Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Schnee

Wetter, ABC Teekesselchen-A, Schöne Momente im Winter-Hunde im Schnee, Stöckchen-Bloggen


Hallo am Sonntagabend :-).
Na, kuschelt Ihr Euch grad gemütlich ein? Ist doch eigentlich das Beste, was man bei dem Wetter machen kann, oder?

Das angekündigte Wetterchaos blieb in unserer unmittelbaren Umgebung aus. 100 km weiter sah es allerdings wohl anders aus – dort landeten aufgrund von extremer Straßenglätte und Schneeverwehungen etliche Autos im Graben.
Bei T-Online habe ich gelesen, dass es an der Ostsee, z.B. auf Fehmarn, katastrophal sein soll, dort geht teilweise gar nichts mehr.

Wir hatten zwar auch einen sehr unangenehmen, eiskalten Wind und es hat wieder viel geschneit, aber es war nicht so schlimm, dass man hätte im Haus bleiben müssen.
Also, ich melde von hier: Daisy war einigermaßen freundlich, wir sind nicht eingeschneit und hatten keinen Stromausfall oder ähnliches.
Gestern zeigte sich sogar mal einen ganz kurzen Moment die Sonne, was wir natürlich ausgenutzt haben.


******


Am Samstag startete das Projekt ABC Teekesselchen.

Vierzehntägig sollen hier Teekesselchen gezeigt werden, jeweils mit einem bestimmten Anfangsbuchstaben.

Starten wir also mit dem A:



Mein Teekesselchen ist heiß…..



….und man braucht es, um etwas zu kaufen





Naaaaa?????? ;-)


******


Die Hunde haben einen Mordsspaß im Schnee. Ihnen scheint die Kälte kein bisschen auszumachen – im Gegenteil, sie wälzen sich im kühlen Weiß, wühlen mit ihren Schnuten darin herum und sind einfach voller Lebensfreude.

Es ist ein Spaß, ihnen zuzusehen. Daher ist dies mein Beitrag in dieser Woche für das Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter







Wälzen im Schnee ist sooooo schön!





Nanu, was ist denn das?





Mal probieren….





Was guckst Du? ;-)





Also, ich finde Schnee toll!









Still sitzen ist doof, Frauchen!





Lieber durch den Schnee pesen….




















******


Bei der Fellbande habe ich ein Stöckchen aufgesammelt:

1.Seit wann bloggst du und warum hast du damit begonnen?

Ich blogge seit Januar 2009 wieder. Davor habe ich etwa von 2000 bis 2006 schon einmal einen Blog gehabt.
Warum? Im letzten Jahr habe ich wieder angefangen, weil ich es vermisst habe – der Austausch mit anderen Bloggern, die Gemeinschaft – das hat mir gefehlt.

2.Hat sich dein Blog im Laufe der Zeit durch äußere Einflüsse (Suchmaschinenanfragen, Kommentare, …) in eine andere Richtung entwickelt? Im Klartext: Passt du dich deinen Lesern an oder schreibst du nach wie vor das, worauf du Lust hast?

Ich glaube nicht, dass sich mein Blog oder meine Art zu schreiben großartig geändert hat. Wenn ich nicht mehr so schreiben würde, wie es MIR gefällt sondern mich anpassen würde, wo würde dann für mich der Spaß an der Sache bleiben?

3.Solltest du nur für dich bloggen, warum wählst du dann das Internet als Medium und kein “normales” Tagebuch? Wäre das nicht besser geeignet?

Natürlich blogge ich auch für mich aber nicht ausschließlich. Der Austausch mit anderen, das Feedback, die Kommentare, die Besuche und das Lesen in anderen Blogs ist es, was für mich das Bloggen ausmacht.

4.Was tust du, um deine Leser langfristig bei der Stange zu halten? Hast du schon einmal Gewinnspiele ausgelobt? Falls ja, wie hast du diese finanziert?

Ein Gewinnspiel habe ich noch nie gemacht. Ich versuche, einigermaßen regelmäßig zu schreiben. Außerdem zeige ich viele Fotos und versuche ansonsten ich selbst zu sein. Wem mein Stil nicht gefällt, der kommt sowieso nicht wieder und wer gern bei mir liest, der macht das auch ohne Gewinnspiel.

5.Welche Tipps kannst du Blogneulingen ans Herz legen, um langfristig gelesen zu werden? Was ist in deinen Augen für einen Blog eher nachteilig?

Jeder Blog ist einzigartig, so wie jeder Mensch dahinter es ist. Seid einfach Ihr selbst, versucht, zwischendurch ein bisschen Auflockerung `reinzubringen, zeigt schöne Fotos und tauscht Euch mit anderen aus. Jeder, der bloggt, hat gern Besucher und Kommentare, die zeigen, dass andere sich für das Geschriebene interessieren.
Nachteilig ist es meiner Meinung nach, wochenlang gar nichts zu schreiben (es sei denn man ist im Urlaub oder ähnliches). Auch ein zu trockener Schreibstil mit endlosem Text ohne Fotos wäre nichts für mich.
Aber das sehen andere sicher ganz anders, daher gibt es dabei nicht DEN ultimativen Tipp.



Wer möchte, kann das Stöckchen gern mitnehmen





Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch morgen, kommt gut und sicher zur Arbeit oder wohin Ihr sonst wollt!

Katinka 10.01.2010, 20.12 | (33/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kürzester Tag, Schöner Moment-Katzen im Schnee, Schnee, kurze Arbeitswoche


Heute ist der kürzeste Tag des Jahres und somit die längste Nacht.
Ab morgen geht es wieder aufwärts – die Tage werden langsam wieder länger und in absehbarer Zeit ist es nicht mehr dunkel, wenn ich zur Arbeit fahre und dunkel, wenn ich Feierabend habe.
Dann können wir wieder abends schöne Spaziergänge oder Fahrten mit den Hunden machen – in die Felder, in den Wald, das geht momentan ja schlecht. Zwar haben die beiden ihre Blinkhalsbänder aber dennoch gehe ich nicht allein im Dunkeln in den Feldern spazieren.

Ist doch ein Grund zu Freude, dass es bald wieder heller sein wird, oder?

Bei uns hat es in der Nacht zum Freitag nun auch geschneit. Das war am Freitagmorgen natürlich ziemlich anstrengend zu fahren – eine einfache Fahrt zur Arbeit beträgt für mich ja immerhin knapp 50 km.
Aber es ging, ich bin vorsichtig gefahren – es nerven dann nur diejenigen, die meinen, sie müssten sich an einen dranhängen, weil man (für sie) zu langsam ist. Aber solche Spezialisten gibt es leider immer. Das sind auch die, die km lange Staus verursachen, weil sie wegen überhöhter Geschwindigkeit einen Unfall verursacht haben :-(.


Die Katzen haben ihren allerersten Schnee erlebt. Das war sehr witzig anzusehen. Zuerst haben sie sehr erstaunt geguckt – was das wohl für weißes, kaltes Zeug auf einmal ist und dann haben sie sich mutig voran gewagt. Nach wenigen Schritten haben sie angeekelt ihre Pfötchen geschüttelt ;-).

Weil dieser Anblick so niedlich war, ist dies mein Beitrag in dieser Woche für unser Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter



Nanu, was ist denn das?





So komisches, weißes, kaltes Zeug….





Kann man das fangen?





Irgendwie komisch….





Also wenn mein Bruder sich traut, dann geh ich auch!





Das ist so kalt unter den Füßen….





Nichts wie weg!





*stolzier*

















Komm, wir gehen wieder `rein….





….da ist es wärmer :-)





Ursprünglich sollte unser Projekt heute zu Ende sein – wie einige es auch gestern noch in den Kommentaren schrieben.
Scheinbar wissen es doch noch alle:
Wir machen weiter!!!!
Das
Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter geht weiter bis Anfang/Mitte März!
Ihr könnt also weiterhin Eure schönen Momente einfangen und hier eintragen.
Vielleicht wäre es auch nicht schlecht, wenn Ihr das kurz in Euren Blog erwähnt.



Am Samstag hatten wir minus 13,5 Grad am Tag und minus 18 in der Nacht, es war echt saukalt. Getoppt wurden diese Temperaturen nur von einem Morgen im Januar diesen Jahres – da zeigte mein Autothermometer minus 21 Grad an.
Gestern waren es dann schon wieder „angenehme“ minus 4 Grad, normaler Winter eben.
Ich bin gespannt, ob der Schnee bis Weihnachten liegen bleibt. Noch sind sich die Wetterfrösche nicht einig.
Aber gestern Nachmittag sah es bei uns draußen wieder so aus:







Es schneit
Traumflöckchen
Natur versinkt
in weißer Leisigkeit

schaue ich
den
Pünktchen
nach
kehrt Ruhe ein
auch in mir

meine Gedanken
versinken
wie auf
watteweichem Teppich
werden
... elfenflügelleicht.
(Karin Ernst)







So, dann mal auf in den Montag und in eine kurze Weihnachtswoche :-).
Eigentlich arbeiten wir nur noch heute komplett. Morgen haben wir Weihnachtsfeier, da beginnen wir nachmittags mit ein paar Vorbereitungen, alle fahren ihre Autos nach Hause und dann finden wir uns bei unserem Chef ein. Der hat im Garten eine Holzhütte (beheizbar), dort werden wir ein bisschen feiern.
Der Mittwoch ist auch nur noch ein halber Tag und Donnerstag ist ganz frei *freu*.

Ich werde mich Mittwoch sicher noch mal melden und Euch schöne Weihnachten wünschen :-).
Also bis dann!

Katinka 21.12.2009, 06.28 | (31/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Iglu, L.ia und B.alou, Projekt 52, Wochenende



Puuuh schon wieder 3 Tage vergangen seit meinem letzten Eintrag. Ich gelobe Besserung! :-). Aber wenn man ein paar Tage weg war, häuft sich immer die Arbeit, echt schlimm. Außerdem habe ich als Ausrede Entschuldigung noch, dass ich den Iglubericht fertig gemacht habe, das nimmt ja auch einige Zeit in Anspruch. Ob ich es irgendwann mal schaffe, jeden Tag hier zu schreiben? Ich vermute mal nicht und es soll ja auch nicht in Stress ausarten. Dafür schreibe ich, WENN ich schreibe, umso mehr ;-).







Ich musste schon ein wenig darüber schmunzeln, dass die meisten von Euch geschrieben haben, es wäre ihnen zu kalt im Iglu. Ähnliches haben mir Freunde/Kollegen/Eltern auch gesagt. Und keiner konnte verstehen, dass ausgerechnet ich, die wirklich schnell friert und die der Kälte im Normalfall gar nichts abgewinnen kann, sich freiwillig in dieses Eisloch begibt. Was mich da wohl geritten hat? Manche Wege und Entscheidungen sind unergründlich *lach*.
Jetzt reicht es mir aber wirklich mit Schnee und Kälte, ich hoffe sehr, dass die Prognosen stimmen, denn danach sollen wir Anfang März 15 Grad (plus!!!) bekommen.
Aber wenn Ihr noch mal mit mir ins Iglu wollt, klickt hier für einen kleinen Bericht mit vielen Fotos!







Da einige gefragt haben: L.ia`s Pfote ist gut verheilt, von der Wunde ist nichts mehr zu sehen - Danke für die Gute-Besserungswünsche!



“Mir geht`s wieder gut, nur dieser Knochen ist wohl ein bissel zu groß…“





Dafür macht B.alou mir ein bisschen Sorgen. Er hat Durchfall und zwar so schlimm, dass er es in den letzten 2 Nächten nicht aushalten konnte und......naja Einzelheiten erspar ich Euch, zum Glück haben wir überall Fliesen oder Laminat. Ist halt nur nicht so angenehm, morgens so begrüßt zu werden, auch wenn er sich immer eine versteckte Ecke sucht. Er muss einen enormen Druck gehabt haben, denn normalerweise würde er so was niemals, nie nicht machen. Es war ihm auch total peinlich (ich weiß, dass man Hunden eine solche Gefühlsregung nicht zuschreibt aber andere Hundebesitzer werden wissen, was ich meine). Ansonsten ist der Süße putzmunter, verrückt wie immer eben. Und da aufgrund seiner Krankheit mit solchen Begleiterscheinungen immer gerechnet werden muss und er extremen Stress beim Tierarzt macht, warte ich noch mit dem Tierarztbesuch. Ich war allerdings gestern noch bei meiner Tierärztin und habe ein Durchfallmittel geholt. Sie meinte, momentan würde ein Magen-Darm-Virus bei den Hunden umgehen, eventuell hat er sich den ja auch eingefangen. Er soll erstmal 24 Stunden fasten (passt ja in die Fastenzeit…) und bekommt das Mittel. Mal sehen.



“Wie jetzt? Fasten? Ich glaube, Du spinnst!"





Projekt 52 Das Thema dieses Mal ist Bewegung…..da hab ich was….am Strand von Damp – die beiden Verrückten beim Toben:







Zum Glück ist wieder Wochenende! Schatzi muss von Samstag auf Sonntag nach Bayern ein paar Dinge erledigen. Eigentlich wollte ich mit aber das ist wieder Stress - auch für die Hunde mit der Fahrerei - und Zeit für uns hätten wir eh` nicht gehabt. Daher bleibe ich Zuhause und mache es mir gemütlich. Erst habe ich überlegt, mit `ner Freundin wegzugehen, die sturmfreie Bude sozusagen zu nutzen *lach*, aber das kann ich auch an anderen Tagen. Ich muss gestehen, dass ich einfach keine Lust habe und mir die Aussicht auf einen kuschligen Abend mit den Tieren auf dem Sofa und vielleicht am PC viel besser gefällt. Vielleicht liegt das an der andauernden Kälte und meine Lebensgeister müssen erst wieder erwachen? Böse Stimmen würden jetzt behaupten, es liegt am zunehmenden Alter – kann natürlich auch sein ;-). Wenn ich mal zurückdenke, hat sich meine Freizeitgestaltung – vor allem am Wochenende – im Laufe der Jahre doch sehr verändert. Aber so ist das eben und warum soll ich mit Gewalt etwas machen wozu ich gar keine Lust habe?

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein wunderschönes Wochenende, egal ob ihr auch auf dem Sofa kuschelt oder die ganze Nacht durchtanzt :-)).

Katinka 27.02.2009, 06.00 | (16/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wieder da, Iglu.dorf


Wieder da!
Schön war`s und kalt war`s, sehr kalt, sehr, sehr, sehr kalt.....
Einige von Euch haben genau richtig geraten – wir waren im Iglu.dorf auf der Zugspitze. Allerdings mussten wir das Iglu nicht selbst bauen - das wär` ja was geworden *lach* - wobei es so etwas wohl auch gibt, aber das wollten wir dann doch nicht.







Sicher wundert sich der ein oder andere, warum ausgerechnet ich, die ja den Sommer und die Wärme liebt, so etwas bucht. So richtig weiß ich das eigentlich auch nicht *lach*, ich fand die Idee einfach gut, mal was anderes, ein kleines Abenteuer – und – ein bisschen verrückt bin ich eben ;-). Außerdem hatte ich vorab gelesen, dass die Kälte gar nicht sooo schlimm sei und viele der Leute gar nicht doll gefroren haben.











Nun ja, leider haben ausgerechnet wir eine der minus 20 Grad Nächte erwischt (und das ist wohl auch auf der Zugspitze nicht alltäglich). Gepaart waren die „heimeligen“ Temperaturen mit einem eisigen Wind, der das Ganze rein gefühlsmäßig noch mehr ins minus brachte. Im Innern des Iglu waren schätzungsweise so minus 1 bis 0 Grad.
Das Iglu selbst war ein großes „Haus“ aus Schnee und Eis mit vielen kleinen „Zimmern“, 2 Toilettenräumen und 2 Aufenthaltsräumen. Die einzelnen Zimmer und Gänge waren wunderschön verziert mit geschnitzten Tierfiguren, Ornamenten und indirekter Beleuchtung –sehr sehenswert!














Wir waren eine nette Truppe, witzige und interessante Leute, mit denen man sich gut unterhalten konnte. Auch das Käse-Fondue und der Glühwein waren sehr gut. Das Bad im Außen-Whirlpool (für die ganz Harten – ich war dabei ;-)) war schon ein Erlebnis – wir mussten Mützen aufsetzen, damit die Harre nicht nass werden und eventuell abbrechen. In unserem Schlafsack, der gestellt wurde, war es nicht zu kalt, man musste nur aufpassen, dass nicht zuviel `rausguckte ;-). Alles in allem war diese Nacht ein Erlebnis der besonderen Art mit einigen negativen aber auch vielen positiven Aspekten.























Nur eines war richtig blöd – ich bin höhenkrank geworden. An so etwas habe ich überhaupt nicht gedacht und es wird auch nirgends darauf hingewiesen. Vielleicht bin ich ja auch eher die Ausnahme? – Ich weiß es nicht.. Auf jeden Fall bin ich mitten in der Nacht im Iglu aufgewacht und dachte, ich bekomme keine Luft mehr. Ich hab tief ein- und ausgeatmet und hatte das Gefühl, die Luft reicht für meine Lungen nicht aus. Hinzu kamen extreme Kopfschmerzen und ein starkes Übelkeitsgefühl – nicht schön :-(((. Schatz hat dann gleich im Internet (I-Phone sei Dank) geguckt, was das sein könnte – nämlich erste Anzeichen der Höhenkrankheit. Weitere Einzelheiten hat er mir zum Glück verschwiegen, man kann im schlimmsten Fall daran sterben, die Gefahr besteht aber wohl erst in noch höheren Gebieten.



Unser Bett – darauf kam dann noch der Schlafsack für Temperaturen bis minus 40 Grad









Nach der Iglu Übernachtung haben wir noch eine Nacht in Garmisch-Partenkirchen und eine Nacht in München verbracht. Soviel wir im Schneetreiben erkennen konnten, ist GP eine sehr schöne kleine Stadt mit vielen alten, toll verzierten Häusern und niedlichen kleinen Gassen. Wenn es passt, fahren wir noch einmal im Sommer dorthin.
In München war das Wetter auch nicht viel besser, wir haben uns daher in der Innenstadt bzw. den Geschäften aufgehalten (die Idee hatten außer uns auch sehr, sehr viele Faschings- und Fußballfans) und uns abends noch mit einem Freund getroffen.







Nun sind es doch sehr viele Fotos in diesem Eintrag geworden, dabei habe ich mich bemüht, nur ein paar zu nehmen und ich hab noch so viele mehr.
In den nächsten Tagen werde ich einen ausführlichen Bericht mit den restlichen Bildern erstellen, denn es sind ziemlich viele Leute (Freunde, Eltern, Kollegen) interessiert an diesem Erlebnis und den Eindrücken. Fall Ihr Interesse habt, stell ich das dann auch online?!?

Jetzt schau ich erst einmal bei Euch vorbei, was es so Neues gibt – bis demnächst!

Katinka 24.02.2009, 11.45 | (29/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52, Hasenstöckchen, Welpenklappe, Bin mal weg


Nachdem ich in meinem letzten Eintrag ja mal so ziemlich bei einem Thema (nämlich meinem faulen Sonntag) geblieben bin, kommt heute wieder ganz viel durcheinander,
alsoooo :
Ich starte mal mit dem Projekt 52Thema: Monster unterm Bett

Dieses Mal habe ich sogar extra ein Foto - bzw. sogar mehrere - „geschossen“, habe also nicht das Archiv bemüht.
War ja auch kein Problem – Monster gibt es bei uns genug *lach*, 4 Vierbeinige und 2 Zweibeinige.



Doch zunächst musste ich auf die Suche gehen. Also legte ich mich auf die Lauer......das Monster MUSSTE dort unten sein, ich sah kurz vorher noch seine leuchtenden Augen







Ich verhielt mich leise und rutschte noch etwas zurück....und auf einmal sah ich es!







Es war ein wenig scheu und betrachtet in aller Ruhe die rund 30 HERRENschuhe, die unter dem Bett herumlagen (Wehe Schatz, Du verdächtigst mich noch einmal, Deine Schuhe versteckt zu haben...!)







Hier verlor es die Scheu und präsentierte sich mir in seiner ganzen Unheimlichkeit Niedlichkeit




Ja ich weiß, schon wieder Thema verfehlt, man soll schließlich nur EIN Foto zeigen *schäm*.



Ja, und dann hat mich die liebe Nyx mit einem Stöckchen beworfen oder getaggt oder was weiß ich ;-). Ich nehme es als Stöckchen, dann waren die B.alou Fotos nicht umsonst ;-).
Also hier kommt das Hasen-Stöckchen:
Man soll einen Hasen zeichnen, das Bild fotografieren und in den Blog setzen.
Zeichnen liegt mir nicht, überhaupt nicht – aber tapfer habe ich es versucht und hier ist das Ergebnis:



Dass ich nicht malen kann, hätten wir nun auch geklärt ;-))





Anschließend soll man andere Blogger benennen, die das Häschen zeichnen sollen. Schwierig....hab` es schon bei vielen gesehen – ich versuche es mal mit Ocean, Sunny, Elke, Maryan und Katerchen



Ihr wisst ja: Stöckchen gegen Leckerchen - B.alou hebt es solange für Euch auf.







Nach der Babyklappe jetzt auch die Welpenklappe, ich find`s gut: - Klick hier!





So, Ihr Lieben, ich verabschiede mich für ein paar Tage. Wir fahren weg – mein Weihnachtsgeschenk für Schatzi einlösen.
Vielleicht habt Ihr ja Lust, zu raten, wohin es geht bzw. was wir machen?

Ein paar Tipps:
-Der Ort „des Events“ liegt recht hoch, genauer gesagt ist es auf dem höchsten Berg Deutschlands
-es ist sehr kalt dort
-unsere „Aktivität“ hat nichts mit Wintersport zu tun
-trotzdem liegt bestimmt viel Schnee
-Schnee spielt überhaupt eine wichtige Rolle – die wichtigste
-es geht über eine Nacht
-man könnte „die Sache“ schon als etwas Außergewöhnliches bezeichnen
-Diese „Ausrüstung“ brauche ich dafür (ist noch nicht vollständig)









Die Auflösung folgt nächste Woche, bis dann :-))

Katinka 17.02.2009, 21.06 | (17/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Sonntag...

Freitag, den 13. haben wir ja scheinbar alle gut überstanden, oder? Also mir ist nix Schlimmes passiert und ich hoffe, Euch auch nicht!
Schon wieder ist Sonntagabend und das Wochenend-Ende (was für ein Wort…*lach*) naht.
Die nächste Woche hat für mich nur 3 Tage, also Arbeitstage natürlich ;-), fein, fein :-)
Falls Ihr wissen wollt, wie mein Sonntag verlaufen ist, sind hier ein paar Bilder, die ihn ganz gut beschreiben. Wer allerdings meint, jetzt kommt etwas Spektakuläres, liegt leider falsch. Der Sonntag stand nämlich ganz unter dem Motto:

Faul, fauler….Katinka

Gegen 9 Uhr aufgestanden und bei einem Blick aus dem Fenster beschlossen, mich heute nicht mehr als nötig draußen aufzuhalten







Klar, die beiden Chaoten müssen raus – also dicke Klamotten an und los!

Zwischendurch die beiden „gezwungen“ (böses Frauchen ;-)), sich auf dieser Bank in Pose zu setzen – schließlich brauche ich Fotos für den Blog! ;-)







Für ein Leckerchen machen die beiden (fast) alles ;-).

Zuhause erst einmal einen warmen Kaffee und Frühstück.







Zugegeben, anschließend ein bisschen Staubsaugen – aber nicht lange….

…denn „Pinkie“ (mein Laptop) wartete schon, Bilder bearbeitet, hier und da geguckt, die Zeit verging wie im Flug

Anschließend schon mal Klamotten für die nächste Woche `rausgesucht und gebügelt, dabei ein Kleid entdeckt, was schon mehr als 1 Jahr unbeachtet im Schrank liegt…..anprobiert, ob es Montagstauglich ist…







Schon standen die Hundis wieder auf der Matte, wieder rein in die dicken Sachen, raus in die Kälte

Während des Spazierganges Fotos gemacht – für eine Aktion von Isa und von Stöckchenjunkie B.alou – Nachschub für folgende Stöckchen ;-)







Wieder Zuhause erstmal entspannen und aufwärmen







Anschließend mit Schatzi hier hin







Natürlich nicht ohne ein schönes Feuer







Kuschelsonntag!



Den Abendgang mit den Hundis hat Schatz übernommen, ich habe derweil Pizza gemacht - Mmmhhh, gaaaanz viele Kalorien, mit gaaanz viel Schafskäse und Pepperoni







Schön war`s - und bei Euch so?

Katinka 15.02.2009, 19.14 | (11/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Probleme kaufen, blaue Stunde, Wochenende, Schreibstil



Zuerst einmal vielen Dank an Euch für die lieben und tollen Kommentare zu den "100 Dingen über mich" in meinem letzten Eintrag! Ich habe mich riesig darüber gefreut!



Probleme kaufen? Diese Website ist vielleicht für manchen nicht neu aber ich habe erst gestern im Radio davon gehört und gleich mal geguckt:
So wird man begrüßt:
Sind Sie glücklich? Leben Sie ein ausgefülltes, sorgenfreies Leben? Wie langweilig! Was Ihnen fehlt, sind Kontraste. Sie brauchen dringend Probleme zum Lösen. Sie werden sehen - es wirkt!

Es gibt auf der Seite Probleme von € 1 (triviales Problem) bis hin zu € 500.000 (fast unlösbares Problem) zu kaufen. Wenn man bezahlt hat, wird einem das Problem zugeschickt und man muss es lösen.....

Manche mögen das lustig und originell finden aber dieser Meinung bin ich nicht. Originell – na ja vielleicht aber lustig? Es gibt so viele Menschen, die wirkliche Probleme haben, nicht wissen, wie sie die lösen können. Und die, denen es anders geht, die einigermaßen sorgenfrei leben, die sollen einfach nur froh und glücklich darüber sein!
Mal abgesehen davon, 500.000 Euro – Hallo? Wenn ich die hätte, würde ich mir ganz sicher kein Problem kaufen ;-).

Da greife ich doch viel lieber die Idee von
Sunny auf und hätte gern einen Recyclinghof, auf dem jeder seine Probleme und Sorgen abladen kann und sie dann los ist ;-).



L.ia schläft einen problemlosen Schlaf :-)





Ocean hat so schöne Fotos von der blauen Stunde in ihrem Blog. Dadurch inspiriert habe ich auch mal geguckt, ob ich „blaue“ Fotos habe.
Diese beiden sind mir in die Hände gefallen:



Kapstadt









"FHM"-Wahl zur "Unsexiest Women In The World 2009"
Bei T-online habe ich gelesen, dass C. Roche diese Wahl „gewonnen“ hat – eine zweifelhafte Ehre ;-). Dazu ist mir eingefallen, dass ich mir ihr Hörbuch “Fe*chtgebiete“ auch angetan habe. Ich war neugierig geworden, weil der angebliche Bestseller (sorry ich kann es nicht glauben) diverse Wochen massiv beworben und als frecher, aufregender Frauenroman beschrieben wurde. Die 10 Euro für das Hörbuch hätte ich lieber aus dem Fenster geworfen, da wären sie vielleicht noch zu etwas nütze gewesen. Nach 15 Minuten habe ich abgestellt und werde mir das definitiv nicht noch weiter antun. Einfach nur eklig, kein bisschen lustig oder anregend oder was auch immer – einfach nur eklig. Ich verstehe es nicht! Wie kann so etwas ein Bestseller sein? Kann mir das jemand erklären, der vielleicht mehr damit anfangen kann als ich??



B.alou interessiert viel mehr, wie er sich durch das Geländer quetschen kann ;-)





So, nun ist Wochenende :-). Heute Abend wollen wir mit Freunden ins Kino gehen – super, dass das mal wieder klappt – das kriegen wir eher selten hin. Wir wollen uns Australia ansehen. Über den Film habe ich schon viel Gutes gehört, ich bin gespannt.
Am Samstag feiert mein Vater seinen Geburtstag nach und am Sonntag gebe ich einem Pärchen eine Stunde Tanzunterricht. Die beiden heiraten in 2 Wochen und es ist ihnen auf einmal eingefallen, dass sie ja gar nicht tanzen können ;-). Der Rest des Sonntages steht unter dem Thema Entspannung, das verspreche ich mir jetzt mal selbst!



So sah Klein-K.imba aus, als er zu uns kam





Als ich mir eben meinen Text noch einmal durchgelesen habe, ist mir aufgefallen, dass man seinen Schreibstil wohl auch nach ein paar Jahren nicht grundlegend verändert. Es ist wie in meinem alten Blog - statt von nur einem Thema zu schreiben, hüpfe ich hin und her und verwirre die Leser vermutlich mit den ganzen verschiedenen Dingen, die mir durch den Kopf gehen. Mal abgesehen davon, dass der Name „kurz bemerkt“ bisher auch kein Programm ist, ich sollte den Blog wohl besser umbenennen in „ lang erzählt" oder so ;-). Ist irgendwie keine Ordnung drin - aber das bin ich eben ;-).



Eingefrorene Hundepfotenspuren ;-)





Ich beende diesen chaotischen Eintrag jetzt auch und wünsche Euch ein super schönes Wochenende!



Katinka 06.02.2009, 10.20 | (16/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dankeeschööön...

....Ihr Lieben für die nette Begrüßung :-).Ich hab mich total darüber gefreut! Auch darüber, dass mich doch einige wieder erkannt haben es ist immerhin fast 3 Jahre her! Meinen letzten Eintrag bei MB habe ich am 11.05.06 geschrieben, echt irre, wie die Zeit vergeht.
Sicher wird in nächster Zeit so nach und nach das eine oder andere von mir erzählt oder »erklärt« werden.



Zwei Fragen an die Design-Blogger hab ich mal!! (Dann brauch ich Bea nicht nerven....)

1. Nach gefühlten 50tausend Änderungen in meinem allerersten Eintrag, habe ich noch nicht herausgefunden, wie man Absätze hinbekommt. Ich habe sie im Html Modus mit dem Befehl

 

eingegeben aber das ist so umständlich und wenn ich den Eintrag später noch mal bearbeite, sind die Absätze alle wieder weg..also ist das so vielleicht nicht ganz richtig. Kann mir ja jemand helfen???

2. Wie kann ich einen Eintrag mehreren Themen zuordnen? Geht das überhaupt???

Gleich werde ich noch ein paar Links einfügen, es werden natürlich noch andere folgen. Momentan dauert das alles hier noch recht lange, bin doch aus der Übung ;-).
Wer sich auf der Liste findet und dort nicht stehen möchte, bitte ein kurzer Hinweis an mich, danke! (Dann brauche ich nicht alle einzeln zu fragen).

Die Schriftfarbe habe ich auch noch mal geändert, danke für Eure Tipps diesbezüglich!



Beim durchwuseln durch andere Blogs bin ich auf das Projekt 52 gestoßen. Find ich gut, da mach` ich mit. Natürlich hinke ich jetzt erst mal hinterher - und damit ich bald auf dem aktuellen Stand bin, sind hier die Fotos von den ersten 3 Wochen:

Woche 01: Deine Stadt

Also als Stadt kann man unser Kaff  Dorf wirklich nicht bezeichnen. Auch nicht mit viel gutem Willen, überhaupt nicht, gar nicht ;-). Wir haben ca. 260 Einwohner, es gibt keine Kneipe oder Restaurant, fast keine Einkaufsmöglichkeit (nur ein kleiner Hofladen, der mal dies und mal das da hat und 3 mal die Woche öffnet). Aber schön ist es doch, hier zu leben, halt sehr naturverbunden :-)

Dort, wo der Pfeil hinzeigt, wohnen wir :-)


.

Woche 02: Zeit

Klar da fällt mir als erstes und spontan die Uhrzeit ein. Ein Bild von unserem Kurztrip nach Paris.



Woche 03: Leblos

Schaut schon ganz schön leblos aus, gell? ;-). Das war einer der wenigen Augenblicke, wo kein Tourist auf dem Kopf herumgeklettert ist. Das Foto ist auch aus Paris.



So, nun wünsche ich Euch einen schönen Donnerstag!

Katinka 29.01.2009, 09.32 | (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Aller Anfang ist schwer...

....obwohl – ein kompletter Anfang ist es ja eigentlich nicht, eher ein Neuanfang – na ja, trotzdem nicht so einfach ;-).

Da ist er nun, mein neuer Blog - und nun????? Ich merke, ich bin ein bisschen aus der Übung, mal sehen, ob sich das wieder gibt. Die ersten Worte sind die schwersten.....wie fängt man an, was schreibt man? Zunächst einmal: Ein liebes Hallo und Willkommen an alle, die sich hierher verirren!

In der nächsten Zeit werde ich nach und nach mehr über mich erzählen, von meinem Leben mit meinem Schatz, unseren 2 chaotischen Hunden und unseren 2 Mini-Felltigern, von meiner Arbeit, meinen Hobbys und was es sonst noch so zu berichten gibt. Mal schauen, was draus wird.

Und vielleicht ist ja irgendwann jemand hier, der denkt „die kenne ich doch“.....vielleicht – vielleicht aber auch nicht, ist ja ganz schön lange her. Ich bin gespannt.

Es hat mir richtig Spaß gemacht, den Blog zu gestalten. Auszuprobieren, zu basteln – das hab ich lange nicht mehr gemacht. Ein großes Kompliment an Bea an dieser Stelle – von der Anmeldung bis zur Einrichtung des Blogs ging alles super schnell und auf Fragen kam fast sofort eine Antwort J.

Werde gleich mal testen, wie man Bilder einbindet, es sind ein paar Fotos vom Winterspaziergang am vorletzten Wochenende - oder war es das vor-vorletzte? – egal – auf jeden Fall lag noch richtig viel Schnee. Obwohl ich ein absoluter Sonnenmensch bin und von mir aus das ganze Jahr über Frühling oder Sommer sein könnte, kann ich mich dem Zauber, den ein schöner Wintertag bietet, nicht entziehen. „Angenehme“ -5 Grad, viel Schnee und ein strahlend blauer Himmel – so lass ich mir den Winter einigermaßen gefallen ;-). Inzwischen haben wir wieder das übliche graue Gematsche, Tauwetter, grauer Himmel, ein bisschen Regen.....hoffentlich ist bald Frühling!

Falls hier jetzt keine Bilder erscheinen, habe ich noch nicht rausgefunden, wie man sie einfügt ;-).

J.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, nun werde ich mich hier im Designblog noch ein wenig umschauen und den Blog ein wenig verändern, es gibt ja so viele Möglichkeiten. Bis hoffentlich bald :-)

 

Ich würde mich freuen, wenn mir mal jemand schreibt, ob man die Schrift auf dem blauen Hintergrund gut lesen kann, da bin ich mir doch unsicher.

 

 

Katinka 27.01.2009, 11.43 | (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL