Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Rueckblick

Tier ABC, Blattchallenge, Projekt Schöne Momente im Herbst/Winter, Silvesterpläne, Jahresrückblick


Auch wenn ich in dieser Woche auf Sparflamme blogge, zwei Projektfotos möchte ich noch zeigen:

Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das H dran. Eigentlich relativ klar, welches Tier ich da nehme, oder?



B.alou – doppel H - ein hechtender Hund ;-)





******



Mein Blatt für Frau Kunterbunt.



Ein eisgekühltes Blatt ;-)





******



Unser Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter geht in dieser Woche zu Ende. Schade!

Ich möchte allen Teilnehmern noch einmal für die rege Teilnahme und die vielen tollen Beiträge danken!
Vielleicht macht Ihr ja ab Herbst 2011 wieder mit? :-)



******



Der letzte Eintrag in diesem Jahr….
Morgen verabschieden wir 2010 und bereiten uns auf das neue Jahr 2011 vor.

2011....Wahnsinn! Wieder einmal muss ich feststellen, wie unglaublich schnell die Zeit vergeht….

Wir werden Silvester mit meinen Eltern sowie meinem Bruder und seiner Familie verbringen. Dieses Mal haben wir uns Hamburg als Ziel ausgesucht.
Morgen früh fahren wir mit dem Zug los, besuchen nachmittags das Hamburg Dungeon bzw. das Miniaturwunderland, essen abends im Restaurant Panteras und bewundern anschließend das Feuerwerk am Hafen.
Am Samstag geht es wieder zurück.
Das ist der Plan, mal sehen, ob es so klappt ;-). Das Wetter und auch die Bahn können uns ja immer noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Die Tiere sind gut versorgt: Die Hunde sind bei Bekannten, zusammen mit 5 anderen Hunden, die sie alle kennen. Meine beiden sind einmal in der Woche dort und freuen sich immer schon, wenn wir vor der Haustür parken.
Auf die Katzen passen Freunde von uns auf.

Was habt Ihr Silvester vor? Bleibt Ihr Zuhause – allein oder mit Freunden - oder geht Ihr tanzen?







Ein kurzer Jahresrückblick 2010 (alle Jahre wieder ;-), es gab ihn 2009 bereits und auch schon in meinen älteren Blogs):

Vorherrschendes Gefühl für 2010?
Es gab Höhen und Tiefen, positive und negative Gefühle, pauschal kann ich das nicht sagen.
Insgesamt vielleicht: Zufriedenheit, verbunden mit innerer Unruhe….

2010 zum ersten Mal getan?
Schottland besucht

2010 nach langer Zeit wieder getan?
Da fällt mir grad nix ein…..

2010 leider nicht getan?
Bratapfel essen (aber ich nehme es mir fest für den Januar vor *lach*)

Der hirnrissigste Plan?
Meine Pläne sind nicht hirnrissig *lach* ;-)

Die gefährlichste Unternehmung?
Bei den derzeitigen Wetterverhältnissen (die wir ja auch Anfang des Jahres hatten) jeden Tag 100 km zu fahren ;-)

Die teuerste Anschaffung?
Die Renovierung des Esszimmers

Zugenommen oder abgenommen?
Beides, insgesamt hat es sich die Waage gehalten

Stadt des Jahres?
Edinburgh, war schön dort!

Alkoholexzesse?
Keine, die Zeiten sind vorbei ;-)

Haare länger oder kürzer?
Etwas länger

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Das weiß ich nicht, war schon ewig nicht mehr beim Augenarzt

Mehr Kohle oder weniger?
Immer zuwenig ;-)

Mehr ausgegeben oder weniger?
Keine Ahnung, vermutlich etwas mehr – wird ja alles teurer, oder???

Mehr bewegt oder weniger?
Etwa gleich

Höchste Handyrechnung?
Nach dem Ägyptenurlaub – um die 80 Euro

Krankenhausbesuche?
Zum Glück keine

Die schönste Zeit verbracht mit?
Meinem Schatz und den Tieren

Song des Jahres?
Ach da gab es einige….ich sag jetzt einfach mal „Geboren um zu leben“ von Unheilig. Aber auch einige Sommerhits zur WM waren klasse!

