Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tier ABC

Tier ABC, Projekt Schmiedekunst, Rom-Fotos, Laptopreparatur, Tagesbilder


Das Projekt Tier Alphabet von Clara ist zwar eigentlich beendet, aber die Teilnehmer beschenken sich zum Abschluss noch gegenseitig.

Ich darf die liebe Clara beschenken und sie hat mir als Tipp gesagt, dass sie ein absoluter Mikai-Fan ist.
Nun, das ist ja kein Problem – Mikai hat sich gefreut – liebe Clara, dieses Bild ist für Dich:







Ich hoffe, das ist richtig so und ich habe nichts falsch verstenden ...??



******



Mein erstes Bild für das Projekt Schmiedekunst von Elke.
Der Beitrag soll immer am Mittwoch erscheinen, aber bald ist ja Mittwoch ;-).

Es geht um schmiedeeiserne Gitter, Verzierungen, alte Schlösser…..

Mal sehen, ob ich viel dazu beisteuern kann, ich werde es versuchen.
Das folgende Bild ist in Braunschweig entstanden. Manche von den alteingesessenen Restaurants haben noch solche Schilder, die mir persönlich gut gefallen.







******



Wie versprochen habe ich noch ein paar Eindrücke aus Rom für Euch.
Es sind recht viele Bilder – trotzdem ich das Ganze schon zweigeteilt habe.
Wer nicht Rom-interessiert ist, scrollt bitte einfach ein wenig nach unten ;-).

Wir sind am Donnerstag vor Ostern mit Air Berlin von Hannover gestartet. In Wien sind wir zwischengelandet, hatten einige Stunden Aufenthalt, haben recht gut in dem Aussichtsrestaurant gegessen und sind schließlich nach dem Weiterflug ohne Probleme in Rom gelandet.
Der Transfer zum Hotel klappte sehr gut und so konnten wir den Abend im Hotel ausklingen lassen und uns auf die nächsten Tage freuen.

Nach einem mittelmäßigen Frühstück am Freitag *lach*, (ich glaube, im Frühstück zubereiten sind die Deutschen Spitze, andere Nationen, wie Italien oder auch Frankreich legen darauf nicht allzu viel Wert ;-)) starteten wir in den Tag.
Ich werde jetzt nicht alle unsere Stationen in genauer Reihenfolge aufführen, sondern einige Bilder von den „wichtigsten“ Punkten zeigen und einfach ein paar Eindrücke von unterwegs.

Rom hat ein sehr gut ausgebautes Nahverkehrsnetz, mit Bus, Metro oder Tram kommt man zügig voran.

Natürlich haben wir die als besondere Touristenattraktionen bekannten Plätze aufgesucht, aber fast noch schöner fand ich es, einfach durch die Stadt zu schlendern, durch die kleinen Gassen zu gehen, auch mal nach oben zu schauen und ein bisschen weg vom Tourismus zu kommen (was natürlich Ostern recht schwierig war ;-)).

Starten wir mit dem Collosseum.

Gleich morgens hatten wir uns den sogenannten Romapass besorgt, mit dem man Eintritt in 2 verschiedene Stätten hat und 3 Tage mit allen Bussen, Bahnen etc. fahren kann.

Zum Glück hatten wir diesen Pass!
Als wir die Schlange am Ticketschalter des Colloseum gesehen haben, wollten wir erst gleich wieder umdrehen. Ich möchte nicht übertreiben, glaube aber, dass die Leute da bestimmt 3 Stunden warten mussten.
Dann fiel mir aber ein, dass ich gelesen habe, dass man mit dem Pass an der Schlange vorbei direkt ins Collosseum gehen kann.
Und siehe da: Nach 10 Minuten waren wir drin ;-).

Das Collosseum ist ein geschichtsträchtiger Ort.
Ich erspare Euch jetzt aber einen langen Vortrag – wer interessiert ist, findet jede Menge Informationen im Netz, zum Beispiel hier



























Gleich neben dem Collosseum befindet sich der Konstantinsbogen. Der Bogen wurde am 28. Oktober 315 n. Chr. geweiht und erinnert an den Sieg Kaiser Konstantins über seinen Rivalen Maxentius in der berühmten Schlacht an der Milvischen Brücke drei Jahre zuvor.







Auch gleich dort „um die Ecke“ ist das Forum Romanum Der Ort, der über Jahrhunderte hinweg der Mittelpunkt der römischen Welt war. Auf dem Forum wurde zu Zeiten der Republik im Senat große Politik gemacht, von hier aus wurde das Imperium erobert, hier befanden sich die ältesten und ehrwürdigsten Tempel der Stadt. Doch auch das alltägliche Leben hatte auf dem Forum Romanum einen Mittelpunkt: Es wurden Geschäfte gemacht und allerhand feilgeboten und in den Basilicae tagten die Gerichte.























Noch einige Eindrücke von unterwegs.







Man kann nahezu an jeder Ecke etwas entdecken





Solche Verkabelungen wären in Deutschland niemals erlaubt ;-)

















Es gibt bezaubernde, kleine Restaurants in Rom, die gar nicht sehr teuer sind. Ich finde es zu schön, nach einem anstrengenden Tag gemütlich draußen zu sitzen und die italienische Küche zu genießen – und das haben wir auch ausgiebig getan :-).







Sehr gut gefallen hat mir die Engelsbrücke.

Ihr heutiger Name geht auf das 17. Jahrhundert zurück. Sie wird zum einen deswegen Engelsbrücke genannt, weil sie direkt auf die Engelsburg zuführt, zum anderen weil eine Reihe von Engelsstatuen auf ihr aufgestellt sind.











Die Engelsburg (italienisch Castel Sant’Angelo oder Mausoleo di Adriano) in Rom wurde ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian (76–138) und seine Nachfolger errichtet und später von verschiedenen Päpsten zur Burg umgebaut.







Sooo, das war der erste Teil des Romberichtes.

Den zweiten habe ich auch fast fertig, aber das würde jetzt doch zuviel werden. Er folgt demnächst in diesem Theater Blog ;-).



******



Es ist ein wenig mühsam momentan zu bloggen und auch im Netz zu surfen. Der alte Laptop schafft es eben nicht mehr so ;-).
Vorhin habe ich den (neuen) defekten Laptop zur Reparatur gebracht und hoffe, dass er nicht allzu lange weg ist.

10 bis 14 Tage soll es wohl dauern….damit ist jetzt schon klar, dass ich einige Termine für die Buchhaltung nicht einhalten kann.
Außerdem wurde mir gesagt, dass es sein kann, dass der Rechner bei der Reparatur formatiert wird….
Mich ärgert das kollossal. Das Gerät ist gerade ein halbes Jahr alt und jetzt habe ich so ein Generve damit.
Gestern habe ich eine komplette Datensicherung gemacht und wenn ich Pech habe, kann ich den ganzen Rechner neu installieren, wenn er endlich wieder da ist.

Aber es nützt ja nix….im Grunde ist ärgern verlorene Zeit.



Bist du geduldig in einem Augenblick des Zorns,
wirst du dir hundert Tage Kummer sparen.
(Asiatische Weisheit)



******



Zum Schluss meine Tagesbilder:

Jeden Tag ein Bild:

122/365 - 02. Mai 2011:

Recken und strecken (man beachte die gespreizten Krallen an den Füßen ;-)) – Nachbar`s Katze geht es gut :-)




121/365 - 03.Mai 2011:

Es ist so viel los im Wald!





******



Einen schönen restlichen Dienstag wünsche ich Euch!

Katinka 03.05.2011, 17.27 | (42/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tier ABC, 12/2011, Tagesbilder, Harzfotos


Einige haben gefragt, ob meine hungrigen Tierchen denn auch etwas abbekommen, wenn ich Fleisch schneide.
Natürlich bekommen sie…..wer kann diesen Blicken denn schon widerstehen? ;-)
Und zwar alle – in gerechten Stücken. Die Katzis etwas kleinere, L.ia etwas größer und B.alou noch etwas größer ;-).
Ich muss nur sehr darauf achten, dass die gierigen Hunde den Katzen ihren Anteil nicht wegschnappen, da kennen sie ja nix ;-).

Heute habe ich viiiiele Fotos für Euch…..sagt nix….*lach*.
Aber dafür kaum Text, das gleicht sich dann wohl wieder aus ;-).



******



Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das Z dran.
Damit sind wir schon fast am Ende dieses schönen Projektes. Vielen Dank an Dich, Clara, es hat Spaß gemacht!



Zweiköpfiges Zebra ;-) – Südafrika





******



Mein Aprilbild für das Projekt zwölf2011.

Das sieht doch schon viiiiiel besser aus!
Alles schön grün und der Kirschbaum und die Apfelbäume fangen an zu blühen.



April





Wenn Ihr hier klickt könnt Ihr alle Bilder im Vergleich sehen.



******



Jeden Tag ein Bild:

108/365 - 18.April 2011:

Letzte Woche angekommen – Büchernachschub. Mir war mal wieder nach netten Tiergeschichten :-)




109/365 - 19.April 2011:

Beim Spaziergang gesehen – ich fand die 3 irgendwie gut ;-)





******



So und nun endlich die Harzbilder vom vorletzten Sonntag.
Wenn ich sie jetzt nicht zeige, ist alles irgendwie überholt, finde ich. Denn gerade momentan entwickelt sich die Natur ja rasant.
Im Harz ist es ja meist ein wenig kühler und das hat man auch an den Pflanzen gesehen. Es blühte noch nicht so viel wie bei uns.

Wir sind nach Bad Harzburg gefahren – von uns brauchen wir für die Strecke etwa eine halbe Stunde und dort mit der Seilbahn auf den Burgberg gefahren.

Unser Ziel war zunächst das Restaurant Rabenklippe sowie das angrenzende Luchsgehege, etwa ein Fußmarsch von 3,5 km.



Untwerwegs begegneten uns komische Gestalten





Für müde Wanderer – ein echtes Indianerzelt ;-)





Überall befinden sich Tafeln mit Erklärungen, das hat mir gut gefallen





Freier Blick auf den Brocken





Nach der kleinen Wanderung und vielen schönen Ausblicken unterwegs…





…erreichten wir das Restaurant….und somit die flüssige Stärkung ;-)





Man kann dort wunderbar draußen sitzen und hat eine herrliche Aussicht





Die Hundestation (*öhm* nicht nur für Hunde…) gefiel mir richtig gut!





Den habe ICH nicht bestellt *lach*





Wir hatten Glück, einer der Luchse hatte sich ganz nah am Gehegezaun niedergelassen und ein Stück Fleisch verspeist. Das Foto ist natürlich durch den Zaun nicht gut geworden.





Auf dem Rückweg zur Seilbahn sind wir noch einen kleinen Teil des Besinnungsweges gelaufen. Ich dachte, vielleicht bringt es was ….*grins*





Doch auch er hat uns nicht zur Besinnung gebracht ;-)





Ok, mal ernsthaft:

Mit einer Länge von ca. 1,6 km und einigen leichten Steigungen führt der Weg zu insgesamt acht Verweilplätzen, an denen rustikale Holzbänke aufgestellt sind.
Dieser Weg um den Sachsenberg will zur Besinnung einladen und anregen, sich selbst zu finden – vielleicht sogar manches Verlorene wieder zu entdecken.







Um alles in Ruhe genießen zu können, sind an jeder Station Bänke aufgestellt





Schöner Blick über Bad Harzburg





Es war ein sehr schöner Tag. Der Harz hat ja noch einiges mehr zu bieten, wir haben uns vorgenommen, zumindest einiges davon noch zu entdecken :-).



******



So, das war`s für heute, ihr seid erlöst *lach*.

Für mich bzw. uns läuft der Countdorn *freu*.

Ich melde mich vor Ostern aber auf jeden Fall hier noch einmal, schon allein wegen Mikai, der wird sonst böse ;-).

Also bis dann, liebe Grüße und genießt das herrliche Wetter!

Katinka 19.04.2011, 15.20 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Faszinierend natürlich, Facebook, Projekt 52- vernetzt, Tier ABC, Inside 7, Wochenende


Heute starte ich mal mit meinem Beitrag für Annika`s Projekt faszinierend natürlich

Es geht um Aufnahmen aus der Natur und dem Garten, kleine Details oder große Momente, die uns fasziniert haben. Einzige Bedingung: Die Fotos müssen aktuell sein.

Daher habe ich mir gestern meine Kamera geschnappt und bin einfach eine halbe Stunde mit den Hunden durch den Wald gelaufen.
Ich habe könnte unendlich viele Motive fotografieren – und habe mich für diese entschieden:



Ein munterer kleiner Kerl, der fröhlich auf seinem Blatt herum kletterte….





Leider weiß ich nicht, wie er heißt













******



Vielen Dank für Eure Gedanken zum Thema Facebook, das war sehr interessant zu lesen.
Die Meinungen gehen doch sehr auseinander - während einige Facebook eifrig nutzen, sind andere unter Euch, die damit gar nichts am Hut haben.
Wie ich ja geschrieben habe, liegt es bei mir nicht an mangelndem Interesse sondern einfach an der Zeit, die ich nicht habe. Mein Blog ist mir einfach wichtiger :-).

Die Antwort auf die Frage, was im letzten Eintrag mit den 12 Fotos nicht stimmt, haben viele von Euch erraten – es waren 13 Bilder - genau. Schön, dass Ihr mitgeraten habt :-).



******



Das Thema für das Projekt 52 in dieser Woche ist:

Vernetzt

Mikai hat das Wort:


Hallooooo Ihr lieben Fans!

Nachdem das letzte Woche mit dem Wetterfrosch so gut geklappt hat, ist es in dieser Woche eher mäßig gelungen.
Manche Themen liegen uns wohl nicht so.
Aber wir haben unser Bestes gegeben – wie immer :-).

Als Katinka das Wort gelesen hat, hat sie mit so einem komischen Netzhemd nach mir geworfen und lachend gesagt: So, Mikai, jetzt bist Du vernetzt…..



Eine Frechheit war das! Dieses Netz landete genau auf mir, ich konnte mich nur schwer befreien. Und Katinka hat gelacht, das habe ich ihr echt übel genommen, jawohl!





Als ich ich mich befreit hatte, habe ich zu ihr gesagt, dass wir jetzt ernsthaft arbeiten wollen. Nachdem sie ausgelacht hatte, haben wir dann auch ENDLICH damit angefangen…..FRAUEN!

Bei dem Wort vernetzt ist mir ganz spontan das Spinnenetz eingefallen.
Manchmal hat man das ja, dass ganz schnell ein Einfall da ist. Später kommen dann eventuell noch andere Ideen hinzu….so ist das jedenfalls bei uns meistens!

Und da der erste Einfall oft der Beste ist, haben wir den gleich umgesetzt….



Guckt mal *staun*, diese Spinne war aber sehr fleißig!





Während diese noch nicht so weit war, sie übt wohl noch.





Diese war mir sehr unheimlich, sie war so groß!





Natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten – bei Katinka in der Firma zum Beispiel sind alle miteinander vernetzt….





…und auch Ihr und ich sind irgendwie miteinander vernetzt und können uns austauschen





*Urgs*, wie gut, dass ich mit Fußball nix am Hut habe, hab` mich hier ganz schön vernetzt ;-)





Zum Schluß noch meine philosophische Ader ;-).







Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewoben,
er ist nur ein Strang dieses Netzes.
Was immer er dem Netz antut, tut er sich selbst an.
(Unbekannt)



Schau mir in die Augen, Kleines :-)





So, das war es für heute…macht es fein und passt gut auf Eure Vernetzungen auf, sie sind wichtig!

Tschüssi
Euer Mikai :-)




******



Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das W dran:



Wie findet Ihr meinen Wilden Wachhund? ;-)))





Ok, ich habe noch ein „richtiges“ W ;-)



Der süße Waschbär ist allerdings auch nicht viel munterer als der wilde Wachhund ;-)





******



Die Inside 7 von Annelie:

vor dem fenster... sieht es gar nicht sooo schlecht aus, ich glaube, es wird sonnig heute

gerade bemerkt... ich muss dringend einen Friseurtermin ausmachen

ich würde jetzt gerne... schon das Wochenende einläuten, aber dazu ist es noch zu früh

nicht vergessen... darf ich heute Pulver für den Geschirrspüler, sont heißt es „per Hand“ abwaschen ;-)

ich las gerade gestern Abend... die ersten Seiten eines neuen Buches „Dackelblick“, scheint nette Unterhaltung zu sein

ich träume... von Temperaturen über 20 Grad – das ganze Jahr über!

ich hoffe... auf einen schönen Frühling und einen ebensolchen Sommer



******



Eigentlich wollte ich Euch ja noch die Harzfotos zeigen, aber sogar ich bemerke, wenn es nicht nur viel sondern zuviel wird *lach*.

Also schließe ich jetzt hier und fange an, mich aufs Wochenende zu freuen :-).

Morgen wollen wir nach Hannover.
Im Dezember habe ich über Groupon einen Gutschein für ein 6-Gang-Menue in einem karibischen Restaurant gekauft, den wir nun einlösen wollen.

Ich bin sehr gespannt, ob dieser „Deal“ wirklich etwas taugt oder ob das alles totaler Nepp ist, denn angeblich hat man ja mit dem Erwerb der Gutscheine eine enorme Preisersparnis…..was sich natürlich auch in der Qualität des Essens bemerkbar machen KÖNNTE.

Wir werden sehen.
Vorher wollen wir noch ein bisschen in der Stadt shoppen bummeln, das Wetter soll ja sehr schön werden *freu*.

Ich wünsche Euch ein super schönes Wochenende!

Katinka 15.04.2011, 06.04 | (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52-Wetterfrosch, Tier ABC, Wochenende


Beim Projekt 52 ist das Thema in dieser Woche:

Wetterfrosch

Mikai hat das Wort:


Halloooooooo, da bin ich wieder!
Das war ja vielleicht doof dieses Mal!

Als ich Katinka gefragt habe, was ein Wetterfrosch ist, sagte sie nur: Mikai, ich habe keine Zeit, Du musst das dieses Mal allein machen.
Häääh? Wie allein?
Wenn ich doch noch nicht mal weiß, um was es genau geht?

Aber dann wurde mein Ehrgeiz geweckt. Ich brauche keine Frau, die mir hilft – ich nicht!
Also habe ich ganz allein im Internet nachgeguckt, was ein Wetterfrosch ist und fand dies:

Der Wetterfrosch ist ein Laubfrosch, dem in einer nicht wirklich zutreffenden Weise unterstellt wird, das Wetter vorhersagen zu können.

Das ist ja ein dolles Ding!

Ein Frosch, der das Wetter vorhersagen kann, da habe ich gestaunt.
Jetzt musste ich nur noch so einen Frosch finden und ein Foto mit ihm machen.
Doch das gestaltete sich schwieriger als gedacht….aber seht selbst:

Auf meiner Suche traf ich sehr schnell ein grünes Wesen und dachte: Das muss ein Wetterfrosch sein!



Bist Du ein Wetterfrosch?
"Nein, kannst Du das nicht sehen – ich bin eine Katze. Ein Wetterfrosch sitzt in einem Glas!"





Dann bist Du bestimmt ein Wetterfrosch?





"Nein, nur weil ich grün bin, bin ich doch kein Frosch!"





Also suchte ich weiter…..



Aber auch er wollte nicht mein Wetterfrosch sein…





…ebensowenig wie Herr Rotauge….*seufz*





Auch mein Kumpel aus dem Garten konnte mir nicht weiter helfen…





Doch auf einmal hörte ich lautes Quaken. Im Internet hatte ich gelesen, dass Frösche quakende Geräusche von sich geben und sehr laut sein können. Also folgte ich dem Geräusch und kam an einen Teich.

Da! Das musste mein Wetterfrosch sein….



“….nein, tut mir leid. Zwar bin ich ein Frosch, aber ich sage kein Wetter voraus. Geh mal weiter in den Teich – dort sind noch Artgenossen von mir. Vielleicht können die Dir helfen“.





Weiter in den Teich gehen - na, der war ja witzig.
Aber es gelang mir dann schließlich und auf einmal sah ich ganz viele von ihnen!



Entschuldigung, bist Du ein Wetterfrosch?





Ganz schön unhöflich, er ist einfach weggeschwommen.





Auch der mit den komischen Blasen wollte nicht mit mir reden…..





…und die zwei hatten eh` etwas anderes zu tun ;-)





Schließlich war mir das alles zu blöd und ich ging zurück nach Hause. Dort setzte ich mich auf einen meiner Lieblingsplätze und überlegte….



Wo kriege ich jetzt nur einen Wetterfrosch her….





Dann ist es mir eingefallen!

ICH selbst bin mein Wetterfrosch




Naaa? Wie mache ich mich als Wetterfrosch?





Meine Wettervorhersage? – die Sonne scheint und das Wochenende wird sonnig :-))

Falls es nicht so sein sollte, wird es eventuell wolkig sein oder auch regnen…;-)





So, das war der aktuelle Wetterbericht von Wetterfrosch Mikai.

Ihr werdet sehen, genau so wird das Wetter werden :-).



Nur wer ein Auge dafür hat,
sieht etwas schönes und gutes in jedem Wetter,
er findet Schnee, brennende Sonne, Sturm
und ruhiges Wetter schön,
hat alle Jahreszeiten gern und ist im Grunde damit zufrieden,
dass die Dinge so sind wie sie sind.
(Vincent van Gogh)


Macht es gut, bis baaaaald!
Euer Mikai :-)

******



Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das V dran:



Vogelversammlung





******



Vielen Dank für Eure Kommentare zu B.alou`s Ballgeschichte und meiner „Unlust“ zu schreiben.
Sicher, mit Tieren ist es selten langweilig – aber manchmal frage ich mich, ob es für andere auch so interessant ist, immer Tierbilder anzusehen.
Man selbst findet seine Tiere toll, dass ist klar – nur ein anderer sieht das eventuell ganz anders.

Auf der anderen Seite wird man es sowieso nie jedem Recht machen können und jeder sollte seinen Blog so schreiben, wie er es für richtig hält.


Mein Versuch am Dienstag, dem Stau auszuweichen, scheiterte kläglich.
Der Unfall, der alles verursacht hat, passierte schon morgens und die Bergung dauerte den ganzen Tag. Die Autobahn war voll gesperrt und so baute sich im Laufe des Tages ein Verkehrschaos um den ganzen Braunschweiger Bereich auf.
Keine Chance, da schnell drum herum zu fahren und so brauchte ich dann etwas über 1,5 Stunden nach Hause.
Nunja, ich habe ja sonst nix zu tun ;-).



******



So, bald ist Wochenende :-).
Das Wetter soll ja recht schön werden, ich bin gespannt.

Sollte es so sein, werden wir am Sonntag eventuell in den Harz fahren.
Morgen möchte ich vielleicht mal nach Wolfsburg in die Stadt, ein bisschen bummeln, am späten Nachmittag kommt E. mit ihrer Hündin zum Spaziergang, anschließend essen wir noch zusammen.

Habt ihr auch etwas Schönes vor?







Ich wünsche Euch ein wunderbares, erholsames Wochenende!



Katinka 08.04.2011, 00.36 | (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52-Mikai, Tier ABC, Inside 7


Eigentlich ist heute wieder Mikai-Tag, wie fast jeden Freitag.

Aber leider muss ich Euch mitteilen, dass es keine Mikai-Geschichten mehr geben wird!
Ich finde das auch sehr schade, da es mir immer Spaß gemacht hat, den kleinen Kerl zu fotografieren und mir mit ihm gemeinsam kleine Geschichten auszudenken.

Aber Mikai gibt es nicht mehr – er ist meinen beiden Hunden zum Opfer gefallen.
Er muss mir aus der Tasche gefallen sein und das, was auf dem Boden liegt und interessant ist, wird verschleppt.
Vermutlich fanden BEIDE Hunde ihn interessant, denn er lag in vielen Einzelteilen vor mir :-(((.

Vielleicht kann ich ihn irgendwie wieder zusammen nähen, aber das kann dauern….. Wenn Ihr starke Nerven habt, könnt Ihr Euch ein Bild von ihm ansehen …..

...weiterlesen

Katinka 01.04.2011, 06.07 | (42/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52 – Patchwork, Tier ABC, Welttag des Wassers


Beim Projekt 52 heißt das Thema in dieser Woche:

Patchwork


Mikai hat das Wort:


Hallooooo da bin ich endlich wieder!
Letzte Woche haben wir mal ausgesetzt - den Grund kennt Ihr ja - da hatten wir natürlich keine Lust zum fotografieren.

Doch diese Woche wollen wir wieder dabei sein, finden allerdings leider beide das Thema ziemlich doof schwierig.

Wir haben uns abgemüht, aber so wirklich zufrieden sind wir eher nicht….naja, dabei ist alles ;-). (nein, das Wort „sein“ habe ich nicht vergessen, sondern bewusst weggelassen ;-)).

Wenn man Patchwork wörtlich übersetzt heißt es „Flickwerk“. Hauptsächlich gebraucht man es bei der Handarbeit – es ist dort eine Technik, bei der kleine oder größere Stücke aus verschiedenen Materialien zu einer größeren Fläche zusammengenäht werden.



Katinka besitzt eine Patchworkdecke – damit haben wir ein Foto gemacht und stellten uns dann die Frage: Und nun???





Dann haben wir versucht, kreativ zu sein – ein bisschen weg von der genauen hin zur freien Interpretation.

Patchwork ist Flickwerk, verschiedene Materialien…..



….und die gibt es zum Beispiel in der Natur….





Wir wurden zusammen mit allen Geschöpfen auf diese Erde gesetzt.
Alle diese Geschöpfe, auch die kleinsten Gräser und die größten Bäume, sind mit uns eine Familie.
Wir sind alle Geschwister und gleich an Wert auf dieser Erde.
(Indianische Weisheit)











….aber auch Zuhause. Wir werden täglich mit soviel Werbematerial zugeschüttet, dass ein Patchwork daraus entsteht.





Man braucht nur in den Schrank einer Frau zu sehen, schon findet man unzähliges an verschiedenen Materialien Flickwerk ;-)





Auch sehr geläufig ist mittlerweile der Ausdruck Patchworkfamilie





Zum Schluss noch zwei Patchworkfotos von mir:











So, meine Lieben, doll war das nicht, ich weiß.

Aber nachdem ich letzte Woche nicht hier war, wollte ich doch zumindest mal „Hallo“ sagen!

Ich hoffe, das Thema nächste Woche klappt wieder besser.
Bis dahin – Tschüssi
Euer Mikai :-)



******



Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das T dran.

Da gibt es gar nicht so viele Möglichkeiten, daher habe ich mich für einen Tiger entschieden.
Die Fotos sind 2007 im Zoo Berlin entstanden. Ich glaube, das war das letzte Mal, dass ich in einem Zoo war….mir tun die Tiere einfach leid, wenn sie so eingesperrt sind.

Dieser Tiger hat gerade eine Ente erlegt. Ich gehe davon aus, dass das nicht beabsichtigt war und das arme Entchen aus Versehen in das Tigergehege gelangt ist.











Ich habe erst überlegt, ob ich die Fotos zeigen soll, da sie ja doch recht grausam sind – aber das ist Natur….in der freien Wildbahn gehen die Tiger auch nicht zimperlich mit ihrer Beute um…..(davon, was Menschen zum Teil mit Tieren machen, schreibe ich gar nicht erst….)



******



Am 22.03 war übrigens Welttag des Wassers. Vielleicht wird das nicht jeden interessieren aber ich denke, wir alle sollten uns einmal bewusst machen, dass Wasser mit der wichtigste Lebensspender und Energiequelle für uns ist.

Der Welttag des Wassers 2011 soll die Aufmerksamkeit auf Wasserkraft, Klimawandel und Wasserknappheit lenken.

DiesesThema bekommt angesichts der Katastrophe in Japan eine noch wichtigere Bedeutung, finde ich.
Wir haben hier das Glück, Wasser (noch) in ausreichender Menge zur Verfügung zu haben aber es gibt schon jetzt mehr als eine Milliarde Menschen auf der Welt, die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben!







Wusstet Ihr, dass ein Mensch im Durchschnitt etwa 135 Liter Wasser am Tag verbraucht?
Das ist doch wirklich eine enorme Menge – und man macht sich so gar keine Gedanken darum….

Alle 20 Jahre verdoppelt sich der weltweite Wasserverbrauch. Ein Durchschnittshaushalt in westlichen Industrieländern verbraucht 500.000 Liter pro Jahr. Davon fallen allein 18 Liter bei nur einer einzigen Toiletten-Spülung an.







******



So, ihr Lieben, das war wieder reichlich heute, ich weiß.

Aus meinem Vorhaben, täglich und dafür kürzer zu schreiben, ist im ersten Versuch leider nichts geworden….ich kann und will es momentan aber auch nicht anders machen, vielleicht ändert sich das ja irgendwann.....
Es ist wie es ist, ich bin wie ich bin und mein Blog ist wie er ist ;-))







Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch!

Katinka 25.03.2011, 06.14 | (33/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tier ABC, DANKE!, Tagesbilder, Fahrt nach Berlin


Beim Tier Alphabet von Clara sind wir beim S:

Eine (Riesen) Schildkröte auf den Galapagos Inseln. Faszinierende Tiere, finde ich.









******



Vielen lieben und herzlichen Dank für Eure Anteilnahme und Eure tröstenden Worte!

Obwohl der Verlust natürlich noch lange nicht verwunden ist und wir jeden Tag an ihn denken, gibt es auch schon wieder positive Momente.
Ist das egoistisch? Oder einfach menschlich?

Ich glaube, niemand, der andere zurücklässt, wünscht sich, dass unendlich um ihn getrauert wird.......dass sein Gehen so viel Schmerz und Leid hervorruft…..

Unserer Freundin E. werden wir so viel Unterstützung geben, wie sie möchte….ob reden oder aktive Hilfe bei schweren Sachen im Haus oder Garten – sie kann sich jederzeit melden.
Nur mit dieser inneren Traurigkeit und diesem Verlust muss sie allein fertig werden, andere können nur da sein und zuhören. Sie scheint es bisher recht gut zu verarbeiten…..man muss natürlich sehen, was die nächste Zeit bringt…wenn der erste Schock sich gelegt hat und das Leben einfach weiter geht….ohne ihn.

Glücklicherweise wohnen wir nicht weit auseinander, sodass ich/wir auch mal schnell zu ihr fahren können oder sie kommt zu uns.
Sie hat auch von anderen Seiten sehr viel Unterstützung – er war sehr beliebt und alle sind entsetzt, dass er auf einmal nicht mehr da ist.

Die letzten Tage waren durchwachsen – am Mittwoch war unsere Freundin hier, am Donnerstag hatte ich ja frei, habe ein wenig eingekauft, meine Eltern besucht und ausgiebige Hundespaziergänge gemacht. Am Freitag war die Beerdigung.

Gestern haben wir das sonnige Wetter ausgenutzt und ein bisschen was im Garten gemacht.
Abends einfach ein wenig fernsehen….dabei sind wir dann eingeschlafen, die Aufregung der letzten Tage forderte ihren Tribut.

Daher bin ich auch schon so früh auf, normalerweise schlafe ich ja sonntags doch ein wenig länger.

Außerdem wollen wir noch weg, nach Berlin. Wir werden uns das Musical „Grease“ anschauen.

Erst haben wir überlegt, es sausen zu lassen, doch wem ist damit geholfen?
Also werden wir fahren und ich denke, es wird auch ganz schön werden. Vorher werden wir noch kurz bei E. vorbei schauen.



******



So, damit hier heute nicht nur Text steht (Hut ab, falls jemand bis hier gelesen hat), folgen jetzt noch die Bilder der letzten Tage:

Jeden Tag ein Bild:

73/365 - 14.März 2011:

Wenn man nur lange genug wartet……ENDLICH bekommen wir DSL in unserem Dorf. Am Montag war diesbezüglich eine Infoveranstaltung, im August soll es losgehen. Wir können zwischen verschiedenen Geschwindigkeiten wählen…..bis zu 26.000 KB ist möglich – das allerdings für 69,00 im Monat. Schätzungsweise werden wir uns für 16.000 KB entscheiden. Hach, das wird schön – endlich mal etwas `runterladen können, ohne zu den Eltern, Freunden oder zu Mac Donald`s fahren zu müssen ;-)




74/365 - 15.März 2011:

Diese bezaubernde Kette und Ohrringe aus Muranoglas hat mir die liebe Kerstin geschickt, weil ich den 5.000 Kommentar in ihrem Blog geschrieben habe. Vielen lieben Dank, ich habe mich sehr darüber gefreut!







75/365 - 16.März 2011:

Eigentlich wollte ich nur schnell Spaghettiteller kaufen, die im Angebot waren. Aber an diesen Bechern konnte ich nicht vorbei gehen und so wanderten 4 von ihnen in meinen Einkaufswagen – 2 mit Hunde- und 2 mit Katzenmotiven ;-)




76/365 - 17.März 2011:

Happy Birthday, Ihr zwei süßen Mäuse! Drei Jahre seid Ihr schon geworden, irre, wie die Zeit vergeht! Ich weiß noch, wie winzig Ihr wart und jetzt seid Ihr zwei ausgesprochene Prachtkater……




So habt Ihr ausgesehen, als Ihr gerade bei uns eingezogen seid – Ihr seid so klein gewesen, dass Ihr gemeinsam auf den Kratzbaum gepasst habt:




77/365 - 18.März 2011:


****
Für Freitag gibt es kein Bild…..
Beerdigung, Trauer, Abschied nehmen….
****


78/365 - 19.März 2011:

Noch ein Katzenbild – aber mir gefällt es so gut..…dieser wachsame Blick…..starr auf den Vogel gerichtet…. - entstanden am Samstag als wir bei dem schönen Wetter alle im Garten waren.





******



So, wir werden uns langsam auf den Weg machen…..

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag, morgen komme ich Euch endlich mal wieder besuchen!

Liebe Grüße zu Euch und nochmals vielen Dank für Eure Anteilnahme!

Katinka 20.03.2011, 08.30 | (32/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tier ABC, Projekt 52 – Fernweh, Inside 7, Schönes Wochenende :-)


Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das R dran:



Rote Klippenkrabbe





******



Beim Projekt 52 haben wir in dieser Woche ein besonders schönes Thema:

Fernweh

Bittesehr Mikai:


Hallooo ihr Lieben!

Zuerst wusste ich gar nicht, was Fernweh sein soll….woher soll ein kleiner Bär das auch kennen?

Doch dann habe ich Katinka gefragt und sie berichtete mir ein bisschen von ihren Reisen, die sie gemacht hat, erzählte Geschichten und Erlebnisse, zeigte mir Fotos und auch, wo sich die Orte auf der Karte befinden.







Und auf einmal habe ich es gemerkt….ein Gefühl, wie eine Sehnsucht…..das war ganz komisch. Es war, als würde mich etwas in diese fernen Länder ziehen, ich wollte unbedingt dorthin, das alles kennen lernen.

Als ich das Katinka erzählt habe, meinte sie, das wäre Fernweh.
Sie sagte, vielleicht würde ich auch eines Tages in die Welt reisen und bis dahin sollte ich mit ihren Fotos Vorlieb nehmen.

Ja, und das habe ich dann auch getan….schaut mal, wo ich überall hingereist bin:



Zum Ayers Rock in Australien...





...und nach Kreta





In Südafrika bin ich auf einem Zebra geritten!





Ich war in Paris….





…und habe mich am Strand von Fiji erholt





Las Vegas war tooootal anders…..





….als Schottland!





Viel zu spät begreifen viele
die versäumten Lebensziele:
Freuden, Schönheit und Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur.
Drum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
(Wilhelm Busch)



Ich habe eine Schiffsreise in der Südsee gemacht….





…und in Ägypten am Strand Latte Macciato geschlürft ;-)





Auf den Galapgos Inseln habe ich beeindruckende Tiere getroffen….





…und in Florida traumhafte Sonnenuntergänge erlebt





Der Waikiki Beach auf Hawaii hat mir gar nicht so gut gefallen, dafür die Natur in der Umgebung umso mehr.





Natürlich habe ich es den Felsenspringern in Acapulco gleich getan – ist doch Ehrensache, oder?





Wo das ist, wisste Ihr sicher alle, gell?





Hach war das schön!

Ich wollte noch weiter reisen, es gab noch so viele tolle Orte in Katinkas Fotoalben. Aber sie hat mich gestoppt und gesagt, das würde erst einmal reichen….schade!

Aber ich werde ganz sicher bald wieder losdüsen…..mein Fernweh stillen :-).

Sooo, nun macht es gut, bis nächste Woche
Euer Mikai :-)



******



Die Inside 7 von Annelie:

Regenwetter... möchte ich jetzt nicht, es soll endlich Frühling werden

ein Lächeln... ist so einfach und man kann so viel damit erreichen

ausgeräumt... werden müssten diverse Schränke mal wieder (um dann ordentlich wieder eingeräumt zu werden)

weggeräumt... wird von mir jeden Freitag der Wocheneinkauf – heute allerdings nicht, denn ich treffe mich am frühen Abend mit einer lieben Freundin und habe somit keine Zeit für Wegräumarbeiten ;-)

nicht vergessen... sollte man, aus jedem Tag etwas Positives zu ziehen, auch wenn es manchmal schwer fällt ;-)

erwartungsvoll... sehe ich unserem Kurztrip nach Rom entgegen

bemerkenswerte Worte...:











******



Die Tagesbilder hole ich nach, das wird sonst wieder zu viel (ist es schon, ich weiß….)

Ich wünsche Euch ein super schönes Wochenende!

Katinka 11.03.2011, 06.01 | (35/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt 52-Kontraste, Tier ABC, Inside 7, Tagesbilder


Das Thema beim Projekt 52 lautet in dieser Woche:

Kontraste

Mikai hat das Wort:


Halloooooo Fans! :-).

Ein Kontrast bezeichnet den Unterschied zwischen den hellen und den dunklen Bereichen eines Bildes, sagt Wikipedia.
Na, das ist doch eine unserer leichtesten Übungen, bitteschön – unser Kontrastbild:



Eindeutig hell und dunkel, gell?





Wenn wir einmal in Fahrt sind, dann belassen wir es natürlich nicht bei einem Bild, Ihr kennt das ja von uns ;-)







Auch draußen findet man schöne Kontraste













Ein lateinische Übersetzung von Kontrast ist aber auch „gegen“, also Gegensatz im weiteren Mikai-geführten Sinne, oder?



Eindeutig ein Gegensatz Kontrast, oder? ;-)





ich weiß gar nicht, wieso ich schon wieder in der Küche gelandet bin….*schnellweghier*





Raaaaatet mal, für was ich mich entschieden habe ….*hicks* ;-))





Aber wisst ihr, was wohl der größte Gegensatz Kontrast ist?
Nein?
Soll ich es sagen?
Also gut:




Der Unterschied zwischen Männern und Frauen ;-)))





Die wahre Liebe
geht aus der Harmonie der Ideen
oder aus dem Gegensatz der Charaktere hervor
(Théodore Simon Jouffroy)


So, so ….;-).

Macht es gut, bis zum nächsten Mal!
Euer Mikai :-)

******



Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das Q dran.

Das war sehr schwer. Das einzige Tier, was mir eingefallen ist, war die Qualle. Leider habe ich noch nie eine fotografiert.

Aber dann fiel mir doch noch ein ganz seltenes Tier ein, was mir vor einiger Zeit mal vor die Linse gekommen ist.
Das Foto war auch nur möglich, weil das Tier eingeschlafen ist und nicht mit einer Entdeckung gerechnet hat.



Ein Quadratlatschenklautier ;-)





******



Die Inside 7:

vor meiner Tür... war es in den letzten Tagen sehr schön sonnig, aber doch noch recht kühl

aus der Küche... werden heute Abend Garnelen-Paprikaspieße und ein leckerer Salat kommen, habe ich mir überlegt

ich trage... gerne Jeans aber auch gern mal einen Rock, je nach Stimmung und Anlass

ich freue mich... riesig auf den Frühling und noch mehr auf den Sommer

bemerkenswerte Worte... "Prüfe zunächst, was sich an Positivem hinter jeder negativen Sache verbirgt" (unbekannt)

ich brauche... mal wieder Urlaub (mehr als 2 Tage….)

manchmal... frage ich mich, was das Leben noch so für mich bereit hält



******



Jeden Tag ein Bild:

61/365 - 02.März 2011:

Diese Orchidee habe ich von meinen Kollegen zum 13-jährigen Firmenjubiläum bekommen




62/365 - 03.März 2011:

Wie man sieht, sortiere ich die Wäsche nicht beim Aufhängen – aber es ist ein nettes Bild entstanden ;-)





******



Nun ist schon wieder Wochenende. So eine 3-Tage-Woche hat was, muss ich sagen, so könnte es immer sein ;-).

Ich wünsche Euch erholsame und schöne freie Tage!



Katinka 04.03.2011, 06.01 | (36/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tier ABC, B.alou, Inside 7, Tagesbilder


Beim Tier Alphabet von Clara ist diese Woche das P dran:



Ein Panda….leider dieses Mal nicht in freier Wildbahn, sondern im Zoo San Diego





******



Dankeschön für Eure lieben Wünsche für B.alou! Es hat geholfen :-). 
Seine Werte sind wieder in Ordnung, alles top!
Der Tierarzt war sehr zufrieden und mir ist ein riesiger Stein vom Herzen geplumpst!



******



Die Inside 7 von Annelie:

ärgerlich...war ich gestern Abend, nachdem ich die Post gelesen habe. Manche Leute sind so bekloppt, das gibt es gar nicht! Dieses "Theater" wird auch so bald nicht aufhören und ich sollte endlich lernen, es gelassener zu sehen!

erfreulich...ist, das bald Wochenende ist :-)

gemütlich...habe ich es mir gestern Abend mit den Tieren gemacht. Herr Kurzbemerkt war zum Seminar und ich habe mit meinem Lappi auf der Couch gesessen, links und rechts eine schnurrende Katze und zu meinen Füßen 2 schnurrende Hunde :-)

köstlich...finde ich einen frischen Shake aus leckeren Früchten

komisch...finde ich immer noch die Schillerstraße

nachdenklich...machen mich die neuesten Neuigkeiten aus meinem beruflichen Umfeld

nörgelig...bin ich momentan morgens – ich komme schwer aus den Federn



******



Jeden Tag ein Bild:

53/365 - 22.Februar 2011:

Ich liebe den Geruch von frischem Brot….früher habe ich es oft ausgepuhlt und immer Ärger bekommen ;-).

Normalerweise esse ich keine Butter, doch bei einem frischen Knust mache ich ab und zu mal eine Ausnahme – aber Salz muss mit drauf ;-).




54/365 - 23.Februar 2011:

Am Mittwoch war es trotz Sonne noch immer eisig kalt – und das Eis an geschützten Stellen, wie hier zum Beispiel mitten im Wald,  hielt sich hartnäckig. Ich fand das Muster des Eises so schön. Allerdings habe ich mich beim fotografieren auch sehr geärgert – wisst Ihr, worüber?




55/365 - 24.Februar 2011:

Heute Mittag - immer wieder eine Herausforderung für Hunde und Hundebesitzer ;-), vor allem, wenn sie so nahe sind….





Macht Euch einen schönen Abend – bis morgen, Mikai freut sich schon ;-)

Katinka 24.02.2011, 14.44 | (21/0) Kommentare (RSS) | TB | PL