Kurz bemerkt


Meine Homepage:

 


Eigene Projekte:

Projekt „Schöne Momente im Herbst und Winter“ 2011/12:




Aktion „Wir locken den Frühling“:




minibar:
ich hoffe, dir geht es gut, liebe Katinka. Ma
...mehr

Buchstabenwiese:
Öhm, ich habe die Daten in meinem vorherigen
...mehr

:
Hallo, liebe Katinka,vermutlich guckst du gar
...mehr

hack:
Liebe Grüße Kerstinvom 08.03.2012, 06.25Hier
...mehr

:
die bilder sehen echt aus
...mehr

2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Projekte, bei denen ich mitmache:

Wöchentlich:






Monatlich:













Alle 2 Wochen:





RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Ehrenwort-Spielraum, Barbie Geburtstag, Tagsebilder


Beim Ehrenwort heißt das Thema in dieser Woche:

Spielraum

Mein erster Gedanke war – klar – ein Spielplatz.
Aber davon bin ich schnell ab und mir ist etwas anderes eingefallen:



Eines der unzähligen Spielcasinos in Las Vegas….Spielraum für eine Menge Menschen…..





******



Gestern habe ich zufällig gelesen, dass die Barbie Puppe am Freitag ihren 53. Geburtstag gefeiert hat.
Das hat mich einen Augenbliick in meine Kindheit zurückversetzt.
Die Barbie hat mich einige Jahre begleitet, ich habe unheimlich gern mit ihr gespielt.
Im Laufe der Zeit tummelten sich an die 10 Barbiepuppen, 2 Barbiemänner (ich glaube, die hießen Ken), diverse Haustiere, Möbel, Kleider, Accessoires und und und bei mir im Zimmer. Ich habe die Puppen mit in den Garten genommen, in die Badewanne, habe sie frisiert und immer neue Geschichten erfunden.
Sie haben mit und bei mir gelebt, geliebt, gelitten und gelacht – ich war eben in der Beziehung ein typisches Mädchen :-) - obwohl ich auch mit Autos gespielt habe und viel draußen war.

In Deutschland hat die Marke Barbie einen Bekanntheitsgrad von 100%. Durchschnittlich besitzt jedes Mädchen 7 Barbie-Puppen. Statistisch gesehen werden drei Barbie-Puppen pro Sekunde verkauft.
Sogar Karl Lagerfeld hat schon mal ein Outfit für die Barbie entworfen – das besaß ich allerdings nicht;-).



******



Die ganze Woche habe ich so viele Projektfotos gebloggt, dass meine Tagesbilder völlig auf der Strecke geblieben sind.
Ich habe zwar fotografiert aber bis gestern schlummerten die Bilder noch in der Kamera. Nun sind sie wach und werden heute gebloggt :-)

Jeden Tag ein Bild - meine Tagesbilder:



64/366 - 04. März 2012:

Am letzten Sonntag wurde uns ein sehr schöner Sonnenuntergang beschert (ein Bild aus der Serie habe ich in der letzten Woche schon gebloggt, dies sind weitere)




Es ist selten, dass ich von schönen Motiven nur ein einziges Bild mache *lach*, geht Euch das auch so?




65/366 - 05. März 2012:

Gut, dass ich sie VOR meinen Hunden gesehen habe. Wenn sie so nah sind, leine ich doch lieber an…..




66/366 - 06. März 2012:

L.ia macht Fußpflege ;-).
Ihr Fuß sieht übrigens ganz gut aus. Die Wunde hat sich geschlossen, es ist nur noch eine leichte Rötung zu sehen.
Manchmal leckt sie noch daran aber sie hat nicht mehr diesen extremen Drang dazu.
Ich warte noch ein paar Tage, wie es sich weiter entwickelt und entscheide dann, ob ich noch einmal zum Tierarzt gehe. Momentan sieht es zum Glück so aus, als sei das nicht nötig.




67/366 - 07. März 2012:

Neue Tulpen für die Küche, wenn es draußen schon so trist ist. Die Farbe gefiel mir sehr.




68/366 - 08. März 2012:

Im Wald….




69/366 - 09. März 2012:

Ich habe sie eine ganze Weile beobachtet, hat Spaß gemacht, ihnen zuzusehen.....manchmal wäre es doch schön, so frei zu sein......




70/366 - 10. März 2012:

Am Samstag war wieder Gartenarbeit angesagt. Herr Kurzbemerkt hat diesen Baum gefällt. Wir haben lange überlegt, ob wir das machen sollen, denn es ist ja schon irgendwie traurig.
Aber dieser Baum hat mit seinen "Blüten" immer die Terrase vollgeschmiert und im Früh- und Spätsommer die Sonne auf der Terrasse genommen. Auch der Fernsehempfang war durch ihn gestört, wenn es windig war.
Nun ist er weg und irgendwie wirkt der Garten gleich viel heller.




