Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Projekt 52

Faszinierend natürlich, Projekt 52-I love, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Nun sind auch bei uns die ersten Frühlingsboten zu sehen.
Nachdem es bei einigen von Euch ja schon seit einiger Zeit blüht, dauerte es bei uns doch etwas länger.
Aber jetzt endlich zeigen sich die ersten Frühlingsblüher und da ich mich darüber sehr gefreut habe, sind sie mein Beitrag in dieser Woche:



Die mag ich richtig gern :-)





Sehr fotogen, oder?













Sie sind für mich auch unbedingt erste Anzeichen des Frühlings









******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

I love

Mikai hat das Wort:


Hallööööchen, da bin ich wieder!

"I love"…..also "ich liebe", bleiben wir mal bei den deutschen Worten sonst müsste ich ja die anderen Wörter auch auf englisch schreiben und woher soll ein kleiner Teddy englisch können?

Bei "Liebe" bzw. "ich liebe" fällt mir natürlich als erstes meine Süße ein!

Wollt Ihr mal wissen, was ich alles liebe?
Na, dann passt mal auf……alsooooo, ich liebe es…..



…mit ihr unterwegs zu sein…





…mit ihr romantische Sonnenuntergänge zu erleben…





…einfach mit ihr aus dem Fenster zu schauen, auch wenn man nicht viel sieht…man hat ja sich…





…Urlaubspläne zu schmieden...





…und mit ihr einzuschlafen





Ich liebe es, mit ihr zu träumen und Pläne zu schmieden…





…mit ihr zu kuscheln…





…und…..*ähm*….kein Kommentar ;-)…





Ich liebe es, mit ihr im Dunkeln spazieren zu gehen (auch wenn ich Angst vor Dunkelheit habe – aber psssst!)…





Auch liebe ich es, mit ihr Musik zu hören …





…und mit unseren gemeinsamen Freunden Spaß zu haben …





Ich liebe es, sie mit kleinen Dingen zu überraschen!





Ganz vieles liebe ich an und mit ihr…..hachjaaaaa :-)





Verliebte Grüße - Euer Mikai!

Ohne Liebe
wäre die Welt nicht die Welt
(Goethe)



Ich verrate Euch noch was aber *ppsssst*: Natürlich liebe ich auch die echten Männersachen, wie mich mit Kumpels treffen und richtig einen drauf machen…





… aber verratet mich nicht……;-)





******



L.ia soll noch weitere 5 Tage Antibiotikum nehmen. Der Tierarzt ist auch nicht so scharf darauf, die Pfote auf gut Glück aufzuschneiden. Mal sehen, wie es sich weiter entwickelt, nächste Woche muss ich wieder mit ihr hin.
Hoffentlich hat das bald ein Ende!


So, nun starten wir in das erste Wochenende im März.

Die tollen Wetterprognosen – der Frühling sollte ja seit gestern mit Sonne und Temperaturen um die 14 Grad bei uns sein – wurden wieder revidiert. Die Aussichten fürs Wochenende sind nun eher mittelmäßig.
Aber wir machen das Beste draus, gell?

Heute Abend ist wieder Frauen-Hunderunde angesagt. Anschließend wollen wir gemeinsam kochen und werden das erste Mal in unserem Leben Puffer selber machen. Dafür haben wir uns Kartoffel- und auch Gemüsepuffer vorgenommen….mal sehen, was daraus entsteht ;-).
Mit ein, zwei Gläschen Sekt wird das schon *lach*.

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!

Katinka 02.03.2012, 06.36 | (33/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – verschlungen, Tierarzt


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich.







Gestern war ein trüber, dunkler Tag. Es hat viel geregnet und die Sonne ließ sich nicht einmal blicken.
Erst dachte ich, das wird nichts mit Fotos für das Projekt morgen, bei dem Wetter ist nicht so viel zu entdecken.
Doch dann habe ich meine Kamera einfach mal suchen lassen und wir haben doch ein paar faszinierende Details entdeckt:



















Irgendwie mystisch, oder?













******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Verschlungen

Mikai hat das Wort:


Hallooooo Ihr da!
Also, ich muss Euch mal was erzählen…..
*ähm*……also……




….wie fang ich nur an….das ist nämlich etwas kompliziert verschlungen…..





Also es begann damit, dass ich fast von dem schwarz-weißen Monster verschlungen wurde.
Katinka konnte mich in letzter Sekunde retten





Noch voller Schreck habe ich so gedacht, was gewesen wäre, wenn….
Ich hätte viele Dinge nicht mehr gemacht oder gesagt, die ich gern getan oder gesagt hätte.





Und wer weiß, was die verschlungenen Wege des Lebens für uns alles noch bereithalten?





Meins zum Beispiel ist eng verschlungen mit diesem schwarz-weißen Monster, denn es lebt bei Katinka und ich auch. Also ist alles im Leben immer ein Risiko….





Und vieles im Leben ist einfach verschlungen.
Zum Beispiel dieses eine……*ähm*……dingens…..*mh*, wie erklär ich das nur?
Also, ich wollte IHR etwas sagen aber ich wusste nicht wie.





So habe ich zuerst mal Liebesratgeber verschlungen, um mich zu informieren





Die Erscheinung ist vom Betrachter nicht losgelöst,
vielmehr in die Individualität desselben verschlungen und verwickelt.
(Johann Wolfgang von Goethe)



Ja, und? Was soll mir das jetzt sagen???? Das hilft mir auch nicht weiter…*seufz*




Letztendlich haben die Bücher also nur mein Geld verschlungen, schlauer war ich danach auch nicht.





Also habe ich noch schnell ein paar Mutmacher verschlungen und dann meinen Mut zusammen genommen





Als ich dann vor Ihr stand, wusste ich wieder nicht weiter und wünschte, ich würde von einer großen Welle verschlungen werden





Aber dann habe ich meinen Mut zusammen genommen und IHR gesagt, dass ich mir wünsche, dass unsere Leben künftig miteinander verschlungen sein sollen….





Ich glaube, das hat Ihr gefallen :-)



Puuuh! Das war schwierig, sag ich Euch! Warum ist manchmal nur alles so verschlungen schwierig?





Und die Moral von der Geschicht: Wenn Ihr etwas zu sagen habt, dann sagt es.
Wenn Ihr etwas unbdingt tun wollt, dann tut es!
Verschiebt es nicht auf morgen.
Wer weiß, vielleicht ist es dann zu spät?

(Wir müssen zugeben: Das war nicht gerade eine unserer Glanzleistungen. Aber die Themen sind manchmal wirklich nicht einfach….)

Habt ein schönes Wochenende!
Euer Mikai :-)



******



Nachher muss ich wieder mit L.ia zum Tierarzt.
Die Wunde hat sich immer noch nicht geschlossen und das macht mir Sorgen. Zwar nässt es nicht und scheint auch nicht mehr entzündet zu sein aber der Schnitt ist deutlich zu sehen und sie leckt daran, sobald sie die Möglichkeit bekommt.
Also trägt sie weiter den Trichter oder einen Hundeschuh.
Auf Dauer ist das natürlich nichts, nur wenn ich sie lasse, hat sich das doch in wenigen Tagen wieder alles entzündet.
Mal sehen, was der Tierarzt nachher sagt.


Nun wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende!
Glaubt man den Wettervorhersagen, wird es ja fast frühlingshaft.
Zumindest morgen soll es hier recht schön werden, wir werden sehen.

Katinka 24.02.2012, 06.26 | (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Typisch Mann, typisch Frau, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Ich habe mir mal einen Baumstumpf näher angesehen:



Es hat sich einiges auf ihm angesiedelt…Leben geht, Leben erwacht….





Details





Sieht aus wie eine kleine Muschel, oder?





















******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Typisch Mann, typisch Frau

Mikai hat das Wort:


Hallooooo!
Na wenn das kein Thema ist, wo ich mich mal so RICHTIG auslassen darf!
Endlich kann ich mal all die Marotten der Frauen ungestraft präsentieren.
Sonst sitzt mir ja immer Katinka im Nacken, dieses Mal darf ich offiziell *hihi*.

Ihre Bedingung war allerdings, dass auch sie ein paar Punkte anbringen kann. Na, davor brauchen wir Männer ja keine Angst zu haben – schließlich sind wir alle perfekt!

Also, ich fange mal an – was ist typisch Mann und was typisch Frau:



























Und weil ich ein Frauenversteher bin, weiß ich natürlich auch folgendes:











Katinka hat folgende Ansichten, die ich natürlich üüüüberhaupt nicht bestätigen kann:







(Nicht falsch verstehen – hier geht es um das Auffüllen, wenn etwas leer oder alle ist ;-))









Naaaa, erkennt Ihr Euch eventuell wieder?
Ich muss ja zugeben, dass auch wir Männer die eine oder andere liebenswerte Macke haben ;-).
Nicht soviel wie Ihr Frauen, aber ein paar schon.
Ich denke, wenn jeder den anderen auch mal akzeptiert und ein wenig tolerant ist, funktioniert das doch sehr gut mit Frauen und Männern, oder? :-).

