Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Vollmond

Schöne Momente im Herbst, Projekt 52-Wald, Buchstabe Y, Stresstyp, CamUnsharp,Vollmond, Urlaub :-)


Sooo, da bin ich noch einmal, bevor unser Urlaub beginnt.
Die Woche war stressig – wie immer kurz vorher.
So vieles war noch zu erledigen und vorzubereiten – im Job und auch privat – damit dann alles läuft.
Aber jetzt ist es ja bald geschafft. Heute noch arbeiten und dann haben wir 2 Wochen frei *freu*.

Da ich nicht weiß, ob und wann ich mich im Urlaub melde, habe ich zuerst noch ein paar Fotos für das Projekt Schöne Momente im Herbst und Winter.

Dieses Mal keine Bilder im Sonnenschein – bei uns regnet es nämlich seit Montag fast ununterbrochen….*seufz*.
Die Hundis wollen natürlich dennoch ihre 3 Spaziergänge am Tag – sie gehören nicht zu den Hunden, die bei Regen nicht oder nur kurz `raus wollen. Regen, Schnee, Hagel? – Das ist meinen beiden Chaoten doch egal ;-).
Diese Fotos sind in dem Wald entstanden, in dem ich immer gehe, wenn ich L.ia und B.alou mit ins Büro nehme.
Glücklicherweise stehen dort die Bäume so dicht, dass es eine ganze Weile dauert, bis der Regen sich durchgekämpft hat.































Ok, ok ich gebe es zu: Im Sonnenschein sieht nun mal alles viel schöner und freundlicher aus. Aber das ist eben diese Zeit, da müssen wir durch.
Ich habe mich auf jeden Fall trotz Regen über die bunten Farben gefreut.

Noch ein Foto aus der Serie, das aber auch gut zum Projekt 52 passt:
Thema: Ich glaub, ich steh im Wald







Und noch ein „ich glaub, ich steht im Wald“ ;-).







Eigentlich wollte ich mich vor dem Buchstaben Y drücken – aber dann sind mir doch 2 Wörter eingefallen, zu denen ich Fotos habe:



Y wie Yacht





Y wie *Yamas* - Prost auf griechisch – zugegeben, Ouzo hätte hier besser gepasst ;-)





Ich habe mal wieder getestet ;-):

Welcher Stresstyp sind Sie?

Mein Ergebnis:
Die Gefühlsbetonte
Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. Auf kaum jemanden trifft dieser Satz so gut zu wie auf Sie. Sie sind fröhlich, sprühen nur so vor Charme, packen alle anstehenden Aufgaben mit Elan an – aber plötzlich beschleicht Sie eine undefinierbare Angst, die Ihnen die Kehle zuschnürt. Das führt dazu, dass Sie manchmal tagelang an Ihrem Schreibtisch sitzen, ohne etwas zustande zu bringen. Oder dazu, dass Sie strahlender Mittelpunkt einer Party sind und sich plötzlich fragen, was Sie da eigentlich tun. Ihre Gefühle reißen Sie einfach mit – nach oben und nach unten gleichermaßen.

Mmmhhh na ja, gefühlsbetont ja – aber das ich tagelang nur herumsitze ist nicht der Fall. Ich glaube, das würde auch meinem Chef nicht gefallen ;-).
Und so ein extremes Hoch und Runter der Gefühle kurz hintereinander kenne ich eigentlich auch nicht.


Aber ich bin ja auch eine Mischung aus gefühlsbetont und Perfektionistin

Ihre Schwachstelle:
Die starken Gefühlsregungen belasten bei Ihnen besonders das Herz. Die Folgen: Herzklopfen, Atemnot, Schwindel, Schlafstörungen. Sie fühlen sich oft erschöpft, unruhig und unkonzentriert.

Anti-Stress-Strategie:
Ihnen tut alles gut, was entspannt – und keinen Druck auf Sie ausübt. Das heißt: Schwimmen ist empfehlenswert, solange es nicht darum geht, einen neuen Streckenrekord aufzustellen. Auch Radfahren hilft Ihnen dabei, zu relaxen, wenn Sie nicht trainieren, als würden Sie bei der Tour de France mitfahren wollen. Auch wenn Sie als dynamischer Mensch diesen Satz hassen werden: Gehen Sie es langsam an. Zudem sollten Sie auf einige Nahrungsmittel verzichten: Weißwein, Südfrüchte und Konserven bekommen Ihnen nicht besonders gut. Besser für Sie: kräftigende Suppen, Ziegenkäse, Rotwein, dunkles Fleisch und Rosenkohl.

Detail-Auswertung:
50 % Die Gefühlsbetonte
40 % Die Perfektionistin
10 % Die Empfindliche








Und noch ein paar Fotos zum Abschluss – „querbeet“ der letzten Tage:


Für die Cam Unsharp Aktion:




Die beiden Monster beim „catchen“ im Büro. Die Umzugskartons stehen für Akten, die ich nicht mehr brauche und aus den Schränken räumen muss – eine Arbeit, die ich üüüüberhaupt nicht mag ;-)





*******



Wie Ihr seht, sind L.ia und ich neulich im Partner Look losgezogen ;-)





*******



Nachtrag am Freitagabend – 2 Mitmach-Weihnachtsaktionen:

Sandy hat eine schöne Aktion ins Leben gerufen – das Weihnachtswichteln.






Außerdem hat man bei Elke die Möglichkeit, ein Türchen in ihrem Adventskalender zu gestalten.





Ihr habt bei beiden Aktionen noch die Möglichkeit, teilzunehmen.


********



Jetzt weiß ich auch, warum ich in den letzten Nächten so schlecht geschlafen habe…..





Merkt Ihr auch, wenn Vollmond ist – schlaft ihr schlechter oder seid schlechter oder besser gelaunt? Also ich schlafe wirklich nicht so gut in dieser Zeit und ich weiß es meistens NICHT vorher, dass wir Vollmond haben.



Und nun auf in den Freitag und anschließend in 2 freie Wochen……mal sehen, ob und wann ich mich zwischendurch melde…..ich wünsche Euch eine gute Zeit und bis baaaaald *winke*.







Katinka 06.11.2009, 06.31 | (46/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt - Schöne Momente im Herbst/Winter, Projekt 52, Vollmond, Hochseilgarten-Naumburg



Einige von Euch haben angeregt, dass wir aus dem Zeigen der positiven Herbst-Wintermomente eine Aktion machen könnten.
Ja, können wir gern….

Hiermit eröffne ich das Projekt:



Schöne Momente im Herbst und Winter



Die Regeln:
Jeder, der mitmacht, zeigt einmal pro Woche einen positiven Moment aus der kalten Jahreszeit. Das kann ein Bild sein, ein Gedicht, eine Geschichte oder was Euch sonst so einfällt – es muss natürlich irgendwie zum Herbst oder Winter passen.

Der Beitrag sollte einmal in der Woche zwischen Montag und Freitag gebloggt werden.

Das Projekt startet am Montag, den 12. Oktober und geht zunächst mal bis zum Winteranfang, also dem 21. Dezember 2009. Ob wir anschließend noch weiter machen, können wir dann entscheiden.

Der Sinn der Aktion soll sein, dass wir uns die Schönheit auch dieser Jahreszeiten deutlich machen, sie bewusst erkennen und uns nicht zu sehr `runterziehen lassen.
Es wird sicher eine Herausforderung, wenn wir im November 2 Wochen Dauerregen und Kälte haben…..aber gerade dann macht diese Aktion Sinn :-).
Ich werde eine extra Seite einrichten und die Teilnehmer dort verlinken. Den Link dieser Seite gebe ich noch bekannt.

:: Hier ist der Link zu der Seite ::



Meldet Euch bitte hier in den Kommentaren oder per Kontaktformular, wenn Ihr teilnehmen möchtet.

Schön wäre es natürlich, wenn Ihr in Euren Blogs ein wenig Werbung macht, damit wir alle viele schöne positive Momente zu sehen bekommen.

Natürlich kann man auch später jederzeit einsteigen.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme :-).

Auf die Schnelle habe ich schon mal 3 kleine Logos gebastelt:









Passend dazu heißt beim Projekt 52 das Thema in dieser Woche:

Goldener Herbst

Da hab ich ganz aktuelle Fotos – einfach in die Bäume hinein fotografiert…..















Jetzt weiß ich auch, warum ich in den letzten Nächten so unruhig geschlafen habe - es ist Vollmond. Wie ist das bei Euch? Schlaft Ihr schlechter bei Vollmond oder vielleicht sogar besser?



Foto von Montagmorgen





Mögest Du warme Worte an einem kalten Abend haben,
Vollmond in einer dunklen Nacht
und eine sanfte Straße auf dem Weg nach Hause.
(Irischer Segenswunsch)



*******


Ich wollte Euch noch erzählen, was wir am Samstagnachmittag gemacht haben. Einige haben genau richtig geraten – wir waren im Hochseilgarten. Es war richtig klasse!

Nach einer kurzen Begrüßung, mussten wir ein Formular ausfüllen und wurden entsprechend mit Sicherheitsgeschirr und Helm ausgerüstet. Anschließend bekamen wir eine kurze Einweisung und konnten dann losklettern.
Es gab 5 Bahnen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen.







Ich musste mich erst mal an die Technik an sich gewöhnen. Welcher Haken wann wohin geklickt werden musste – damit hatte ich zuerst meine Probleme ;-).
So stand ich dann auch einmal komplett ungesichert auf einem der Bäume……das haben die Aufseher aber sofort gesehen und gerufen.







Ich sage Euch, es war gar nicht so einfach. Einige Male bin ich doch an meine Grenzen gekommen und habe überlegt, nicht weiter zu klettern. Aber dann hätte mich jemand von den Guides abseilen müssen und die Blöße wollte ich mir dann doch nicht geben ;-).

Schwierig waren für mich zum Beispiel der Schlitten und das Bobbycar. Man musste sich hinein setzen und auf zwei dünnen Seilen auf die andere Seite fahren:











Auch die Kletterwand in luftiger Höhe war nicht wirklich etwas für mich ;-).

Ich habe ziemliche Höhenangst und die galt es natürlich erst einmal zu überwinden. Außerdem braucht man doch einiges an Kraft, vor allem in den Armen. Ich hatte die nächsten 2 Tage einen Muskelkater, der nicht von schlechten Eltern war.

Diese Fotos habe ich immer gemacht, wenn ich gewartet habe, das der Weg frei wurde. So konnte ich auch immer gucken, wie die anderen die jeweilige Übung gelöst haben:



Das hat alles wie verrückt gewackelt….





Am Ende jeder Tour musste man sich nach unten „abseilen“. Wenn man nicht aufgepasst hat, war die Landung sehr unsanft…





Die schwerste Tour habe ich nicht mehr mitgemacht. Da ging es bis auf 13 m hoch, es war recht windig und die Bäume sind ganz schön geschwankt. Außerdem konnte ich einfach nicht mehr, hatte keine Kraft mehr in den Armen.
Schatz war mutig und hat die „blaue Route“ noch mit durchgezogen, echt klasse!

Die folgenden Bilder zeigen ihn, ich habe sie von der sicheren Erde aus fotografiert ;-):



Der Aufstieg….





In 13 m Höhe ging es dann weiter













Nur fliegen ist schöner….;-)





Ich kann Euch einen Besuch in so einem Hochseilgarten wirklich empfehlen! Es ist mal etwas ganz anderes und man wird wirklich gefordert.

Viele Grüße an Euch!

Katinka 07.10.2009, 06.23 | (38/0) Kommentare (RSS) | TB | PL