Fertig für den Abtransport zum Osterfeuer. Das restliche Holz nehmen wir für den Ofen und…..




…als Hocker für unsere Feuerstelle unterm Kirschbaum. Die Hocker müssen zwar noch ein bisschen bearbeitet werden aber man sieht schon, wie es werden soll.




B.alou war die ganze Zeit mit im Garten und hat die Arbeiten überwacht ;-)




Ich sehe schon, Herrchen, Du hast das alles im Griff und brauchst mich nicht mehr




Dann kann ich ja beruhigt ein Nickerchen machen, denn Gartenarbeit strengt an!





******



Frühlingsgefühle sind leider an diesem Wochenende nicht aufgekommen, das Wetter war grau und trüb.
Nun wird uns wieder Hoffnung gemacht – ab Donnerstag soll der Frühling Einzug halten, nunja, ich bin gespannt ;-).

Habt einen wunderbaren Sonntag!

Katinka 11.03.2012, 10.17

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

26. von Frau Fröhlich

Barbies waren die einzigen Puppen, mit denen ich überhaupt gespielt habe. Ansonsten habe ich Puppen eher gehasst ... ich fand sie einfach doof.

Allerdings hatte ich nur eine Barbie und keinen Ken.

Ich habe mich immer mit einer Freundin verabredet und wir haben Barbie und Ken (den hatte sie) ein Leben gegeben. Sie hatten ihr Domizil in einem riesigen Puppenhaus bei meiner damaligen Freundin *ggg*

Allerdings war das eher so eine Phase, denn ich war schon immer eher der Rausgeh-Typ. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Wir waren eigentlich immer unterwegs. Außerdem hat meine Hundeleidenschaft schon sehr früh angefangen und ich habe so etwa mit 10 Jahren angefangen, mit festen Pflegehunden spazieren zu gehen und das ist bis heute ja auch so geblieben ... nur habe ich heute mehr Ahnung :D

vom 24.03.2012, 15.21
25. von m.

las vegas ist toll ... und so viel mehr als nur die spielhallen ... ehrlich ... ich mag las vegas ... sehr-sehr gern sogar ...

und die barbie ... ja ... ich hab als kind auch mit ihr gespielt ... und zum glück hat meine mutter meine puppen nicht weggegeben ... die hab ich noch ...

ich wünsch dir eine gute woche.

die m.

vom 12.03.2012, 23.08
24. von Klaus

sieht schon toll aus-Las Vegas, übrigens hatte ich als Junge damit nichts am Hut, aber ich glaube, wir hätten es uns auch nicht leisten können, als Jahrgangskind 1942, eine Kindheit im üblichen Sinne hatte ich nicht, ich wünsche eine gute Woche, KLaus

vom 12.03.2012, 14.50
23. von Elke

Dürft ihr solche Bäume einfach fällen? Bei uns müsste dazu erst ein Antrag gestellt werden, der dann auch gleich nochmal 100 Euro kostet und dann ist immer noch nicht sicher, ob die Genehmigung zum Fällen überhaupt erteilt würde. - Die Bilder von B.alou sind echt niedlich. - Ich wünsche dir eine gute Woche ... liee Grüße -
Elke

vom 12.03.2012, 10.01
22. von namimosa

oho, las vegas passt wirklich perfekt zu diesem thema! :)

was barbies angeht war ich auch ein typisches mädchen. wir hatten auch noch die alten puppen von meiner mama und deren klamotten daher ist bei uns so einiges zusammen gekommen. damit konnte ich mich wirklich stundenlang beschäftigen.



vom 12.03.2012, 09.33
21. von Susanne

Oh ja, mit Barbie habe ich auch gespielt. Das sie ihren 53. Geburtstag hatte, wusste ich aber nicht. Verkaufe gerade 3 alte Barbie-Puppen bei e-bay. ;)
Deine Sonnenuntergangfotos sind wieder sehr schön geworden! Danke dass Du sie uns nicht vorenthalten hast! Die Rehe auch!!!