Macht es gut
Euer Mikai :-)



******



Nun auf ins Wochenende.
Ich glaube, es ist das erste in diesem Jahr, an dem wir NICHTS vorhaben – und ich freu mich drauf :-).
Einfach mal nix machen (dabei bleibt es ja eh nicht, irgendwas ist immer) ist auch mal schön!

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 17.02.2012, 06.36 | (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-Müll


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Am Mittwoch – dem einzigen einigermaßen schönen Tag der Woche faszinierte mich das Licht des Tages, der sich verabschiedete.
Normalerweise sind Sonnenuntergänge rot oder orange, manchmal gold – aber dieser war lila. Seht selbst:



















Nachtrag: Da ich gefragt wurde: Die Bilder sind nur in der Größe bearbeitet, nicht eingefärbt oder so - der Himmel sah tatsächlich so aus. Ich habe das so intensiv vorher auch noch nicht gesehen.



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Müll

Mikai hat das Wort:


Hallooooooo!

Letzte Woche hatten wir so ein tolles Thema, da konnte ich mit meiner Zirkusvorstellung richtig glänzen – und diese Woche ist es wieder ganz doof, finde ich.

Müll! Müll ist ein blödes Wort!

Aber wie immer haben wir uns der Herausforderung gestellt.



 

Müll – kannste echt in die Tonne kloppen ;-)





Wusstet Ihr, dass 2009 die durchschnittliche Müllmenge in Deutschland pro Jahr und Einwohner 455 Kilogramm betrug?
Ganz schön viel, finde ich.
Und da sind die Sachen ja gar nicht mitgerechnet, die irgendwelche Vollidioten in der Natur entsorgen.

Katinka und ich haben allein auf unserer kurzen Waldrunde so viel Müll gefunden, echt unglaublich!
Was denken die Leute sich? Der Wald ist doch keine Müllhalde!



 

Um mich vor dem Dreck zu schützen habe ich mir erstmal meine Mülljacke angezogen.





 

Hier hat jemand einen ganzen Müllsack vergraben….unglaublich!





 

Aber die Leute schmeißen auch sehr kuriose Dinge weg – soll das hier eine Hantelstange sein?





 

Das hier ist ja echt nicht witzig aber dennoch fällt mir grad was ein:
Nehmt ihr noch Müll mit?" brüllt die Hausfrau, mit Lockenwicklern im Haar, einen alten Kittel an und in jeder Hand zwei Müllsäcke. "Aber klar" brüllt der Müllmann zurück, "spring schnell auf".
;-)





 

Auch bei uns Zuhause entsteht natürlich Müll. Aber wir entsorgen ihn in Mülleimern und nicht im Wald. Manchmal allerdings ist Katinka sehr genervt, weil sie nicht an den Eimer herankommt.
Wenn sie kocht, belagern nämlich alle Fellwesen die Küche und die Katzen setzen sich auch gern mal auf den Mülleimer.
Wenn Ihr mich fragt, ich würde ja was ganz anderes machen…..nämlich ein kleines, gefräßiges weiß-schwarzes Monster IN den Mülleimer stecken……hihi, aber mit der Idee mache ich mir hier keine Freunde, schade!





Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
(Kurt Tucholsky)

Nach diesem Motto scheint Katinka zu leben, denn ihr Papierkorb ist ganz schön groß und immer gut gefüllt.



 

Das musste ich natürlich genauer inspizieren….





 

…es kam wie es kommen musste, der neugierige Dauerwelle hat mich so erschreckt, dass ich das Gleichgewicht verlor….





 

….und in den MÜLL stürzte, Hilfe!





 

Aber Dauerwelle war ein Freund und holte mich wieder `raus, was ein Glück, schließlich bin ich kein Müllteddy!





So, nun habe ich Euch genug vollgemüllt – macht es gut, bis bald!

Euer Mikai :-)




******



Auf ins Wochenende!
Morgen werde ich wohl nicht bloggen, samstags habe ich so viele andere Dinge zu tun und außerdem brauche ich auch mal eine Zeit ohne mit weniger Internet und ohne Blog ;-).

Wir werden es dieses Wochenende ganz ruhig angehen lassen, das Wetter soll ja etwas besser werden, mal sehen, was uns so einfällt.
Auf jeden Fall wird der Ofen angemacht :-)

Ich wünsche Euch ein super schönes Wochenende! Bis Sonntag ;-)

Katinka 13.01.2012, 06.35 | (37/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Picstory, Projekt 52-Zitate, Silvester, Guten Rutsch


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:



Letzte Woche Schneebilder und heute….
…einen Baum im Sonnenschein umarmt ;-).
Am Mittwoch schien die Sonne und die Temperaturen waren mild….wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, bald ist Frühling….