Kinofilm des Jahres?
Avatar

TV-Serie des Jahres?
Ich habe erstmals den Vierteiler „der große Bellheim“ mit Mario Adorf gesehen. Genial! Ich kann ihn nur empfehlen. Die vier Teile haben mir so gut gefallen, dass ich sie mir auf DVD gekauft habe.

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
1.Auf die Renovierung unseres Esszimmers wegen Feuchtigkeit
2. Auf den harten Winter Anfang des Jahres, der sich bis März hinzog und uns jetzt auch schon wieder „beglückt"
3. Einige Vorfälle im beruflichen und auch privaten Bereich, auf die ich hier leider nicht näher eingehen kann

Persönliche Highlights des Jahres?
Der Schottlandurlaub, ein zumindest teilweise sommerlicher Sommer, der Ägyptenurlaub

Erkenntnis des Jahres?
Eigentlich ist nichts sicher

Hoffnung des Jahres?
Wir schaffen das

Vorsatz fürs neue Jahr?
Anfang des Jahres möchte ich wie immer meine angefutterten Weihnachtspfunde loswerden (es handelt sich hier um etwa 2 - 2,5 kg).
Außerdem möchte ich versuchen, bestimmte Dinge nicht mehr so nah an mich heranzulassen.

2010 war mit einem Wort?
Ausgewogen



******



So, Ihr Lieben, hier endet mein letzter Blogeintrag im Jahr 2010 (das musste ich jetzt noch einmal schreiben *lach*)

Ich wünsche Euch einen schönen Silvesterabend, einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr!
Mögen sich Eure Wünsche und Erwartungen an das neue Jahr erfüllen!

Wir lesen uns 2011 wieder :-).







Katinka 30.12.2010, 06.11 | (52/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vor 6 Jahren - L.ia :-)


Rückblick…..

Am 27. September 2004 – also vor ziemlich genau 6 Jahren passierte etwas sehr Einschneidendes.

Ein kleines, schwarz-weißes Hundemädchen trat in mein Leben und stellte es ziemlich auf den Kopf.

6 Jahre kennen wir uns schon, meine Kleine, und ich möchte keinen einzelnen Tag missen.

Daher ist dies eine klitzekleine, riesengroße Liebeserklärung an Dich:

Etwa im Juli 2004 wurdest Du geboren. Den genauen Termin weiß niemand mehr und den, der es vielleicht wusste, hat es nicht die Bohne interessiert.







Dein Geburtsort war Teneriffa.
Doch was für uns wie ein schöner Urlaubsort klingt, war für Dich und Deine 2 Schwestern die Hölle.
Kaum am Leben und schon so unerwünscht wie Müll.
Und genau so wurdet Ihr auch behandelt. Wie ein Stück Dreck hat man Euch über den Zaun einer „Perrera“, einer sogenannten Tötungsstation geworfen.
Natürlich wurdet ihr gefunden und es erwartete Euch das Schicksal, das schon Tausende von Hunden vor Euch getroffen hat – der Tod durch Gas.

Übereinander werdet Ihr in einen kleinen Raum geworfen, die ersten beißen schon um sich.....bis es schließlich – nach vielen Stunden – für alle eine Erlösung wird.

Glücklicherweise gibt es auch in Spanien Menschen, die sich für Euch einsetzen. Sie können nicht alle von Euch retten aber sie tun Ihr Möglichstes.
Dich und Deine Schwestern haben sie dort herausgeholt.
Ihr wurdet nach Deutschland geflogen und in einer Pflegestelle untergebracht. Die netten Menschen dort päppelten Euch auf, versorgten Euch und befreiten Euch vom Ungeziefer. Ihr konntet endlich das tun, was Welpen in Eurem Alter eben so tun: Spielen, kuscheln und schlafen. Langsam habt Ihr begonnen, doch Vertrauen zu der Rasse „Mensch“ aufzubauen....







Erwähnte nette Menschen fotografierten Euch und setzten die Fotos ins Internet. Dort entdeckte ich Eure Bilder. Zunächst interessierte ich mich für Deine Schwester – Dein Foto gefiel mir nicht, es wurde Dir aber auch wirklich nicht gerecht!
Ein Anruf – eine Verabredung und wenige Tage später fuhr ich los, um Euch zu besuchen.

Viele kleine Racker in allen Farben und Größen tummelten sich dort. Schnell wurde meine Tasche erobert und die mitgebrachten Leckerchen „entführt“. Es war ein munteres, lustiges Bild – man sah Euch nicht an, was Ihr in Eurem jungen Leben schon erlebt hattet.
„Einige vergessen schnell“ wurde mir erklärt „aber einige auch nicht, da braucht man Geduld“.

Ich beobachte schmunzelnd Deine Schwester, wegen der ich gekommen war. Doch immer wieder wanderten meine Augen zu Dir – Du warst viel kleiner – irgendwie sahst Du aus wie „tiefergelegt“ , aber flitzen konntest Du schneller als die größeren ;-).
Welpentypisch war mit einem Mal das wilde Spiel vorbei und Ihr seid fast augenblicklich eingeschlafen.







Ich sollte mich nicht sofort entscheiden...“Rufen Sie mich morgen an, ob und welche Sie wollen“ wurde mir gesagt. „Wir halten nichts von überstürzten Entscheidungen“.

Im Grunde war mir schon auf der Rückfahrt klar, dass ich DICH wollte. Auch wenn Du kleiner warst, als ich mir vorgestellt habe und Du den Anschein eines recht wilden Mädels machtest, ich wollte Dich! Und so kam es, dass Du eine Woche später bei uns eingezogen bist – meine Lia :-).

Als Du zu uns kamst, musstest Du es mit einem Schlag mit mehreren Katzen aufnehmen, sie waren alle größer als Du ;-).







Aber es war für Dich kein Problem, im Gegenteil: Du hast einige kätzische Eigenheiten am Anfang übernommen.

Einer der Kater wurde sogar ein guter Freund für Dich, es war zu schön, Euch beim spielen zuzusehen.







Pflegehunde, die ich zwischendurch aufgenommen habe, hast Du gelassen und souverän akzeptiert, Du warst Trubel ja gewöhnt.

Als schließlich B.alou – eigentlich auch als Pflegehund – zu uns kam, wurdest Ihr zwei sogleich dicke Freunde und das seid Ihr bis heute!

Auch die beiden Kater, die jetzt bei uns leben, hast Du sofort anstandslos angenommen.







Du bist ein typischer Terrierdickkopf, machst Dein eigenes Ding und bist Dir manchmal selbst genug. Auf Signale reagierst Du zum Teil erst beim zweiten Mal, weil Du sie beim ersten Mal ganz einfach nicht gehört hast (haha).

Deine andere Seite ist das kleine Hundemädchen, das sehr wohl Streicheleinheiten braucht, nur zeigst Du es nicht so sehr.
Du vergibst Dein Hundeherz nur einmal, zu fremden Menschen bist Du eher zurückhaltend.

Ich gebe Dich nicht mehr her, obwohl Du....
...frech bist wie Oskar,
...immer noch manchmal klaust wie ein Rabe,







...einen Dickschädel hast, wie ihn wohl nur ein Terrier haben kann,

vielleicht weil Du....
...mir Deine ganze Liebe schenkst,
...soooooo unschuldig gucken kannst






...mich so oft zum Lachen bringst,
...im Schlaf so verletzlich aussiehst,







...Dich freust wie verrückt, wenn ich nach Hause komme….

...und so vieles mehr!

Alles Liebe zum Einzugsjubiläum, meine Kleine!







Und ein großes Dankeschön an die Tierhilfe Malaga, ohne die es Dich heute nicht mehr geben würde.




Wir geben dem Hund das, was übrig bleibt an Zeit, Raum und Liebe -
doch der Hund gibt uns alles was er hat!
(unbekannt)








Sorry für den sehr hundelastigen und etwas sentimentalen Eintrag heute….aber wenn man sich erst einmal erinnert und ins Schreiben kommt……..


Einen schönen Abend wünsche ich Euch!
Es hat tatsächlich nach gefühlten 1000 Stunden aufgehört zu regnen ;-)

Katinka 28.09.2010, 18.02 | (41/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Bilder des Tages, Farbe in mein Leben, Jahresrückblick 2009 – 2. Teil


Jeden Tag ein Bild – 8. Februar, Bild 08:

Überall auf den Gehwegen ist Eis – und es ist verdammt glatt! Es soll in diesem Winter die meisten Knochenbrüche seit langem geben. Also passt auf Euch auf!





Jeden Tag ein Bild – 9. Februar, Bild 09:
Dieses Bild habe ich für Petra`s Farbe in mein Leben gemacht, es ist gleichzeitig mein Bild für den 9. Februar.

Bunte Buntstifte – ein Farbtupfer in diesen wettergrauen Tagen




******


Bevor es wirklich zu spät ist: Mein Jahresrückblick 2009 – 2. Teil.

Der 1. Teil ist hier zu finden.

Juli

Das Wetter im Juli war sehr durchwachsen, nicht unbedingt hochsommerlich.
Dennoch hatten wir ein paar schöne Tage, konnten Tage im Garten verbringen und zum Beispiel Himbeeren ernten



Himbeeren aus unserem Garten





Wir hatten Urlaub und sind für eine Woche nach Ägypten geflogen.



Ägyptenurlaub





Außerdem hatte ich (wie jedes Jahr im Juli ;-)) Geburtstag



Ich in unscharf ;-)





Im Internet war es relativ ruhig, Urlaubszeit eben.



August

Der August bescherte uns den heißesten Tag des Jahres.



35,5 Grad…..





Wir hatten super Wetter, waren viel im Garten und draußen in der Natur – Sommerfeeling pur :-).



Schönes Sommerwetter





Wir waren bei einer schönen Veranstaltung in der Autostadt…..



Lasershow in der Autostadt





….und an einem Wochenende in Bayern, bei Schatzis Eltern



Besuch in Bayern, genauer in Franken





Außerdem habe ich meinen 100. Blogeintrag geschrieben :-).



100. Blogeintrag





September

Im September war ich gleich 2 mal in der schönen Stadt Hamburg.

Das erste Mal mit meinem Schatz beim „Diner in the Dark“ und im Musical „Tarzan“



Hamburg





Und ein zweites Mal mit der Firma. Wir haben unsere Tochterfirma besichtigt und eine Barkassenfahrt gemacht.



Hamburg





Außerdem zog langsam aber sicher der Herbst ins Land.



Herbstanzeichen





Im Netz hat Renee eine Challenge ins Leben gerufen, bei der man das fotografische Auge schulen sollte.



5 Minuten Challenge





Oktober

Im Oktober haben wir einen ziemlich alten Gutschein eingelöst und waren über ein Wochenende in Naumburg



Verwöhnwochenende in Naumburg





Das allererste Mal war ich in einem Hochseilgarten:



Im Hochseilgarten





Die ersten Herbstnebel waren morgens zu sehen:



Morgennebel





Im Internet startete das Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter! :-)



Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“





November

Im November hatten wir noch einmal wunderbares Wetter – teilweise bis zu 15 Grad.

Außerdem hatten wir 2 Wochen Urlaub, was den Monat natürlich sehr angenehm machte :-).

Wir waren noch einmal für eine Woche in Ägypten:



Ägyptenurlaub





Und haben ansonsten das Wetter genossen.



Frühling im November





Ende November starteten die ersten Advents- und Weihnachtsaktionen.
Meine Weihnachtshomepage ging online.



Dezember

Dezember = Weihnachtszeit, die ich bekanntlich sehr mag.
Also insgesamt ein schöner Monat mit Adventsdeko, Weihnachtsmärkten, Weihnachtsaktionen….



Weihnachtszeit









Verschiedene Online-Adventskalender waren online und ich beteiligte mich an der Weihnachtswichtelaktion von Sandy.

Ende Dezember hatten wir den ersten Schnee.



K.imba erlebt seinen ersten Schneespaziergang





Ja, und schließlich war Weihnachten, wir hatten ein sehr schönes Fest.



Leckeres Essen zum Weihnachtsfest





Silvester haben wir in Köln verbracht:



31.12.2009





Wir waren viel unterwegs im letzten Jahr. Dieses Jahr wird das sicher nicht ganz so viel werden, schaun wir mal ;-).

Das war mein Jahresrückblick 2009. Ziemlich spät, ich weiß – aber irgendwie habe ich es vorher nicht geschafft.

Nun wünsche ich Euch ein schönes Bergfest! Herzliche Grüße…..

Katinka 10.02.2010, 06.34 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schulfächer, B.alou macht Wintersport, wenig Zeit


Evi und Ocean haben über Schulfächer geschrieben und daraus ist eine Art Stöckchen entstanden, das ich mal aufgefangen habe.
Hier sind meine Schulfächer-Erinnerungen
(die Fächer, die wir gar nicht hatten, z.B. Philosophie und Ethik habe ich gleich ausgelassen).

Deutsch:
Da war ich ganz gut, Grammatik, Aufsätze, Buchbeschreibungen, das lag mir

Mathematik:
Eher weniger. Irgendwann wurde mir das zu kompliziert. Ich hab aber meistens noch `ne 3 geschafft (oft mit viel Glück)

Englisch:
Hat mir Spaß gemacht, da war ich im 2er Bereich

Biologie:
Das hat mich interessiert, war ok

Chemie:
Nicht mein Fall, siehe Mathe und auch Physik war ähnlich.

Erdkunde:
Eigentlich ein reines Lernfach, ganz ok

Geschichte:
Trotz meist trockenem Stoff (fand ich), war ich ganz gut, weil ich viel gelernt habe

Kunst:
Je nachdem was wir gemacht haben – oft war ich ganz gut aber in einigen Bereichen (zeichnen zB.) war ich schlecht

Handarbeit:
Hatten wir nicht, wir haben höchstens mal was in Kunst genäht, glaube ich.

Sport:
Eines meiner Lieblingsfächer. Leichtathletik, Turnen, Zirkeltraining etc. das lag mir total. Hab auch immer Ehrenurkunden bei den Bundesjugendspielen gehabt ;-). Ich habe ja ganz früh angefangen, zu tanzen und in der Richtung so ziemlich alles gemacht – Ballett, Jazz, Step, Rock`n Roll, Standard/Latein etc. – da war ich einfach sehr beweglich.
Was ich nicht mochte, waren die Gruppenspiele, Handball zB – da wurde ich total übersehen – ich war immer die Kleinste in der Klasse.
Und unschöne Erinnerungen diese Situationen - „wählen für die Mannschaft“. War das bei Euch auch so? Zwei waren die Gruppenführer und haben abwechselnd aus der Klasse ihre Mannschaft gewählt – ätzend, wenn man immer bis fast zum Ende da sitzt….

Französisch:
siehe Englisch

Kochen/Hauswirtschaft:
Hatten wir nicht, ich hab mich einmal zu einer Koch AG angemeldet, das war ganz lustig, ist aber nicht so viel hängen geblieben *lach*.

Schreibmaschine:
Hatte ich erst in der Berufsschule – und Schwierigkeiten damit, weil ich vorher schon tippen musste und mir meinen eigenen Stil zusammen gewurschtelt hatte – das habe ich bis heute nicht ändern können – also besonders schnell tippen kann ich nicht ;-).

Stenographie:
Nie gelernt, nie gebraucht

Religion und Musik:
Das waren für uns immer Erholungsfächer – was sicher an den Lehrern lag. Nie konnte sich einer unsere Religions- oder Musiklehrer durchsetzen und das haben wir gnadenlos ausgenutzt.







Eigentlich wollte ich folgende Fotos nicht mehr zeigen, weil sie so gar nichts mit Frühling zu tun haben – aber da wir heute wieder einen kleinen Wintereinbruch hatten (ich dachte, ich sehe nicht richtig *heul*, es hat geschneit), werde ich sie doch mal online bringen.
Vor einiger Zeit habe ich überlegt, B.alou zu den nächsten Olympischen-Winterspielen anzumelden, Kategorie „Freestyle-Jumping“ oder so ähnlich *grins*. Wir haben fleißig dafür trainiert und dabei sind diese Bilder entstanden.
Aus Rücksicht auf die, die das mit dem Schnee gar nicht ertragen können (und auch wegen der Ladezeiten), habe ich hier im Blog nur ein paar Fotos, den Rest findet Ihr hier!

I`m proudly to present…….Mr. Snow-Jumping! ;-))











Noch mehr? Hier geht es zu einer kleinen Bildergeschichte!



In den nächsten Tagen habe ich viel zu tun, im Büro, privat und im Haushalt (Vorbereitung für Besuch am Wochenende), daher kann ich leider nicht ganz so oft schreiben und bei Euch vorbei gucken, wie ich gern möchte. Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten!
Vorm Wochenende melde ich mich aber auf jeden Fall noch einmal.

Liebe Grüße an Euch, bis dann! :-))

Katinka 24.03.2009, 20.13 | (23/0) Kommentare (RSS) | TB | PL