Viele liebe Grüße an die ganze Frau :D
Susanne

vom 12.03.2012, 08.22
20. von katerchen

Hallo Katinka
bin wohl nicht in dem Alter gewesen..diese Puppen mochte ich nie.komische Gestelle waren das immer für mich.Puppen ja,aber nie die.
Ein Baum.es ist immer wie wenn jemand stirbt für mich..etwas stimmt mich traurig.
Pfote,gut das nun ein Fortschritt sichtbar ist.
Himmel,ich muss auch immer VIELE Bilder machen..(egal ob es nun der Himmel ist.)
Serienknipser..grins.
LG zum Wochenstart vom katerchen der auch auf den richtigen Frühling wartet


vom 12.03.2012, 07.11
19. von Aiko

Hallo liebe Katinka, ganz ehrlich - ich habe schon ein schlechtes Gewissen, es gab soviel um meine Ohren und Frauchen kam kaum noch zum Nachlesen....das wird sich die nächsten Tage aber schlagartig ändern. Sie hat es versprochen....muss sie doch alles ganz genau über meine Blogkumpels nachlesen....und mir berichten. Hier soll es wärmer werden - das nächste Wochenende bringt bestimmt die Wende. :)
Eine gute Woche wünsche ich Dir und der Fellbande.
Wuff und LG Aiko

vom 11.03.2012, 22.21
18. von Helmut

Diese Situation macht immer Lust auf mehr.. deshalb kann ich vom Sonnenuntergang NIE genug kriegen.... :ok: Tja und was ist aus deiner Barbie-Puppensammlung geworden? Hast du sie noch immer? Ja, genau: wenn der Frühling nicht kommen will, dann helfen wir einfach nach - mit Blumen. OOOHHH, im Hause Kurzbemerkt wurde auch ein Kettensägenmassaker veranstaltet. wie gut, daß es die Osterfeuer und einen Ofen gibt für den man Holz benötigt.
Salut
Helmut

vom 11.03.2012, 21.17
17. von Annchen

ich bekam meine erste Barbie im Krankenhaus, als ich ne Polypen-OP hatte. Es war die Ballerinabarbie, wo ich mir wochen- oder monatelang die Nase im Schreibwarenladen platt gedrückt hatte.
Es sollte meine einzige bleiben ...

Komm gut in die neue Woche,
Annchen

vom 11.03.2012, 20.59
16. von Buchstabenwiese

Hallo, liebe Katinka, ich lasse mal wieder ein paar liebe Grüße da.
Es freut mich, dass es L.ia besser geht. Hoffentlich bleibt es auch so bzw. hoffentlich ist es bald ganz in Ordnung.
Pepper hat zurzeit auch irgendwas, am Popo. Er hatte sich tagelang auffällig viel geleckt. Hatte ihm schon eine Wurmtablette verabreicht. Danach war es etwas besser, aber nicht ganz weg. Heute ist da irgendwas aufgegangen und es hat geblutet. Im Moment sieht es aber wieder ganz gut aus. Wir haben es vorsichtshalber desinfiziert. Hmmm... ich habe keine Ahnung, was das sein soll. Was in den Büchern steht, passt alles nicht. Ein paar Tage warten wir noch, ob es jetzt weg geht, bevor wir uns zum Tierdoc aufmachen. Er hat sonst nichts, ist munter, der Hunger hat auch nicht gelitten :) und er springt lebendig durch die Gegend. Nur die Düfte der läufigen Hundedamen nerven zurzeit arg. Grrrrrrrrr. :(

B.alou ist wieder supersüß auf den Fotos. :)

Ich war übrigens auch der totale Barbiefan. :)

Die Tulpenfarbe gefällt mir auch sehr. Ich hätte mir genau diese Farbe am Freitag auch fast gekauft, habe dann aber die schönen pinkfarbenen gegriffen. :)

Liebe Grüße und einen wunderbaren Wochenanfang wünsche ich dir,
Martina

vom 11.03.2012, 19.54
15. von Kerstin

Hallo liebe Katinka,

es wäre gelogen wenn ich sagen würde ich hätte nie eine Barbie gehabt ;-) Aber ich hatte da nur kurzfristig meinen Spaß dran - und fand es immer doof wenn Freundinnen nur Barbie spielen wollten. Anziehen, Ausziehen, Frisieren, Anziehen, ..... fand ich schrecklich *ggg* Ich war da eher mit den Jungs unterwegs z. B. beim Playmobil
Freut mich dass es der Pfote besser geht :ok: und ich drück die Daumen dass es bald vollständig verheilt ist!
Ja mit dem Baum ist schon sehr traurig, aber wenn er Euch so sehr beeinträchtigt habt wars wohl eine gute Entscheidung. Und ihr habt ja dann dauerhafte Erinnerung an Ihn, wenn ihr den Stamm als Sitzgelegenheit nutzt.
Einen guten Start in die Woche!
LG Kerstin

vom 11.03.2012, 19.50
14. von Meerwölfin

..hach, mein Lieblingsmotiv .. bitte kraul B.alou doch mal wieder von mir ;)

guten Abend, liebe Katinka,

das weckt Erinnerungen - Barbies hatte ich auch, allerdings waren es glaub ich nur drei Stück - eine honigblonde, eine platinblonde und eine brünette. Grins, das war der Hauptgrund, warum ich diese Puppen mochte: ihre wunderschönen Haare :cool: damit ließ sich so viel machen.