******



Bei Tina`s Projekt Picstory ist in dieser Woche das Thema:

Entspannung










******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Zitate

Mikai hat das Wort:


Hallooo Ihr da!

Mein letzter Auftritt in diesem Jahr wird sehr poetisch.
Katinka und ich mögen Zitate sehr gern und es hat viel Spaß gemacht, die passenden Fotos dazu zu finden.
Schaut mal, was uns alles eingefallen ist:



Glück ist ein Parfüm, das Du nicht auf andere sprühen kannst,
ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen
(R.W. Emerson)





Gehe Wege, die noch niemand ging,
damit du Spuren hinterläßt!
(Unbekannt)





Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen,
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
(Friedrich der Grosse)





Die Liebe öffnet das Fenster zu Deinem Herzen
(unbekannt)





Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben,
sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen
(Seneca)





Es ist besser, ein einziges, kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen
(Konfuzius)





Die Welt ist ein Wunder,
glücklich, wer das Staunen nicht verliert
(unbekannt)





Die Augen einer Katze sind Spiegel,
durch die nur wenige Auserwählte in das Reich der Feen blicken fürfen
(Keltisches Sprichwort)





Du lernst den Baum kennen,
wenn du dich an ihn lehnen willst.
(aus Zaire)





Was ist das Leben?
Es leuchtet auf wie ein Glühwürmchen in der Nacht.
Es vergeht wie der Hauch des Büffels im Winter.
Es ist wie der kurze Schatten, der über das Gras huscht
und sich im Sonnenuntergang verliert.
(Indianische Weisheit)





Und weil das Leben viel zu kurz ist und wir nur dieses eine haben, soltten wir versuchen, es zu genießen, uns auch an kleinen Dingen erfreuen und nicht immer auf das ganz große Glück warten.
Darum haltet Euch am besten an das folgende Zitat - ich mache das auch ;-)



Die höchste Form des Glücks
ist ein Leben
mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
(Erasmus von Rotterdam)



So, das war es mal wieder von mir....macht es gut und rutscht nicht aus, wenn Ihr ins neue Jahr spaziert!

Bis bald, Euer Mikai :-)



******



Der letzte Eintrag in diesem Jahr….
Morgen verabschieden wir 2011 und bereiten uns auf das neue Jahr 2012 vor.

2012....Wahnsinn! Wieder einmal muss ich feststellen, wie unglaublich schnell die Zeit vergeht….

Wir werden Silvester mit ein paar Leuten auf einer „klassischen Silvesterparty“ mit Band, Buffet und hoffentlich viel guter Laune verbringen.

Was habt Ihr Silvester vor? Bleibt Ihr Zuhause – allein oder mit Freunden - oder geht Ihr tanzen?

So, Ihr Lieben, hier endet mein letzter Blogeintrag im Jahr 2011 (das musste ich jetzt noch einmal schreiben *lach*) .

Ich wünsche Euch einen schönen Silvesterabend, einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr!
Mögen sich Eure Wünsche und Erwartungen an das neue Jahr erfüllen!

Wir lesen uns 2012 wieder :-).
Ganz liebe Grüße zu Euch!




Katinka 30.12.2011, 05.32 | (46/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – alles in weiß, Kalenderbeitrag-Gedicht


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Diesmal habe ich nicht sehr viel. Bei uns war es die ganze Woche regnerisch, grau und stürmisch, da habe ich nicht besonders viel draußen fotografiert.
Aber diese Spiegelung der kahlen Bäume in der Pfütze fand ich interessant:







******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Alles in weiß!

Mikai hat das Wort:


Hallooooo Ihr!
Alles in weiß? Wer kommt eigentlich immer auf diese Ideen?
Katinka hat als erstes gesagt: "Ohje, Mikai dann müssen wir Dir ein Hochzeitskleid anziehen"... und hat gelacht.

Frechheit! Ich habe ihr dann erstmal erklärt, dass es nicht „ganz in weiß“ heißt, sondern „alles in weiß“ und dass es jawohl genügend andere weiße Dinge gibt als Brautkleider.
Typisch Frau, kann ich da nur sagen!

Wenn wir Männer das nicht alles in die Hand nehmen würden…..

Aber gut, seht einfach mal, was wir alles in weiß gefunden haben



 

Wenn das nicht weiß ist!





Es wäre natürlich für die Fotos nett gewesen, wenn das weiße Zeugs – ich glaube, Ihr nennt das Schnee - liegen würde. Aber dem ist nicht so…..daher haben wir hier mal ein Archivbild:



 

Meine Süße und ich letztes Jahr im Schnee…..*hach*….





 

Ich schenke ihr übrigens weiße Orchideen zu Weihnachten. Meint Ihr, sie freut sich darüber?





 

Dieses Bild war wieder mal echte Überwindung…..wie Ihr wisst, sind Frau Garfield und ich nicht die besten Freunde. Außerdem ist sie gar nicht richtig weiß, sie hat doch die schwarzen Kuhflecken - und ihre Seele ist auch schwarz, jawoll!





 

Noch so eine Schnapsidee von Katinka – ich hasse dieses weiße Zeug!





 

Da war das hier doch schon viel lustiger!





 

Huch….wo bin ich?





 

Da machste echt was mit ;-)









 

Mir war gar nicht bewusst, wieviel weiß um mich herum ist.





 

Das sind Knallerbsen, sagt Katinka. Keine Ahnung, was sie meint – die Dinger waren ganz ruhig obwohl ich sehr nah ran gegangen bin!





 

Was da neue Jahr wohl bringt? Momentan sind die Tage alle noch weiß, also unbeschrieben….wir werden es erleben….





Tja, wie Ihr sehr, haben wir eine ganze Menge weißer Dinge gefunden, auch OHNE Brautkleid ;-).

Macht es gut
Euer Mikai :-)



******



Bei Manu gibt es einen Adventskalender mit Fotos im Polaroid-Style, an dem ich mich beteiligt habe.
Heute ist mein Beitrag online und ich möchte ihn Euch hier auch noch einmal zeigen:







Dazu habe ich ein kleines Gedicht geschrieben. Es ist ein wenig holperig, ich bin da nicht so bewandert aber es passt auf jeden Fall zum Bild und reimt sich ;-)

Hallo, ich bin ein Weihnachtshund
und das sag ich nicht ohne Grund.
Denn wenn Du magst, kannst Du mir Deine Wünsche zur Weihnacht anvertraun.
Ob sie in Erfüllung gehen? – ich würde nicht darauf baun ;-).
Aber wichtig ist doch, dass man Träume und Wünsche überhaupt hat,
die Umsetzung ist dann eine andere Tat.
Und wenn man wirklich wünscht und vertraut,
hat man etwas, auf das man Träume baut.
Wer weiß, vielleicht kann ich dann doch etwas machen,
dass Dein Wunsch erfüllt wird und dann kannst Du lachen.
Und ich bin froh wenn Du glücklich bist –
- und weil meine Mission erfüllt ist
Nun muss ich weiter – Gutes tun,
anschließend werde ich mich auf meinen Lorbeeren ausruhn!

Dein B.alou :-)



******



Ich wünsche Euch ein schönes und nicht zu stürmisches Wochenende!

Katinka 16.12.2011, 06.21 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fingernägel, Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Teekesselchen, Gewinnspiel,Wochenende


Da einige im letzten Post gefragt haben: Meine Nägel sind mit Gel verstärkt, d.h. es wird eine Gelschicht auf den Naturnagel aufgetragen und ausgehärtet.
Mit diesem Gel hat man diverse Gestaltungsmöglichkeiten, da es das in zig verschiedenen Farben und Arten gibt.
Da ist nichts aufgeklebt, es hält so gut, als wären es eigene Nägel bzw. sogar besser, weil nichts einreißen kann.
Und wie man sieht, muss man nicht zwangsläufig lange “Krallen” haben. Meine Nägel sind ja nicht besonders lang.
Ich mache das nicht selbst. Überlegt habe ich es schon mal aber da kann man eine Menge falsch machen - ohne gute Schulungen sollte man sich nicht daran trauen.



******



Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, wie ich die Bilder beschreiben soll…..Morgenspaziergang….Kälte, Tau…..auf den ersten Blick alles kalt und trüb…..auf den zweiten Blich: Faszinierende Natur….























******



Beim Projekt 52 haben wir eigentlich in dieser Woche das Thema: kitschig.
Aber Mikai und ich mochten das beide nicht und so haben wir uns für eins der vorigen Themen entschieden, das wir noch nicht „bearbeitet“ haben:

Teekesselchen

Mikai hat das Wort:


Halloooo Ihr!

Wie Katinka schon geschrieben hat, haben wir das Thema in dieser Woche ausgetauscht. Es gibt ja einige, bei denen wir nicht mitgemacht haben, davon holen wir jetzt eben eins nach.

Außerdem haben wir in dem Zusammenhang etwas ganz Tolles vor…..aber das verrate ich erst am Ende, Ihr könnt also gespannt sein ;-).

