörte ich auf einmal ganz viele Geräusche….





Schnell sprang ich auf und machte mich auf die Suche nach den Verursachern.





Ich entdeckte auf einmal, was ich vorher nie beachtet hatte….





....faszinierende, kleine Gestalten, die genau wie alle anderen Lebewesen in ihrer eigenen Welt leben









Schließlich hatte ich mich völlig verlaufen und hielt nach jemandem Aussschau, den ich nach dem Weg fragen konnte…..





Er konnte mir leider nicht helfen, rief immer nur „aus dem Weg, aus dem Weg“….





Schließlich erklärte sie mir, wo ich lang musste. Sie wollte mit mir gehen, doch als wir nach 15 Minuten gerade mal 10 cm weiter gekommen waren, verabschiedete ich mich von ihr. Irgendwann wollte ich ja ankommen!





Endlich erreichte ich tatsächlich den Feldrand. Von Katinka, Dauerwelle und Garfield noch keine Spur, aber dafür sah ich ein großes Maisfeld……..das war richtig toll da oben, wie auf einer Rakete :-)





Von dort hatte ich einen tollen Überblick und entdeckte noch etwas Wunderschönes…..



….Sonnenblumen :-)









Endlich tauchte Katinka mit den beiden Monstern im Schlepptau auf.
Ich gab mich aber nicht gleich zu erkennen und versteckte mich in den Sonnenblumen.
Könnt Ihr Katinka helfen, mich zu finden?????







Ja, meine Lieben, das war wirklich aufregend.
Katinka hat die Wette gewonnen, denn auch bei uns gibt es „Wild Nature“, man muss nur die Augen und Ohren aufhalten!

Mit diesem schönen Spruch sage ich erstmal wieder Tschüß:



Lass mit den Augen auch dein Herz die Natur betrachten.
Du siehst alles ganz anders.
Schöner, bezaubernder, berauschend
(Unbekannt)



Macht es gut
Euer Mikai!

******



Mein Blumenfoto für Ruthie. In der Farbe Pink:











Pünktlich zum Wochenende soll es ja noch einmal richtig schön werden.

Letztes Jahr im September hatten wir auch noch einige sehr warme, sonnige Tage, das kann von mir aus gern in diesem Jahr auch so sein.

Mit diesem Sonnenblümchen verabschiede ich mich ins Wochenende und wünsche Euch eine wunderschöne Zeit mit viel Sonne!











Katinka 10.09.2010, 06.35 | (34/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52 – Sound, Rätselauflösung, Wochenende


Beim Projekt 52 ist das Thema in dieser Woche:

Sound

Mikai hat das Wort:


Hallo, da bin ich wieder!

Musik liegt in der Luft…..
Hört Ihr sie????

Bei dem Wort „Sound“ denkt man doch sofort an Musik, oder?
Katinka und ich tun dies auf jeden Fall und daher sind unsere Fotos heute auch recht musikalisch.
Ich liebe Musik! Sie gehört zu meinem Leben einfach dazu.
Je nach Stimmung heitert sie mich auf, bringt mich in Schwung oder lässt mich einfach träumen…..jaaaa, auch kleine Bären haben Träume :-) (aber die verrate ich Euch nicht, zumindest nicht heute ;-)).

Musik ist Leben…..und:



Die Musik drückt das aus,
was nicht gesagt werden kann
und worüber zu schweigen unmöglich ist.
( Victor Hugo)


Das passt doch genau, oder?



Wir haben Zuhause eine Spieluhr, auf der klimpere ich manchmal ein wenig herum…..das ist auch schon ein Sound, wenn auch kein besonderer.





Da klingt so ein Radio schon ein wenig besser





Mögest du ein Lied in deinem Herzen haben,
ein Lächeln auf deinen Lippen tragen
und nichts als Freude in deinen Händen halten!
(Irischer Segenswunsch)



Und hier haut es Dir glatt die Ohren weg…...das ist ein wirklicher Sound!





Zu gern stöbere ich in unserer CD Sammlung (und die ist recht umfangreich)





Musik ist höhere Offenbarung
als alle Weisheit und Philosophie.
(Ludwig van Beethoven)



Je nach Stimmung und Gesellschaft suche ich die passende Musik heraus. Diese hier zum Beispiel kann man nur mit den besten Kumpels und einem kalten Bier dazu hören :-)





Diese natürlich mit meiner Liebsten :-)





Die Vernunft kann nur reden.
Es ist die Liebe, die singt.
(unbekannt)



Das waren noch Zeiten! Mein Bruder und ich schwelgen in Erinnerungen….





Es gibt für jede Lebenslage einen Song. Musik kann wie Medizin sein





Jede Musik hat ihren Himmel.
(Giuseppe Verdi)



Wenn ich für mich sein will, setze ich Kopfhörer auf – obwohl ich zugeben muss…..





….dass diese ein wenig groß sind ;-)





Die sind schon besser!





Was meint Ihr wohl, was es für ein Sound ist, wenn ich für meine Liebste Klavier spiele?





Sie ist dann immer hin und weg – Jungs, ich geb` Euch den Tipp – lernt Klavier spielen, das wirkt bei den Frauen! :-)





Es gibt jedoch auch Sounds, die hier niemand mag – den des Weckers zum Beispiel. Zum Glück ist jetzt Wochenende, da brauchen wir den nicht…..:-)





Macht es gut und nicht vergessen: Mit einem Lied auf den Lippen und einem guten Sound im Ohr geht vieles leichter!

Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, 
ein gutes Gedicht lesen,
ein treffliches Gemälde sehen und - wenn es möglich wäre - 
einige vernünftige Worte sprechen. 
(Johann Wolfgang von Goethe)



Also, vernünftige Worte habe ich jetzt genug gesprochen – oder seid Ihr anderer Meinung?????

Tschüssi
Euer Mikai!

******



Toll, dass Ihr gestern so mitgeraten habt! 



Wirklich erraten hat es leider niemand....aber richtige Ansätze waren da :-).

Nun möchte ich Euch die Lösung nicht vorenthalten, es ist ein Ausschnitt aus diesem Foto:



Eine Libelle....und es stimmt: Sie hätte sich mal rasieren können ;-)





Sie hat sich anstandslos von mir fotografieren lassen













******



So, und nun auf ins Wochenende.

Morgen gibt es ja Teil 3 und 4 von „der große Bellheim“. Allerdings weiß ich nicht, ob ich die Zeit habe, mich wieder 4 Stunden am Samstagnachmittag vor den Fernseher zu setzen. Das Wetter soll ja auch ganz gut werden, wäre eigentlich zu schade.
Mal sehen, ob ich jemanden finde, der den Film aufnehmen kann. Unser DVD Player weigert sich nämlich, aufzunehmen – er spielt nur ab ;-).

Wenn das Wetter mitspielt und nichts anderes dazwischen kommt, wollen wir am Sonntag mal in den Harz fahren, das wäre richtig klasse!

Was habt ihr so vor?







Schönes Wochenende!



 

Katinka 03.09.2010, 06.40 | (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52 – Gaumenschmaus, Salatrezept, DSDS, Wochenende


Die ganze Woche hat sich Mikai nicht gemeldet und nach seinem Abschied letzten Freitag, dachte ich wirklich, er kommt nicht mehr zurück.
Aber dann, gestern Abend, stand er auf einmal vor der Tür  – mit seiner Liebsten natürlich – und beide hatten ganz schön Hunger.

Wie passend, denn das Thema beim Projekt 52 in dieser Woche ist:

Gaumenschmaus

Bitteschön Mikai:

Hallo, Hallo!
Na, habt Ihr gedacht, ich komme nicht zurück?
Kurz habe ich wirklich überlegt, es war soooo romantisch mit meiner Liebsten und dem Feuerwehrauto unterwegs zu sein.
Aber dann habe ich an meine Freunde gedacht, an Katinka, sogar an Dauerwelle und Garfield und natürlich an EUCH!!!!

Und da habe ich entschieden – Nein, Du kannst nicht einfach abhauen.

Naja und als wir dann vor der Tür standen, haben sich alle riesig gefreut und Katinka hat mir gleich das neue Thema gesagt. Da war ich natürlich doppelt froh, wieder da zu sein, wo ich doch SO gerne esse!



Ich bin gleich in den Kühlschrank gestürmt, um zu erspähen, was wir alles für dieses tolle Thema verwenden können!





Wie wahr:

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. 
(alte Bauernweisheit) 



Ich helfe gern beim kochen – aber nur mit den richtigen Zutaten





Dann habe ich einen Wein ausgesucht





Hach, ich liebe ein Candlelight Dinner mit meiner Süßen!





Blumenkohlauflauf???? Wo ist das Fleisch? Hey, ich bin ein Mann!





Der Nachtisch war dann schon wieder eher mein Geschmack





Das könnte mir nicht passieren:

Morgens kann ich nicht essen, weil ich dich liebe. 
Mittags kann ich nichts essen, weil ich dich liebe. 
Abends kann ich nichts essen, weil ich dich liebe. 
Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich Hunger habe. 
(Unbekannt) 



Und der Nach-Nachtisch noch mehr (nur für Männer!) ;-)





Wenn ich mit Katinka im Büro bin, habe ich auch einen Gaumenschmaus nach dem anderen – dieser ist sogar gesund!





Auch lecker!





Dies habe ich Katinka gesagt – ohje, die war ganz schön sauer ;-):

Essen ist besser als Trinken für jemand unter vierzig; 
danach gilt die umgekehrte Regel. 
(aus dem Talmud) 



*Ups* ☺





Aber die sind um Klassen besser *mjam*





Ich glaube, ich platze…..





Obwohl…..*schnüffel*, das hier geht auch noch…..





Ich glaube, das wird mein neuer Leitspruch *grins*:

Essen und Trinken sind zwei Tätigkeiten, 
die den Menschen Teddy auch ohne Arbeit
voll ausfüllen können. 
(Unbekannt) 



Hehe, habt Ihr etwa gedacht, ich bin schon fertig???





….ich fange grad erst an – Guten Appetit! ☺





So, macht es gut, ich muss weiter futtern – kauende Grüße! Euer Mikai ☺



******



Passend dazu noch das versprochene Salatrezept:

Ich bin jemand, der Zutaten meistens „frei Schnauze“ verwendet, daher habe ich leider keine genauen Mengenangaben. Aber ich denke, jeder kann das ja nach seinem Geschmack zubereiten, so wird der Salat ganz individuell ☺ (Um Ausreden nie verlegen…).

Alsooooo, man nehme:

Feldsalat oder Blattsalat Salanova (den hatte ich)
Ziegenkäse
2 bis 3 Birnen
Walnüsse
Balsamico Essig
Honig
Butter

Salat waschen, zupfen und auf Teller geben, den Ziegenkäse in feine Streifen schneiden und dekorativ darauf verteilen.
Die Birnen schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden, die Walnüsse etwas zerkleinern.
Birnen und Walnüsse in einer Pfanne mit Butter (oder Öl) anbraten, beiseite stellen.
Dann Balsamico Essig in einer Pfanne zum schäumen bringen und Honig nach Geschmack dazu geben.
Anschließend die Birnen/Walnüsse auf dem Salat verteilen und den warmen Balsamico-Honig darüber geben.
Dazu Baguette und einen schmackhaften Wein.

Lecker!

Ein Foto habe ich auch, aber es ist nicht sehr gut geworden (Essen zu fotografieren muss ich noch üben)



Salat mit Ziegenkäse, Birnen und Walnüssen





******



Die Auflösung des Teekesselchens ist natürlich Quelle, das wussten ja die meisten von Euch ☺.

Und da einige gefragt haben, was ich im vorletzten Eintrag mit DSDS und „dabei ist alles“ meinte: Bei dieser Castingshow mit Dieter Bohlen war doch vor einiger Zeit eine Frau, die üüüberhaupt nicht singen konnte, aber dennoch recht bekannt wurde, in erster Linie wegen diesem Auftritt:

klick hier!

Sie sagte am Ende den Satz “dabei ist alles” (ja, ohne das Wort “sein”, kein Schreibfehler) und darauf habe ich mich bezogen......

Dann hätte wir das auch geklärt *grins*.



******



So, und nun auf ins Wochenende. Ich habe es ja befürchtet – das letzte war eventuell das letzte Sommerwochenende in diesem Jahr. Laut den Prognosen wird dieses auf jeden Fall nicht sehr gut: Viel Regen, wenig Sonne, mäßige Temperaturen…..*seufz*.

Gestern hat es bei uns - ohne Übertreibung – den GANZEN Tag geregnet....

Am besten, ich mache es wie K.imba und schlafe und schlafe und schlafe…… bis es wieder schön ist ;-).



*schnarch*





Schönes Wochenende!

Katinka 27.08.2010, 06.31 | (34/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52 – Auf großer Fahrt, Farbe bekennen, Schönes Wochenende!


Vielen Dank für die nette Party gestern - es hat Spaß gemacht, mit Euch zu feiern :-).
Allerdings habe ich jetzt ein wenig Kopfschmerzen von dem vielen Sekt und Champagner....;-).


******


Das Thema in dieser Woche beim Projekt 52 ist:

Auf großer Fahrt!

Mikai hat das Wort:


Hallo Ihr!

Ich kann Euch sagen, das war diesmal einfach nur klasse!
Sowas Tolles habe ich schon lange nicht mehr erlebt, denn Katinka hat sich für das Thema „auf großer Fahrt“ etwas Besonderes für mich einfallen lassen, seht selbst:



Sie hat tatsächlich ein echtes Feuerwehrauto organisiert, nur für mich!





Damit soll ich auf große Fahrt gehen, sagte sie.

Natürlich habe ich erst einmal alles getestet, das war spaßig!







Und während ich noch alles ausprobiere, steht auf einmal meine Süße da! Katinka meinte, sie soll mitkommen auf die große Fahrt. Na, das war vielleicht eine Freude :-).







Noch ein letzter Check von Herrn Dauerwelle….







…dann ging unsere große Fahrt los.







Es ging über Stock und Stein





Wir haben unglaublich viel erlebt und gesehen!



Hier musste ich schieben, weil wir uns festgefahren hatten





Man reist nicht nur um anzukommen,
sondern vor allem, um unterwegs zu sein.
(Johann Wolfgang von Goethe)



Als wir durch den Zauberwald gefahren sind….





...sind wir einigen verzauberten Wesen begegnet





Sie waren alle sehr nett und haben uns wundersame Geschichten erzählt





Diese verzauberten Herzen erzählten uns zum Beispiel von der Liebe





Liebe ist eine Entdeckungsreise ins Unendliche.
Nur wer im Kreis geht,
mag ihre Grenzenlosigkeit in Zweifel ziehen
(Unbekannt)



Der Schmetterling erzählte uns von Blumen und vom Himmel und von den kleinen Pflanzenfeen, die überall sitzen und die wir nicht sehen können.





Weiter ging die große Fahrt













Einmal mussten wir noch nach dem Weg fragen…..





Wenn du weißt, wohin du gehen willst,
wirst du auch einen Weg finden.
(Unbekannt)



…und dann ging es ab in die Ferne!





Du bist für den Himmel unterwegs.
Je mehr du ausgibst, desto mehr wirst du einnehmen.
(Hugo Ball)



Ob wir zurückkommen? Wir wissen es noch nicht!.....





Tschüssi, Euer Fernfahrer Mikai!


******


Beim Projekt Farbe bekennen haben wir diese Woche die Farbe: Rosa











So, genug Fotos für heute, lasst uns in ein hoffentlich wunderschönes Spätsommerwochenende starten….die Prognosen sind gut – hoffentlich stimmen sie!

Das wäre zu schön…..draußen frühstücken (siehe Eintrag gestern, Sekt haben wir auf jeden Fall genug *gg*), in der Sonne sitzen, vielleicht mit den Hunden schwimmen fahren, oder auch zum Carribean Sommer in die Autostadt, viel draußen sein, die Natur genießen……..Sommer! :-)))

Und Ihr so?

Liebe Grüße an Euch!!

Katinka 20.08.2010, 06.50 | (29/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52 – Schwarz-Weiß, Inside 7


Schon wieder Freitag – Zeit für das Projekt 52 - Zeit für Mikai – diesmal mit dem Thema:

Schwarz-Weiß

Hallohallo, da bin ich wieder!

Nachdem ich mich von der Badeaktion letzte Woche erholt habe, kann es nun weitergehen.

Schwarz-Weiß – da denke ich spontan an ein Schachbrett, an Schwarz-Weiß-Fotos, an 2 „Farben“, die im krassen Gegensatz zueinander stehen. Man sagt ja auch schwarz wie die Nacht und weiß wie der Schnee.

Natürlich gibt es auch viele Accessoires in schwarz und weiß. Scheinbar ist das modern oder so. Katinka hat auf jeden Fall so einiges in dieser Farbkombination.



Diese Schuhe zum Beispiel…..naja über Geschmack lässt sich streiten…..*duckmich*





Ich habe Bettwäsche in schwarz-weiß, cool `ne?





Schwarz auf Weiß ist bei weitem nicht die größte Sicherheit auf der Welt.
Es gibt nichts Gewisseres als Empfundenes und Geglaubtes.
(Felix Mendelssohn Bartholdy)



Schon beim Lesen dieses Themas habe ich es geahnt….*seufz*. Ein Foto mit der schwarz-weißen Frau Garfield wird mir nicht erspart bleiben…..





Ein schwarz-weiß Bild mit meiner Liebsten :-)





Es gibt noch etwas, was mir nach einiger Überlegung zu dem Thema eingefallen ist.

Manche Menschen sind nämlich auch so – sie sind Schwarz-Weiß-Denker. Sie sehen Dinge entweder gut oder böse, sagen entweder rechts oder links.



Entweder Schwarz….





....oder Weiß!





Grautöne oder ein „Dazwischen“ gibt es für sie nicht.

Mit solchen Leuten kann man sehr schwer umgehen! Sie sind kaum kompromissbereit und meinen, wenn sie einmal „Nein“ gesagt haben, bleibt das bis an ihr Lebensende beim „Nein“. Umschwenken heißt für sie Schwäche zeigen.

Dabei ist das doch Quatsch, oder?
Eigentlich ist es doch vielmehr schwach, wenn man nie einen Fehler einsieht und ggf. daraus lernt.
Es zeigt doch eher Größe, auch mal zu sagen, ich habe mich geirrt…..



Meine Freundin zum Beispiel ist doch schwarz UND weiß und nicht schwarz ODER weiß…..





Auch wenn sie einen anderen Menschen mal in eine Schublade gesteckt haben und meinen, er sei eben so, dann bleibt er das für sie. Er hat keine Möglichkeit diesen Eindruck zu verändern.

Dabei verändern sich Menschen und jeder hat – es sei denn, er hat sich etwas wirklich, wirklich Schlimmes geleistet – eine 2. Chance verdient.

Oder wie seht Ihr das?







Nichts ist so schwarz wie die Nacht,
nichts so weiß wie der Schnee gemacht.
Vielmehr müssen wir begreifen,
dass die Welt ganz grau mit Streifen!
(Unbekannt)







In der Welt ist es sehr selten mit dem Entweder-Oder getan.
(Goethe)



Das war meine schwarz-weiße Philosophie für heute ;-).



Schau mir in die Augen, Kleines! :-)





Macht es gut, bis zum nächsten Mal!
Euer Mikai :-)



******



Die Inside 7 von Annelie:

vor meinem Fenster... sehe ich einen wolkenverhangenen Himmel, der ab und zu von der Sonne etwas aufgelockert wird. Regen oder Sonne? Das ist hier die Frage ;-)

in meinen Gedanken... bin ich im Urlaub, liege an einem schönen Sandstrand, die Sonne scheint, das Meer rauscht….

nicht vergessen... die Steuererklärung muss am Wochenende gemacht werden *örgs* (holt mich ganz schnell in die Wirklichkeit zurück....)

bemerkenswert... finde ich, dass es gewisse Leute immer wieder schaffen, mich ärgerlich zu machen – eigentlich müsste ich es doch besser wissen!

ausgeräumt... wurde gestern Abend meine Tasche von Katerchen A.shanti, der unbedingt darin schlafen wollte.

Höflichkeit... finde ich extrem wichtig. Bitte und Danke sagen gehört für mich zum normalen Umgang dazu und ich finde es sehr schade, dass inzwischen viele Kinder und Jugendliche scheinbar nicht mehr von ihren Eltern dazu angehalten werden.

vor der Linse... hatte ich gestern Abend besagten Kater A.shanti:











Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 13.08.2010, 06.51 | (26/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Award, Projekt 52 – Badespaß und Küsschen, Wochenende


Die Lösung des Teekesselchens O aus dem vorletzten Eintrag ist Ordner – einige haben  es doch erraten!



******


Von der lieben Simone bekam ich den Vielseitigskeits-Award – vielen Dank dafür :-).







1. Bedanke Dich bei der Person/Blog von dem Du diesen Preis erhalten hast und verlinke diesen Blog in Deinem Beitrag. Besuche auch die anderen Preisträgerblogs.
Erledigt/erledigt/muss ich noch

2. Erzähle 7 Dinge/Eigenschaften, Verrücktheiten über Dich selbst:
1. Ich liebe Walt Disney, war auch schon 3 x im Disneyland – 1 x Orlando (eine ganze Woche lang) und 2 x in Paris
2. Ich bin ein Zettelschreiber. Alles, was mir in den Kopf kommt, wird aufgeschrieben weil ich es sonst vergesse ;-)
3. Ich hatte mal einen Zwergpudel – von meinen Eltern zu Weihnachten bekommen, als ich 7 war. Dieser Pudel hatte einen ganz besonderen Namen *lach* - er hieß Heiko. Den Namen habe ich ihm gegeben….wer sonst ;-).
4. Morgens in der Firma trinke ich meinen Kaffee mit genau einem halben Stück Zucker – den zerstoße ich mit so einem „Piekser“ für Dosenmilch.
5. Ich koche erst seit 4,5 Jahren selbst. Vorher hat das mein Exmann erledigt, er ist gelernter Koch. Aber ich kann ihn anrufen, wenn ich Fragen habe ;-)
6. Ich bin 16 Jahre lang Cabrio gefahren und vermisse es total, seitdem ich mein „Vernunftsauto“ habe
7. Ich esse Salatgurken nie mit Schale

3. Gebe den Preis an bis zu 10 weiteren Blogger weiter, die Du kennst und die Dich wegen ihrer Vielseitigkeit interessieren.
Ich gebe diesen Award an alle Blogs weiter, in denen ich regelmäßig lese und kommentiere – sorry, aber da möchte ich mich nicht auf wenige beschränken.

4. Platziere den Award auf deinem Blog, damit ihn andere sehen können.
Da oben ist er ;-)



******


Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema “Küsschen”.

Außerdem wollte Mikai unbedingt noch das Thema „Badespaß" nachholen:



Huhu Ihr, da bin ich wieder!
Ja, dieses Mal habe ich darauf bestanden, ein ausgefallenes Thema nachzuholen.
Schließlich kann ich nichts dafür, dass Katinka ständig Urlaub macht. Darunter soll ich nicht (und Ihr auch nicht) leiden!

Badespaß kann man natürlich auf verschiedene Weise haben.
So zum Beispiel ist es ein wirklicher Spaß: Mit der Süßen zusammen ein heißes Schaumbad nehmen.







Doch im Sommer ist es dafür zu heiß, also sind wir `raus gegangen. Wir müssen ja gar nicht weit gehen und sind an unserem Dorfbach. Dort wollte ich Fotos vom Badespaß machen.







Normalerweise bin ich ja von Dauerwelles und Garfields Anwesenheit nicht sonderlich begeistert – aber dieses Mal – nun, ich muss es zugeben – war ich doch ganz froh, dass Dauwelle da war. Ihr werde Euch erzählen, warum:

Während ich noch am Rand saß und meine Faxen machte (ich wollte Katinka ablenken, denn so richtig ins Wasser habe ich mich nicht getraut), krachte es auf einmal in der Nähe und ich habe mich furchtbar erschrocken. Dadurch verlor ich das Gleichgewicht und *plumps* landete im Wasser!







Zuerst war das noch ganz lustig, doch dann hörte ich auf einmal laute Wassergeräusche. Stellt Euch vor, ich trieb direkt auf riiiiiesige Stromschnellen zu!







Ich zappelte und versuchte, da weg zu schwimmen, doch das hat nicht geklappt und ich trieb weiter.







Schließlich rief ich nach Katinka, die sich mit einer anderen Frau unterhielt, anstatt nach mir zu gucken – das muss man sich mal vorstellen!!!!
Sie reagierte dann schnell und rief nach Herrn Dauerwelle. Was soll das denn jetzt, dachte ich noch und begriff dann: Dauerwelle sollte mich aus dem Wasser holen…..oh nein!







Aber eins muss ich ihm lassen: Er hat mich tatsächlich und für seine Verhältnisse recht sanft aus diesem Wasser gerettet – wer weiß, wo ich sonst hingetrieben wäre.....







Nachdem er mich gerettet hatte, legte er mich auf den Rasen ohne noch lange an mir herumzukauen – das war toll, Herr Dauerwelle!







Dafür hast Du Dir glatt ein Küsschen verdient:



Das war auch gleich eine elegante Überleitung auf das zweite Thema – Küsschen, habt Ihr`s gemerkt? ;-)





Viel lieber als Herrn Dauerwelle gebe ich allerdings meinen Freunden ein Küsschen:







Und am allerliebsten gebe ich meiner Liebsten ein (oder mehrere) Küsschen.







„Küsse sind die Sprache der Liebe!“







Wenn ich in deine Augen seh',
so schwindet all mein Leid und Weh;
Doch wenn ich küsse deinen Mund,
so werd' ich ganz und gar gesund.
(Heinrich Heine)







Küsse sind das,
was von der Sprache des Paradieses übrig geblieben ist
(Joseph Conrad)







Das war es wieder für heute von mir.
Macht es guuuuut – Küsschen! :-)



******


Damit verabschiede ich mich ins Wochenende.

Das Wetter lässt zu wünschen übrig, gestern hat es den GANZEN Tag geregnet.
War es das schon mit dem Sommer? Ich hoffe ja nicht, der August hat doch gerade erst angefangen und der Herbst und Winter wird noch lange genug…..

Schnell noch ein Sommer-lock-Foto:







Ich wünsche Euch ein ganz tolles Wochenende!

Katinka 06.08.2010, 06.35 | (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52-bei Nacht und Nebel, Projekt Formen, Farbenpracht, kleine Pause


Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Bei Nacht und Nebel

Da Nebel zu dieser Jahreszeit eher rar ist, mussten wir uns auf die Nacht beschränken.

Aber nun gebe ich das Wort an Mikai:

Hallooooooo!

Nacht und Nebel – mmmhh na ja. Die Nacht gibt es ja zu jeder Jahreszeit, aber Nebel verbindet man doch eher mit Kälte und Ungemütlichkeit.
Aber nun gut, wir haben versucht, das Beste daraus zu machen.



Zuerst einmal ein netter Gruß von mir in die Nacht





Ich dachte mir, wenn ich denn endlich mal so lange aufbleiben darf, will ich auch was erleben!





Also bin ich ein bisschen im Dunkeln umher gewandert….





Man muss durch die Nacht wandern,
wenn man die Morgenröte sehen will.
(Khalil Gibran)



…und habe meine Liebste getroffen! Stellt Euch das mal vor, sie konnte auch nicht schlafen :-)





Zu zweit macht so eine Nachtwanderung natürlich gleich noch mal so viel Spaß.





Katinka hat zwar gemeckert und meinte, so schlechte Fotos könnte sie im Blog nicht zeigen. Aber nachts ist es nun mal dunkel, oder????





Ist die Nacht auch noch so schwarz und schwer:
Die Liebe erleuchtet selbst das finsterste Dunkel.
(Sprichwort aus Indien)



Es war wirklich aufregend, wir haben ganz wunderliche Gestalten getroffen





Sogar mit den scheuen Nachtelfen konnten wir uns unterhalten, sie haben uns herrliche Lieder vorgesungen….





Gott hat seinen Engeln befohlen,
dass sie dich behüten Tag und Nacht,
wohin du auch gehst.
(nach Psalm 91,11)



Nachts sind alle Katzen schwarz ;-)





Hach, es war wirklich schön mit ihr in der Nacht unterwegs zu sein….





…..einfach romantisch!





Noch ein lieber Gruß in die Nacht…..zu Euch…:-)





Was auch kommen mag, sei ohne Sorgen!
Nach jeder Nacht kommt ein neuer Morgen.
In jedes Dunkel kommt mal ein Licht,
das hell und strahlend durch Wolken bricht.
(Unbekannt)



Das war eine aufregende Nachtwanderung! Müsst Ihr auch mal ausprobieren, man erlebt sehr viel!

Bis bald, Euer Mikai :-)

******


Das Thema bei Paleica`s Projekt Formen/Muster ist dieses Mal: Parallele



Blick durch eine Stuhllehne in den Garten





******


Mein Blumenfoto für Ruthie diese Woche in orange:











******


So, Ihr Lieben, nun geht auch kurz bemerkt in eine kurze Sommerpause.
Wir haben Urlaub – zwar nicht sehr lange – aber besser als nichts.
Ich habe mir einiges vorgenommen, was ich ENDLICH erledigen möchte und natürlich ist noch ein wenig relaxen angesagt.
Ein paar Tage werden wir auch nach Bayern fahren und ansonsten werden wir mal schauen, was wir so machen.

Liebe Grüße an Euch und passt (wie immer) gut auf den Blog auf.





Bis bald :-)





Katinka 16.07.2010, 06.38 | (46/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52-verwickelt, Farbenpracht: hellblau, Fußball, Wochenende


Beim Projekt 52 fand ich das Wochenthema dieses Mal recht schwer, es ist:

Verwickelt

Aber schaut selbst, was Mikai dazu eingefallen ist:

Hallihallo!

Verwickelt…..komisches Wort, finde ich!

Zuerst dachten wir, es ist ganz einfach – ich verwickele mich eben….



…in die Fußballdeko (die nun nicht mehr nötig ist)





…oder in ein Handtuch…..





….oder in die Blätter eines Baumes!





Aber Katinka und ich waren schnell einer Meinung: Das ist eigentlich alles eher eingewickelt, als verwickelt....
Was nun?
Sollte unser Fotoshooting bereits ein Ende haben?

Wir überlegten weiter…..man kann in einen Unfall verwickelt sein oder in einen Skandal….oder – ja – oder in einen Kriminalfall.
Und genau das ist mir vor einiger Zeit passiert, davon werde ich Euch heute berichten:

Ich sollte in einer Gerichtsverhandlung gegen die berüchtigte Vier-Ka-Hu-Bande als Zeuge aussagen.
Wieder einmal hatte die Viererbande, die sich aus zwei besonders abgebrühten Katern und zwei spanischen Hunden – die als besonders gewieft gelten – zusammensetzt, in einem Haushalt eine Verwüstung hinterlassen.

„Sie kommen immer durch die Fenster oder Hintereingänge“, hieß es im Polizeibericht.
„Anschließend fegen sie durch das Haus und zerstören wahllos Dinge, die ihnen in die Quere kommen. Gestohlen wird fast nie etwas, nur ab und zu besondere Lebensmittel.
Die letzten Hausbesitzer sahen noch einen von ihnen unter ihrem Bett. Bevor sie jedoch etwas unternehmen konnten, verschwand das Bandenmitglied durch das Fenster“.







Bisher gibt es nur vage Beschreibungen, die Menschen sind sich nicht einig, wie die Täter tatsächlich aussehen.
Eines der Bandenmitglieder soll auffällig große blaue Augen haben und ein anderes wie eine kleine Kuh aussehen.







Auch bei uns wütete diese Bande, guckt selbst:



Sie warfen Papierkörbe um…





….zerfetzten Zeitungen und….





….Taschentücher.





Sie wickelten das Toilettenpapier ab und verteilten es im ganzen Raum.





Auch schmissen sie Tassen herunter.





Doch die schlimmste Tat war……



….dass sie versucht haben, die kleine Stoffmaus zu ertränken





Sie konnte in letzter Sekunde gerettet werden!



Ich half der Polizei, indem ich eventuelle Zeigen verhörte, aber niemand hatte etwas gesehen.





Einen Verdacht hatte und habe ich ja….aber ich werde mich hüten, meine Kumpels zu verraten…. (ok, um Dauerwelle und Garfield wäre es nicht schade, aber meine Katerfreunde möchte ich doch nicht verlieren)



Mit denen verstehe ich mich nämlich zu gut!





Außerdem weiß ich ja gar nicht genau, ob sie es tatsächlich waren.

Und wie heißt es so schön: Im Zweifel für den Angeklagten!

Macht es gut, bis baaaald, Euer Mikai :-)


******


Ruthie möchte jede Woche ein Blumenfoto in einer von ihr vorgegebenen Farbe sehen.
Diese Woche ist es hellblau.
Wie gut, dass die Kornblumen blühen :-).











******


Das letzte Fußballwochenende dieser WM liegt vor uns.
Auch wenn ich mich bekannterweise nicht sonderlich dafür interessiere, finde ich es sehr schade, dass unsere Mannschaft gegen Spanien verloren hat.
Vielleicht packen sie es beim nächsten Mal!



Sie hätten mich als Maskottchen nehmen sollen, dann hätte es sicher geklappt! :-)





Das 3. Sommerwochenende in Folge….bei uns sollen wieder über 35 Grad erreicht werden.
Am Sonntag wird vor heftigen Unwettern gewarnt….hoffentlich richten sie keine großen Schäden an – weder hier noch anderswo!

Ich wünsche Euch ein super tolles Wochenende!

Seid lieb gegrüßt, bis bald!

Katinka 09.07.2010, 06.35 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52-Verbote, Farbenpracht: Gelb, Sommer-Wochenende


Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Verbote

Das ist natürlich ein Spezialthema für Mikai:

Halloooooo :-)!

Verbote – ein blödes Wort, wirklich blöd!

Wenn man es einmal richtig überlegt, sind wir überall von Verboten umzingelt.
Da gibt es öffentliche Verbote, die von höheren Stellen auferlegt werden, aber auch Verbote, die innerhalb der Familie gelten und die jeder individuell gestaltet.

Pech ist, wenn man ein kleiner Bär ist – denn die dürfen grundsätzlich GAR NIX, was Spaß macht.
Glaubt Ihr nicht? Na, dann werde ich Euch das mal beweisen!

Ich bin nämlich ganz schön arm dran, jawoll!

Guckt doch nur, was ich alles NICHT darf – und das sind nur ein paar Beispiele von mindestens Zehnmillionen!



Ich darf nicht, mit Katinkas Schmuck spielen und in ihrer Schmuckschatulle herumwühlen…





Ich darf nicht ihre Parfüms ausprobieren und in der Luft versprühen




Wenn es anderen erlaubt ist, so ist es deswegen noch nicht dir erlaubt.
(Terenz)



Dann wollte ich mich harmloseren Dingen zuwenden….aber nein, auch das darf ich nicht!





Das ist doch total gemein, oder???





Weder darf ich rauchen…..





…noch Herrn Dauerwelle ärgern.





Ich frage mich und Euch, was darf ich denn eigentlich noch, wenn alles verboten ist?

Katinka sagt, ich soll normalen Beschäftigungen nachgehen. Etwas tun, was kleine Bären eben so machen.
Aber es ist doch nun mal so, dass gerade die Dinge, die verboten sind, am meisten Spaß machen!

Aber auch die Erwachsenen müssen so manches Verbot beachten:



Sie dürfen zum Beispiel überhaupt nicht überall lang fahren oder gehen, wo sie wollen








Wäre ein Parkverbot kein Verbot, sondern eine Spielregel,
würden sich auch mehr Männer dran halten
(Erhard Blanck)







Es wird ihnen sogar verboten, ihre Hunde von der Leine zu lassen





Den Pferdchen wird verboten, ihre Weide zu verlassen





Gern hätte ich mich in diesem Teich abgekühlt. Aber Katinka hat es mir…..na? Wisst ihr es? – Genau: Sie hat es mir verboten. Ich stinke, wenn ich `rauskomme, hat sie gesagt….Pah!




In verbotenen Teichen fischt man gern
(Sprichwort)



Ihr seht, überall lauern Verbote.
Unsere ganze Welt ist voll von ihnen.
Manche sind sicher sinnvoll und nützlich, aber bei anderen kann man doch nur mit dem Kopf schütteln, oder?

Naja, wir können es leider nicht ändern…..aber ich denke, mit etwas gesundem Menschenverstand kann man das ein oder andere Verbot elegant umgehen ;-).

Macht es gut, Euer Mikai!



******


Ruthie möchte jede Woche ein Blumenfoto in einer von ihr vorgegebenen Farbe sehen.
Diese Woche ist es hellgelb.

Das fiel mir wirklich schwer. Bisher habe ich mir keine so großen Gedanken über den Unterschied zwischen hellgelb und gelb gemacht ;-). Tatsache ist, dass die meisten Pflanzen, die ich gesehen habe, von mir eher als gelb und nicht als hellgelb angesehen wurden.

Also habe ich auf meinem gestrigen Waldspaziergang die meiner Meinung nach hellsten fotografiert und das ist das Ergebnis:



















******


Einige von Euch haben richtig geraten beim Teekesselchen: Es ist die Matte :-).


******


Hat es bei Euch auch so heftig gewittert? In der Nacht zum Donnerstag knallte es bei uns ganz gewaltig. Wir sind erst mal beide fast aus dem Bett gefallen vor Schreck ;-). Als es dann anfing zu regnen, mussten wir schnell die Wäsche, Gartenpolster und den Grill retten, das stand alles draußen, denn nach Gewitter sah es gar nicht aus.

Netterweise hat das Gewitter nicht für deutlich kältere Temperaturen gesorgt, wie das ja sonst oft der Fall ist. So geht es mit dem Sommer noch weiter :-).







Ein Sommerwochenende steht uns bevor, morgen sollen wir 35 Grad bekommen.

Heute haben wir wieder Grillbesuch (ich glaube, bald können wir kein Gegrilltes mehr sehen *lach*) und morgen gehen wir mit Freunden zum Ducksteinfest.
Der Sonntag ist noch nicht weiter verplant, vermutlich werden wir einfach relaxen, mal schauen.

Natürlich bin ich auch gespannt, wie sich unsere Mannschaft morgen schlagen wird, ansehen werde ich mir das Spiel jedoch eher nicht, was bei vielen ja auf Unverständnis stößt ;-).

Ich wünsche Euch auf jeden Fall ein wunderschönes Wochenende – ob nun mit oder ohne Fußball – das so wird, wie Ihr Euch das wünscht!

Katinka 02.07.2010, 06.35 | (24/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52-sportlich, Danke,Sommer, Projekt Farbenpracht, Wochenende


Danke für Eure lieben Kommentare zu meinem vorletzten Eintrag bezüglich der Projekte.
Es freut mich total, dass Euch mein Blog, so wie er ist, gefällt - auch mit vielen Projektfotos :-).

Und Ihr habt ja auch Recht: Wem das nicht passt, der muss hier nicht lesen. Mich hat das einfach nur mal interessiert, weil das Thema auch hier in den Kommentaren immer mal wieder aufkam.

Das Teekesselchen mit L ist übrigens Libelle.






Der Sommer ist da! *freu*.
Und er soll sich tatsächlich übers Wochenende hinaus halten. Hach, es wäre sooo schön, wenn er ganz einfach mehrere Wochen bleiben würde!
Da schließe ich mich voll Kalles Wunsch an, nach durchgängigen Sommer bis September und dann gleich einen goldenen Oktober hinterher :-)).
Den Gedanken daran, dass gestern in 6 Monaten Heilig Abend ist, schieben wir mal gaaaanz weit von uns *lach*.

Noch zwei erfreuliche Dinge: Das Wochenende steht vor der Tür und unsere Fußball Mannschaft hat es geschafft. Ja, das freut auch mich Fußballmuffel. Schau`n wir mal, wie es weiter geht.



Auch bin ich sehr gespannt, wie das Ergebnis unserer Bürotippgemeinschaft ausfällt. Bisher habe ich mich ja gut geschlagen, das endgültige Ergebnis sehen wir wohl am Montag.


******


Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

„Sportlich, sportlich“.

Bitteschön, Mikai:

Sportlich bin ich natürlich, aber das sieht man ja schließlich, oder????
(Sagt jetzt ja nichts Falsches ;-))

Zuhause bei uns gibt es in einem Raum jede Menge Sportgeräte und die betätige ich auch regelmäßig.







Ich finde Sport sehr wichtig!
Viele Menschen klagen ja, dass sie zu dick sind und setzten sich dann abends auf die Couch, anstatt sportlich aktiv zu werden.
Auch meine Menschen haben das ab und an. Aber zum Glück sind sie keine Sportmuffel, wie der Trainingsraum (der tatsächlich benutzt wird) beweist.
Außerdem joggen sie regelmäßig und fahren Rad. Das ist schon mal ein Anfang, finde ich. Obwohl sie viel mehr machen könnten.

Vielleicht können meine sportlichen Fotos und die Zitate, die ich gefunden habe, meine Menschen ja noch mehr motivieren und vielleicht sogar den einen oder anderen Sportmuffel unter Euch :-).











Gesundheit bekommt man nicht im Handel -
sondern durch den Lebenswandel!
(Sebastian Kneipp)











Nur wo Körper- und Geistestätigkeit in geordneter lebendiger Wechselwirkung stehen,
ist wahres Leben
(Friedrich Fröbel)











Damit hundert Menschen ihren Körper bilden, ist es nötig, dass fünfzig Sport treiben.
Damit fünfzig Menschen Sport treiben, ist es nötig, dass zwanzig sich spezialisieren.
Damit sich aber zwanzig Menschen spezialisieren, ist es nötig, dass fünf zu überragenden Gipfelleistungen fähig sind.
(Pierre Baron de Coubertin)



Sportlich ist es doch auch, auf einen Baum zu klettern….





....oder Fußball zu spielen – auch wenn dieser Ball schon recht marode ist ;-)





Beim Ballspielen benutzen alle den gleichen Ball,
aber einer bringt ihn am Besten ins Ziel.
(Blaise Pascal)



Ich wusste nicht, dass der Ball Herrn Dauerwelle gehört, auweia. Der stand auf einmal über mir. Na, ich kann Euch sagen, da habe ich aber ganz sportlich das Weite gesucht ;-)





Aber wisst ihr, wann Sport am schönsten für mich ist?.....



…..wenn ich ihn mit meiner Liebsten zusammen betreiben kann…..





Falls Ihr versteht, was ich meine….*zwinker*





Vergesst nicht: Sich regen, bringt Segen!!
:-)))

Tschüsssi, bis bald, vergesst den Sport nicht – Euer Mikai!



******


Wisst ihr, was mich auch noch freut? Dass alle, die sich heimlich als Blümenblogger strafbar gemacht haben, das jetzt ganz offiziell tun können.

Ruthie möchte jede Woche ein Blumenfoto in einer von ihr vorgegebenen Farbe sehen.
Diese Woche ist es dunkelpink:



Dunkelpink





******


Damit beende ich diesen (wie immer) recht chaotischen Eintrag und freue mich auf ein sommerliches Wochenende.

Wir haben das erste Mal seit langem nichts Konkretes geplant, mal sehen, was wir so tun werden.
Auf jeden Fall die Sonne und den Garten genießen, Grillen, vielleicht mal zum Schwimmen fahren oder Sangria auf der Terrasse trinken????

Wir werden sehen!

Was habt Ihr so vor?

Ich wünsche Euch ein superschönes Wochenende!

Katinka 25.06.2010, 06.42 | (30/0) Kommentare (RSS) | TB | PL