Super, dass L.ias Pfote wieder fast ganz OK ist :)

Oh ja ..ich mach auch immer mehrere Bilder von schönen Motiven. Der Himmel sieht ja herrlich aus!

Ich schick dir ganz liebe Abendgrüße ..starte gut in die neue Woche :)

die Wölfin

vom 11.03.2012, 19.09
13. von Birgitt

...tolle Idee, diese Hocker, liebe Katinka,
für mich wäre das Spielcasiono nichts, war einmal in Baden-Baden, aber das ist überhaupt nicht mein Ding...dann lieber ein schönes Brett- oder kartenspiel am Küchentisch...
bei uns war das Wetter ok, gestern gut sonnig, heute weniger, aber trocken...

lieber Gruß von Birgitt

vom 11.03.2012, 16.45
12. von Manu

Danke für die Infos zur Barbie. Faszinierend und erschreckend zugleich. ;)

Dein ehrenWORT-Bild ist super. Ich war mal in Atlantic-City im Casino. Also außerhalb, da ich "erst" 20 war durfte ich nicht rein. :(

Las Vegas muss ja der Hit sein!

LG

vom 11.03.2012, 15.13
11. von ck

Hallo Katinka,
Dein Sonnenuntergang ist wirklich sehr schön, solches Licht hat man nicht immer.
Barbie - nun ja ich hatte ja als Kind der DDR nicht solch eine Puppe, habe sie auch nie vermisst obwohl manch Exemplar den Weg über die Mauer gefunden hat. Meine Kinder hatten jeder 1 oder 2 Exemplare und ein wenig Kleider dazu. Mehr gab es aber nicht, die Accessoires waren mir in den Neunzigern noch zu teuer - und ehrlich gesagt zu rosa. Sie mussten immer improvisieren und taten es auch.
LG, Christiane

vom 11.03.2012, 15.03
10. von Mathilda

Dass Barbie schon 53 Jahre alt wurde, habe ich nicht gewußt, habe zufällig heute einen Beizrag von einer etwas ungewöhnlichen Barbie im Blog :D Viele Barbies hatte ich nicht und so richtig konnte ich auch nicht mit ihnen spielen, mich hat immer etwas anderes fasziniert, mehr draußen und auf Bäume klettern und das alles mit Kleid, zum Ärger meiner Mutter, denn das Kleid hat es oft nicht schadlos überstanden.
Wunderschöner Sonnenuntergang und Tulpen gibt es bei mir jede Woche. Lasse nie so viele Blätter an ihnen, dann welken sie zu schnell.

Hab noch einen schönen Sonntag und einen guten Wochenstart.

LG Mathilda :)

vom 11.03.2012, 14.41
9. von Helga

Liebe Katinka, ich bin noch ohne Barbie groß geworden, aber meine Tochter hat sehr viel damit gespielt. Deine schönen Bilder vom Hundi und vom Sonnenuntergang gefallen mir. Ich hab übrigens die gleichen Tulpen auf dem Tisch stehen ;)
Ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche!


vom 11.03.2012, 14.26
8. von Beate

Hallo Katinka,

ja die alte gute Barbie... ich hatte sie auch und weiß noch wie ich zu Weihnachten von meinem Opa damals, die Pferdekutsche, den Stall und das Pferd dazu bekommen hatte.... hach, ich war sooo glücklich....jeden Sommer wurde das Esszimmer zur Barbie-Welt... Meine Freundin und ich haben alles zusammen gestellt....
Wie geht es denn dem Hundi seiner Wunde?? hatte nichts mehr davon gelesen....

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag liebe Grüße Beate

vom 11.03.2012, 14.03
7. von minibar

Sonnenunter- und aufgänge sind immer faszinierend.
Schön, dass die Tatze endlich (hoffentlich) geheilt ist.
So eine Fällung von einem alten Baum fällt wohl niemandem leicht.
Aber was sein muss, muss halt sein. Udn wenn ich davon sogar Hocker habt, ist das doch eine tolle Erinnerung.
Die einen schönen Sontag ♥


vom 11.03.2012, 11.42
6. von Kerstin

Die Baumteil-Hocker finde ich eine super Idee. Macht sich prima neben Eurem Terrassenfeuer. Und ich glaube Dir auch gerne, dass das eine Menge Licht frei gibt, so einen großen Baum zu fällen. Ging uns mal so, wie der Nachbar eine riesige Tanne gefällt hatte, was aber schon ein etliche Jahre her ist. Heute ist in Nachbars Garten kaum noch was davon zu sehen, dass dort mal ein Baum stand.

Die Sonnenuntergänge sind wieder mal fantastisch und ich freue mich zu lesen, dass Lias Fuss jetzt fast verheilt ist. Schön!!

Dann war da noch die Barbie - da fühle ich mich auch gleich an meine Kindheit zurück erinnert. Mit einer Freundin habe ich Nachmittage lang ganze Häuser gebaut. Ich hatte ein Barbiepferd und auch ein Badezimmer. :) Ansonsten kann ich mich noch auf mindestens 5 Barbies, einen Ken und unzählige Klamotten und die kleinen bunten Schühchen erinnern. :) Das Tochterkind hat dafür verhältnismässig wenig mit Barbies gespielt.

Ich schicke Dir viele liebe Sonntags-Grüße,
Kerstin

vom 11.03.2012, 11.05
5. von ute42

Wunderschön, deine Aufnahmen. Einmalig, dass du die Rehe so aus der Nähe fotografieren konntest. Dein Sonnenuntergang ist auch wirklich schön und B.alou ist sowieso immer ein super Fotomodell.

vom 11.03.2012, 10.43
4. von moni

Liebe Katinka,
oh ja, Las Vegas ist auf jeden Fall eine Reise wert. Da würde ich jederzeit nochmal hinfahren und ein wenig "spielen"!
Die Rudel Rehe hast Du wirklich wunderbar eingefangen und das Waldmakro ist wunderschön.
Schön, dass es Deinem lieben Haustier jetzt wieder besser geht.
Einen guten Wochenstart und liebe Grüße
moni

vom 11.03.2012, 10.37
3. von Geli

wow Katinka, Las Vegas, mal noch ein Traumziel von uns, obs was wird---die Zeit wird es zeigen...

prima, dass die Wunde soeit verheilt ist und der Stromer nun wieder ruhiger leben kann...

ja und der Sitzplatz da, der imponiert mir ja sehr, da wünsche ich allen Drumherumsitzenden viel Freude wenns los geht...

einen schönen Sonntag noch, auch ohne Sonne--wir haben auch keine...

lG Geli

vom 11.03.2012, 10.27
2. von 19sixty

Schöne Motive fotografiere ich auch immer mehrmals. Das ist wohl noch eine Gewohnheit aus der Zeit der Kleinbildkameras, wo man nie wusste, ob das Foto was geworden ist, bis man die fertigen Abzüge in der Hand hatte.

Eine einzige Barbie gab es bei mir, meine Schwester hatte auch eine. Damit haben wir dann gemeinsam gespielt. Allerdings selten, denn ich war die meiste Zeit draußen mit den Kindern aus der Nachbarschaft.

vom 11.03.2012, 10.20
1. von Beate Neufeld

Liebe Katinka,
mir würde das auch im Herzen weh tun so einen Baum zu fällen oder besser gesagt fällen zu lassen ;-)
Aber ich kann die Beweggründe auch nachvollziehen.
Ich habe in meiner Kindheit auch mit Barbies gespielt, hatte einige davon. Am meisten Zeit und Freude haben eigentlich die Vorbereitungen zum Spiel gemacht, d.h. es wurde ausgiebigst eine Wohnung aufgebaut, mit vielen Zimmern und Mobiliar. Alles improvisiert, z,B, mit Tüchern die Räume abgestrennt und Zigarrenschachteln o.ä. als Schrank.
Oft kam es vor, dass wir mit dem Aufabu gerade fertig waren und meine Mutter schon zum Aufräumen mahnte, weil es schon so spät war :-)
Ich war allerdings auch oft draußen in den Feldern, habe auch mit Autos gespielt und Cowboy und Indianer etc., Rollschuhlaufen und dabei Parcours aufbauen war auch sehr gefragt.Ich glaube meine Mädchenphase kam relativ spät, und ich war lange KInd, da gab es schon einige von meinen Freudninnen die sich für Jungs interessierten, und ich hatte damit noch lange nichts am Hut.
Sei lieb gegrüßt von: Beate
Für die Pfaote von Lia wünsche ich weiterhin gute Heilung!

vom 11.03.2012, 09.32