Ein Teekesselchen besteht aus einem Begriff, der zwei Bedeutungen hat aber das muss ich Euch vermutlich nicht erklären.
Katinka und ich haben einige Teekesselchen gefunden, schaut mal!


1). (Kleiner Tipp: Anfangsbuchstabe: R)







2).







3).







4).







5).

Mein Teekesselchen hat man hiernach ;-)



Und hier sind mein Teekesselchen und ich zu sehen.





Auf den Bildern bin immer ich mit den zwei jeweiligen Teekesselchen zu sehen.

Bei den etwas schwierigen habe ich Euch kleine Hilfen gegeben aber allzu leicht möchte ich es nicht machen, DENN:

Ihr könnt heute bei Katinka und mir etwas gewinnen.

Die oder der von Euch, der alle (oder die meisten) Teekesselchen richtig erraten kann und das hier in den Kommentaren schreibt, gewinnt ein kleines weihnachtliches Überraschungspaket mit einem speziellen Gruß von mir :-).
Sollten mehrere von Euch alle oder gleich viele Teekesselchen erraten, werden wir den Gewinner auslosen.

Damit Ihr nicht voneinander abguckt, werden wir die Kommentare bis Samstagnacht 0 Uhr (oder ist es dann schon Sonntag?? ;-)) - also in der Nacht von Samstag zum Sonntag - redaktionell verwalten.
Das heißt, ihr könnt zwar kommentieren aber Euer Kommentar wird erst zu sehen sein, wenn wir ihn freischalten.

Viel Spaß beim raten :-)
Euer Mikai!



******



Und wir starten nun schon ins 3. Adventswochenende…..ist das nicht verrückt, wie schnell das schon wieder ging?

Ich wünsche Euch ein paar schöne und kuschelige freie Tage!

Und wundert Euch nicht, dass Eure Kommentare nicht gleich zu sehen sind – wie gesagt, ich muss sie erst frei schalten.

Liebe Grüße zu Euch!

Nachtrag 11.12, 0 Uhr 16.: Vielen Dank fürs mitraten!! ich habe die Kommentare jetzt wieder freigeschaltet, das kleine Gewinnspiel ist abgeschlossen!

Katinka 09.12.2011, 06.07 | (39/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52-Taschenlampenkunst, Film, Männertag


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich

Verträumte Natur......Morgenlicht, Tautropfen, herbstliche Pflanzen……ganz einfach und so faszinierend natürlich….



























******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Taschenlampenkunst

Mikai hat das Wort:


Hallooooo Ihr da am Bildschirm!
Wer denkt sich eigentlich dauernd diese merkwürdigen Themen aus?
Taschenlampenkunst! Tse….

Aber Katinka und ich haben uns auch dieser Herausforderung gestellt, die Taschenlampen im Haushalt zusammen gesucht und einfach drauf los fotografiert.
Das Ergebnis ist weniger Kunst, ehrlich gesagt, aber dabei (sein) ist alles ;-).



Zuerst schleppte Katinka dieses Riesenmonstrum an….och nööö, das konnte ich noch nicht mal anheben, geschweige denn Kunst damit machen





Dann ist sie nochmal los und hat schließlich diese beiden hier gefunden….die haben mir ganz gut gefallen. Die eine hat noch so eine Funktion, die rot blinkt, damit habe ich Frau Garfield geärgert, die mochte das nämlich nicht…*hihi*





LKW Mikai mit 2 riesigen Scheinwerfern





Auf einmal hatten wir den Vollmond im Wohnzimmer, toll `ne?





Ein paar Taschenlampenspielereien…..









“Kleine Taschenlampe brenn“….kennt Ihr den Song?





Guckt mal….sexy Mikai im Rampenlicht ;-)





Huch! Was war das? Es sah aus wie ein Ufo….





…und kam immer näher





Auf einmal stieg ein komisch aussehendes, außerirdisches Wesen aus und beäugte mich neugierig





Erst hatte ich ein bisschen Angst, aber es war ganz lieb und wir unterhielten uns sehr lange.





….Ich glaube, ich haben einen neuen Freund gefunden!





Ende :-)





Ach, eigentlich war unsere „Taschenlampenkunst“ doch ganz lustig….wenn auch nicht so kunstvoll ;-).

Macht es gut!
Euer Mikai :-)



******



***Julie und Julia – ich habe mir den Blog-Koch-Film am Dienstag angesehen und fand ihn ziemlich gut.
Nicht spektakulär aber vom Thema (natürlich) interessant und toll gespielt.
Fazit: Ansehen!


