Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Ausreißer A.hanti, Aktion Farbe bekennen, Award, 31 Insektenfotos, privater Rückblick Teil 2


Hattet Ihr ein nettes Wochenende? Ich hoffe doch!
Das Wetter war ja richtig schön, am Tag sonnig und warm und nachts hat es geregnet, zumindest bei uns.
Wir haben noch mal einige Pflanzen für den Garten gekauft, so nach und nach sieht alles immer schöner aus. Als wir das Haus vor einem Jahr gekauft haben, haben wir uns vorrangig um den Innenbereich gekümmert, da war genug zu tun ;-). In diesem Jahr ist nach und nach der Garten dran.



K.imba





Am Freitag hat unser Katerchen A.shanti seinen ersten Schutzengel verbraucht. Als Schatz nach Hause kam, hat er A.shanti vor unserem Haus in Richtung Nachbarn laufen sehen. Also hat der Kater unseren Garten verlassen. Allerdings vermuten wir, dass er in den Heizungsschuppen (der normalerweise zu ist) geschlüpft ist und als er nicht mehr raus konnte, auf der anderen Seite durchs Fenster geklettert ist und so beim Nachbarn war.
Naja wir wollten ihn wieder in den Garten holen und sind ihm hinterher gegangen. A.shanti fühlte sich nicht sehr wohl in der „großen weiten Welt“, er war panisch und hat laut miaut. Als wir ihn einsammeln wollten, hat er sich erschrocken und ist in vollem Tempo auf die Straße gelaufen. Genau in dem Moment kam ein Auto…..
Ich habe nur noch wie erstarrt da gestanden und gedacht, NEIN bitte nicht.
Er hat es geschafft, aber es war knapp, ganz knapp.
Ich weiß, jetzt werdet Ihr sagen, so ist das nun mal mit Katzen, die draußen sind. Aber ich hatte einfach gehofft, dass sie bei uns bleiben und wollte ihnen etwas Freiheit und Abwechslung bieten.
Mal sehen, ob der kleine Ausbrecher jetzt genug hat von weiteren Abenteuern, ich hoffe es!
Jetzt am Wochenende blieb er wieder komplett im Garten - ohne weg zu wollen, obwohl wir und die Tiere fast die ganze Zeit draußen waren.



A.shanti





Wie gewohnt kommen jetzt Bilder für die beiden Fotoprojekte:

Projekt „Farbe bekennen“

Tag 10 (heute) ist die vorgegebene Farbe: Blau



Eine Skulptur aus Glas auf der Insel Murano-Venedig





Ausblick am Kap der Guten Hoffnung





Eine „leuchtende Gitarre“. Sie ist nicht mehr im Einsatz, ich habe sie extra vom Dachboden geholt, damit ich nicht nur Archivfotos habe





Da ich morgen sicher nicht bloggen werde, kommen meine Beiträge für „Farbe bekennen“ und „31 Insekten“ bereits heute, es ist ja schon fast Montag ;-).

Tag 11 ist die vorgegebene Farbe: Dunkelblau



*Prost*





Ein blauer Kugelschreiber





Kerzenhalter





Die liebe Elke hat einen Award für mich, vielen lieben Dank!







Da ich mich nicht entscheiden kann, wem ich den Award weiter gebe, lasse ich es. Ich finde alle Blogs, die ich regelmäßig besuche, lesenswert.



Und 2 Insektenfotos für Falk. Projekt „31 Tage – 31 Insekten oder Spinnen“












Und noch schnell die Fortsetzung von meiner „Geschichte“ gestern
Rückblick…
vor etwas mehr als 3 Jahren….
…..
So vergingen die Stunden. Der Trainer und ich waren uns weiterhin nicht sonderlich sympathisch, aber das Verhältnis war ok und wurde nach und nach sogar etwas besser. B.alou fand ihn klasse und freute sich immer riesig, ihn zu sehen, was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wirklich verstehen konnte ;-).
Doch so richtig konnte ich das Gelernte nicht in den Alltag übernehmen. Als mir B.alou schließlich an 3 hintereinander folgenden Tagen im Feld abhaute und sich sehr weit entfernte, überwand ich meinen Stolz, sprach den Trainer an und bat ihn, mir zu helfen.
Ich weiß es noch ganz genau: Es war Samstag nach dem Training als ich ihn ansprach. Er hörte sich meine Probleme an und fragte, ob wir noch schnell einen Kaffee trinken wollen, um alles zu besprechen. Aus diesem „kurzen“ Kaffee trinken wurde ein sehr intensives Gespräch, das mit Hunden gar nicht mehr viel zu tun hatte. Wir merkten beide, da passiert was zwischen uns.....es war eine eigenartige und sehr spürbare Spannung, die uns beide völlig überraschte.
Auf dem Nachhauseweg war ich ziemlich aufgeregt und hatte ganz kleine Schmetterlinge im Bauch ;-).
Schon am nächsten Tag schrieb er mir eine Mail, abends telefonierten wir lange und verabredeten uns für den nächsten Tag, um über B.alous Jagdtrieb zu sprechen....jaja ;-).
Seit diesem Abend sind wir zusammen, es begann eine chaotische, verrückte und wunderschöne Zeit, in der ich oft sehr traurig aber auch überaus glücklich war. Da kann ich jetzt aber nicht näher drauf eingehen….
Nach 4 Wochen unterschrieben wir den Mietvertrag für ein Reihenhaus und nach 6 Wochen sind wir zusammen gezogen.
Im letzten Jahr haben wir uns unser Häuschen gekauft.
Rückblickend kann ich nur sagen, ich habe es nicht bereut. Es war oft nicht einfach und es werden noch einige Schwierigkeiten auf uns zukommen. Dennoch bin ich sicher, dass wir es schaffen und hoffe, dass wir gemeinsam alt werden. Wer hätte gedacht, dass der „böse“ Hundetrainer der Mann wird, mit dem ich mein restliches Leben verbringen möchte?

Übrigens: B.alou läuft heute fast nur ohne Leine und hört wirklich gut - bei Schatz sowieso -aber auch bei mir.
Ich kann beide Hunde davon abhalten, hinter laufendem Wild her zu rennen, das wäre vor drei Jahren undenkbar gewesen.

Bei vielen Hunden läuft die Erziehung über die normale „Leckerchen-Schiene“ sehr gut aber eben nicht bei allen. Mein Problem war, dass ich B.alou nicht eindeutig gezeigt habe, wer Chef ist. Bei L.ia war das nicht nötig, da lief es einfach. Es gibt nun aber Hunde, die brauchen eine klare Rangordnung, sonst fühlen sie sich unsicher und versuchen selbst, das Alphatier zu werden. Das kann nicht funktionieren. Zum Glück haben wir ja die Kurve gekriegt und jetzt funktioniert unser Zusammenleben einwandfrei.



“Tja, da habe ich Frauchen und Herrchen wohl erfolgreich verkuppelt“ ;-))





Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch, spätestens morgen komme ich Euch wieder besuchen :-).

Katinka 10.05.2009, 22.34

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

22. von Jeany

das war aber einen schöne geschichte, da weis ich noch nicht mal mehr wie die Fotos aussahen, toll, richtig spannend zu lesen. :) So, jetzt lese ich nur noch weiter, aber schreibe nichts mehr auf, sonnst denkst te, die ist aber verrückt GGGLG, jeany

vom 15.05.2009, 18.26
21. von Lemmie

Hallo Katinka!
Deine Fotos zu den einzelnen Farben des Projektes sind super.
Lieben Gruß
Lemmie

vom 14.05.2009, 19.29
20. von Elke

Liebe Katinka,

wunderschöne blaue Aufnahmen..
ganz besonders schön diese Skulptur aus Glas hats mir angetan.

Katzen sind für Modell stehen,wie geschaffen scheint es mir..*schmunzel

Oh toll, du bist auch auf der Insel Murano-Venedig gewesen..
Auf einer unserer Tagungen (berufsbedingt) in Venedig, haben wir an einem Tag mal Pause gemacht, und einen Ausflug per Boot dorthin gemacht..

Danke fürs teilhaben lassen an der "Geschichte" Rückblick..
ich wünsch Euch von Herzen alles Liebe für die weitere Zukunft..

Liebe Grüsse,Elke

vom 13.05.2009, 16.55
19. von eve

Ach ist das eine schöne Geschichte! Auch wenn ich mir vorstellen kann, dass GAR nicht einfach war.

Ich hoffe, es klappt mit Ashanti und dem Garten.
Liebe Grüsse

eve

vom 12.05.2009, 13.39
18. von Angie

Da bleibt mir das Herz gleich mit stehen. Das ist schrecklich, wenn man an der Strasse wohnt, kenne ich auch. Da muss man sich genau überlegen, wie man das macht.
Wunderschöne Bilder hast du wieder für uns mitgebracht.
Ich habe Hundeerziehung 1972 gelernt, aber noch ohne Leckerlie, das geht meines Erachtens viel besser. Habe sehr gute Erfolge erzielt, grad bei Problemhunden.
Aber da scheiden sich die Geister. *ggg*
Dein Hund ist ja ein Schauspieler!? Wier er in die Kamera schaut, schnukelig!
LG
Angie

vom 12.05.2009, 12.21
17. von Falk

Schöne Fotos :)

Niedlich sind sie - Deine Katzen! :) Dein Hundchen natürlich auch ;)

Tiere, die in einem trauten Heim gewohnt sind, dass keine Gefahr droht, sind natürlich draußen einem höheren Risiko ausgesetzt als solche, die von Anfang an die Gefahren kennen, die dort drohen ;) Wobei immer ein gewisses Risiko bleibt ;)

Liebe Grüße
Falk

vom 12.05.2009, 07.54
16. von Helmut

Watt mutt das mutt, pflegen die Menschenim Norden zu sagen. Tja, junge Frau so spielt manchmal das Leben eben. Und ich freue mich für euch... Ich denke du bist deinem Hundi dankbar, daß er sooo "böse" war.... :ok: :ok:
Hab eine gute Zeit...
LG
Helmut

vom 11.05.2009, 21.40
15. von kalle

Hi katinka,

deine dunkelblauen bilder sind berauschend - besonders der Prosecco :ok: . Aber auch die Schmetterlingsbilder...und der Gitarre ist super. :D

Eine Katze hat neun leben, und die braucht sie auch, denn ihre touren können in der tat nervenaufreibend sein. Gut, dass der Schutzengel sie bewacht hat ;) ,

liebe Grüsse Kalle

vom 11.05.2009, 21.31
14. von Die Schlafwandlerin

Hallo liebe Katinka,

das ist ja eine schöne Geschichte, dass du deinen Schatz so kennen gelernt hast.
Ja, Tiere spüren wohl schon immer viel früher, was/wer Herrchen gut tut. :-)

Deine Fotos sind wie immer bezaubernd, schön blau.

Puh, ich habe auch immer Angst, dass meine Katze mal aus dem Fenster springt. Bisher macht sie es nicht, mal schauen.

Ich wünsche dir eine schöne Woche,

liebe Grüße,
die Wandlerin

vom 11.05.2009, 21.13
13. von Rinaa

Deine BLAU gefallen mir gut - besonders das Kap, meine "alte Heimat"...
ich bewundere wie viele Themen du in einen einzigen Artikel kriegst!
Gruss, Rinaa

vom 11.05.2009, 20.05
12. von Elfe

Ein wenig habe ich es geahnt, dass die Geschichte so ausgehen könnte, aber nur ein wenig *lach*. Das hat B.alou ganz schlau eingefädelt.
Da hattet Ihr wirklich Glück im Unglück mit A.shanti, hoffentlich bleibt er jetzt im Garten.
Das Blau ist traumhaft, speziell das Meer.
Liebe Grüsse in den Abend
Elfe :)

vom 11.05.2009, 19.51
11. von Nicole

... da mußt Du dem Ausreisser mal noch intensiv ins Gewissen reden.
Rübchen mußte ich dieser Tage auch mal wieder ins Gebet nehmen, hab sie nämlich erwischt, wie sie ohne nach links und rechts zu sehen über die Straße gesaust ist... da bleibt einem das Herz stehen.
Das Blau ist sehr beeindruckend.
Und B.alou komm ich mir mal ausleihen
;-))
lg und eine schöne Woche
Nicole

vom 11.05.2009, 18.50
10. von Gwen

:-))der Hundetrainer hat nicht nur Hunde im Griff ;) er hatte auch ein glückliches Händchen für das schöne Geschlecht. :ok: Liebe Grüße, Gwen

vom 11.05.2009, 18.38
9. von Bini

Ach Du liebe Zeit... da wär ich sicher auch fast gestorben vor Schreck, wenn ich meine Katze beim "auf die Straße laufen" hätte beobachten müssen. Das ging mir bei den ersten Wanderschaften von meiner genauso. Ständig hab ich sie zurückgerufen. Mittlerweile ist sie 13 Jahre alt und lebt noch. Aber wir wohnen auch in einer eher ruhigen Straße, obwohl hier auch manchmal ganz schön "geheizt" wird. Ich denke, so lange die Katzen nicht in Panik plötzlich auf die Straße rennen passiert auch nichts. Sie können das selber sehr gut einschätzen, wissen dass Autos Gefahr bedeuten. Deine Kater sollten auch keinen Grund haben, die Straße zu überqueren, außer ihr lasst sie auch tagsüber und nachts draußen, und sie meinen stromern zu müssen. Wenn ihr da seid, dann werden sie auch in eurer Nähe bleiben. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

LG an Dich!
Bini ;)

vom 11.05.2009, 18.02
8. von

Liebe Katinka,
was für eine tolle Geschichte....
Wie schön, wenn man von einem Menschen sagen kann, das man mit ihm alt werden möchte. Ich wünsche euch ganz viel Liebe und Vertrauen für die Zukunft.
Dein Katerchen hatte riesiges Glück. Ich denke, das er jetzt erst einmal die Nase voll hat, und im Garten bleibt.
Gruss Linda


vom 11.05.2009, 17.08
7. von Anke

Liebe Katinka,
auch ich finde deine Bilder wunderschön!

Deine Geschichte auch und ich hoffe, dass ihr noch viele , viele Jahre glücklich seid. Das wünsche ich dir/euch.

Liebe Grüße, Anke

vom 11.05.2009, 16.37
6. von Lucki

Hola Katinka,
bei Blau habe ich mich ja schon geoutet. Dass A.shanti Dusel gahbt hat wissen wir beide, das kann wirklich schnell ins Auge gehen, ist ja gut gegangen!!
Aber die Geschichte mit dem Happy End, die finde ich einfach rührend schön. Da wünsche ich Euch Beiden alles Glück dieser Welt, dass Dein Wunsch in Erfüllung geht - bei bester Gesundheit!!!
♥lichst Lucki

vom 11.05.2009, 13.37
5. von Elke (Mainzauber)

Hallo liebe Katja,
deine Bilder heute sind allesamt wunderschön, die blauen faszinieren mich total. Und ich bin mit dir froh, dass dein Katzl einen Schutzengel hatte! Deine Geschichte lese ich heute Abend, da muss ich wohl auch nochmal was nachlesen. Hab einen guten Tag -
Elke

vom 11.05.2009, 12.32
4. von Paleica

ich würde mal sagen, bei soviel blau wie du gefunden hast waren die badezimmefliesen nicht mehr wirklich von nöten (=
ganz besonders gefällt mir das bild vom kap der guten hoffnung. wunderbar!

vom 11.05.2009, 12.24
3. von katerchen

PUUH Katinka..das ging ja gut mit dem Katzenkind..
hoffe wirklich das wars mit ich renne weg.Pauli hat am Wochenende auch seinen ersten Ausflug über die Straße gehabt,aber da war nichts.Habe es zufällig gesehen,raus und dann kam er in Richtung Heimat...freu
Deine /Eure Geschichte..JA toll.
Farben /Insekten schöne Bilder...wie gewohnt bei Dir.(ALLE)
einen tollen Start in und durch die Woche wünscht das katerchen

vom 11.05.2009, 09.20
2. von Aiko

Hallo liebe Katinka -
wie immer bin ich begeistert von den "ins Bild" gesetzten Motiven. Dazu dieses Blau, ich liebe die Farbe sehr - aber nur am Himmel und im Garten ;) ;)
Ansonsten sind alle Erdfarben und rot meine Lieblingsfarben. Die Welt dreht sich und damit auch immer wieder die eigene Geschichte: Filmreif diese - Deine - Eure gemeinsame Geschichte - sehe schon das dicke Drehbuch und das Happy End. Jedes Ding hat zwei Seiten - wir Menschen schleppen auch immer ein Püngelchen Traurigkeit oder Schwierigkeiten hinter uns her - das gehört dazu - auch zu Eurer eigenen Glücksbringergeschichte.
Schön erzählt und dann freue ich mich sicher auch über das Riesenglück von A.shanti - pooooooh - da hat sie tatsächlich nicht nur "Schwein" sondern auch einen Schutzengel gehabt. Den brauchen Katzen allemal - auch wenn sie angeblich 7 Leben haben.
Dein Foto von Balou ist wie immer typisch - ein Schlitzohrblick!!
Wuff und ganz liebe Grüsse zu Euch und eine schöne Woche, ich denke es bleibt trübe und damit keine Chancen auf so wunderschöne Schmetterlinge :( Aiko und sein Frauchen Annemarie ;)

vom 11.05.2009, 07.54
1. von Ocean

Guten Morgen, liebe Katinka :)

jetzt bin ich aber sozusagen sprachlos *gg* also mit SO einem Ende deiner Geschichte hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet .. dachte echt, es geht nur um B.alou ...

super :) da hat er es wirklich geschafft, Euch zu verkuppeln. Wieder ein Beispiel, wie oftmals das scheinbar Negative auch sein Positives hat. Ich wünsch Euch beiden weiterhin alles Gute und eine tolle, spannende Zeit zusammen :ok:

Ein Glück, daß der "Ausflug" von A.hanti nochmal glimpflich verlaufen ist! deinen - euren Schreck kann ich mir gut vorstellen ..puh. Daumendrücker, daß er nun immer im Garten bleibt!

Die Fotos sind ja wieder genial :) was für ein Blau ..und der Pr.osecco ..hmmm - mag ich auch gern ;)

Der untere Schmetterling (?) ist ja gut getarnt *g* wie ein Blatt.

Und B.alou's Blick .. herrlich :)

Ich wünsch dir einen schönen Wochenstart, ganz liebe Grüsse an dich *winke*
Ocean :)




vom 11.05.2009, 05.43