***Ich hoffe, liebe Leserinnen, Ihr habt gestern alle an den Internationalen Männertag gedacht?!?
Nein?
Habt Ihr Eure Männer nicht verwöhnt oder gelobt?
Das macht Ihr eh jeden Tag, gell? :-)
(Eigentlich soll der Weltmännertag am 3. November die Männer weltweit auch einfach nur an ihr Gesundheitsbewusstsein erinnern….).

Nachtrag: Habe eben von einer Kollegin eine nette Mail bekommen:

Welttag der Männer:
Männer an die MACHT!!
MACHT essen!
MACHT sauber!
MACHT uns glücklich!
;-)))



******



Ein wunderschönes, immer noch sonniges Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 04.11.2011, 06.09 | (34/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – klick or treat, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Auch ein Himmel ohne auf- oder untergehende Sonne kann faszinierend sein, finde ich:



Der Himmel sendet Strahlen….





Die Sonne steht über den Wolken









Was für ein Durcheinander da oben ;-)





Leiter in den Himmel….





Das ist keine Bearbeitung….diese Lichtreflexe waren genau so am Himmel zu sehen….faszinierend, oder?





******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Klick or Treat!

Mikai hat das Wort:


Halloooooo Ihr lieben Fans!

Klick or Treat – damit konnten Katinka und ich nicht viel anfangen.
Wir kennen „Trick or treat“ was soviel heißt wie „Süßes oder Saures“ und am Halloweentag am 31. Oktober zum Einsatz kommt.
Die Kinder klingen an den Haustüren und wenn man ihnen keine Süßigkeiten gibt, gibt es Saures….mmmhh auch wenn ich immer zu Streichen aufgelegt bin, ist diese ganze Halloweensache nicht so sehr mein Fall.



Natürlich haben wir dennoch ein Halloweenbildchen für Euch, man muss auch mal mitmachen, wenn man das Thema nicht so doll findet (und wenn es den Begriff so eigentlich nicht gibt)





Irgendwie fühlte ich mich die ganze Zeit über beobachtet….wisst Ihr, warum???





Tja, eigentlich war dann unser Beitrag auch schon wieder beendet, bis Katinka auf eine ganz andere Idee kam.
Sie meinte “warum denn Halloween, wir können doch einfach den Begriff “Klick or Treat“ in “Click and Treat“ umwandeln".

Als sie mein großes Fragezeichen im Gesicht sah, erkärte sie es mir:
Als "Click & Treat" oder auch Clickertraining bezeichnet man eine Methode zur Verhaltensbeeinflussung von Tieren. Sie basiert auf der Konditionierung des erwünschten Verhaltens unter Verwendung des Clickers, der als positiver sekundärer Verstärker dient.

Bei dem Clicker handelt es sich um ein kleines Gerät, das ein knackendes, klickendes Geräusch verursacht.

Zu Beginn des Trainings muss man einfach nur clicken und dem Hund sofort ein Leckerchen geben. So lernt er schnell (bzw. je nach Dusseligkeit auch langsam), dass ein Click etwas Leckeres bedeutet.

Dauerwelle und Garfield kennne den Clicker, das konnte ich mir also sparen. Nun durfte ich mir mit diesem Gerät ein paar Sachen von den beiden zeigen lassen. Normalerweise würden die ja nie auf mich hören aber dieser Clicker bewirkt wahre Wunder, sage ich Euch ;-).



Man nehme: Einen Clicker und eine Menge Leckerchen….





…und schon hat man die gesamte Aufmerksamkeit von Herrn Dauerwelle





Allerdings auch von anderen Familienmitgliedern….*seufz*….auch Dauerwelle erfreute das nicht!....





…und so fraß er, ehe ich mich versah, alle Leckerchen auf....

Soviel also zum Clickertraining.
Aber wir haben es noch einmal versucht und siehe da, es klappte. Zwar nicht so gut bei Katinka, aber ich fange ja erst an.





“Platz“





“Leg Dich hin“





“Dreh Dich“





“Wo ist die Katze?“ (Das hat Herr Kurzbemerkt ihm beigebracht, Dauerwelle soll dann bellen….)





“Bring“





Natürlich dauerte es nicht lange und Frau Garfield tauchte auch auf….*seufz*





Aber sie hat sogar mitgemacht….“Dreh“…..





“Platz“





Als ich es zum Schluss noch bei Kater A.shanti versucht habe, bin ich kläglich gescheitert….er hat mich nur ungläubig angestarrt, als ich mit dem Clicker herumgefuchtelt habe ;-)





So, ihr Lieben, das war es mal wieder von mir.
Ich hoffe, es hat Euch, trotz der Verwirrungen mit dem Begriff, ein wenig gefallen….
Macht es gut :-)
Euer Mikai



******







Nun ist schon wieder Freitag…..ich bin doch gerade erst in den Zug nach Frankfurt gestiegen….und bald ist November, der vorletzte Monat in diesem Jahr beginnt….

Habt ein schönes Wochenende, genießt die Sonne, die ja viel scheinen soll :-).

Liebe Grüße zu Euch!

Katinka 28.10.2011, 06.10 | (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Projekt 52 – Zahlenzauber, Wochenende


Mein Beitrag in dieser Woche für Annika`s Projekt faszinierend natürlich:

Wie aufmerksame Leser wissen, bin ich gerne auf meinen täglichen Hunderunden an einem kleinen (Dorf)Teich, der mitten in den Feldern liegt. Das ist meine kleine Oase außerhalb unseres Zuhauses :-).
Dort steht eine Bank und es ist allerlei Leben im und am Wasser.
Ich bin jedes Mal wieder fasziniert und es sieht auch jedes Mal anders aus.
Daher zeige ich Euch heute ein paar Bilder von diesem Teich:



Diese Weide finde ich zu schön, die Blätter beginnen sich jetzt auch zu färben

























******



Noch ein paar Worte zum Thema, ob man mit Ende 40 zu alt ist, um einen guten Job zu finden….

Einige von Euch haben es angesprochen und ich sehe es ganz genau so: Wir sollen bis zu unserem 67. Lebensjahr arbeiten, anonsten müssen wir drastische Kürzungen in der Rentenzahlung hinnehmen oder fallen sogar ins Hartz 4.

Wie soll das gehen, wenn man schon mit Ende 40 zum alten Eisen gehört?
Ich bin Anfang 40 und fühle mich alles andere als alt…..aber mir wird Angst und Bange, wenn ich so etwas höre.



******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche das Thema:

Zahlenzauber

Mikai hat das Wort:


Halloooo!

Zahlenzauber - das war ja kein Problem für Katinka und mich – schließlich ist sie eine Buchhaltungstussi *ähm* arbeitet in der Buchhaltung.

(*flüster*: "nun hat sie mir fast eins auf die Nase gegeben, weil ich so frech war – ich muss jetzt ein bisschen aufpassen….“).



 

Wie jemand da durchsteigen kann, ist mir ein Rätsel…..*kopfrauch*





Aber auch ohne Bürokrams haben wir Zahlen gefunden, zum Beispiel dieses herrliche Spiel:



 

Mist, jetzt hab ich mich hier `reingequetscht und komme nicht wieder `raus….(Katinka sagt, ich soll selbst sehen, wie ich klar komme – Gemeinheint!)





 

Aber mit viel Schwung habe ich das natürlich auch allein geschafft! Wär ja gelacht….





 

Guckt mal, was ich kaaahann – wenn das kein Zahlenzauber ist!





 

Doch noch Buchhaltung……schaut mal, was für schöne Zahlen ich eingetippselt habe :-)





 

Das macht richtig Spaß und ist doch wirklich Zauberei, oder??? Man gibt Zahlen ein und kann die dann lesen…..*staun*





 

Nach der letzten Party mit meinen Freunden habe ich auf einmal alles doppelt gesehen…..Ist das auch Zahlenzauber?









 

Quizfrage zum Thema zählen: Wieviele Hunde sind auf dem Bild zu sehen?
Antwort: Einer und ein Monster….





 

Frau Garfield hat mir nämlich schon wieder meine Nase abgebissen *grrr*….das macht sie ständig





 

Das ist Herr Dauerwelle, weil er das Monster nicht daran gehindert hat!





Zwischendurch habe ich zur Auflockerung ein bisschen Sport gemacht:



 

Ich kann zaubern und auf dem Kopf stehen ;-)





Das Allerbeste zum Schluss – Katinka hat Stunden im Supermarkt verbracht, um dieses Ergebnis so hinzukriegen ;-)



 

Toll, oder? Eine wirkliche Zauberzahl :-)





Das war es von mir für heute….macht es gut! Euer Mikai :-)



******



So, nun noch etwas arbeiten und dann fahre ich zum Bahnhof, um mich in den Zug nach Frankfurt zu setzen.
Dort holt mich Herr Kurzbemerkt – der bereits da ist, weil er ein Seminar hatte – ab und wir fahren zu ihr samt Familie um bei ihnen das Wochenende zu vebringen :-).

Das Wetter soll ja sehr angenehm und sonnig werden und wir werden uns eine schöne Zeit machen.

Ein ganz tolles Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 21.10.2011, 06.07 | (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL